Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb SMART EV ED
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
p.hase, Drago85, Doht, i-MiEV, Bernd Schlueter, trimaransegler, Frank Rethagen

Der Smart Ed im Vergleich zu anderen Elektroautos

Startbeitrag von Drago85 am 10.11.2012 14:53

Hier ein Bericht aus dem WDR in welchem Nissan Leaf, Fluence Ze, Kangoo Ze, I Miev, Renault Twizy und der Smart Ed verglichen wurden:

[www.wdr.de]

Hier noch die PDF Datei mit Erläuterungen:

[www.wdr.de]

Antworten:

Der SMART kostet in der Schweiz nahezu gleich viel wie ein i-MiEV, hat aber den höheren NEFZ-Verbrauch, nur 2 Sitzplätze und kaum Laderaum. Also: vergessen :sneg:

Gruss Walter

von i-MiEV - am 10.11.2012 22:02
Den I-MiEV gibt es, im Gegensatz zum Smart, nicht als Cabrio, und er hat nur die Gleichspannungsschnellladung für die es kaum Ladestationen gibt. Also: vergessen :sneg:

Gruß Frank

oder sollte man einfach sagen: Es gibt Menschen die bevorzugen den I-MiEV und es gibt andere die bevorzugen den Smart. :cheers:

Beide Fahrzeuge haben ihre Schwächen und Stärken. Ein wenig mehr Toleranz wäre manchmal gar nicht so verkehrt. ;)

von Frank Rethagen - am 10.11.2012 22:36
In der PDF Datei zum Test des WDR stehen folgende nicht unerhebliche Details:

"Wie auch bei Autos mit Verbrennungsmotor wird der Verbrauch stark von Strecke und Fahrstil des jeweiligen Fahrers beeinflusst. Eine derart kurze Teststrecke kann keine genauen Angaben zum Praxisverbrauch ergeben. Für unsere Berech- nung von Verbrauchs- und Gesamtkosten haben wir daher nicht nur unsere eigenen Messungen herangezogen, sondern einen Mittelwert aus jeweils drei Messungen gebildet. Dazu wurden die Ergebnisse unserer Testfahrt sowie aus anderen veröffentlichten Quellen herangezogen, diese stammten von ADAC, „Auto-Motor-Sport“, „Autobild“ und der „Autozeitung“.

Interessanter Weise hat keines der oben aufgeführten Magazine den Smart ED 3 je getestet.
Sehr wohl haben die oben aufgeführten Magazine den Smart ED 2 getestet.
Sollten tatsächlich Daten des Smart ED 2 in diesen Test mit eingeflossen sein, würde das Ergebnis natürlich verfälscht. Ich werde am Montag mal beim WDR nachfragen ob dies den Tatsachen entspricht.


Ach und was man nicht noch so im Kleingedruckten findet.

"Weil Klimaanlagen den Stromverbrauch von Elektroautos stark beeinflus- sen, durften diese in jedem Wagen nur circa 30 Minuten lang aktiviert werden. Ausnahme: Renault Kangoo und Twizy, die über keine Klimaanlage verfügten."

Ist vielleicht auch nicht ganz unerheblich wenn man die Verbrauchswerte des Kangoo ZE angibt.


In naher Zukunft wird der Adac den Smart Ed 3 dem Eco Test unterziehen.
Der Test dürfte Aufschluss über die wahren technischen Daten des Smart Ed 3 bieten.

von Drago85 - am 11.11.2012 10:29
in diesem objektiven bericht sieht man ganz deutlich, daß der neue smart dem i-miev auch nach 6 jahren entwicklungsunterschied vorne und hinten nicht das wasser reichen kann. wäre man nicht vom listenpreis ausgegangen sondern strassenpreis hätte der i-miev vermutlich sogar den ganzen kostenvergleichstest gewonnen.

e-autos haben eben mit "elektronik" zu tun und das ist den asiaten für immer vorbehalten. oder sitzt einer von euch der das jetzt liest an einem deutschen computer und hat einen deutschen fernseher zuhause stehen? deutsche autos sind zu 95% mit asiatischer elektronik vollgestopft (denso) und das wird sich nie mehr ändern. deutsche können keine (zuverlässige) kfz-elektronik, so wenig wie italiener z.b.. das IST eben die natur der dinge.

dafür können deutsche keine schönen ferrari, keine schuhe, keine pasta, usw. das ist doch alles nicht schlimm. jeder kann etwas richtig gut. wir können sauerkraut. wenn der japaner was wirklich will dann schafft er es an die weltspitze und ist auch kaum von dort wegzuholen.

und doch werden vom smart mehr verkauft werden als von den anderen - obwohl es eine fehlinvestition ist. was gibt es schöneres als in einem fast lautlosen cabrio zu fahren? und genau DAS ist es was MICH sehr erfreut. mehr e-autos auf unseren strassen = mehr akzeptanz. also habt euch wieder lieb.

von p.hase - am 11.11.2012 10:37
Genau!!!!!!:spos:

von trimaransegler - am 11.11.2012 10:42
Straßenpreis?
Also entweder ich vergleiche einen neuen I Miev mit einem neuen Smart Ed 3,
oder ich vergleiche die beiden als Gebrauchtfahrzeuge.
Der Smart kostet neu inklusive Batterie 23680 Euro.
Der I Miev kostet neu inklusive Batterie 29900 Euro.
Das sind die Fakten.

Des weiteren wurden zb die Batterie (Li Tec), sowie der Motor (Bosch) in Deutschland entwickelt und hergestellt. Zwei der größten Autozulieferer der Welt nämlich Bosch und Continental entwickeln und produzieren ihre Produkte hauptsächlich in Deutschland und das auch für asiatische Autohersteller.

Zu der Objektivität des oben aufgeführten Test kann ich nach Rücksprache mit dem WDR am Montag mehr sagen.

Was mich ein wenig nervt ist diese ewige Hetze gegen deutsche Automobilhersteller.
Es gibt nach meinen Informationen noch keinen Hersteller von Elektroautos, welcher nach Produktions und Entwicklungsarbeit einen Gewinn mit seinen Elektrofahrzeugen erwirtschaftet hat.
Leider sind die Menschen auch noch nicht bereit in großem Umfang in die Elektromobilität einzusteigen.
Ich denke wenn im Jahr 2013 Fahrzeuge wie der Renault Zoe, der VW E Up, der Golf E, der BMW i 3 und der Leaf 2013 erscheinen, wird volumen und preistechnisch Bewegung in den Markt kommen.

@p.hase
Wie war denn deine Probefahrt im Smart Ed?

Gruß
Drago

von Drago85 - am 11.11.2012 11:17
@drago: ich warte immer noch verzweifelt auf den anruf der MB niederlassung pfullingen. seufz.

PS: wegen strassenpreis. wer mehr als 22000-23000 für einen neuen i-miev oder derivat bezahlt der muss eine öffentliche einrichtung sein und zahlt ihn mit unseren steuergeldern. hab gerade mit einem telefoniert aus den neuen bundesländern, der hat sich 2 neue c-zeros für je 21900 euro geholt. geht noch durch.

von p.hase - am 11.11.2012 11:56
Der Smart ist ein Kleinstauto, aber von dem Fahrverhalten war ich gegenüber dem i-Miev sehr positiv beeindruckt. Beschleunigung, der stellt den I-Miev in den Schatten. Fahrkomfort: Natürlich ist der längere I-Miev , aber nur eine Spur, überlegen.Platzangebot: Für eine Familie mit zwei Kindern ist ein Zweisitzer ungeeignet. Die anderen von mir probegefahrenen Japaner, Franzosen und Deutsche konnten den zwei , bzw. drei (Ampera auf der Strecke) meinem Empfinden nach nicht das Wasser reichen. Die Probestrecke auf der Ecartec war zwar kurz, aber der Vergleich erfolgte sofort. Außer den Tesla testete ich alle Fahrzeuge.
Auch ich warte, bis der Preis unter 15.000 gefallen ist, mit Batterie.

von Bernd Schlueter - am 12.11.2012 18:55
Zitat
Bernd Schlueter
Der Smart ist ein Kleinstauto, aber von dem Fahrverhalten war ich gegenüber dem i-Miev sehr positiv beeindruckt. Beschleunigung, der stellt den I-Miev in den Schatten. Fahrkomfort: Natürlich ist der längere I-Miev , aber nur eine Spur, überlegen.Platzangebot: Für eine Familie mit zwei Kindern ist ein Zweisitzer ungeeignet. Die anderen von mir probegefahrenen Japaner, Franzosen und Deutsche konnten den zwei , bzw. drei (Ampera auf der Strecke) meinem Empfinden nach nicht das Wasser reichen. Die Probestrecke auf der Ecartec war zwar kurz, aber der Vergleich erfolgte sofort. Außer den Tesla testete ich alle Fahrzeuge.
Auch ich warte, bis der Preis unter 15.000 gefallen ist, mit Batterie.


da fällt nix mehr. mach dir da keine illusionen. das gegenteil ist der fall. natürlich gibt es immer einen, der schnell verkaufen will, doch im schnitt steigen die (gebraucht-)preise.

von p.hase - am 12.11.2012 19:39
Hallo @p.hase,

woher nimmst du die Annahme das sich die Gebrauchtpreise der E-Cars nach oben bewegen ?

Gruss

von Doht - am 17.11.2012 09:04
Zitat
Doht
Hallo @p.hase,

woher nimmst du die Annahme das sich die Gebrauchtpreise der E-Cars nach oben bewegen ?

Gruss


momentan treffen zwei gruppen zusammen: händler die mit dem rücken zur wand stehen und alles andere verkaufen bis auf elektroautos. selbst florierende nissanhändler sitzen auf ihren tollen leafs (weltauto des jahres 2011 zu recht!), obwohl dies sicher das beste pferd im stall ist. peugeot/nissan muss seine autos schnellstens rausverkaufen, zu schnell, die autos sind nicht mehr existent. einen i-miev nachfolger wird es nicht mehr geben. mitsubishi steht ebenfalls mit dem rücken zur wand und bringt 2013/2014 DEN kracher auf den weltmarkt. weil den vermutlich niemand registrieren wird gehen sie vor die hunde. das war der strohhalm.

diese anbieter treffen momentan auf die wenigen die es geschnallt haben, es werden täglich mehr. vom pensionär bis zur krankenschwester steigt das interesse an einem e-auto, das man nicht mehr umständlich flüssig betanken muss. da das statussymbol auto in mitteleuropa seine bedeutung verloren hat fokussieren sich die verkäufe auf praktische kleinwagen mit nutzwert. z.b. minivans wie der i-miev die flott sind und parkplatzfreundlich und 800L+ stauraum besitzen. (gold, immobilien, seltenes hifi, etc... mal ausgenommen). die e-auto käuferschicht beschränkt sich nicht mehr nur auf early adopters. steigende nachfrage vom cayenne-fahrer bis zum mathematikprofessor. ist doch klar wieso. diese leute sind nicht dumm, sonst könnten sie sich keinen cayenne leisten, und von diesen sind die ersten dabei zu verstehen, daß sie bald ziemlich einsam mit ihrem panzer dastehen.

die einen können nicht mehr, die anderen wollen ganz clever abstauben. doch halt. da sind die ausländer, die fiesen. alle intelligenter als die deutschen; mit hübscher förderung, weil sie weder vom öl abhängig sind noch fiktive 300000 jobs in der autoindustrie besitzen. die kaufen momentan den deutschen markt leer. wir kaufen ihre V8, sie kaufen unsere e-autos. der leaf ist der wertstabilste gebrauchtwagen. anstatt eines neuen, discountierten c-zero/i-miev/ion bekommt man ich eins der besten (das meistgestohlene auto deutschlands), den RX400h, einen 2009er mit wenig kilometer, 700nm drehmoment und 8L verbrauch. doch DER steht, der i-miev geht. ich hab noch nie so schnell verkaufte annoncen getrackt wie von i-miev, c-zero, ion. die annoncen sind überholt bevor sie eingestellt sind.

wohin der normale smart geht weiss ich nicht, er kämpft ebenfalls mit den subventionierten reimporten, bald unter 10000 euro aus dem ausland zu haben, behaupte aber zumindest, daß das e-cabrio schon jetzt ein sammlerobjekt wird. wer kann schon lautlos offen fahren? da setzt der verstand aus, da zählt auch nicht, daß der smart hoffnungslos überteuert ist, da nur 2-sitzer. das ist fahrspass pur, das einsehen kommt hinterher.

das war das wort zum sonntag.

von p.hase - am 17.11.2012 10:02
Amen :D

von Doht - am 17.11.2012 11:04
Zitat
p.hase (C-Zero)

- peugeot/nissan

- einen i-miev nachfolger wird es nicht mehr geben.


Oh, ein neuer Autokozern ;)

Und klar, es kann keinen i-Miev Nachfolger geben, denn am 21. Dezember 2012 ist Weltuntergang.

Amen ;)

von i-MiEV - am 18.11.2012 10:04
ja war ein schreibfehler. entschuldigung. sollte peugeot/citroen (PSA) heissen. rest passt. :)

von p.hase - am 18.11.2012 10:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.