Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
dr.yoghurt, Hexenhasser, dawn_ex_machina,  , kapitän nemo, maserati

haider für eu-beitritt der türkei

Startbeitrag von dr.yoghurt am 22.01.2003 10:46

Zitat

Klagenfurt - Der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (F) spricht sich für eine Aufnahme der Türkei in die EU aus. "Aus sicherheits- und wirtschaftspolitischen Gründen ist es ratsam und sinnvoll, die Türkei nicht abzuweisen", stellte er Montag am Abend in Klagenfurt vor Mitgliedern der Union des Konsularischen Korps in Österreich (UCCA) fest.
Reif
Damit tritt Haider jenen entgegen, die große Bedenken bezüglich einer Aufnahme dieses Landes haben. Für ihn sei das Land jedoch "ausreichend reif" für einen Beitritt, betonte der Landeshauptmann. Gerade die Türkei sei als Vorposten für den Mittleren Osten und in einen wichtigen Teil der Welt sehr bedeutsam. Haider erinnerte daran, dass es mit der Türkei in die Länder der EU viele Sonderverträge gibt.
Stabilisierung
Die Aufnahme in die EU würde bedeuten, das Land dauerhaft zu stabilisieren und zu verhindern, dass fundamentalistische Kräfte erstarken, sagte Haider. Die Türkei sei aber auch in wirtschaftlicher Hinsicht ein bedeutender Partner, etwa allein im Hinblick auf ads Ölgeschäft bzw. als Öltransitland auf Grund seiner geostrategischen Position. Außerdem werde seitens der EU sogar angedacht, nordafrikanische Länder wie Marokko näher an Europa anzubinden, gab der Landeshauptmann zu bedenken.


realpolitik is eigentlich die perfekteste satire ihrer selbst.
wenn der jörgl aus goisern dafür ist, dass die türkei der eu beitritt, werdn sich vermutlich die mitglieder des seit einigen wochen bestehenden vereins "die freunde jörg haiders" - auf gut kärntnerisch - a glans bissale wundan, obs lei in jergl gsund ins hirn einegschissn hom, das der die kanakn in da eu hom wü ...

hintergrund is, dass der jörg jetz auf eu-politiker macht. in österreich hat er nach der herben wahlniederlage (drittelung der fpö im parlament) und dem schlechten meinungsklima gegen ihn keine wirklichen chancen mehr, also versucht er sich als protagonist einer vereinigten rechten im europäischen eu-parlament bei den nächsten eu-wahlen.
da kommen solche sager wie gerufen, um das bild einer gemäßigten liberalen rechten europas vorzutäuschen ...

Antworten:

hm...

...so 'ne Wendehalspolitik fällt doch yedem mündigen Bürger sofort auf....*koppschüttel*
Mal gucken, ob der Stoiber sich zu Jörgls Akrobatik äussern wird...*gg*

von Hexenhasser - am 22.01.2003 13:51
Ist doch gar nicht so schlecht gedacht.

Als Nationalist ist er doch ein Feind in der EU. Also ist größtmögliche Erweiterung durchaus in seinem Sinn. Danach kann wirft er dann irgendwelchen Ländern irgendetwas vor, und erzählt etwas von der Verwässerung der österreichischen Kultur durch die EU. Ein Zeigefinger hier, einer da... und schwupps raus aus der EU, und wieder rein die die Landespolitik als Retter Österreichs.

Ok, etwas spekulativ... :D

von   - am 22.01.2003 13:57

*lol*

...aber dennoch nicht abwegig.....muss halt nur hinterher kaschieren, dass er mal FÜR den Beitritt der Türkei war.....aber da kann er ya anführen, dass ihn wieder yemand dazu gezwungen hat....(Morddrohung, etc.) ;-)

von Hexenhasser - am 22.01.2003 14:03

wenn er auf landesebene

noch mal kommt, dann nur mit einer neugegründeten partei ... dann könnte er den mist, den er gebaut hat, auf die "alte" fpö abwälzen und wieder als strahlemann dastehen, aber das ist - selbst für östtereichische verhältnisse ;) - ehe runrealistisch ....
ansonsten is das szenario keinesfalls spekulativ, sondern einfach langjährige praxis bei jörg. mal für die eu, dann dagegen, eh wurscht. die wählergruppe glaubt ihm eh ois, was er sagt ...

aber jetzt gehts ihm, und zwar schon länger, primär um eine rolle im eu-parlament ... denn das land, das ihm so eine bös eniederlage erteilt hat, auf das is er jetz beese ...

von dr.yoghurt - am 22.01.2003 14:35

Re: *lol*

Gar nicht mal. Im Gegenteil. Ein wenig Opferrhetorik tut es auch. "Damals wurde uns versprochen.... ich (Unschuldiger als die Jungfrau Maria) schenkte vertrauen... doch nun diese herbe Enttäuschung durch XY... allein dies ist schon ein Zeichen, mit welcher Verlogenheit gearbeitet wurde... Wenn ich das nur eher gewusst hätte. Doch jetzt muss Schluss sein damit... Wir müssen die Bremse ziehen, bevor es zu spät ist... blabla...pp."

Wie gesagt... nur eine Spinnerei, aber was ist bei Haider schon Spinnerei... ;-)

Bzw.: Warum muss ich beim zweiten Durchlesen an ein Land jenseits des Atlantiks denken?

:geige:

von   - am 22.01.2003 14:40

Re: wenn er auf landesebene

Naja, eigentlich auch gar keine schlechte Idee. Typisch für Haider ist ja m.E., dass er versucht sich in Szenarien zu manövrieren, in denen er nach allen Seiten umfallen kann, und stets sanft landet.

Hat er auf EU Ebene Erfolg gibt ihm dies Macht. Wenn die Macht größer ist als eine solche, die er im Land erreichen kann, kann er immer noch da bleiben.

Soll er auf EU Ebene keinen Erfolg haben, muss man ihm nachweisen, dass er es mit seinen Bestrebungen nicht ernst meint. Aber wie? Aussprüche aus seiner alten FPÖ-Zeit? Naja, was hat er denn mit der FPÖ in Österreich zu tun...

von   - am 22.01.2003 14:49

Re: *lol*

nur eine Spinnerei, aber was ist bei Haider schon Spinnerei...

Bei Haider ist das vorausschauende Politik.. ;-)

Und zu Bush gibt's ned nur über den Haider viele Parallelen zu knüpfen... :-/

von Hexenhasser - am 22.01.2003 14:58

um bestrebungen

gehts doch gar nicht. jörg is nie für dinge gewählt worden, die e rumgesetzt hat.
das is ja das entsetzliche, die leute messen gar nicht mehr, was hat ein politiker geleistet, wie sieht die bilanz einer regierung aus ... gefragt sind coole talkshow-moderatorenartige typen, die emotionen wecken und spaß bringen ...

dabei si kein spagat unmöglich, zb sieht sich ja euer westerwelle neuerdings als übervater der arbeitslosen ... nayo, da das imme rmehr werden und kein ende des trends absehbar is, gar nicht so dumm :D die frage, wie wirtschaftsliberale politik und sozialpolitik, die arbeitslose begünstigt unter einen hut zu bringen sind, stellt sich also erst gar nicht ;)

p.s.: ich wundere mich ein wenig über dein schweigen zur hasserischen ansage im andern thread, philosophie sei nicht weiser als politik ;)

von dr.yoghurt - am 22.01.2003 15:08

hihi....*micheinmisch*

...vielleicht ist er meiner Meinung...?? :D :D

..oke, das war yetzz eine provokative Spekulation.....aber ich denke, spätestens yetzz muss er antworten... :D

von Hexenhasser - am 22.01.2003 15:14

ich glaub eher

nach deiner ansage liegt er ohnmächtig am boden :D

von dr.yoghurt - am 22.01.2003 15:20

mündige bürger

gibts sowas ?

zb nach der ö.-wahl: schüssel, haupt unisono: klar, 2003 geht sich eh keine steuerreform mehr aus, 1.wahlversprechen noch vor angeloung einer neuen regierung gebrochen.
vor der wahl: spö geht als 2. in opposition. keine rede mehr, man kriecht dem schüssel geradezu ind en konservativen hintern, um ja wieder seine pfründe zu sichern.

aber stört das noch irgendwen außer mir ? ich hab nicht den eindruck ...

von dr.yoghurt - am 22.01.2003 15:25

haider für eu-beitritt des irak

...was sonst hat er mit saddam zum quatschen gehabt ???



von maserati - am 22.01.2003 15:29

yep....

..Hausfrauenniveau kann ganz schön unverdaulich sein......stell' Dir vor, ein Gourmet, der täglich nur an Langustenschwänzen kaut, bekommt eines Tages 'ne Schweinshaxe mit Sauerkraut vorgesetzt....den zerreisst's ya auch... :D

von Hexenhasser - am 22.01.2003 15:58

interessant wäre nochmals

haiders position von österreich und der eu.
*ggg*

von dawn_ex_machina - am 22.01.2003 20:44

stoiber ist weg vom fenster

wollen wir wetten?
bundespolitisch hat der nichts mehr zu melden-
habe auch lange nichts mehr von dem ex-kanzlerkanditaten gehört.
es merkelt verdächtig.
der r. koch ist als kanzlerkanditat dem rest des landes, außer hessen vielleicht,
zu "suspekt", zu viel kalkül, zu berechnend.
mein tipp als kanzlerkandidat in spe ist, nach der gewonnenen niedersachsenwahl, c. wulff.


gruss
DEM

von dawn_ex_machina - am 22.01.2003 20:47

oh mist

zwei esel ein gedanke.
hätte ich mal erst gelesen und dann geschrieben.

gruss
DEM

von dawn_ex_machina - am 22.01.2003 20:48
wenn´s ums geld geht, dann vergisst man schon mal seine rechte gesinnung. oder ist haiders zweitname wendehals? oder einfach nur blöd?

*tuuuuuuut* eher letzteres... aber immerhin bringt der burschi stimmung in die EU.
*lol* der kärtner pausenclown machr mal wieder scherze.

p.s. was ist eigentlich aus der regierungbildung geworden? rot-schwarz, schwarz-blau, schwarz-grün?

von kapitän nemo - am 22.01.2003 22:44

Überschneidungen.....

...sind in einem Forum kein Makel, sondern ein Ausdruck individueller Meinungsbildung, ohne vorher in ein anderes Post gelinst zu haben....kann man nur positv bewerten... :-)

von Hexenhasser - am 23.01.2003 05:15

*gg*

ach herrje, jetzt nimmst du das mit der hausfrau doch persönlich ...

ich meinte das ned desavousierend, ich finde darüber hinaus, in jedem mann steckt auch ein klein bisschen was von einem waschweib :D
(also eh nur ein klein bisschen :grins:)

von dr.yoghurt - am 23.01.2003 09:07

wenn er "blöd" wär

wär er nicht so gefährlich.
das tragische ist vielmehr, dass er einer der wenigen im kern intelligenten politiker dieses landes ist, der intuitiv dinge erfasst, die andern verborgen bleiben. leider is die konsequenz, die er ausm reinhorchen ins volk zieht, eine extrem-reaktionäre politik *seufz*

sag mal, kanns sein, dass du irgendwie versuchst, immer gegen alles zu sein ? ;)

@regierung: man streitet noch ...

von dr.yoghurt - am 23.01.2003 09:12

Ich denke auch....

...dass er und die CSU/CDU eingesehen haben, dass Stoibers Spritztour über die bayer. Grenze hinweg so was in der Art von "Hans im Glück" an sich hatte....
Unbedarft & Frohgemut...sowas in der Richtung....den Bayern-Bonus kann man halt ned überall ausspielen...
Aber hast recht, die Merkel hat merk-lich (*g*) davon profitiert....
Bevor die aber wieder irgendwelche Kandidaten ins Spiel bringen, sollten sie erstmal 'n gescheites Programm offerieren, anstatt dauernd der Regierung über den Bundesrat in's Steuer zu greifen....

von Hexenhasser - am 23.01.2003 09:46

*fg*

sag mal, kanns sein, dass du irgendwie versuchst, immer gegen alles zu sein ?

..haste gedacht, dass Du hier der einzige Opportunist bist...?? :D

von Hexenhasser - am 23.01.2003 09:54

ein opportunist

is doch einer, der ein musikstück schreibt :rofl:

oh gott, der yuckreiz scho wieder :zwinker:

von dr.yoghurt - am 23.01.2003 12:04

Ich gelobe Besserung....

...das nächste Mal setz' ich mich mit'm Duden vor den PC... :D

von Hexenhasser - am 23.01.2003 13:43

gegen alles?

bin ich cdu-politiker;-)?
neeeeeeeeeeeeee... ich bin der rächer der minderheiten:D.
wenn es keine opposition gibt, dann übernehme ich den job;-).
das ist demokratie.

von kapitän nemo - am 23.01.2003 14:34

i wo

vertipper liefern doch oft die schönsten inspinnrationen ... wenn ich da an pedschi's hai-lichter denke wie unkontrollierbier ;)

von dr.yoghurt - am 23.01.2003 16:02

du glaubst

tatsächlich noch an das gute im menschen....
*gg*

gruss
DEM

von dawn_ex_machina - am 25.01.2003 00:22

ohne stoiber

als bayer hätten sie die letzte wahl gewonnen-
auch ohne inhalte.
eine merkel oder ein merz oder werauchimmer
hättte hier oben mehr stimmen gezogen
und in wildost wohl auch.
aber - besser so.
gruss
DEM

von dawn_ex_machina - am 25.01.2003 00:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.