Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fibromyalgie - medizinische Fragen
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hermans, dasi, Frankknarf, Monika D. (Admin), smiddy

brennen gesäß oberschenkel hinten beim sitzen

Startbeitrag von smiddy am 01.02.2013 21:16

guten Tag
ich bin schon ziemlich verzweifelt. ich erkläre kurz meine Krankengeschichte...
angefangen hat alles Dezember 2011 da hatte ich auf einmal aus dem nichts ein ziehen in der pobacke. konnte nicht mehr laufen oder sitzen wurde zur Qual. dann fing mein Ärztemarathon an.. Orthopäde Neurologe chiropraktiker Heilpraktiker und osteopath konnten nicht helfen. diverse Diagnosen bekam ich von piriformis Syndrom bis isg Blockade über beckenschiefstand oder unterschiedlich lange Beine... jeder erzählt wasanderes. piriformisyndrom hat wohl am meisten gestimmt. die Probleme hab ich ja im griff soweit. außer das laufen bereitet schmerzen im Gesäß oder das vorn überbeugen... mrt dreimal lws nur vorwölbung mrt Becken ohne Befund mrt Hüfte auch ohne Befund... Januar 2013 stationär neurochirurg der He spritze uns ist versucht hat. keine Besserung. was aber viel schlimmer ist ich habe seit Dezember 2012 so ein brennen in beiden oberschenkelrückseiten dazu bekommen aber nur wenn ich sitze stehe ich auf ist zwar ein komisches Gefühl vorhanden aber kein richtiger Schmerz. ich kann keine fünf min sitzen so brennt es. so richtig punktuell. ich bin schon am ausrasten habe schon ohrensausen und kann nachts nicht schlafen. ich bin aktuell in einer schmerzklinik die auch keine Besserung bringt. was kann ich tun ich stehe kurz davor von der Brücke zu springen... bin 29 Jahre und bei der bundeswehr

Antworten:

Hallo smiddy,

irgendwie kann ich wirklich nicht viel beitragen. Dass brennende Schmerzen auf Nervenschmerzen hinwiesen, das weißt Du sicherlich schon längst. Trotzdem würde ich weiter an der Lockerung der Muskulatur arbeiten bzw. alle Möglichkeiten der Physiotherapie voll ausreizen. Von der Brücke springen gehört nicht dazu!

Schmerzkliniken gibt es solche und sone! Ich habe mal jemanden aus einer rausgeholt, weil das, was da gelaufen ist, einfach unmöglich war. So hoffe ich für dich, dass du in einer wirklich guten bist. Ansonsten kann ich nur raten, die Hoffnung nicht aufzugeben und gleichzeitig aber auch nicht zu schnell zu viel zu erwarten. Es gibt sicherlich noch unzählige Ansatzmöglichkeiten, die ich hier nicht alle aufzählen kann. Ich wünsche dir Geduld und dass bald die richtige Behandlung für Dich gefunden wird!

Alles Gute,
Monika

von Monika D. (Admin) - am 05.02.2013 08:29
Hi smiddy!

Bei mir haben sich die gleichen Symptome wie bei Dir gezeigt(seit 2006!!).

Seit kurzem konnte ich meine Schmerzintensität allerdings erheblich absenken. Zum einen trage ich nun über Nacht eine CMD-Bissschiene und vermeide zum anderen sog. Histaminausschütter (Käse, Kaffee usw.).
Welche der beiden Maßnahmen den positiven Ausschlag gegeben hat, muss ich noch austesten. Auf jeden Fall geht es mit jetzt viel besser...
Ich hoffe, Dir einen Lösungsansatz aufgezeigt haben zu können.

Gruß Frank
P.s. @smiddy: Ich habe Dir auch eine ausführlichere Privatnachricht geschrieben

von Frankknarf - am 18.12.2014 09:19
Hallo zusammen Ihr Leidgeplagten,

meine Geschichte gleicht nahezu Euren vorherigen Ausführen. Habe seit 1 1/2 Jahren dieses Problem. Mal schlimmer, mal besser. Kann das Gleiche berichten wie Ihr. Nichts hilft so wirklich. Es ist extrem lästig und geht einen auf die Dauer an die Psyche. Versuche auch seit dieser Zeit eine Diagnose zu bekommen, aber leider ist dies nicht möglich. Ein Orakel jagt das Nächste.

Nun meine Frage, hat jemand von Euch zwischenzeitlich eine Diagnose bzw. eine Heilmethode gefunden? Habe zwei kleine Kinder und eigentlich keine Zeit und Lust mich nur bei Ärzten aufzuhalten, die mir erklären wollen, ich sollte mich mal psychologisch untersuchen bzw. beraten lassen.

Wünsche Euch alles Gute und natürlich besonders den Verlust der Schmerzen.

Danke für Eure Antworten im voraus.

VG

von dasi - am 17.02.2016 07:37
Hatte auch das Brennen extrem, habe es mit 1 mal pro Woche Selbstmassage durch einen harten Wasserstrahl in der Therme in den griff bekommen. War Zufall das ich das für mich entdeckt habe. Immer wenn ich es ausgelassen habe wurden das brennen schlimmer. Habe immer zum Herz hin massiert durch den Wasserstrahl damit man nicht gegen die Venenklappen arbeitet... ist wichtig. Heute massiere ich sehr selten und habe nur noch hin und wieder mal Probleme aber z.B.erst nach 5-6 Stunden Autofahrt. Der Wasserstahl im Becken hatte auch den Vorteil das man Stellen erreichte die sonst schwer erreichbar wären, oder in der Regel nicht massiert werden. LG Hendrik Hermans

von Hermans - am 28.02.2016 10:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.