Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren
Beteiligte Autoren:
Christa Hübner, Monika D. (Admin)

Guten Morgen!

Startbeitrag von Christa Hübner am 07.02.2003 08:46

Liebe Monika und alle lieben Anderen!

Jetzt habe ich mich schon lange nicht mehr bei Euch gemeldet, es ging alles drunter und drüber! Bitte seid mir nicht böse!
Meine Mutter mußte ins Krankenhaus und ist jetzt als Pflegefall wieder nach Hause gekommen.

Mein Bandscheibenvorfall hat der Fibro wirklich Konkurenz gemacht ;-( ; aber Fibro hat sich jetzt, bei diesem Wetter, wieder durchgesetzt. Die einzige Hoffnung ist, dass ich am Abend in meine Infrarotwärmekabine darf. Ich kann Euch das wirklich nur empfehlen.
Monika, hast Du Erfahrung mit Fußreflexzonenmassage und Akupunktur?
Meine Krankengymnastin hat nämlich die Reflexzonenmassage gemacht, (erst 1x) aber ich hatte das Gefühl, dass die Schmerzen daraufhin besser waren. Allerdings nur für ca. 1/2 Tag.

Seid ganz lieb gegrüßt

Antworten:

Hallo Christa,

das mit Deiner Mutter tut mir sehr leid. Ich kann mir ungefähr vorstellen, welche Belastungen jetzt auf Dich zukommen - und damit meine ich nicht nur die körperlichen Arbeiten. Ich werde Dir mal in einer privaten Mail etwas dazu schreiben.

Hier jetzt nur eine Frage: Warum glaubst Du, dass Du erst am Abend in Deine Infrarot-Kabine darfst?

Bitte, bitte antworte uns hier im Forum auf diese Frage NICHT, sondern stelle sie Dir nur selbst - und dann prüfe, ob die Antworten, die Du für Dich auf diese Frage findest, wirklich richtig sind.

Fußreflexzonenmassage kann sicherlich im Einzelfall etwas bewirken, da habe ich eigentlich keinen Zweifel dran. Auch wenn sie nur stundenweise hilft, so kann es doch ein große langfristige Verbesserung bedeuten, wenn man sich in dieser schmerzfreien Zeit möglichst viel "normal" bewegt. Akupunkturbehandlung ist für mich zum festen Bestandteil meines Therapiecocktails geworden, ohne den es mit mir leider bisher immer wieder schnell abwärts ging bzw. mit dem Medikamentenkonsum aufwärts, um annähernd den vorherigen Stand zu halten.

Liebe Grüße
Monika

PS: Fußreflexzonen bzw. Füsse - da fällt mir gerade noch etwas ein: Ich habe vor einigen Wochen Einlagen verordnet bekommen. Dann habe ich mir auch noch ein paar super bequeme Walking-Schuhe dazu gekauft. Seither macht das Laufen wieder Spaß und sogar das Kochen, d.h. ich bekomme auch weniger leicht Rückenschmerzen. :-)

von Monika D. (Admin) - am 07.02.2003 18:15

Danke!

Hallo Monika,

danke für Deine rasche Antwort!
Ich hoffe wirklich, dass die Besserung auf Grund der Fußreflexzonenmassage anhält. Aber auch was Du über Akupunktur schreibst, klingt sehr interessant.
Medikamente (Mydocalm und Katadolon) nehme ich nicht regelmäßig (nur wenn die Schmerzen überhand nehmen), außerdem Johanniskraut und Kristallsalzsole. Im Moment ist meine Zeit sehr knapp bemessen, deshalb ...abends!

Achja, Einlagen hab ich seit 2 Jahren, seitdem sind meine Schmerzen in den Füßen usw. auch besser. Da hast Du total Recht, ich habe sie sogar in meine Hausschuhe einbauen lassen :-) !

Viele Grüße, Christa

von Christa Hübner - am 07.02.2003 21:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.