Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hr.Österreicher, Hexenhasser, dr.yoghurt, dawn_ex_machina, Manu

Hundechips

Startbeitrag von Hr.Österreicher am 26.09.2003 08:42

Ab 1.1.2004 werden in Wien laut Beschluß alle Hundehalter gezwungen ihren Liebling einen DatenChip hinters Ohr einpflanzen zu lassen(incl. so mancher Besitzerdaten). Laut Befragung finden daß die meisten für sehr hilfreich, falls der Hund wieder davonläuft wird er leichter gefunden und zugeordnet. (wie oft verliert man einen Hund ??? - in meiner 30-jährigen Hundehaltererfahrung - eigentlich nie)
Bin auch dafür, daß man alle Kinder mit Chip versieht, oder überhaupt alle Menschen (incl.Osama, Hussein.....)

Antworten:

so geht's los...

...und beim Menschen werden wir das auch in ein paar Yahren haben...
Da werden Sie's allerdings unter dem Deckmantel der Notfall-Vorsorge einführen...Blutgruppe, Allergien, Organspender ya/nein, etc.
Denke mal, in 50 Yahren ist das ganz normal....

von Hexenhasser - am 26.09.2003 09:55

Re: so geht's los...

und beim Kassascanner im supermarkt wird frau nebenbei darauf hingewiesen, daß sie überfällig ist oder man wird erinnert, daß noch eine Telefonrechnung auständig ist und und und....beängstigend

von Hr.Österreicher - am 26.09.2003 10:04

och...

...alles Gewohnheitssache... ;-)

von Hexenhasser - am 26.09.2003 11:15
Bis ans Ende der Welt von Wim Wenders

da ist das schon ungefähr so, nur halt in Nebenhandlung, weil es eben schon normal ist

Den könnt ihr euch mal ausleihen, ist mein Lieblingsfilm, obwohl eigentlich ein Liebesfilm, gehts doch um ganz was anderes

von Manu - am 26.09.2003 11:24

is nur

die vorstudie.

fürn mensch.

von dr.yoghurt - am 26.09.2003 11:46

50 jahre ?

aber geh, das kommt viel schneller, zuerst fingerprint, dann chip für ehemalige knastis, kinder reicher eltern (potenzielle entführungsopfer) usw, so wird das schleichend eingeführt, bis es als normal gilt.

von dr.yoghurt - am 26.09.2003 11:53

ich meinte....

...in 50 Yahren flächendeckend, bzw. yeder... :-)

von Hexenhasser - am 26.09.2003 12:53

ne cortexbombe.

dann bekommt der befehl
platz
auch ganz neue dimensionen.
----------
diese "chips" sind nicht nur
im strafvollzug pragmatisch
sondern auch in der offenen dementenbetreuung.
über hunde habe ich noch nie nachgedacht- warum aber nicht?
selbst ein kalb hat n knopf im ohr wegen bse.
öffnet das dann tür&tor und überschreitet
den slippery slope?
-------
als "chips" darfst du getrost auch dein handy betrachten...


gruss
DEM

von dawn_ex_machina - am 26.09.2003 21:45

Re: ne cortexbombe.

Ich mach nur einen Unterschied zwischen Knopf im Ohr mit einer Nummer bei einem Kalb und einen Computerchip in meinem Ohr mit diversen Daten die ich nicht überprüfen kann, bzw. womit andere ohne meines Wissens mich überprüfen können.
Und ein Dementer braucht keinen Chip sondern Respekt, Zuwendung und Betreuung ! Wo komm ma denn da hin....?!

von Hr.Österreicher - am 27.09.2003 08:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.