Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
p.hase, Thomas Pernau (Ion), i-MiEV, Daniel Rh, Ralf Wagner, Matthias Rau, hefi, Ampera, Gerhard F, ION Oldenburg, ... und 8 weitere

Gänge B und C im C-Zero und iON aktivieren

Startbeitrag von Ralf Wagner am 02.10.2015 12:52

Kennt ihr das schon?


Das Video von Ralf Martin Tauer?
Gänge B und C im C-Zero und iON aktivieren


Ralf

Antworten:

Man versteht zwar, wovon er spricht. Aber seine Wortwahl (Gänge, Fahrstufen) ist für einen Elektroautofahrer unverständlich bzw. Verbrennungsmotor verseucht. Es handelt sich ja um unterschiedlich starke Rekuperation, also Bremsleistungsstufen ;)

von i-MiEV - am 02.10.2015 15:08
Interessant ist, dass die zusätzlichen Fahrstufen lediglich mechanisch blockiert sind. Durch Änderung der Schaltkulisse kann man die zusätzlichen Fahr / Rekustufen nutzen.

Ralf

von Ralf Wagner - am 02.10.2015 16:27
Ich habe meinen C-Zero vor 4 Wochen umgebaut.
War kein Problem.
Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 02.10.2015 19:04
Gratulation zum Umbau :spos: Ich frage mich nur, was sich die PSA-In-Genie-ure dabei gedacht haben, als sie diese Verhinderung von angepasstem rekuperieren beschlossen haben :rolleyes: Mir sind jedenfalls bisher französische Käufer nicht als sooo doof aufgefallen, dass sie nicht mit 3 statt einer Rekup-Stellung umgehen könnten :joke:

von i-MiEV - am 02.10.2015 20:02
wurde hier im forum bereits 2011 von thomas pernau und mir behandelt. aber niemand hats gemacht. einfach gleich den i-miev gekauft, war einfacher... :-)

von p.hase - am 02.10.2015 20:38
Zitat
i-MiEV
Ich frage mich nur, was sich die PSA-In-Genie-ure dabei gedacht haben, als sie diese Verhinderung von angepasstem rekuperieren beschlossen haben :rolleyes:


Hallo Walter!

Ein Politikum, denke ich: das Original muss mehr bieten als die Kopie. Das geht sicher von Mitsubishi aus, nicht von PSA. Und was ist billiger als ein anderes Plastikteil?


Martin

von me68 - am 03.10.2015 01:51
Zitat
Matthias Rau
Ich habe meinen C-Zero vor 4 Wochen umgebaut.
War kein Problem.
Gruß Matthias


na dann berichte mal. Ich habs nämlich auch versucht und irgendwann sein lassen weil die Demontage der Mittelkonsole finde ich nicht so einfach ist.

Thomas

ex Microcar
ex &hopp

von Thomas Pernau (Ion) - am 03.10.2015 19:33
Hallo Thomas
Die Mittelkonsole hat hinten am Getränkehalter und unter der kleinen Abdeckung vor der Handbremse eine Schraube.
Bei den beiden Clips unterhalb des Schaltknüppels dückst du mit einem kleinen Schraubendreher den Innenteil etwas rein.
Dann kannst du sie entfernen.
Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 04.10.2015 06:29
Hallo ,
als Neuling mit nem C-Zero möcht ich natürlich wissen :
Was bringen die zusätzlichen Rekuperationstufen
für mich,
für das Fahrzeug,
für die Batterie ?

viele Grüße aus dem Allgäu raime

von raime - am 07.10.2015 14:20
Hallo,

Die Fahrstufe B ist eigentlich für 'Berge'. Die selbe Fahrstufe gibt es auch im Prius (Bewirkt das der Motor zusätzlich zum Bremsen verwendet wird. Mit dem i-Miev kann man in der Stadt fast ohne zu Bremsen fahren. C Verwende praktisch nie. Die Beschleunigung ist in D ein bisschen besser als in B. Sonst gibt es keine Vorteile/Nachteile für Batterie oder Fahrzeug. Ich habe einen Tempomat eingebaut, der hält die Geschwindigkeit am genauesten mit D (+/- 4 km/h).

Gruß
Otto

von Otto_Moeller - am 07.10.2015 19:45
auf C wird kaum rekuperiert und wenig umwandlungsverluste produziert. gerade den berg hoch kann man dann schonmal kurz den fuss vom gas nehmen ohne gleich stehenzubleiben.

deswegen lohnt sich auch der umbau. ein i-miev hat deswegen mehr reichweite als ein c-zero.

B = berg. D = dorf. C = cruisen.

von p.hase - am 07.10.2015 20:31
Meine Bremsen (Peugeot) verrosten nun schon zum zweiten mal. Habe mich bemüht oft zu bremsen, es ist kaum möglich sie zu benützen weil die Rekuperation so hoch ist. Jetzt schalte ich oft wenn ich genug Batterie habe zum Bremsen auf neutral, dann schleift es schön :-)

Dafür wäre die Cruis Stellung auch ideal.

Hat jemand schon versucht die Kulisse und Abdeckung bei Mitsubishi zu kaufen? Wenn man nicht fräsen will.. Was würde das kosten, kann man das selbst einbauen? Die Aus- und Einbauanleitung hat ja in dem Video gefehlt.

Grüsse
Konze
[attachment 1603 IMG_20151007_100437403.jpg]

von Konze - am 26.10.2015 15:48
Hallo,

soweit ich informiert bin liegen die Kosten bei ca. 150€ - 200€.
Habe die Info vom Autohaus Rehm.
Werde den Umbau wahrscheinlich doch machen lassen.

Grüße Daniel

von Daniel Rh - am 04.11.2015 12:28
Hallo,

hab es heute selber gemacht, ist keine große Sache.
die obere Abdeckung hab ich auch gefräst ist halt ne optische Sache.
dafür hat es nur Zeit gekostet.

Grüße Daniel

von Daniel Rh - am 06.11.2015 19:19
Umschalten hab ich mir abgewöhnt.

Der i-MiEV macht in allen drei Stufen praktisch das gleiche (stimmt nicht ganz). Der Unterschied ist, dass ich mal reintreten darf und das Auto trotzdem behutsam fährt, aber dafür muss ich später bremsen und das geht ganz schnell mechanisch, statt elektrisch. Also C kann ich vergessen und D ist eh nur für Leute welche normalerweise Benziner fahren. In B kann ich alles, solange mich Karin nicht aufregt.

Unser Werkstattmeister hat das gleiche gemerkt. Ganz schnell hat er nur noch B genommen.

Keine Frage, in B muss ich entspannt und gemütlich fahren, um gleich weit wie in C zu kommen, aber in B kann ich entspannt und gemütlich den Fuss vom Beschleunigungspedal nehmen um gleich schnell zu bremsen, wie wenn ich in C mit einer Hand auf der Hupe abstützend mit den Füssen Ballett tanze.

Liebe Grüsse von
Peter und Karin

von schachtelhalm - am 08.11.2015 17:56
Wollte den Umbau eigentlich auch durchführen, nachdem ich aber viele Analysen der Rekupierleistung über Canion auf meinen Hausstrecken durchgeführt habe, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, daß ein optimiertes Fahren mit Hilfe der Neutralstufe (segeln, wie oben schon erwähnt) auf längeren Gefällstrecken, vor Ampeln, Hindernissen und Ortsschilder mit vorausschauendem Abbremsen durch einlegen der "D Stufe" die Energiebilanz deutlich verbessert. Mit keiner anderen Stufeneinstellung werden solch niedrige durchschnittliche 100km Verbräuche erreicht. Einige Übung und Erfahrung ist aber schon nötig um kein Verkehrshinderniß zu sein.
Einfach selbst testen und über Canion im Triptimer Rekupierquote und Durchschnittsverbrauch laufend beobachten. Mit der Zeit wird es zur Gewohnheit und kostet nicht die geringste Mühe. Wenn man mal total faul fahren möchte kann man´s ja lassen.

von wadoe - am 08.12.2015 14:47
Zitat
wadoe
[..]
daß ein optimiertes Fahren mit Hilfe der Neutralstufe (segeln, wie oben schon erwähnt) auf längeren Gefällstrecken, vor Ampeln, Hindernissen und Ortsschilder mit vorausschauendem Abbremsen durch einlegen der "D Stufe" die Energiebilanz deutlich verbessert.


Was habt ihr alle für ein Problem mit eurem rechten Fuß? Warum sollte man in Stufe B nicht "segeln" können? Das geht doch genau so gut. Der Vorteil ist doch der, daß du stufenlos von "segeln" über leichte Reku bis max. Reku alles feinfühlig mit dem Fuß bestimmen kannst.
Wenn du in der Lage bist konstant 80 km/h auf der Ebene zu fahren, dann kannst du auch konstant 80 km/h den Berg runter fahren. Alle wohl dosiert alleine mit dem "Gasfuß".
Mir ist auch schleierhaft, weshalb manche Reku-Paddles am Lenkrad toll finden.

von Andreas106 - am 14.12.2015 08:40
Hallo Andreas,

da stimme ich voll zu. Bei den alten PSA wars sowie nicht möglich irgendwas zu schalten ;-)

Ich denke, denen die da rumrühren müssen geht einfach das Schalten ab, die wissen nicht was sie sonst mit Ihrer rechten Hand tun sollen :rolleyes: ............

Grüsse aus Vorarlberg
Herbert

von hefi - am 14.12.2015 16:58
Zitat
hefi
Hallo Andreas,

da stimme ich voll zu. Bei den alten PSA wars sowie nicht möglich irgendwas zu schalten ;-)

Ich denke, denen die da rumrühren müssen geht einfach das Schalten ab, die wissen nicht was sie sonst mit Ihrer rechten Hand tun sollen :rolleyes: ............

Grüsse aus Vorarlberg
Herbert


Und plötzlich greifft die Parkkralle zu.:confused: Und was dann?? Zu viel hin- und herschalten ist riskannt. Deshalb fahre ich immer in B und mit dem schwarzen i-miev mit Tempomat. Da kann ich gelegentlich auch "segeln".:xcool:

von Ampera - am 14.12.2015 18:13
Wo ist das Problem? Ich fahre schon seit Jahren mit Leerlauf, erst beim Verbrenner und nun elektrisch.
Bin auf die gleiche Erkenntnis gekommen wie wadoe. Das Segeln geht auf N einfacher und spart am meisten Energie. Und ich muß nicht kontrollieren ob ich wirklich keinen unnötigen Stom verbrauche und mit dem Fahrpedal den Fuß verkrampfen. Mit Mittelarmlehne ist das sehr entspannend und bei Gefahr habe ich den Hebel mindestens genauso schnell umgelegt wie den Fuß auf die Bremse. Außer bei Glatteis sehe ich keinen Grund das nicht so zu machen. Gerade bei kleinem Gefälle bringt das viel.
Letztens habe ich die Mittelkonsole weggebaut und bei der Gelegenheit die Schaltkulisse ausgefräst und getestet. Meine Meinung - nice to have, aber nicht dringend notwendig. Die Unterschiede sind einfach zu klein, weshalb ich auch die Blende noch nicht getauscht habe. Den Preisunterschied zum Miev rechtfertigt es jedenfalls nicht.

von buzzi - am 15.12.2015 06:35
Hallo Versuchte gerade meinen i On auf Fahrstufe B und C umzubauen. Zerlegen kein Problem. Mit offener Schaltkulisse Gänge B und C eingelegt, Anzeige auf Display jedoch keine Leistungsabgabe. Unserer ist Baujahr 11. 2015. Kann mir jemand weiterhelfen??

von Gerhard F - am 01.03.2016 13:31
Hallo

Vielleicht hat man es Software seitig aus den Steuergerät raus genommen.

Du weist aber das deine Garantie damit flöten geht ?!

von ION Oldenburg - am 01.03.2016 16:18
Liebe französischen Brüder,

nachdem ich gesehen habe wie meine Bremsscheiben nach nur 46000 km aussehen kann ich nur davon abraten irgendwelche Versuche zur Aktivierung von B zu unternehmen. Die neuen Bremsen haben mich fast 500 € gekostet soviel werde ich niemals durch bessere Rekuperation zurück holen können. Wer segeln will benutze N oder leichtere Schuhe.
Bliebt nur zu hoffen dass die Bremsen der Fahrzeuge die richtig gut rekuperieren können auch dafür ausgelegt sind.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 01.03.2016 20:39
Meine Scheiben sind nach >50T km noch wie neu. Wo liegt das Problem?

Ich bremse wenn immer möglich mit B, also Rekuperation. Gelegentliche Flugrostansätze werden gezielt weggebremst.

Aber: ich fahre nicht auf salznassen Strassen, oder wenn doch nötig, dann wird unverzüglich in der nächsten Waschanlage gereinigt.

Verschleiss ist immer die Quittung für den Einsatz eines Werkzeugs (oder Autos). Ohne Pflege gibt es keine grosse Lebensdauer ;-)

von i-MiEV - am 01.03.2016 21:04
Zitat
i-MiEV
Meine Scheiben sind nach >50T km noch wie neu. Wo liegt das Problem?

Ich bremse wenn immer möglich mit B, also Rekuperation. Gelegentliche Flugrostansätze werden gezielt weggebremst.

Aber: ich fahre nicht auf salznassen Strassen, oder wenn doch nötig, dann wird unverzüglich in der nächsten Waschanlage gereinigt.

Verschleiss ist immer die Quittung für den Einsatz eines Werkzeugs (oder Autos). Ohne Pflege gibt es keine grosse Lebensdauer ;-)


Ein Rentner kann sich das vielleicht leisten. Mein Verschleiß kam von täglichen Fahrten zwischen Rommelstadt und Reitlingen auf der B27 und da kann ich nicht den Salzhaufen ausweichen und danach jeden Abend für 10 € in die Waschanlage. Aufgrund der Verkehrsdichte ging nicht mal freibremsen sonst hätten sich wohl einige rAudifahrer die Nase gebrochen. Jetzt wohn ich auf der Alb da kann ich das Auto notfalls jeden Abend vor dem Pferdestall abduschen und anschließend freibremsen weil 10 km hinter mir keiner kommt.

von Thomas Pernau (Ion) - am 03.03.2016 08:01
am besten immer scharf an die kreuzung fahren und kurz und fest bremsen. das macht die scheiben nicht heiss. nicht zaghaft bremsen und schleifen lassen. also auf deutsch: zu spät bremsen. und dann gerne auch mal mit vollgas rückwärts und bremsen. das gefällt den bremstrommeln. sonst gammeln die auch noch fest.

von p.hase - am 03.03.2016 08:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.