Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
heidi-ursula, Monika D. (Admin)

Per Email angefragt

Startbeitrag von Monika D. (Admin) am 28.01.2006 07:24

Per Email erreichte mich folgende Frage, die ich mit Erlaubnis der Schreiberin, gleich mit einem Auszug aus meiner Antwort, hier einstelle:

Zitat

Hallo,
ich leide ebenfalls seit vielen Jahren an Fibromyalgie und habe schone Vieles ausprobiert. Leichten Sport, Schmerzmittel, Entgiftungskuren usw.. Nichts hat geholfen, oder jedenfalls nur sehr wenig. Nur gegen Antidepressiva habe ich mich immer sehr gewehrt, ich wollte nichts nehmen, was mich "betäubt".
Schließlich war ich aber so am Ende, daß ich auf Anraten unseres Hausarztes Fluoxetin Sandoz 20 mg ausprobiert habe, mit dem erstaunlichen Ergebnis, daß ich praktisch ein anderer Mensch geworden bin. Nach Abklingen der Nebenwirkungen (hauptsächlich Magenbeschwerden, Unruhegefühl) fühlte ich mich wie neugeboren. Die Schmerzen sind deutlich weniger geworden, und ich bin ausgeglichen, ruhig. Früher habe ich mich wegen jeder Kleinigkeit aufgeregt und hatte ständig Streit mit meinem Mann. In der letzten Zeit war ich auch völlig introvertiert, habe manche Dinge einfach nicht mitbekommen oder verstanden. Alle, ich eingeschlossen, dachten, es sei das Alter (64). Aber nun ist es, als sei ich aus einer Art Koma erwacht und bin wieder voll da. Mein Mann ist glücklich und sagt, jetzt habe er die Frau wieder, die er einmal geheiratet hat. Streit gibt es nicht mehr, Unstimmigkeiten werden ruhig ausgeräumt oder als unwichtig einfach übergangen. Habe ich vielleicht außer der Fibromyalgie auch eine Depression gehabt und nichts davon gewußt? Oder eine Depression als Folge der Fibromyalgie?

So weit so gut, es wäre alles einfach sehr gut, wenn nicht eine Nebenwirkund doch geblieben bzw. sich sogar verschlimmert hätte: Nämlich ein eigenartiges leises Vibrieren oder Zittern der Muskeln im ganzen Körper, das sich im Schlaf zu regelrechten Muskelzuckungen verstärkt. Hat jemand hiermit Erfahrung und kann mir raten? Ich möchte das Medikament nicht absetzen, weil ich Angst habe, daß mein seelischer Zustand wieder abkracht. Über Antworten würde ich mich sehr freuen.


Meine Antwort dazu:
Zitat

1: Die Diagnose Fibromyalgie war höchstwahrscheinlich falsch. Depressionen allein können ganz genau die gleichen Beschwerden mit sich bringen!
2: Das Zittern oder Vibrieren könnte mit einem - durch Labortests (meist) nicht zu erfassenden - Mineralstoffmangel zusammen hängen. Antidepressiva erhöhen (!!!) den Bedarf an bestimmten Stoffen. Das wird leider meist übersehen. Ich kenne in sehr bescheidenem Maße solches Zittern, das sich bei mir gelegentlich am Augenlid gezeigt hat. Meist gab es dann noch andere Hinweise, die mich auf einen Magnesium-Mangel schließen und sofort handeln ließen. Zentramin ist mein Zauberstoff, eine gut verwertbare Kombination aus Kalium, Kalzium und Magnesium.

Gruß
Monika


Hinzuzufügen wäre noch, dass der erhöhte Bedarf an bestimmten Stoffen sich auch ganz besonders auf manche B-Vitamine bezieht. B6 und Magnesium sind zusammen z.B.die wichtigsten Baustoffe für Tryptophan, den Grundstoff für die Serotonin-Bildung. Antidepressiva sollen ja meist die Verfügbarkeit von Serotonin erhöhen,also ist es doch irgendwo logisch, dass ein klitzekleiner Mangel schon bisserl Chaos im Baustofflager auslösen kann, oder?

Antworten:

Hallo liebe Monika liebe User!
Ich kann den Bericht den Monika schreibt nur beipflichten. Nur ich kenne das Medikament " Zentramin" noch nicht. Es gibt nach meiner Forschung wenige Medikamente die auch Kalium enthalten.Ich werde mich mal schlau machen.
Frage: Ist das Medikament Zentramin Apothekenpflichtig, wird es von der Kasse bezahlt, oder wie teuer ist es ?
Liebe Grüße an alle Leser Heidi.

von heidi-ursula - am 28.01.2006 10:01
Apothekenpflichtig?- Ja!
Kassen zahlen nicht.
Preis: 50 Tabl. 15,87 ¤, 100 Tabl. 29,97 ¤
Ampullen zum Trinken oder für Injektion: 5 Stck.11,62 ¤, 10 Stck. 21,15.

Vielleicht gibt es das güstiger über eine online-Apotheke.

Gruß
Monika

von Monika D. (Admin) - am 28.01.2006 13:44
Hallo liebe Monika,
danke für die Information.

Viele Grüße Heidi

von heidi-ursula - am 29.01.2006 14:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.