Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Monika Draga (Admin), Angelika Schlenker, Gitta, Rainer Marx

Saftiger Preis für faulen Südseezauber

Startbeitrag von Monika Draga (Admin) am 30.07.2001 07:10

Es wurde mal wieder nach NONI Saft gefragt. Hier die Antwort dazu, die ich, ohne jetzt noch mal lange zu recherchieren, spontan aus dem Ärmel geschüttelt habe sowie ein Link, über den man sich sehr eingehend informieren kann. Die Tatsache, dass sich - wie in dem Fall der konkreten Anfrage - selbst Ärzte für den Verkauf eines solchen Produkts einspannen lassen, sollte man mal vor dem Hintergrund bedenken, was ein Arzt daran verdienen kann*), wenn einer oder gar mehrere seiner Patienten zum Verkäufer eines solchen Artikels werden, die dann ihrerseits wieder Verkäufer werben. Das ist der Sinn des MLM, des Multi Level Marketing: Nicht der Verbrauch des Produkts bringt die Kohle, sondern der Traum vom Gewinn. Voraussetzung dafür ist aber:
Jeder, der Verkäufer werden will, muss erst mal selbst das Produkt erwerben. So füllt sich der Markt mit Besitzern des Produkts, die natürlich von seiner Wirksamkeit schwärmen müssen, weil sie
a) vielleicht sogar selbst daran glauben und
b) sich das schon aufgrund des Vertriebssystems zwangsweise völlig überteuerten Produkts nur leisten können, wenn sie selbst als Verkäufer auftreten.

Ob jemand seine angebliche Kompetenz damit begründet, dass er eigene Erfahrungen damit hat, oder ob es sich um eine formale Kompetenz aufgrund eines bestimmten Berufs handelt, das spielt nur eine untergeordente Rolle. die Hauptsache ist, es besteht in irgendeiner Form ein besonderes Vertrauensverhältnis, ein alter Freund der Familie, eine Leidensgenossin oder jemand, der auf eine Leidensgenossin in der eigenen Familie hinweist oder gar jemand, der mit seinem Doktortitel vorgibt, dass man ihm doch glauben müsse, weil er es doch ganz genau wisse. Ich bekam neulich ein Mail, da kam es ganz dicke: Doktor mit kranker Tante und noch ein Hinweis dazu, dass sich sogar ein Professor an einer Fachhochschule wissenschaftlich mit dem MLM beschäftigt. Ich habe gar nicht darauf geantwortet, sonst hätte ich ihm wohl schreiben müssen, dass die Tatsache, dass etwas an einer Universität oder Fachhochschule untersucht wird und Vorlesungen darüber gehalten werden, ist mit Sicherheit KEIN Beweis dafür, dass es sich um etwas handelt, das zu befürworten ist. Es ist nur ein Hinweis, dass es sich um ein Phänomen handelt, das man sich mal näher anschauen muß um zu begreifen, was da passiert, vor allem um Schäden daraus zu entgehen.

Nun konkret zu dem Produkt, um das es hier geht:
Was ich von dem saft gehört habe, das läuft darauf hinaus, dass er nicht unbedingt gesünder als z.b. apfelsaft ist und dass der verkauf in deutschland NICHT ZUGELASSEN ist. dieser saft gilt als paradebeispiel dafür, wie mit so gut wie nichts an produkt, dafür aber mit folgenden image-kriterien unheimlich viel geld gemacht werden kann:

kommt von weit her
- trägt einen gut einprägsamen, markenzeichengeschützten namen
- wird nur im MLM-System verkauft
- hat geheimnisvolle angeblich unheimlich weitreichende wirkungen, besonders gegen die "Geiseln der Menschheit " wie Krebs, AIDS oder Rheuma und vielleicht auch noch Glatze
- ist in der fachwelt (von der die meisten menschen ohnehin enttäuscht sind) umstritten

Alles klar? Kauft Euch Apfelsaft und genießt ihn!

Wenn MLM eine "saubere" Sache wäre, dann könnte ich mir durch die Kontakte mit Hilfesuchenden, die über diese Website entstehen, mehr als eine goldene Nase verdienen. Aber ich denke, wer sich hier meldet sucht Hilfe und nicht nach einer irrationale Hoffnung, die für möglist viel Geld auszugeben ist.

Für Plastikschüsseln und Kosmetik mag es noch erträglich sein, wenn die Freundin damit hausiert und auch mal etwas aufschwatzt, das man eigentlich nicht braucht, aber wenn es um Krankheiten und Hoffnungen geht, dann hört bei mir die Toleranz für ein solches Marketingsystem auf.


*) Die Provision für den Verkauf eines Dreimonatsbedarf dieses Saftes kann das, was über eine Chipkarte abzurechnen ist, um ein Mehrfaches übersteigen!
Detaillierte Infos über Noni

Antworten:

Noch ein Wundersaft

Was hilft bei: "AIDS, Akne, Arthritis, Asthma, Augenkrankheiten, Bettnässer, Cholesterinabbau, Chronische Nesselsucht, Dickdarmentzündung, Fallsucht, Frauenkrankheiten, Gastritis, Gehörnervenentzündung, Gesichtskrebs, Haar- und Kopfhautprobleme, Hämorrhoiden, Hautflecken, Hautpflege von Schwangeren, Hautschäden bei der Strahlenbehandlung, Hepatitis und Zirrhose, Herzkrankheiten, Herzrhythmus, Hirnhautentzündung, Impotenz, Insektenstiche, Ischias, Juckreiz, Kehlkopftuberkulose, Knochenbrüche, Verletzungen, Abszesse, Krampfadern, Leishmaniose, Lepra, Magengeschwüre, Morbus Bechterew, Multiple Sklerose, Mund- und Zahnheilung, Nervenentzündungen, Nierenerkrankungen, Offene Beine, Prostata-Leiden, Radioaktive Verbrennungen, Rheumatismus, Röntgenstrahlen-Verbrennungen, Rückenmarksentzündungen, Schizophrenie, Schmerzen, Schmetterlingsflechte, Schürfwunden, Schuppenflechte, Sinusitis, Sklerodermie, Sonnenbrand, Stinknase, Tuberkulose, Verbrennungen, Verrenkungen und Sehnenzerrungen, Wundstarrkrampf, Diabetes und Zwölffingerdarmgeschwüre."? Richtig geraten, auch da gibt es angeblich EINEN Saft, der von all diesen Übeln befreit. Nun soll auch noch Fibromyalgie hinzukommen, wenn es nach den Wünschen eines Buchautors geht. In zahlreichen Foren und Gästebüchern im Internet findet man seinen Eintrag. Man braucht nur einen Scheck über DM 50,- an ein Postfach in Brasilien zu schicken und man erhält DAS Buch, das zu dem rechten Glauben an die wundersame Kraft einer altbekannten Pflanze verhilft, um dann wieder mal alle Hoffnungen auf Heilung und Wohlbefinden an einen Saft zu knüpfen, der im MLM-System (1,5 Millionen Verkäufer!) verbreitet wird. In manchen qualifiziert betreuten Foren allerdings wurde er allerdings längst "ausquartiert". Eine ausführliche Dokumentation, der eigentlich nichts hinzuzufügen ist, findet man über den Link.
Über Wirkungen und Nebenwirkungen werde ich demnächst im Forum für medizinische Fragen noch etwas schreiben.
Hauptsache, die Kasse stimmt.


von Monika Draga (Admin) - am 01.08.2001 07:24
Sagt der Monika hirmit ganz einfach mal "Danke", ist schon toll. wie Du Dich bemühst, das es uns soweit wie möglich gut geht.
Alles Liebe Gitta

von Gitta - am 04.08.2001 16:49
Bezüglich der Wirksamkeit des Noni-Saftes stellte ich eine Anfrage an den Arbeitskreis Pro Enzyme. Die Anwort lautete: "Es handelt sich hierbei nicht um ein geprüftes und für die Behandlung von Erkrankungen zugelassenes Arzneimittel.
Als Lebensmittel ist es sehr wertvoll, da es viele hochwertige Vitamine und Spurenelemente enthält. Bezüglich der Aktivität von Enzymen bin ich zurückhaltend."
Dr. med. I.

Lt. Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz ist Noni-Saft in Europa nicht zugelassen und der Verkauf daher verboten.
Fazit: Wenn Noni-Saft hält was durch die Werbung propagiert wird, würde er in Europa auch zugelassen werden. Die Zulassung sollte daher abgewartet werden.
Bei Verkaufspreisen von 100,- DM pro Flasche und einem Verdienst von 40,- DM, je nach Verkaufsmenge, für den Verkäufer, weiß man glaube ich, wem der Saft gut tut.

Rainer Marx
DGM-Arbeitskreis Fibromyalgie

von Rainer Marx - am 12.08.2001 07:39
Ich hab Fibro und hab Noni genommen, da ich unter Allergien leide und Medikamente für mich nicht gehen ich habe sehr positive erfahrungen gemacht ich konnte besser Schlafen, Stuhlgang war echt gut, Müdigkeit unter Tags war viel besser Schmerzen waren milder ich hab es 4 Monate als Kur genommen leider ist es mir auch viel zu teuer da ich zur Zeit mich mit der BFA rum ärgern muß also ich fand es echt nicht schlecht. Gruß Angelika

von Angelika Schlenker - am 10.09.2001 20:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.