Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
mydoblo.de
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
miranda, Kiwi, pinguman, sporting_driver, espresso, baba basilo, Rainer, coyote

Der Winter(reifen) steht vor der Tür

Startbeitrag von Rainer am 27.09.2002 19:29

Wer hat schon Erfahrungen mit guten und günstigen Rad/Reifen-Kombinationen für den Winter?

Antworten:

point-s 175/70 14, die dinger waren gut und extrem billig *gg*
hab sie heut noch im keller liegen, allerdings keinen doblo mehr.
aber vielleicht....

coyote

von coyote - am 02.10.2002 13:39
Ich habe noch die Winterreifen vom Fiat Palio. Die haben die gleichen Felgen- und Reifenmaße wie der Doblo. Allerdings habe ich jetzt von einem anderen Doblo- (und früheren Palio-) Besitzer gehört, daß ihm auf Nachfrage beim Händler hin mitgeteilt wurde, daß für den Doblo nur ganz bestimmte Felgen verwendet werden dürfen, weil diese aufgrund des auf den Achsen lastenden höheren Gewichts des Fahrzeugs ganz bestimmte Stabilitätsparameter aufweisen müssen. Diese "speziellen" Felgen sind natürlich um ein Vielfaches teurer, als das, was man sonst zu bezahlen bereit ist.

Weiß jemand etwas darüber, oder hat ähnliche Informationen bekommen? Eigentlich sollten Stahlfelgen doch einiges aushalten, und wenn die vorhandenen genau passen, weshalb sollte man sie dann nicht verwenden dürfen?

Gruß,
Miranda

von miranda - am 22.10.2002 09:52

Der Doblo hat keine speziellen Felgen, aber verstärkte Reifen sind aufgrund der Eintragungen im Fahrzeugschein notwendig. Es müssen Reifen 175/70 R14 88T Reinforced sein. Da diese Reifen die notwendige Tragfähigkeit besitzen. Gibt aber momentan glaube ich nur 2 Hersteller die diesen Reifen anbieten.
(Pirelli und noch einen ???)

PS. die Pirelli Reifen habe ich gekauft komplett mit Felgen
Habe für den kompletten Satz 392 € bezahlt ist nicht gerade billig.

von Kiwi - am 27.10.2002 07:06

bei regen keine sicht in den rückspiegel

hallo leute !!

hab schon ein paar mal die erfahrung gemacht, dass bei regen die sicht in den linken aussenspiegel sehe sehr eingeschränkt ist, da die wischerblätter das wasser genau zwischen den zwei befestigungen hindurchtreibt und der fahrtwind das wasser schön entlang der linken türscheibe verteilt !!!
hat wer von euch selbige erfahrungen und vielleicht auch lösungsvorschläge, dieses sicherheitsrisiko zu minimieren oder besser ganz zu vermeiden ??
werde in kürze an fiat östwerreich ein mail mit der bitte um stellungnahme schicken und da wären mir infos von eurer seite hilfreich !!
keep sane
baba basilo

von baba basilo - am 29.10.2002 19:34

Re: bei regen keine sicht in den rückspiegel

Tja, ein problem das ich so nicht kenne. Ich find die aussenspiegel auf grund ihrer grösse sogar sehr übersichtlich (auch bei regen). Aber nichts desto trotz wurde ich mir an deiner stelle die anschaffung von seitenwindabweisern für die seitenscheiben überlegen, da diese das windströmungsverhalten auf der ganzen scheibe verändern.
Ciao

von espresso - am 05.11.2002 09:32
Danke Kiwi für die Info. Ich habe mich jetzt auch auf die Suche nach Winterreifen begeben und festgestellt, daß die Reifen nicht nur sehr teuer, sondern auch äußerst schwer zu bekommen sind.

Der zweite Reifenhersteller neben PIRELLI ist LASSA (Türkei). Die Netto-Preise pro Reifen (ohne Felge) liegen etwa bei 52 Euro für PIRELLI und 37 Euro für LASSA. Da es sich bei diesem Reifen 175/70 R14 88T Reinforced um eine völlig neue und unübliche Größe handelt, die anscheinend einzig und allein für den Doblo benötigt wird, hat natürlich kein Reifenmarkt diese Reifen auf Lager und kann sie darüber hinaus auch nicht kurzfristig bestellen, da Pirelli mit der Lieferung nicht nachkommt. Über LASSA kann keiner was sagen, aber die Lieferzeiten bei beiden Herstellern liegen nach Auskunft so bei 4 bis 12 Wochen - also nach dem Winter könnte man dann endlich die so dringend benötigten Reifen aufziehen!

Gemeinsame Aussage aller befragten Reifen-Verkäufer war: ''Nicht schon wieder Doblo! Haben wir nicht und können wir in absehbarer Zeit auch nicht besorgen! Wenn Sie irgendwo noch einen Satz dieser Reifen finden, dann greifen Sie zu - egal wie hoch der Preis ist!''


Erfolgserlebnis!!!!!

Ich hatte es erst in Reifenmärkten probiert, weil ich dachte, daß ich dort vielleicht billiger davon komme, als bei Fiat direkt, aber nur bei Fiat hat man diese Sorte Winterreifen noch auf Lager, allerdings nur die von Pirelli. Mit den ''billigen'' Lassa-Reifen gibt sich Fiat anscheinend gar nicht erst ab! Gestern morgen habe ich beim Händler angerufen, 6 Stunden später waren die Reifen da. Morgen früh bekomme ich sie montiert. Der Netto-Preis für den kompletten Satz inkl. Felgen liegt bei 430 Euro und über den Fiat-Händler bezogen ist ein Rabatt von 10% drin (zumindest bei meinem). Also komme ich mit Steuern auf rund 450 Euro (Kiwi - bitte sag mir, daß Deine 392 Euro auch nur der Netto-Preis waren!).

Ich wünsche allen, die jetzt auf die Suche gehen viel Glück - und denkt dran: Falls Ihr keinen Fiat-Händler in der Nähe habt und diesen Reifen sonst irgendwo findet - sofort kaufen. Die nächste Chance ist sonst vermutlich erst nach dem Winter!

Gruß,
Miranda

von miranda - am 13.11.2002 08:25

Hatte ich vergessen: andere Möglichkeit an Winterreifen zu kommen

Was ich im letzten Beitrag eigentlich noch erwähnen wollte, aber vergessen habe:

Hält man sich nicht an die im Fahrzeugschein eingetragenen Angaben bzgl. der Reifen, verliert man im Falle eines Unfalls den Versicherungsschutz. Auf keinen Fall sollte man sich von einem Händler (ein guter macht so etwas ohnehin nicht!) bequatschen lassen mit der Aussage: ''Ich mache ihnen die XYZ 175/70 R14 84T drauf. Wenn Sie den Wagen nicht bis zum Dach beladen, reicht der Lastindex 84 völlig aus - und ist auch noch deutlich billiger!'' Im Falle eines Unfalls wird man es bitter bereuen.

Um leichter und eventuell auch billiger an zugelassene Winterreifen für den Doblo zu kommen, kann man auch versuchen, von FIAT eine schriftliche Unbedenklichkeitsbescheinigung zu bekommen, die darüber Auskunft gibt, welche andere Reifengröße, bzw. welcher Lastindex außer dem ungewöhnlichen 88 (T) noch für den Doblo in Frage käme. Mir ist allerdings noch nichts darüber bekannt, ob Fiat bereits andere Reifen als unbedenklich bescheinigt hat.

Mit dieser Bescheinigung muß man dann zum TÜV, welcher die alternative Reifengröße (hoffentlich) in den Fahrzeugschein einträgt. Erst dann hat man nach deutschem Gesetz das Recht eine andere - und vielleicht leichter zu bekommende - Reifensorte aufzuziehen.

Falls jetzt jemand denkt: ''Na ja, der Winter wird schon nicht so schlimm werden. Ich behalte die Sommerreifen drauf und fahre bei Schnee und Eis dann halt besonders vorsichtig!'' dann sollte man aber auch bedenken, daß einem die Versicherungen auch bei einem eindeutig nicht selbst verschuldeten Unfall im Winter eine Mitschuld einräumen können, wenn man keine zugelassenen Winterreifen verwendet hat!

Gruß,
Miranda

von miranda - am 13.11.2002 08:53
Tut mir leid, aber die 392 € waren der fertige Brutto Preis, beim Reifenhändler. Mein Reifenhändler hatte die Reifen auf Vorrat.

Gruß Kiwi

von Kiwi - am 14.11.2002 20:11
Hallo zusammen
ich kann Vieles bestätigen: Das das Wasser von den Wischerblättern der Windschutzscheibe genau vor dem Seitenspiegel verteilt wird, ist sicher nicht sehr clever durchdacht, ebenso übrigens, dass bei geöffneter Heckklappe das ablaufende Wasser exakt in die Ecken der Ladefläche abläuft ... zum Glück hat's hier mächtig Volumenreserven *gg*.
Zu den Winterreifen: Der FIAT - Händler montierte bei meinem Doblo Malibu JTD die Michelin Alpin, die sind zwar "nur" 84 TT (nur 515 kg statt 560 kg LI...), dafür aber sensationell im Grip (wohne in den Voralpen). Dass bei euch in Deutschland der Tüv diesen Wert bei einem Unfall überprüfen könnte, erstaunt mich doch sehr, sind doch kaum die Tragfähigkeitstwerte massgebend für die Sicherheit (es sei den euer Doblò ist massiv überladen).. Wie wichtig gerade die Gummimischung, Profilbeschaffenheit, Alter etc. im Winter sind - dafür gibt's bekanntermassen Reifentests. Da lohnt es sich, ein paar Fränkli (sorry -Euro) mehr auszugeben. Punkto Sicherheit gibt es da Riesenunterschiede- also ich bedaure jede/n, die/der mit überteuerten türkischen Reifen (??!!) in kritischen Situationen an mir vorbeigleitet - Tüv- kompatibel hin oder her...
Ok. ich bin da halt Praktiker und habe lieber ein sicheres Verhalten auf der Strasse als einen "sicheren" Tragfähigkeits- Wert in der Reifenflanke eingprägt. Ich wünsche euch allen natürlich, dass dies nur theoretische Abhandlungen bleiben - also viel Freude an eurem Doblò und eine unfallfreie Fahrt!
Pinguman

von pinguman - am 01.12.2002 10:35
Verstehe euer Problem nicht mit den Winterreifen.
Die benötigte grösse ist ohne weiteres lieferbar, zumindestens bei uns.
Fahre Pirelli 190 snowtrac in der Dimension 175/70 R14 88T, Stückpreis 70€ incl. Montage.

gruss

von sporting_driver - am 21.12.2002 09:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.