Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 2. Kreisklasse Industrie Handball
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
NeugierCA, Halla 15, VfL´er

Ruhrbogen-VfL

Startbeitrag von VfL´er am 30.01.2017 10:56

VfL Bochum hat den längeren Atem und gewinnt zum vierten Mal in Folge – Ruhrbogen Hattingen 2 : VfL Bochum 2 21:31 (9:15)

Im zweiten Rückrundenspiel trat der VfL gegen die Spielvereinigung Ruhrbogen an, oder aber der Tabellen 3 gegen den Tabellenletzten. Darum hieß es bereits vor dem Spiel, der Gegner hat nichts zu verlieren und wir müssen gewinnen. Normalerweise führen solche Ansagen eher zu (Erfolgs-)Druck und damit zu schlechteren Anfangsphasen bei uns, aber diesmal nicht. Bereits nach wenigen Minuten stand es 4:0 für den VfL. Der Gegner versuchte im Folgenden mit mehr Geschwindigkeit, insbesondere durch schnelle Mitte zu überzeugen und konnte damit auch das Spiel erstmal offener gestalten. Wir mussten uns sortieren und zu mehr Engagement in der Deckung motivieren, um uns vom zwischenzeitlichen 8:6 für uns wieder kontinuierlich abzusetzen. Dem Gegner viel auch nicht viel mehr ein und die Puste schien in den letzten Minuten auch etwas auszugehen, so dass wir bis zur Pause schon mit 6 Toren führten.
Halbzeit: Spannung aufrecht halten und nicht nachlassen. Überlegenheit ausspielen und das Spiel souverän zu Ende spielen.
Ansage angenommen und weitergespielt. Der Gegner versucht in den ersten Minuten wieder Tempo zu machen und kommt auch zu ein paar schönen Toren, aber dann kommen auch wir wieder in den Fluss. Das Zusammenspiel Deckung und Torhüter funktioniert und im Angriff läuft der Ball. Schon nach einer ¾ Stunde ist das Spiel gelaufen und wir führen mit mehr als 10 Toren. Zeit allen Spielern ihre Einsatzzeiten zu geben. Und auch die Jungs von der Bank zeigen, dass sie Handball spielen können. Es folgt zum Schluss nach das 30igste Tor durch Tor(ben). Ein vollkommend verdienter Sieg mit 21:31 und ein kühles Erfrischungsgetränk als Belohnung.

Fazit: Ein sehr gutes Wochenende für uns. Wir gewinnen, Herbede verliert. Damit haben wir schon mal 5 Punkte nach unten gut. Und in den nächsten Wochen geht es dann um die Wurst. Mal schauen was da so geht…

Antworten:

HSV Herbede 3 – TV Gladbeck II 23:24 (13:12)


Eulering mit 13 Treffern

Das war der Tag von Jan Eulering. Insgesamt 13 von 24 Treffer gingen auf sein Konto. Die Jungs aus Witten haben über 60 Minuten nicht gewusst, was sie gegen den Riesen aus Gladbeck machen sollen.

Die Zeichen standen nicht so günstig für die Zweite. Mit Max Landmesser und Jan Niklas May fielen zwei Leistungsträger aus. Zudem fehlten alle A-Jugend Spieler. Nichts desto trotz reisten wir mit 12 motivierten Spielern nach Herbede.

Auf dem Hinweg steckten allerdings viele Spieler im Stau, sodass wir erst spät in der Halle ankamen und wir uns warmmachen konnten. Gut, dass die Schiris auch im Stau standen. So wurde 15 Minuten später angepfiffen.

Wir gingen früh mit 3:5 in Führung, was aber schnell von den Wittenern zum 10:10 egalisiert wurde. Zu dem Zeitpunkt erinnerten sich alle an das Hinspiel. Keine Mannschaft konnte sich entscheiden absetzen und nutzten ihre Chancen nicht konsequent. Zur Halbzeit stand es 13:12 für Herbede. Nur einer wusste von sich zu überzeugen. Jan Eulering machte in Halbzeit eins schon 8 von 12 Toren.

In Halbzeit 2 war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Patrick Schmidt musste verletzungsbedingt auf der Bank bleiben. Zudem bekam beim Spielstand von 20:19 die rote Karte. Die Jungs in Blau behielten aber weiter den Willen die Punkte mitzunehmen. Zwei starke Aktionen + einen erfolgreichen verwandelten Siebenmeter durch Robin Kaminski brachte die 21:23 Führung. Durch kleinere Fehler kam Herbede noch einmal auf 23:23 heran. Den Schlusspunkt setzte Jan Eulering mit einem Freiwurftreffer 5 Sekunden vor Schluss zum 23:24.

„Ein großes Lob an alle Spieler, die aufopferungsvoll gekämpft und sich die zwei Punkte verdient haben“, so Trainer Meier. Jetzt sind es 8 Punkte auf den ersten Abstiegsplatz.

Es spielten und trafen:

Böker und Matze Klever im Tor, Eulering (13), Steinbach (3), Kaminski (2), Merten (2), Lawitsch, Schmidt, Haske, Rotzoll (je 1), Harnischfeger und Welder.

von Halla 15 - am 30.01.2017 11:09
rote karte? warum? zu recht?

gibt es eigentlich sonst mal was zu den schiedsrichtern zu sagen? ist ziemlich still bezüglich dieser Sache.

von NeugierCA - am 03.02.2017 09:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.