Strom am Zigarettenanzünder beim Laden?

Startbeitrag von C-Zero-HH am 19.11.2017 16:43

Guten Abend!
Liegen eigentlich auf dem Zigarettenanzünder während des Ladens des Hauptakkus in Stellung ACC die 12 V an?
Ich frage, weil ich eben beim Laden zwischendurch ziemlich fror und nach einer Lösung dagegen suche.
Falls das nicht geht: bringt es das Ladesystem durcheinander, wenn man stattdessen direkt von der 12V-Batterie Energie abzapfen würde?
Viele Grüße
Henning

Antworten:

Nein, der 12V Zigarettenanzünder bleibt stromlos.
Ich habe mir von Anfang an zusätzlich eine schaltbare Steckdose (von AEG) direkt an der 12 V Batterie angehängt. Damit hat man immer Strom. Stört das Ladesystem nicht.
Gruss i-MiEV

von i-MiEV - am 19.11.2017 17:48
Man kann doch beim Laden die "Zündung" einschalten. Nur der "Anlasser" ist blockiert.
Mit "Zündung" ein liegen doch die 12 V an der Dose.

von Andreas106 - am 20.11.2017 08:15
Hallo!

Vielen Dank für die Info!
Ich nehme an, dass i-Miev in meiner Frage die Stellung "ACC" überlesen hat.
Laut Andreas funktioniert es, dann werde ich mal einen solchen Lüfter kaufen.

Danke und viele Grüße
Henning

von C-Zero-HH - am 20.11.2017 08:41
Hallo noch einmal!

Mannomann, da gibt es ja kaum brauchbare Produkte. Mir schweben ca. 200 Watt Heizleistung mit leisem Lüfter und eben 12V vor, am liebsten von einem vertrauenserweckenden Hersteller.
Ich stoße aber nur auf lauten Schrott aus China, der kaum Wärme abgeben soll.

Hat jemand von Euch eine Empfehlung?
Wie sind Eure Erfahrungen mit Heizmatten für den Fußboden?

Danke und viele Grüße
Henning

von C-Zero-HH - am 20.11.2017 09:11
Unter einem Kilowatt tut sich da nichts. Kaufe Dir bei ebay für 16,50 Euro eine Sitzheizung, dazu zwei Selicagelkissen, wenn es die bei Aldi wieder zu 4 Euro das Stück gibt. dann beschlägt nichts mehr.
Die Heizungen für den Zigarrettenanzünder sind alle zwischen 30 und 60 Watt umschaltbar und sind einfach super. Bei 60 Watt kochst Du nach einiger Zeit.

Für das Wohnmobil suche ich noch eine 12 Volt-Heizdecke, die findet man zum gleichen Preis bei google. Mir wurde in Bochum erzählt, dass bei Kabelbruch oder Versagen des chinesischen Schalters schon Brände ausgebrochen sind. Also, auf Qualität achten, die nichts mit dem Preis zu tun hat. Starre Drähte vermeiden, brechen leicter.

Ich möchte auch einen C-Zero haben! Vielleicht klebe ich mir schon mal "C-Zero" auf meinen Saxo.

von Bernd Schlueter - am 20.11.2017 10:50
Hallo

Mach einfach einen anständigen 3 phasigen Typ 2 Stecker dran und nimm eine Phase für nen anständigen Auto Heizlüfter. Also sowas [www.koberger-hamburg.de]

Gruß

Roman

von R.M - am 20.11.2017 19:00
Hallo!

Ich sehe schon, die Idee, sich mit 12V warmzuhalten, ist irgendwie doof. Eine Sitzheizungsmatte ist ja im Prinzip gut, allerdings ist es ja unschön, dass die sonst immer im Auto "herumfliegt", wenn man sie die meiste Zeit nicht benutzt.
Und eine Phase an Typ2 anzuzapfen ist ja im Prinzip eine gute Idee, aber: erstens will ich ja an Chademo laden, und zweitens sind die 220V-Lüfter ja immer so laut. Genau so einen Defa wie im Link habe ich schon zum Vorheizen an der heimischen Steckdose.

Das Beste und universellste sind wohl einfach zwei kuschelige Decken...

Viele Grüße
Henning

von C-Zero-HH - am 20.11.2017 21:10
Hallo

Es gibt relativ große 300W 12V Heizlüfter [www.grillshop-24.de], die bringen wenigstens etwas, sollte man aber an eine externe Batterie anschließen. ich packe dafür 12v 160 Ah lithium in den Kofferraum. kommt aber drauf an mit wieviel A die 12V Batterie beim laden mitgeladen wird. die alten PSA haben einen 70A DCDC drinnen, da ists kein Problem aber nicht notwendig da Standheizung

Gruß

Roman

von R.M - am 20.11.2017 23:59
Nur zum Vergleich:

Ich habe einen 2 kW Heizlüfter im Fussraum stehen. Wärend der Fahrt hinten "unter" dem Beifahrersitz. Nach der Fahrt steht der immer bei mir und bläst den Schalthebel an.

Mit 2 kW wird der i-MiEV innerhalb einer halben Stunde aufgetaut. In Stellung 1 kW schaft er es nicht.

Hinten baumelt das CEE Kabel aus dem Fenster, mit einer Scheibenwischertüte für den Heckwischer als Verhüterli, dass der Stecker nicht nass wird, liegt der Stecker auf dem Beifahrerspiegel. Ein Isolierschlauch für das Heisswasserrohr dichtet das Fenster ab, gegen Regen und Wärmeverlust.

Es ist praktisch, wenn man es beim Kabelsortieren vor und nach den Laden warm hat. Danach wird von Laden auf Heizen gesteckt. Wenn die anderen schaben, dann ziehe ich mein Kabel übern Hof ... geht genau so schnell, nur bequemer.

von schachtelhalm - am 02.12.2017 10:19
Ich hatte jetzt öfter eine Heizdecke in die Hand genommen, weil mich diese ewig verrutschenden Sitzheizungsauflagen auch störten. Ich könnte mir vorstellen, dass sich diese besser zusammenfalten lassen. Habe mich aber noch nicht entschlossen, eine zu kaufen.
Was ich aber überhaupt nicht verstehe: Der I-Miev hat eine elektrische Heizung und ist elektrisch. Da muss man keine Wände durchbrechen, mit dem Schornsteinfeger streiten wegen der Ofenrohre, sondern nur ein paar elektrische Leitungen ändern und schon sitzt man mit der eingebaueten Heizung schön warm beim Laden. Lasst das Ding doch 5kW aus der Batterie ziehen, die schaltet nach wenigen Minuten ab oder zurück, sodass in der Summe genug zum Laden bleibt.

Aber ein Elektroauto ist eigentlich prädestiniert für die Mitnahme einer eng zusammengefalteten Heizdecke plus Zusatzdecke, die möglichst schwerer entflammbar ist...Einfach für den Notfall.

von Bernd Schlueter - am 04.12.2017 08:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.