Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
List or Label privates Diskussions-Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Kahlert

Re: Änderungen in Service Packs - Die Letzte :-)

Startbeitrag von Matthias Kahlert am 01.08.2001 17:41

Antwort auf einen Original-NG-Beitrag, da die Antwort in der Newsgroup zensiert wurde:

In article , lorenz@combit.net says...
> Die Aussage, dass Software nie zu 100% fehlerfrei ist, ist selbstverständlich
> korrekt. Davor sind weder Sie noch wir gewapnet. Es ist die Aufgabe unserer
> Support-Abteilung, Ihnen zur Seite zu stehen, wenn Ihnen ein Problem auffällt.
> Wenn Sie bereits Erfahrungen dieser Art gemacht haben, werden Sie
> sicherlich festgestellt haben, dass hier große Anstregungen unternommen
> werden, um Ihnen schnell und qualifiziert weiterzuhelfen. Sofern
> tatsächlich ein Problem seitens List & Label vorliegt, erhalten Sie in der
> Regel eine Test-DLL mit entsprechenden Änderungen. Sofern Sie diese
> Änderungen bestätigen, werden sie in das nächste offizielle Release/ Service
> Pack aufgenommen, das Ihnen über unser Internet-Angebot zur Verfügung steht.
> Dieser Vorgang ist für Sie sehr transparent.

Was mir hier noch fehlt wäre eine ungefähre zeitliche Abschätzung, bis
wann das nächste Service Pack von Ihnen freigegeben wird. Ich muß für
meine Software schließlich auch Updates rausbringen. Die Frage ist (bei
einem gefundenen Fehler): kann ich mit dem Update meiner Software
warten, bis das Service Pack veröffentlicht ist, oder muß ich in der
Zwischenzeit eine andere Lösung finden? Ich kann mit meinen Service
Packs schließlich auch nicht ewig warten...

> Gerade bei einem Produkt wie List & Label ergeben sich viele der auftretenden
> Probleme aber auch aus spezifischen Druckertreibern, die wie Sie vielleicht
> selbst schon gemerkt haben, oft unzureichend entwickelt sind. Die Alternative,
> diese Fehler einfach auf unsere Kappe zu nehmen, gefällt uns natürlich nicht.

Ist ja auch nicht notwendig. Diese Fehler interessieren mich in der Bug
Liste auch nicht. Was mich allerdings interessiert sind evtl. behobene
Probleme bei Export-Modulen und im Designer, wie ich Sie an Sie
weitergeleitet habe. Diese Fehler wurden (zum Teil) bereits durch Sie
gefunden und in Test-DLLs behoben. Ich bin sicher, daß auch andere Leute
daran interessiert sind.

> Würden wir allerdings diese Probleme öffentlich auf einen Druckertreiber
> zurückführen, müßten wir einen erheblichen rechtlichen Zusatzaufwand betreiben
> um uns rechtlich abzusichern. Wir haben uns nicht zuletzt im Sinne unserer
> Kunden gegen eine solchen Zusatzaufwand entschieden, da dies auch bedeuten
> würde, dass wir wesentlich mehr Zeit für die Freigabe eines Service Packs und der
> damit verbundenen Änderungsliste benötigen würden. Gerade die Flexibilität und
> Schnelligkeit, die unseren Support bei Service Packs ausmacht, könnten wir dann nicht
> mehr aufrechterhalten.

Wie gesagt, die Fehler und Probleme der Druckertreiber sind meines
Erachtens unerheblich.

> Eine darüberhinausgehende ausführliche Liste mit allen Änderungen können wir
> unter anderem aus rechtlichen Gründen derzeit nicht anbieten. Wir haben
> dieses Vorgehen auf Wunsch unserer Kunden mehrfach überprüft, sind jedoch zu
> dem gleichen Ergebnis gekommen.
>
> Übrigens: Die Aussage, alle Tool-Hersteller würden entsprechende
> Änderungslisten öffentlich führen, ist schlicht falsch.
>
> Desweiteren habe ich mir in diesem Zusammenhang gerade spaßeshalber
> ein paar Homepages der Teilnehmer dieser Newsgroup angesehen.
> Von 5 Homepages bieten 3 Service Packs an, aber nur auf einer Seite befindet
> sich eine entsprechende Liste. Wir befinden uns also in guter Gesellschaft.
> Wie war das doch gleich mit dem Glaushaus und den Steinen? ;-)

Ich habe nie gesagt, daß diese Liste öffentlich verfügbar sein muß.
Mache ich derzeit auch nicht. Aber jeder Kunde erhält mit dem Update
meiner Software ein ausführliches Begleitschreiben mit der Auflistung
aller Fehler und Probleme, die behoben sind. Außerdem sind diese
vollständig in der Online-Hilfe enthalten. Es muß eben nicht unbedingt
öffentlich sein, nur offen gegenüber dem Kunden.

Und Service Packs online anzubieten ist auch nicht immer sinnvoll. Bei
unseren Softwareprodukten ist ein Service Pack etwa 200 MB groß,
aufgrund zahlreichen Datenbanken und Zusatzprogramme. Diese 200 MB
online anzubieten macht relativ wenig Sinn. Wir verschicken unsere
Updates daher immer mindestens einmal pro Monat auf CD an die Kunden.

> Wir möchten nun versuchen, den Kontext dieser Newsgroup wieder auf das
> eigentliche Thema, List & Label, zu richten. Wir werden daher weitere Beiträge
> mit derartig konzeptionellen Diskussionen - wie es unsere Newsgroup-Bediungungen
> vorsehen - nicht freigeben. Wünsche oder gar Beschwerden in dieser Richtung können Sie
> uns selbstverständlich gerne direkt zukommen lassen. Wir haben immer ein offenes Ohr
> und versuchen, alle Wünsche unserer Kunden umzusetzen. Dies ist nicht immer möglich,

Zensur?

Matthias
M-Infox - Software für den Möbelhandel

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.