Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Carissima, Mosch, Rosy, Lorenza, Mascha, Monika D. (Admin), Sonja M.

Progressive Muskelentspannung

Startbeitrag von Carissima am 13.10.2002 17:19

Hallo!

Wer von Euch hat denn Erfahrung mit der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson? Mir wurde das von mehreren Ärzeten empfohlen, letzte Woche war ich das erste Mal da. Während dieser Stunde nahmen meine - vorher schon 2 Tage vorhandenen - Kopfschmerzen drastisch zu. Im Laufe des Abends wurden sie aber weniger und waren am nächsten Morgen verschwunden. Brauchen wir Fibros einfach länger zur Entspannung? Oder sollten wir nur weniger stark anspannen?

Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar! :-)

Viele Grüße

Carissima

Antworten:

UNBEDINGT viel weniger stark bis fast gar nicht anspannen, evtl. die Anspannung nur denken.

Gruß
Monika

von Monika D. (Admin) - am 13.10.2002 17:23
In der Kur, die ich im August gemacht habe, waren solche Entspannungsübungen täglich angesagt. Mir ging es da ähnlich wie Dir, Carissima, die Anspannungen vorher bewirkten das Gegenteil und es dauerte eine ganze Weile, bis ich diese krampfähnlichen Spannungen dann wieder los war! Wenn man sich das, wie Monika schrieb, nur denkt, sollte es wirklich besser gehen!!

Viel Erfolg!
Lg
Soney

von Sonja M. - am 13.10.2002 21:28
Hallo Carrissima

hatte ähnliche Erfahrungen. Habe das ganze dann im Liegen - gegen den ausdrücklichen Wunsch der Therapeuten - gemacht und mehr Verbesserung gespürt.
Mach es zu Hause auch nur im Liegen - ist nicht ganz Sinn der Sache - aber was solls.

gruß Mascha

von Mascha - am 14.10.2002 13:20
Hallo Mascha,

vielen Dank für Deine Antwort. Aber gewundert habe ich mich auch darüber. Unsere Kursleiterin stellt es uns frei, ob Liegen oder Sitzen. Ich habe abgewechselt, das war noch am besten. Und ein Buch habe ich mir auch über PME gekauft, das auch - ich glaube von Stiftung Warentest - mit sehr gut ausgezeichnet ist, und da steht, daß man alles im Liegen macht. Danach bruchst Du also Dir nichts dabei denken, wenn Du lieber liegst! :-)

Viele Grüße

Carissima

von Carissima - am 15.10.2002 19:41
Hallo Carissima,
habe letztes Jahr in meiner Kur u.a. auch Progressive Muskelentspannung gelernt. Leider hatte die Anwendung nur einen Teilerfolg, da in der Gruppe einige "Schnarcher" ;-) waren, die die Entspannung störten und ich zweimal wegen eines Hustenanfalls die Therapie abbrechen mußte. Zuhause habe ich PMe noch zweimal angewendet, leider ohne die Entspannung zu erreichen, die ich in der Gruppe (teilweise) erreichte.
Liebe Grüße, Mosch

von Mosch - am 16.10.2002 18:41
Hallo Monika Schwahn,
ich bin der Meinung,dass man mit 2X PMR nichts aurichten kann. Es zu erlernen erfordert ein wenig Geduld. Nur Übung macht den Meister. Versuche es am besten mit einer CD, die gibt es manchmal kostenlos bei den Krankenkassen.
Viel Erfolg wünscht

Lorenza

von Lorenza - am 16.10.2002 20:06
Hallo Carissima,

schon in der Rheumaklinik habe ich Muskelentspannung nach Jakobsen gemacht, im Liegen.
Eine für mich gute Sache, doch oft reicht es auch nur den Körper fallen zu lassen, besonders vor dem Einschlafen. Wenn man sich auf das Lockersein konzentriert kommt man ein ganzes Stück weiter.
Versuchs mal ! Konzentration ist alles!
Dir darf aber nicht kalt werden dabei, dann ist es für die Katz.
Mach ich gleich auch wieder, hatte nämlich ne ganz schlechte Nacht, wenn ich Glück hab, schlaf ich dabei ein und hole den Schlaf ein wenig nach.

Gruss ROSY

von Rosy - am 18.10.2002 05:07
Hallo!

Vielen Dank für Eure Tipps. Ich hatte am Mittwoch das zweite Mal den Kurs und wollte Euch kurz berichten. Letzte Woche habe ich "als Hausaufgabe" jeden Tag 2 oder 3 verschiedene Muskelpartien "bearbeiten" sollen und zwar die, die mir am leichtesten Fallen. Da habe ich mir Füße und Po ausgewählt. Abends vor dem Einschlafen war das richtig schön. Auch wenn ich noch nicht in Übung bin, habe ich da wirklich schon ein bißchen Entspannung fühlen können.
Im Kurs haben wir uns am Mittwoch größtenteils um Gesicht/Hals/Schultern gekümmert. Ich habe zwar versucht, möglichst wenig anzuspannen, aber ich hatte gestern doch schlimme Schmerzen im Schulterbereich, so daß ich gestern kaum meine Arme bewegen konnte. :-( Allerdings kenne ich das Gefühl auch von dem Gymnastikübungen von Dr. Weiss bzw. vom Radfahren. Da hatte ich bisher auch immer am nächsten Tag ganz schlimme Beschwerden in den Schultern. Da müssen sich wohl meine Muskeln noch ein wenig aufbauen.
Ich werde den Kurs jetzt aber weitermachen, mal schauen, wie es sich entwickelt.
Ich habe mit der Kursleiterin anschließend noch gesprochen, sie auf Eure Erfahrungen - insbesondere Deine, Mascha - angesprochen. Sie sagt, die PME kann man ich jeder Lage machen, Liegen, sitzen oder auch im Stehen (da natürlich nur die Muskelpartien, die man dann auch loslassen kann).Ansonsten sagt sie, daß ich ausprobieren soll, was mir gut tut, wie stark die Anspannung sein muß/darf. Aber Probleme am Anfang seien bei fast allen, auch gesunden Menschen, vorhanden. Weil man auf einmal Muskeln anspannt, die man sonst nicht benutzt oder die noch zu verkrampft sind. Hier braucht man Geduld. Es gebe Studien bei Bluthochdruckpatienten, daß mit PME auch der Blutdruck zu senken sei. Diese körperliche Umstellung findet vollständig aber erst nach 6,4 Jaren statt. Es bräuchte also Ausdauer.

Viele Grüße :-)

Carissima

von Carissima - am 18.10.2002 08:10
Hallo Lorenza,
Du hast Recht ! Mit Geduld und Spucke..., nein , mal Ernst. Ich gehöre (leider) zu den Menschen, bei denen alles das erste mal klappen muß, sonst verliere ich sehr schnell die Geduld. Wenn eine Übung ohne den Übungsleiter oder Therapeuten nicht gleich gelingt, denke ich, du machst eh was falsch, also laß es gleich :-( . Ich finde mich oft in einer Phase der Unruhe oder Ungeduld und denke, ich muß es sofort ändern. Ich habe mit mir selbst die wenigste Geduld. Aber ich arbeite immer noch an mir... :-)
Liebe Grüße, Mosch

von Mosch - am 18.10.2002 21:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.