Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Monika D. (Admin)

Anfrage Zungenbrennen

Startbeitrag von Monika D. (Admin) am 11.06.2005 18:30

Hallo,

ich habe einige Ihrer Beiträge gelesen und weiß nicht, ob ich hier richtig bin.
Habe seit einem Jahr Zungen- und Gaumenbrennen. Bin von Arzt zu Arzt gelaufen, keiner konnte mir so richtig helfen. Auch bei Scharlatanen war ich zugenüge, jeder erzählte mir was anderes, der eine meinte, meine Darmflora wäre gestört, der andere meinte, ich hätte Magenprobleme. Daraufhin hatte ich auch meinen Magen spiegeln lassen, es kam auch ein Helicobacter zum Vorschein, der aber erfolgreich behandelt wurde, nur dieses blöde Brennen habe ich immer noch. Bezüglich der \"gestörten Darmflora\" habe ich meine Ernährung umgestellt, vermeide saueres, scharfes und übermäßiges Süßes. Ich hab´s trotzdem noch. Zum Schluss meinte man, es könnten Nervenschmerzen sein. War beim Neurologen, der hatte mir Serotin retard 75 Tabs verschrieben. Als Einstieg sollte ich erstmal ein Stückchen der 3er Tabletten nehmen, nehme ich seit gut einer Woche, es tut sich absolut nichts. Ich habe eher den Eindruck, dass ich noch gereizter bin als zuvor, da mich diese Symptomatik mächtig nervt.
Würde die Antwort gern im Forum lesen.

Antworten:

Anwortversuch Zungenbrennen

Hallo Sunny,

mein erster Gedanke dazu war *Anämie*. Mein zweiter Gedanke bezieht sich auf Störungen, die sowohl zu Anämie als auch dem dann typischen Begleitsymptom Zungenbrennen führen. Die Ärzte, die auf Störungen im Magen-Darm-Bereich hingewiesen haben, liegen sicherlich NICHT falsch! Allerdings haben sie noch nicht wprklich den richtigen Treffer gelandet. Auch wenn von *Nervenschmerzen* geredet wird, ist da vermutlich nicht falsch, aber da wird ein Antidepressivum -vermute ich mal - nichts dran ändern können (auch wenns sonst bei Schemrzen helfen kann), wenn man nicht die URSACHE der Entwicklung hin zu diesen Nervenschmerzen erkennt und behebt.

Was ich mir weiter dazu denke, das ist viel zu komplex, um es hier zu erörtern. Ich kann Dir allerdings den Tipp geben, Deinen Arzt zu bitten, Dir mal Medivitan zu spritzen (laaaaaangsam spritzen!). Das sind die Vitamine B12, B6 und Folsäure in einer vom Körper verwertbaren Form, auch wenn der Magen (z.B. wenn der *Intrinsic factor* fehlt, der für die Verwertung von Vitamin b12 nötig ist) oder Darm nicht okay ist und es deshalb zu Verwertungsstörungen und Mangelsymptomen kommt. Das kostet Dich so etwa ab 5 EUR für eine Spritze, denn die Kasse wird das definitv nicht zahlen. Sollte sich an Deinen Symptomen dann etwas ändern, dann wäre das ein klarer Hinweis *wo's lang geht*. Ändert sich nichts, dann hast Du Dir jedenfalls nicht geschadet!

Achtung: Es könnte sein, dass der Arzt Dir etwas anderes stattdessen *empfiehlt*. Ich habe mich kürzlich selbst auf einen derartigen Versuch eingelassen. Es war leider ein Flop. Außerdem muß ich sagen, dass ich nicht weiß, wo ich heute wäre, wenn nicht schon vor vielen Jahren mal ein Arzt auf die Idee gekommen wäre, es mit diesen Vitaminen bei mir zu versuchen.

Übrigens, weil Du mir direkt geschrieben hast, weil Deine Emailadresse nicht erscheinen soll: Du kannst ruhig selbst im Forum schreiben, auch wenn Du nicht willst, dass Deine Email-Addy sichtbar wird. Schalte in Deinem Profil einfach die Email auf *unsichtbar* oder *nicht anzeigen* (ich weiß nimmer, was genau drin steht).

Gruß
Monika

von Monika D. (Admin) - am 11.06.2005 19:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.