Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
mydoblo.de
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Christian, duplo, MyMalibu, Rob

Garantieverlängerung ?

Startbeitrag von Rob am 05.01.2006 22:41

Hallo an alle hier !

Ich möchte gerne wissen ob es sich lohnt die Garantieverlängerung zu machen und was das so kostet . Glaubt ihr das es sich lohnt die Garatie zu verlängern bei eine Benziner mit wenig Km die gefahren werden ? Wie ist das mit der Garantie hat da schon jemand erfahrung damit ?

Grúß Rob

Antworten:

Ich persönlich würde davon abraten. Aber ich mach auch vieles selber. Verschleißteile sind eh ausgenommen. Standartmäßige Ausfälle, die kostenintensiv sind, auf Grund des Alters sind mir beim Dobló nicht bekannt.
Da Du angibts, Wenigfahrer zu sein sollte die Entscheidungsfindung nach meiner Sichtweise nicht schwer fallen ;-) Bei Kurier oder Mietfahrzeugen sehe ich das ganze genau umgekehrt.
----------------------------------------
[mydoblo.foren-city.de]

von Christian - am 07.01.2006 12:31
Hi,

unser Dobi wird im Februar zwei und hat auch erst 23TKM drauf (1,9JTD).

Größere Ausfälle gabs noch nicht.
Alles was ich zwischenzeitlich auf Garatie machen lassen habe, hätte ich eigentlich auch für wenig Geld selber machen können.

- 20A Sicherung für ZV, Gasdruckdämpfer für Heckklappe, Einstellen der Schiebtüren, etc.

Aus meinen früheren Opel Erfahrungen ist es sowieso so, dass genau das Teil das kaputt geht gerade nicht mitversichert ist.

Also ich habe nicht verlängert und rate auch davon ab.

Gruß

MyMalibu

von MyMalibu - am 07.01.2006 21:27
Hallo!
Ich finde schon, dass sich eine Garantieverlängerung auf jeden Fall lohnt. Hab mir letzte Woche nen Doblo 1.4 Benziner bestellt und nachdem mir der Händler sagte, das die Extension Comfort (die dann auch Comfort-Ausstattungen wie Fensterheber usw. beinhaltet) als Verlängerung für zwei Jahre nur 382,- EUR kostet, fiel die Entscheidung sehr leicht. Sicherlich müssen Materialkosten bei einem Kilometerstand von über 50000 km anteilsmässig mitbezahlt werden, aber die Lohnkosten sind auf jeden Fall abgedeckt und als Wenigfahrer wird man die 50000 in vier Jahren kaum erreichen. Zusätzlich ist ja auch die Mobilitätsgarantie mit drin, womit ich mir den ADAC-Jahresbeitrag spare und das Geld so fast wieder drin ist.

Aber im Endeffekt muss es ja jeder selbst wissen.

von duplo - am 31.01.2006 19:01
Wenn die Garantieverlängerung Sonderausstattung beinhaltet, die durch die ansonsten optimale/gewählte Modellvariante/-ausstattung nicht abgedeckt ist und deren Listenaufpreis nur knapp unter dem der Garantieverlängerung liegt ist sowas natürlich zu überlegen.
Ansonsten sind ja nur Lohnkosten und Teilekosten für Garantieleistungen abgedeckt, Lohnkosten und Teilekosten für Verschleiß(Inspektion[Öl, Kerzen, Filter, Scheibenwischer], Bremsen, Kupplung, Stoßdämpfer, Scheiben[z.B. Spannungsrisse, dabei werden dann oft Streitfälle; Steinschläge]..) fällt somit raus. 50.000km erreicht der Normal- und Wenigfahrer nach ca. 4jahren und in der Zeit sollte beim Dobló nichts auftreten, was nicht bereits in den ersten 2 Jahren der normalen Garantiezeit aufgetreten und behoben ist/wurde.
Schutzbrief oder auch Mobilitätsgarantie gibts bei vielen Versicherung eh zur Haftpflicht dazu (z.B. HUK mit 6Euro/Jahr).
Aber wie bereits gesagt: Muß jeder selbst entscheiden!
------------------------------------------
[mydoblo.foren-city.de]

von Christian - am 31.01.2006 20:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.