Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Claudia, Eveline, TinaF, Anonym, isa30, Maik

Was macht bei euch Die Beschwerden schlimmer?? und was bessert sie

Startbeitrag von Maik am 19.12.2001 19:02

hallo

was macht bei euch die beschwerden schlimmer und was bessert sie??

schlechter bei mir selter,abens süsses,kaffee,rauchen,alkohol,wenig schlaf,lapacho tee,nüsse,vor dem computer sitzen :-),aspirin,kaufhausbrot,abgepackte wurst,honig,citrusfrüchte,magnesium,vitamin b12,b6,e und wenig bewegung stress



besser durch wärme oder kälte gute gespräche so doof wie das auch klingt
Almased seit neusten leichte bewegung kuscheln :-), tetrazep von ct, amitriptilin aber nicht immer ,ab 19°° nichts mehr essen ulnor für magen darm gegen innere unruhe homviotensin ist eigentlich ein blutdruckmittel aber es hilft auch gegen die unruhe homeopatisch kosten 100 stück 34,- und ohne nebenwirkung man gönnt sich ja sonst nichts :-)
leichte massagen, kefir,dickmilch,entspannung bei musik

so mehr fällt mir jetzt nicht ein

alles gute und viel kraft

Maik

Antworten:

Hallo,

Meine "negativ/positiv" Liste:

Schlechter:
Kälte in jeder Form (v. a. nasskaltes Wetter), Zugluft, zu wenig Bewegung, Post/Gespräche/Menschen, die mich stressen, Termindruck, alles "ungesunde" Essen wie Zuckerhaltiges, Weißmehlprodukte usw. (kleine Mengen sind jedoch kein Problem), Alkohol, bestimmte Gerüche, Geräusche, die ich nicht "mag", zu viel grübeln, zu wenig aber auch zu viel Schlaf, Kaffee, Ärzte, die sich keine Zeit nehmen, Milch, zu scharfes Essen, zu wenig Trinken

Besser:
Gute Gespräche, Lachen, Vitamine, Wärme in jeder Form (v. a. warm duschen / baden), mir was gutes tun (Bsp. Körperpflege, sanfte Massagen, schönes Buch lesen / Film schaun, Maniküre, Friseurbesuch...), Kuscheln, Wohnung weihnachtlich schmücken, alles, worauf ich stolz bin (Bsp. daß ich mal wieder geschafft hab einkaufen zu gehn, Haushalt gemacht, Papierkram erledigt etc.), Mydocalm und Katadolon, Musik die mir gefällt laut aufdrehen und dazu tanzen (ist mein Bewegungsprogramm), aktiv sein egal wie (dazu gehört auch z.B. den Müll raustragen), mein Hirn beschäftigen (am PC, was lesen, mich weiterbilden, Rätselraten...), mit aller Kraft den einzelnen Tag genießen, nicht immer an morgen oder so denken, chatten mit andern Fibros, "verrückte" Dinge tun - einfach so mal, Tagebuch schreiben, Freunde einladen, mir mal nen Tag Urlaub nehmen vom Alltag ...

ach ja und lauthals singen im Auto *g* natürlich nur, wenn ich allein bin.

Gruß

Isa

von isa30 - am 19.12.2001 20:01
Tag, gute Idee mit der Negativ/Positiv-Liste, hier ist meine:

Mit tut nicht gut:
Kälte, kalte Füße, Zugluft, zu viel um die Ohren, bestimmte Geräusche machen mich kirre, zuwenig trinken, Zeitdruck, zuviel telefonieren, keine Streicheleinheiten bekommen, Alkohol bekommt mir gar nicht, auch nicht in kleinen Mengen, zuviel sitzen ist gar nicht gut, beispielsweise im Kino, zuviel schlafen ist nicht gut, dann bin ich am Morgen furchtbar steif, zuwenig schlafen macht aber unruhig, auf mein tägliches Yoga verzichten ist gar nicht gut, hilft sehr. Bestimmte Selbsthilfegruppen finde ich eher kontraproduktiv, zu sehr auf die Beschwerden ausgerichtet, weniger darauf, mit der Krankheit positiv umzugehen und sich zu akzeptieren. Sauna tut mir gar nicht gut, danach "spinnen" meine Schleimhäute, entzünden sich und tun weh. Kaffee vertrage ich auch eher nicht.

Was gut tut:
Gespräche finde ich auch total wichtig, sich wahrgenommen und ernstgenommen fühlen von Partner, Freunden, möglicherweise auch Kollegen. Wenn ich mich wohl in meiner Haut fühle, geht es mir besser. Kuscheln ist auch immer gut. Yoga ist klasse für den Körper, die Psyche, gegen das Grübeln. Ein Hobby haben und es auch tun ist klasse. Es ist gut, motiviert auf die Arbeit zu gehen und das Pensum dann auch gut zu schaffen. Musik hören ist gut. Lange, langsame Spaziergänge tun mir gut. In einer warmen Gegend geht es mir immer besser, also im Urlaub im Süden zum Beispiel. Viel, viel trinken, aber eigentlich nur Wasser und grünen Tee, hilft mir auch. Viel Obst essen, überhaupt auf die Ernährung achten.

Das fürs erste, bin gespannt, was die anderen so schreiben.

Gruß,

--------------------
Auf Wunsch anonymisiert - Admin.

von Anonym - am 20.12.2001 05:23
hier nun auch noch mein senf ;-)


negativ : kälte in jeder form, zugluft, stress, grübeln, kaffe, rauchen ;-), schlechter schlaf, unverständnis, zu langes stehen, sitzen oder liegen, feuchtes wetter (bronchien), lautstärke, grübeln,wenig trinken

positiv : wärme, reden, abwechslungsreiche bewegung, gedichte schreiben, musik, stilles wasser oder schwarztee, gefühl verstanden zu werden, viel trinken,mit meiner familie reden und lachen, apfelsinen, musik, düfte wie vanille, räucherkerzen ;-), aroma-ölbäder


liebe grüße :D tina

von TinaF - am 20.12.2001 10:41
Meine Pos./Neg. Liste:

Negativ: Wetterwechsel (aber nur manchmal), feuchte Kälte

Positiv: leichte Bewegung (Walking, Radfahren, Acquagym), Wärme und Ablenkung, wenn die Schmerzen rel. schwach sind

Ansonsten: ich habe KEINE Nahrungsmittel-/Genussmittelunverträglichkeiten und auch KEINE Probleme mit Gerüchen oder Geräuschen, ebenso meist KEINE Magen-/Darmprobleme

von Claudia - am 20.12.2001 14:31
hallo !
nachdem ich vor nicht ganz 2 jahren in 2 monaten 13 kg abgenommen habe, hätte ich hier eine endlos negativ liste schreiben müssen. ich musste mich auf kartoffeln, fleisch und schafkäse beschränken, weil ich ALLES andere nicht vertragen habe. es war eine wirklich schlimme zeit und 13 kg weg waren zuviel. ich habe dann langsam wieder angefangen alles zu essen, mittlerweile sieht meine negativ liste so aus :
lebensmittel : karotten, sellerie, zuckerhaltige lebensmittel ( nicht immer ), alkohol, glace, joghurt,öl
sonstiges : stress, keine bewegung, wetterwechsel, ärzte die mich nicht verstehen, kaffee, rauchen ( ich machs aber immer noch... ), laute geräusche

positiv : lesen, liebe, spazieren, gemütlich essen, warme bäder, massagen ( einfach nicht zu fest ), telefonieren, baldrian wenn ich total unruhig bin

die liste ist nicht komplett, ich denke aber, dass das die für mich wichtigsten punkte sind.
einen tip noch an alle : LÄCHELN MACHT GLÜCKLICH !!!!
eveline

von Eveline - am 28.12.2001 06:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.