Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karin-Nana, Hedi, Sani, Tina B

Laufen, laufen, laufen....

Startbeitrag von Tina B am 23.04.2002 14:10

Hallo Leute,
ich bins schon wieder. Bisher, als ich nur Rücken, Nacken-, Kopfschmerzen hatte bin ich ganz viel gelaufen, gewalkt, gegangen, gewandert usw. Das hat mir immer sehr gutgetan, der Kopf wurde frei und die Schmerzen erträglich.
Seit einiger Zeit tun mir aber auch die Knie weh. Der Therapeut sagte, sie seien auch geschwollen und die Muskelansätze verhärtet. Eine Frage an Euch: Kann das auch von der fibro kommen? Ist da Schonung angebracht oder lieber"Augen zusammenbeißen" und durch?
Jetzt antwortet bloß nicht damit, ich solle es einfach probieren, das mache ich sowieso. Ich hätte viel lieber Erfahrungen von Euch.
Danke
Tina B.

Antworten:

Hallo Tina,
also ich kann dir nur von meinen Erfahrungen erzählen, ich habe oft Schmerzen in den Knien, komm dann kaum die Treppen mehr hoch. Aber ich steige dann auf meinen Hometrainer, radle dort und schon geht es wieder besser.
Auch walken tut mir sehr gut, ich beiße die Zähne zusammen und walke mit einer Freundin, unterhalte mich nebenbei und ich merke dann, Bewegung tut mir gut. Musst du ausprobieren.

Schöne Grüsse Sani

von Sani - am 23.04.2002 17:17
Hallo Tina,

ich bin neu hier.
Ich kenne das auch, die Knieschmerzen kommen phasenweise für Tage abwechselnd mit Schmerzen in den Füssen, Rücken, Steißbein(Coccygodynie), Weichteile des Gesäßes und Oberschenkel,Nacken, Hüften usw....bisher ohne Kopfschmerzen.Mir hilft alles, was den Stoffwechsel in der gerade schmerzenden Region aktiviert! Kälte/Wärme = Kneipp, Eigenmassage evtl mit Tennis oder Igelbällen, längerer Druck in die schmerzende Region nach dem Motto: tust du mir weh, so tu ich dir auch weh und Bewegung trotz allem.
Jede Art von machbarer Bewegung und Sport ist besser als Apotheke.
Wenn ich im Forum so lese, so kommt mir der Spruch meiner Großmutter (Ärztin) in Erinnerung: "Es gibt keine Krankheit, die nicht durch das Dazwischentreten eines oder gar mehrere Ärzte eine schlimme Wende nehmen kann." ;-) Manchmal geht es nur nicht mehr ohne.

Daß Deine Knie bald wieder hüpfen können wünscht Dir Heidi

von Hedi - am 23.04.2002 18:33
Hallo Tina,

ich habe seit meiner Kindheit eine schwere Arthrose im Knie (bedingt durch eine Tumor-OP als Kind). Mein Knie ist beim Laufen auch oft geschwollen und tut tierisch weh. Ich habe daher meine Lieblingssportarten (Tennis, Badminton etc.) aufgeben müssen, da dabei die Belastung zu gross war.

Dafür geh ich regelmässig schwimmen. Und ich habe seit ein paar Jahren das Mountain-Bike-Fahren für mich entdeckt. Beim Radfahren ist das Gewicht nicht auf dem Knie und die regelmässige Bewegung ohne Belastung tut sehr, sehr gut. Ich merke richtig, wie nach ca. 15 Minuten die Schmerzen weggehen und ein warmes, richtig gutes Gefühl einsetzt.

Du solltest vielleicht das Laufen, Walken etc. durch Radfahren ersetzen. Beim Joggen ist ja leider das Gewicht auf dem Knie extrem gross. Zumindest solltest du, solange das Knie entzündet ist, besser mit dem Laufen aufhören.

Gruß

Karin

von Karin-Nana - am 24.04.2002 09:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.