Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie Erfahrungsaustausch
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mandy, Sue1963

ich weiß nicht mehr weiter

Startbeitrag von Mandy am 01.12.2006 19:59

ich muss mir auch mal luft machen....
ich werde bald 20 jahre alt habe seit fast drei jahren schmerzen,aber erst seit 3 monaten die diagnose.....ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll!ich hab eine odysse an ärzten hinter mir...immer wieder wurde an meiner psyche rumgedoktert! ich hab mich komplett zurückgezogen....die meisten wissen nichts von meiner krankheit,ich will nicht als "die kranke" abgestemelt werden.meine familie verstehts auch nicht,weil ich ja jung bin muss ich gesund sein.
ich musste kurz vor dem abi die schule abbrechen,weil es einfach nicht mehr geht,ich kann nichts machen,ich hab das gefühl die beschwerden werden immer schlimmer....
alle zerren an mir rum, ich soll dies machen ich soll das machen,viele meinen ich muss zur schule, in den alltag!ist mir ja auch klar,aber wie soll ich unter den umständen abi machen?
auch die ärzte nerven,es gibt keinen gescheiten in meiner umgebung der sich damit auskennt.auch meine hausärztin belächelt meine beschwerden,ich trau mich schon gar nichts mehr zusagen.
akupunktur und magnetfeldtherapie sprechen bei mir nicht an und stärkere schmerzmittel krieg ich nicht weil ich noch "so jung bin".muss ich die beschwerden dann aushalten?
und zu allem überfluss muss meine liebe führsorgende und hilfsbereite mama meine ganzen launen ertragen.....
es ist zum verrückt werden......so musste mir mal luft machen....

freue mich über antworten,tipps und liebe worte

wünsche allen viel glück-denn "glück ist freiheit von schmerz"
mandy

Antworten:

Hallo Mandy,
ich bin zwar schon älter (43), aber ich weiß genau wie du dich fühlst, da ich schon seit meinem 12 ten Lebensjahr mit immer wiederkehrenden Schmerzen zu tun hatte und weiß wie verständnislos die Umwelt darauf reagiert. Du solltest die überlegen eine Schmerztherapie zu machen. Wahrscheinlich ist der Schmerz bei dir schon chronisch, dann muss man versuchen Schmerz zu verlernen. Du hast sicherlich schon vom Schmerzgedächnis gehört. Außerdem sind Entspannungsverfahren wie Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training sehr hilfreich, gerade auch weil du schulisch voll gefordert wirst. Und lass dir Schmerzmittel aufschreiben, such dir einen Schmerztherapeuten, die haben da keine Berührungsängste. Schmerz aushalten ist falsch!!!!! Das kann man nicht oft genug sagen.
LG Susanne

von Sue1963 - am 05.12.2006 10:14
hallo susanne,danke für deine antwort!
ich bin bei einer schmerztherapeutin,diese probiert verschiedene therapien aus,bis jetzt hat noch nichts geholfen!außerdem will sie mir keine starken schmerzmittel geben,weil ich noch zu jung bin,ihrer meinung nach!
mit progressiver muskelentspannung komm ich nicht so gut klar.......
ich denke mein größtes problem ist,dass ich die krankheit nicht akzeptieren kann oder will!
ich glaube ich habe noch einen sehr langen weg vor mir!!
vielen dank für dein verständnis!!!!
alles liebe mandy

von Mandy - am 05.12.2006 12:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.