Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
mydoblo.de
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Entchen!, Der Stromer, Stromer

Erster Erfahrungsbericht Malibu JTD!

Startbeitrag von Entchen! am 29.11.2002 17:34

So, hier mein erster Erfahrungsbericht nach ca. einer halben Tankfüllung mit dem Fiat Doblò Malibu JTD.
Nach so kurzer Zeit kann das natürlich nichts sehr objektiv sein. Aber lest selbst.

Zwei Dinge sind mir sofort aufgefallen. Ich meine, sind mir wieder nach dem langen Warten, in Erinnerung gerufen worden.

1. Der Motor ist eine Wucht.
Das volle Drehmoment (200 Nm) steht ja schon bei 1.500 Umdrehungen an. Ein Wert, den man, wenn man ihn nur liest, schwer nachvollziehen kann. Ich bin voher nur Benziner gefahren (Uno 1.0 i.e., Tipo 1,4, Tempra 1,6, Tipo 1,8 i.e, Brava 1.6 und zuletzt Palio Weekend 75). Da der Palio mit seinem 1,2 Motörchen eine eher unspektakuläre Leistungsenfaltung hat, ist der Unterscheid zum 1,9 JTD des Doblò schon phänomänal. Versteht mich nicht falsch, der Motor des Palio ist nicht schlecht, aber der JTD ist nunmal die wahre Freude.

Bei Kaltstart nagelt er ein wenig, aber auf keinem Fall wie Rumpel-Düse-Diesel von VW. Außen kommt er mir noch leiser vor. Nur wenn man mit kaltem Motor anfährt, knurrt der Diesel (bei ca. 2200 Umdrehungen); ein wenig störend. Da das sich aber wieder gibt, wenn er auf Betriebstemperatur kommt, ist es schon bald vergessen.

Beim Überholen auf Landstraßen genügt ein beherzter Tritt aufs Gaspedal. Es kommt viel mehr als man von 100 Diesel-PS erwarten kann.

2. Das Raumwunder Doblò.
Wenn man mit diese Auto Raumprobleme hat, wäre vielleicht ein Lkw mit Ladepritsche die bessere Wahl gewesen. Iin den Kofferraum "reinrufen" wird prompt mit einem doppelten Echo erwidert. Ich freue mich schon auf die erste Urlaubsreise! Kind mit Buggy, Frau mit Utensilien und ich selbst mit komplette Foto- und Videoausrüstung, ...und noch Platz. (zumindest muss nichts daheim bleiben).
Der erste Einkaufstag war schon ein Erlebnis. Ich habe mehrere Kästen Getränke für meine Geburtstagsfeier gekauft. Und ich konnte die Kästen einfach so reinstellen. Einfach so, und hatte noch viiieel Platz!

Weiter bin ich eigenlich recht zufrieden mit meinem / unserem Malibuchen. Ein einfach geniales und sehr praktischen Kfz. Super gelungen FIAT!!!

Allerdings hätte die Betriebsanleitung ein wenig ausführlicher sein können. Da man am Drehzahlmesser nicht erkennen kann, wie hoch der Motor drehen kann, sollte so was doch in der Anleitung stehen. Früher standen die max. Höchstgeschwindigkeiten für JEDEN Gang in der Anleitung. Oder habe ich die Seite überblättert. Sagt mir bitte bescheid, falls das so ist.

Wie hoch dreht ihr Euren JTD bzw. wann schaltet Ihr? Ich schalte, beim normalen Beschleunigen bei max. 2.500 Umdrehungen, so dass ich wieder bei 1.500 Umdrehen ankomme. Klappt ganz gut. Achja, und der VERBRAUCH: laut Trip-Computer derzeit 17-18 km pro liter, d.h. umgerechnet 5,9 - 5,5 liter auf 100km. Für ein Fahrzeug, dass noch nicht eingefahren ist, ein toller Wert. Wie habt Ihr Euren JTD eingefahren??

Gruß Entchen!

Bis in einigen Tausend km bzw. bei schönen oder weniger schönen Erlebnissen.

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Antworten:

Hallo Entchen!

Zuerst einmal Danke für Deinen Bericht. Selbst wenn ich ihn um Deine anfängliche Begeisterung mindere, dann ist er doch überaus positiv. Der Verbrauch ist wirklich phänomenal!

Ich würde mich freuen, wenn Du Dich wieder melden würdest - mit neuen Erfahrungen.

Danke nochmals!

Der Stromer

von Der Stromer - am 29.11.2002 19:49
Klar werde ich mich wieder melden! Ich denke so ein paar Tankfüllungen müssten allerdings vom unserem Malibuchen verschlungen werden, ehe das lohnt. Es sei denn, es gibt was außergewöhnliches.

Entchen!

von Entchen! - am 30.11.2002 15:06
Entchen,

ich wünsche Dir gute Fahrt! Und warte auf weitere Neuigkeiten.

Als Neuling, der noch nach der richtigen Alternative sucht, da bin ich etwas enttäuscht, daß so wenig Feedback kommt. Darf ich annhemen, daß Doblofahrer keinerlei Probleme haben?

Wäre zu schön um wahr zu sein.

Ich grüße Dich!

Der Stromer

von Stromer - am 30.11.2002 21:38
Ich denke der Doblò macht wenig Probleme. Ich denke auch, dass da einfach wenig sein kann, was Probleme macht.

Aber ich gebe dir schon recht: Mehr Feedback und auch mehr Erfahrungen wären schön.

Ich kenne schon 2 Leute aus meinem engeren Bekanntenkreis die einem Doblò fahren. Beide sind sehr zufrieden damit. (1,6 SX und Malibu JTD)

Defekte bisher:
linke Schiebetürensicherung (Sicherung bei geöffneter Tankklappe) defekt
Sicherungen defekt (ich glaube Lüftung)
Armlehne des Fahrsitzes locker
Becherhalter fehlt

Also, dass sind Probleme mit denen man leben kann, da sie noch innerhalb der Garantie erledigt wurden. Außerdem sind es Kleinigkeiten.

Der Doblò ist ein gutes, geräumiges Auto. Das Aussehen ist Geschmacksache, wobei er mir von dieser Fz-Art eigentlich am besten gefällt. Der JTD IST der beste und stärkste Motor in der Klasse; allerdings in Verbindung mit der Malibu - Ausstattung auch kein Sonderangebot. Achja, wenn jemand interesse am Malibu hat: Beim Händler anschauen. Den Malbibu kauft man nicht aus dem Prospekt, dort wirkt er nicht so richtig.

Gruß Entchen!

von Entchen! - am 01.12.2002 19:04
Hallo Entchen!

Wenn Du nicht mehr Probleme hast, dann bist Du gut dran. Ich fahre zur Zeit noch ein französisches Pendant. Da könnte ich Dir ganz andere Stories erzählen! Wünsche ich Dir nicht.

Was das Aussehen eines Autos betrifft, nun das ist nicht zu diskutieren. Erst heute sah ich einen Malibu - total verdreckt allerdings, wir hatten Regen. Sieht irre aus! Hab mich wohl in die Karre verguckt.

Frage: Weißt Du, ob es für den Malibu eine Dachluke, Schiebedach, Glasdach oder so gibt? Brauche ich für meinen Hund, wenn er mal kurz allein bleiben muß.

Danke für Deinen Bericht und immer gute, vergnügliche und sichere Fahrt wünsche ich Dir!

Der Stromer

von Der Stromer - am 01.12.2002 20:29
Hi Stromer!

>> Stromer: "Wenn Du nicht mehr Probleme hast, dann bist Du gut dran. Ich fahre zur Zeit noch ein französisches Pendant. Da könnte ich Dir ganz andere Stories erzählen! Wünsche ich Dir nicht."

Ich denke Glück gehört auch dazu. Egal bei welchem Auto, ob auch Italien, Frankreich, Türkei (da kommt der Doblo her) oder aus Deutschland.

>> Stromer: "Erst heute sah ich einen Malibu - total verdreckt allerdings, wir hatten Regen. Sieht irre aus! Hab mich wohl in die Karre verguckt. "

Sag ich doch!!!! :-)

Eine Dachlucke etc. gibt es für den Malibu nicht, allerdings sind die hinteren Fenster (Kofferraum) ausstellbar. So wie das der Fiat Uno (3-türer) und Fiat Tipo (3-türer) auch hatte. Ist eine Supersache, ich kenne das noch von den beiden anderen Fahrzeugen.

Gruß Entchen!

von Entchen! - am 02.12.2002 04:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.