Kekse

Startbeitrag von dr.yoghurt am 09.06.2003 00:13

"Folgendes ist einem echten Menschen tatsächlich passiert, und dieser Mensch bin ich. Ich musste mit dem Zug verreisen. Es war im April 1976 in Cambridge in England. Ich war etwas zu früh auf dem Bahnhof, weil ich mich in der Abfahrtszeit geirrt hatte. Also kaufte ich mir eine Zeitung, um das Kreuzworträtsel zu lösen, eine Tasse Kaffee und eine Packung Kekse.

Ich setzte mich an einen Tisch. Stellen Sie sich die Szene bitte genau vor. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich ein deutliches Bild davon machen. Da ist der Tisch, die Zeitung, die Tasse Kaffee, die Packung Kekse. Mir gegenüber sitzt ein Mann, ein vollkommen normal aussehender Mann in einem Straßenanzug und mit einer Aktentasche. Er sah nicht so aus, als würde er etwas Verrücktes machen. Doch dann machte er dies: Er beugte sich plötzlich vor, griff sich die Packung Kekse, riss sie auf, nahm einen Keks heraus und aß ihn.

Das, muss ich gestehen, ist genau die Sorte Verhalten, mit der Briten ganz schlecht umgehen können. Nichts in unserer Herkunft, Ausbildung oder Erziehung lehrt uns, wie man mit jemandem umgeht, der einem am helllichten Tag gerade Kekse geklaut hat.

Sie wissen, was passieren würde, wenn das in South Central Los Angeles geschehen wäre. Ganz schnell wären

Schüsse gefallen, Hubschrauber gelandet, CNN, na, Sie wissen schon...

Aber schließlich tat ich das, was jeder heißblütige Engländer getan hätte: Ich ignorierte es. Ich starrte in die Zeitung, trank einen Schluck Kaffee, versuchte mich vergeblich an dem Kreuzworträtsel und dachte: Was soll ich bloß tun?

Schließlich dachte ich mir: Geht nicht anders, ich muss einfach irgendetwas tun, und bemühte mich sehr angestrengt, keine Notiz davon zu nehmen, dass das Päckchen rätselhafterweise schon geöffnet war. Ich nahm mir einen Keks.

Jetzt habe ich's ihm aber gezeigt, dachte ich. Doch nein, denn einen Augenblick später tat er es wieder. Er nahm sich sogar noch einen Keks.

Da ich schon beim ersten Mal nichts gesagt hatte, war es beim zweiten Mal irgendwie noch schwieriger, das Thema anzuschneiden. "Entschuldigen Sie, ich habe zufällig bemerkt..."

Also wirklich, so geht das einfach nicht.

Aber so aßen wir die ganze Packung. Wenn ich sage, die ganze Packung, meine ich, es waren im Ganzen etwa nur acht Kekse, aber mir kam es wie eine Ewigkeit vor. Er nahm sich einen Keks, ich nahm mir einen, er nahm sich einen, ich nahm mir einen.

Als wir fertig waren, stand er endlich auf und ging weg. Na schön, wir warfen einander vielsagende Blicke zu, dann ging er weg, und ich atmete erleichtert auf und lehnte mich zurück.

Wenig später fuhr mein Zug ein, ich trank schnell meinen Kaffee aus, stand auf, nahm die Zeitung, und unter der Zeitung lagen meine Kekse. Besonders gut gefällt mir an dieser Geschichte die Vorstellung, dass seit einem Vierteljahrhundert irgendwo in England ein ganz normaler Mensch herumläuft, der genau dieselbe Geschichte erlebt hat. Nur fehlt ihm die Pointe."

"Kekse" von Douglas Adams

Antworten:

der typ war einfach stärker.
leb mit einem hund. dann weißt Du, was anpinckeln bedeutet.

von sheltie - am 09.06.2003 01:00
kam mir doch gleich irgendwie bekannt vor*g

von shadow - am 09.06.2003 16:53
großartig! :-)
schön das du diese geschichte reingestellt hast danke!
am besten gefällt mir:
Zitat

Aber schließlich tat ich das, was jeder heißblütige Engländer getan hätte: Ich ignorierte es.


von cat - am 09.06.2003 20:15

*lol*

yo, die heißblütigen engländer :D
aber ich stell mir grad die szene in wien vor (kommt zwar drauf an, in welchem bezirk, aber...) das könnte die mögliche antwort sein: heasd, oida, geh schleich di und haber wem ondan die kekserln zamm, debbada!

von soulkitchen - am 09.06.2003 22:57

thats ottakring

isn't it ?

favoriten maybe:
sog amoi, bist du wo au'grennt, herst oder homs da nur ins hirn einegschissn ?

und neustift:
oiso so öine unvörschömthöit, sie, sie *nachluftring*
sie prolet !
*aufspringunddavonlauf*
*migräenanfallbekomm*



von dr.yoghurt - am 10.06.2003 12:06

Dieter Bohlen:

(bitte mit Hamburger-Dialekt vorstellen)...

Yo sach mal Du Plattfisch, hast Du 'n Getriebeschoaden oda is' bei Dir ein Ei am wandern..?? ;-)

Wenn er mies drauf is', gips gleich 'n paar auffe Schnauze...*g*

von Hexenhasser - am 10.06.2003 13:55

Re: Dieter Bohlen is hamburger ?

das wusst ich nicht ...
alles gute kommt von oben ? *g*

yo, rau muss der wind da oben wehen, rau ;)



von dr.yoghurt - am 10.06.2003 15:09

weiss ned....

...ob der direkt aus HH kommt, aber irgendwo da aus der Ecke....yoyo, die rauhen Yungs von der Waterkant...*g*

Hab seine Memorien mal per Mail zugeschickt bekommen....köstlich, sag' ich Dir... :D

von Hexenhasser - am 10.06.2003 15:27

waterkant ?

sauft man da oben wasser, wenn man sich die kante gibt oder wie ?

nayo, bohlen-memoiren *gähn*
ich fand nur mal in einem itnerview lustig, als herr bohlen gefragt wurde, wie denn sein verhältnis zu 40jährigen frauen sei und er empört erwiderte: 40jährige frauen ? ich kenne keine 40jährigen frauen !
*lol*



von dr.yoghurt - am 10.06.2003 15:36

*g*

..nayo, die Klaren sehen ya aus wie Wasser.....aber um ehrlich zu sein, ich hab mich da oben nur 1 x besoffen....also, Bier hamse da auch...*gg*

Re-Bohlen: Also, in seiner Spackenart ist der aber irgendwo schon wieder witzisch....gerade die Nervereien mit der Spinat-Princess waren teilweise lustisch zu lesen...

von Hexenhasser - am 10.06.2003 15:55

nett

gefällt mir die geschichte, wirklich :)
alleine die Vorstellung daran find ich amüsant.
Würde mir sowas passieren....:D



von Baroness Bea - am 11.06.2003 09:50

irgendwie

wärs einen versuch wert, finde ich.
in verschiedenen bezirken und lokalitäten loiten die kekse wegessen. und die reaktionen darauf studieren *gg*
das erinnert mich irgendwie an die freak-brother-geschichte, wo die in einem supermarkt alles öffnen und wegessen, und dem geschäftsführer erzählen, daß wär versteckte kamera *lol* und der lässt die natürlich gewähren, weil er sich so froit, ins fernsehn zu kommen *g*

von soulkitchen - am 11.06.2003 10:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.