Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb SMART EV ED
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Wochen, 3 Tagen
Beteiligte Autoren:
Landei, Peter Dambier, Bernd Schlueter, i-MiEV, molab

ADAC: Wenig überzeugend: Smart fortwo Coupé electric drive

Startbeitrag von Landei am 18.12.2013 10:44

Hallo!

Der ADAC ist ja ein komischer Verein - aber ein mächtiger. Umso mehr lesen sowas:

Wenig Platz, wenig Komfort, wenig Reichweite: Der E-Smart schneidet im ADAC Test nur mäßig ab. Den hohen Preis rechtfertigt das Auto jedenfalls nicht. mehr>>

Antworten:

Ich kenne den ADAC und hoffe, daß ich nie auf seinen Abschlepper angewiesen sein werde, wenn ich mal knapp bei Batterie bin.

Ich kenne auch jemand, der seinen Smarten Daimler, nach weniger als einem Jahr, dem Daimler aufn Hof gestellt und erfolgreich sein Geld zurück verlangt hat.

Die beiden passen zusammen.

Der hohe Preis ist gerechtfertigt. Stellt Euch mal vor, so ein Smarter Daimler macht einen Hopser und dann steht er mitten auf der Kreuzung, rührt sich nicht von der Stelle und Schieben ist auch nicht.

Der Arme Daimler kommt jetzt mit Kran und Tieflader und muß das Ding von der Straße holen. Das geht natürlich ans Eingemachte und deshalb ist der Smarte Daimler so teuer.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 18.12.2013 18:41
Hallo!

Hier gibt's wirklich die skurrilsten Thesen.

von Landei - am 18.12.2013 19:40
Wer ein EV fährt, hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank, wenn er meint, er habe irgend einen Nutzen, wenn er Mitglied in einem Autofahrerverein wie ADAC oder ÖAMTC oder TCS ist. Nur Geldverschwendung ;)

von i-MiEV - am 18.12.2013 21:35
Hallo!

Wer ist denn noch ADAC-Mitglied? Der "bessere" Schutzbrief meines freundlichen Versicherungsberaters kostet weniger als jede Mitgliedschaft. Der im Fall des Falles nötige Plateau-Wagen kommt eh meist von einem freien Vertragspartner.

ABER: der ADAC macht Meinung - und das nicht zu knapp. Das ist die Botschaft. ;-)

von Landei - am 18.12.2013 22:42
Wie ware es mit dem AATC, dem Auto Alektrischen Teetrinker Club, nichteingetragener Verein, im Telefonbuch vor dem ADAC, gemeinnützlich, tolle Oben Ohne Fotos mit Abziehbild Tatoos auf dem Ellenbogen (ärmelfrei reicht für die Damen, muß nicht übertreiben) und die Vorsitzende schwingt locker den Treibriemen vom El oder die Kette vom Twike.

Wir bekämen eine feste Kolumne in der Autobild und könnten uns Mitgliedsgebühren ersparen. Gäbe mehr Werbung als Mitsu je für den i-MiEV gemacht hat.

Wenn wir eine Steckdose für jeden Starenkasten verlangen, die werden alle mit Strom betrieben, und dann noch ein Leuchtschild, damit wir die auch finden, dann schaffen wir es sogar in die Tagesschow.

von Peter Dambier - am 19.12.2013 06:34
Zitat
Landei
Der ADAC ist ja ein komischer Verein - aber ein mächtiger. Umso mehr lesen sowas:
Wenig Platz, wenig Komfort, wenig Reichweite: Der E-Smart schneidet im ADAC Test nur mäßig ab. Den hohen Preis rechtfertigt das Auto jedenfalls nicht. mehr>>


... und nicht alle erkennen, dass der ADAC die ED-Aspekte eigentlich gar nicht getestet hat, sondern die Wertung im Wesentlichen wie beim Verbrenner ausfällt ("zu klein"). Tja - in der Tat. Gerade deshalb habe ich ihn gekauft ;-)

von molab - am 27.12.2013 11:27
Die Versicherungsschutzbriefe bieten meist weniger Leistungen als der ADAC, da sollte man auch drauf achten.Die Schutzbriefe gelten allerdings oft auch für den Raum der EU, ADAC verlangt extra (Plus).
In Deutschland reicht oft auch die Drehstromkistenmitgliedschaft. Da gibt es sogar Kaffee, Strom und Leute, die sich besser auskennen als die Werkstätten.

von Bernd Schlueter - am 01.02.2018 16:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.