Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Monika Draga (Admin), Michael Peuser

Soll man Wissen für sich behalten?

Startbeitrag von Michael Peuser am 10.09.2001 02:34

Sehr geehrte Frau Monika Draga,
ich hatte mir heute die Zeit genommen und habe alle Texte Ihres wertvollen Forums zum Thema Fibromyalgie inkl. aller Antworten durchgelesen. (Auch die gegen die Aloe). Wie Sie wissen, sammle ich alle mir zugänglichen Texte zum Thema Aloe und habe die ärztlichen Berichte zu einer grossen Anzahl von Krankheitsbildern, bei denen die Aloe mit zum Einsatz kam, veröffentlicht. Nun erhalte ich vermehrt Informationen von Lesern, die interessante Resultate erzielten im Krankheitsfall Fibromyalgie. Soll ich diese
Informationen nur für mich behalten, oder ist es erwünscht diese Informationen in einem Fachforum, wie das Ihre, bekanntzugeben.
Für mich waren die Informationen meiner Leser überraschend und bestärkten meine publizierte Hypothese, warum die Aloe in so vielen Fällen hilft.
Durch meine Beobachtungen kann ich mir erklären, wie es zu dieser Krankheit kommt und warum die Aloe beim Krankheitsbild Fibromyalgie eine mögliche Hilfe ist.
Wenn die Weitergabe von Informationen nicht erwuenscht sein sollte, dann
löschen Sie bitte meine Zuschrift. Sollten Sie jedoch Interesse haben, teilen Sie mir bitte Ihre Anschrift mit, damit ich Ihnen ein Aloe-Buch gratis zuschicken kann.
Danach entscheiden Sie selbst, ob die Informationen über die Aloe im Forum bekanntgegeben werden sollen. Bitte teilen Sie mir Ihre Endscheidung per email
mit.
Interessant ist es auch, dass ich eine (leider bisher nur eine!) Zuschrift erhielt von einer Leserin, die sich streng an meine Empfehlungen für gesunde Ernährung gehalten hat, so wie sie in meinem Buch beschrieben ist, und die glaubt, dass sie sich dadurch von dieser Krankheit befreit zu haben. Auch dies wäre logisch und passt genau in meine Hypothese.
Mit freundlichen Grüssen
Ihr
Michael Peuser
Übrigens steht mein Buch unter dem Motto:"Der beste Patient ist der aufgeklärte, der bewusste und der wissende Patient.

Antworten:

Re: Soll man Wissen (???) für sich behalten?

Aufgeklärte, bewußte, wissende Patienten fallen auf MLM-Maschen mit Wundermitteln nicht rein!!!!

Alles Weitere steht schon mal hier im Forum unter Noch ein Wundersaft

Bitte unbedingt auch den Link beachten und dort in der ausführlichen Diskussionsdokumentation auch die Zusammenfassung am Schluß.

Zum Stichwort "Wissen": Ich weiß, dass Aloe ein uraltes Abführmittel ist. Ich weiß auch, dass man frisch geschnittene Aloeblätter auf Weichteilverletzungen auflegen kann. Ich weiß aber nicht, warum ein Herr Peuser - man gebe nur mal die Suchworte Peuser und Aloe in eine Suchmaschine ein - so viel Aufhebens um ein Abführmittel macht, es sei denn, ist er drauf gekommen, dass man mit mit Schei... viel Geld machen kann, wenn man nur viele schöne Worte drum herum bastelt und es als "Forschung" verkauft.

Wissen? Also irgendwie geht mir eine Formulierung nicht aus dem Sinn, die heute jemand in einer Email zu einem anderen Angebot gebrauchte: "protrahierte Verdummung".

Herr Peuser will ja nicht nur sein Buch verkaufen, sondern den Markt vorbereiten für die nachrückenden Verkäufer des Wundersaftes (1,5 Mio. Verkäufer!).

Herr Peuser - Suchen Sie sich Ihre Abführmittelgläubigen woanders.

VERSCHONEN SIE UNS !

von Monika Draga (Admin) - am 10.09.2001 20:37
:-) Werte Frau Monika Draga,
ich darf Ihnen zusichern, dass weder ich noch irgend eines meiner Familienmitglieder bisher jeweils einer MLM-Organisation angehört haben.
Als selbstständiger Industrieller im chemisch-pharmazeutischem Bereich in Brasilien habe ich das nicht noetig. Ich bin finanziell unabhaengig.
Bei meinen Forschungen über die Aloe habe ich die Texte der erfolgreichsten Aerzte der Weltgeschichte ausgewertet, die die Aloe in ihren Therapien mitbenutzten. Diese Berichte, darunter auch zahlreiche in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentliche Doppelblindstudien, habe ich in einem Buch zusammengefasst.
Interessant ist es, dass bis heute alle Leser mit meinen Buechern zufrieden waren, oft sogar groessere Mengen nachbestellten. Die wichtigsten Ministerien und Zentren erhielten sogar von mir gratis die Buecher zugesandt und die Dankschreiben bestaetigen dies.
Nun fällt mir auf, das weder Sie, sowie ein anderer Herr in einem anderem Forum
mein Angebot nicht annehmen wollen, gratis das Buch zu erhalten. Wenn Sie nach Erhalt des Buches und der Lektüre desselben, eine Rezension machen und es dann mit richtigen Argumenten "zerreissen", dann ist es Ihr Recht. Aber über etwas zu urteilen, was man nicht kennt, oder nur vom Hörensagen kennt ist recht fraglich.
Mein Angebot bleibt daher weiter für Sie bestehen, dass ich Ihnen mein Buch gratis zusende, wenn Sie mir Ihre Versandanschrift mitteilen an meine
email-Adresse ...... Mein Text über die Fibromyalgie sollte
Sie eigentlich interessieren, wenn Sie Fibromyalgiekranken helfen wollen mit neuen Informationen, da ich nicht nur die mögliche Ursache der Krankheit
erkläre, sondern auch die mögliche Heilung.
Übrigens, werden die sogenannten Abführmittel auf Aloe-Basis aus gekochter, eingedickter und kristallisierter Aloe hergestellt. Diese sind völlig überholt, da es sich um denaturisierte Produkte handelt. Heute werden bei der Aloe für die Gesundheitspflege frische Blätter benutzt, die sich ein jeder selbst von der Pflanze abschneiden kann. In warmen Laendern wo die Aloe waechst, kostet das alles nichts und in Deutschland oder anderen Ländern, wo es zu Temperaturen unter Null Grad kommt, kann sich jeder die Aloe zu Hause halten und sich von dieser Ersten-Hilfe-Pflanze bedienen. Übrigens gehoerte die Aloe bis vor 80 Jahren zur Grundausstattung eines jeden Haushalts, da es noch kein Gas und keinen elektrischen Strom gab, und die Hausfrauen den Herd unter Feuer halten mussten, wobei es zu vielen Verletzungen und Verbrennungen kam.
Also, wenn man ein Forum betreibt sollte man aufgeschlossen sein um sich zu informieren und erst dann urteilen.
Mit freundlichen Grüssen aus Brasilien und
in Anerkennung Ihrer wertvollen Arbeit
verbleibe ich als Ihr
Michael Peuser

von Michael Peuser - am 12.09.2001 03:40

Unerträglich!

Herr Peuser,

ich empfinde es als absolut widerwärtig, dass Sie nicht mal in einem Moment, in dem die gesamte zivilisierte Welt vor Abscheu über einen bestialischen Terrorakt den Atem anhält, in Stunden, in denen die Welt um Tausende von Opfern eines blindwütigen Fanatismus trauert, an einem Tag, an dem man ernsthaft um Frieden in der Welt bangen muß, mich und dieses Forum mit ihrem Gewäsch verschonen.

Für die Leser dieses Forums:
Ich habe nichts gegen Aloe. Aber ich habe ganz entschieden etwas dagegen, dass sich hier Werbung für Vertriebswege breit macht, die vor allem Eines bewirkten: Die Positiv-Selektion der Adressen von Hilfesuchenden. Sobald jemand durch Inanspruchnahme eines solchen Angebotes gezeigt hat, dass er bereit ist, nach jedem noch so faulen Strohhalm zu greifen, entlarvt er sich als willfähriges Opfer, dem man höchstwahrscheinlich auch auf jede beliebige andere Weise das Geld aus der Tasche ziehen kann. - Einen weiteren Beitrag dieses Herrn Peuser, der in der letzten Nacht auch noch einging, habe ich gelöscht.

Wer sich über Aloe informieren will, sollte das tun. Apotheken, Buchhandlungen und Bibliotheken und auch Führungen in Botanischen Gärten sind da eine jedermann zugängliche Informationsquelle, für die man nicht erst seinen Namen und seine Adresse angeben braucht.

Für Sie, Herr Peuser, gilt, dass Ihre Beiträge in diesem Forum bzw. allen Teilen diese Website UNERWÜNSCHT sind. Dies ist Ihnen seit Monaten bekannt und trotzdem versuchen Sie es immer wieder. Schon dies allein stellt die Lauterkeit Ihres "Angebotes" in Frage. Sollten Sie mit Ihren Belästigungen fortfahren, werde ich nicht zögern, diese Angelegenheit auf anderer Ebene abwickeln zu lassen.

Monika Draga
Aloe (von der Forschungsstelle für Gesundheitserziehung)


von Monika Draga (Admin) - am 12.09.2001 10:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.