Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
dr.yoghurt, soulkitchen, Phönix, Manu, dawn_ex_machina, p., Edi38, maserati

Wann kommt endlich der Frühling

Startbeitrag von Manu am 26.01.2006 13:58

ich hasse den Winter und ich hasse vor allem Januar und Februar

wann kommt endlich der Frühling

die Vogerl zwitschern ja schon in der Früh, nur hört man es kaum, wegen der Kapuze die man aufsetzen muss

Antworten:

ich hasse den Winter und ich hasse vor allem Januar und Februar
ach gell .. das vergeht wieder ;-)


die Vogerl zwitschern ja schon in der Früh, nur hört man es kaum, wegen der Kapuze die man aufsetzen muss
was verstehst du unter Kapuze muss/weghören/sehen?

Vögel- und Kinder"geschrei" finde ich beruhigend *isso*
(iss mir lieber als der tägliche "altagslärm) ;-)



von Edi38 - am 26.01.2006 19:17

kürzlich

hat mir mein unbewusstes gedschennelt, ich mich in den berühmten zen- spruch vertiefen "still sitzen- nichts tun- der frühling kommt- das gras wächst"
weiß aber nicht, ob das auch für dich gilt ;-)

von soulkitchen - am 26.01.2006 19:29

da fehlt

ein "soll" zwischen ich + mich ;-)

von soulkitchen - am 26.01.2006 19:49
eine kapuze ist das was an der jacke dranhängt zum aufsetzen wenn es kalt ist und darunter hört man nicht viel wenn sie aus dicken stoff ist

von Manu - am 27.01.2006 08:13

Re: hoffentlich nicht schnell

Ich mag Winter, Nacht, Dunkelheit.
Ich mag Dezember, Januar, Februar.
Ich hasse es, wenn der FRühling kommt, das strengt mich so an (Lethargie, Frühjahrsmüdigkeit, Stress).
Wenn es dann eine Weile Frühling ist, ist es okay. Frühling, Herbst, Winter sind schon fein, totaler Sommer stresst mich. Da wird erst so spät dunkel und ich brauche Dunkelheit (ich bin nicht tageslichttauglich!!! :behknackt:)

Gestern roch es, als ich auf die Bahn wartete, das erste Mal nach Frühling. Ich hätte kotzen können!

von p. - am 27.01.2006 08:31

Re: hoffentlich nicht schnell

na du bist ja drauf

also ich brauche sonne und temperaturen jenseits der 28 Grad und ich mag Hitze und Tageslicht und ich hasse Kälte (alles unter 28 Grad) und wenn ich mir 5 SChichten anziehen muss um nicht zu erfrieren.

wir werden uns auch nie über den weg laufen

von Manu - am 27.01.2006 10:24

hihi- ich bin voll das mittelding

also bei licht vs. dunkelheit würd ich zwar auf yedenfall dunkelheit nehmen,
aber bei kälte vs. hitze kann ich mich gar ned entscheiden, finde beides furchtbar- am besten frühlingshafte temperaturen zwischen 20-25° nur leider gibts ya kaum noch eine übergangszeit- man muss ja praktisch vom wintermantel direkt auf den bikini umsteigen :-(

von soulkitchen - am 27.01.2006 12:19

was ??

...du trägst unter deinem wintermantel keinen bikini ??

yez bin ich aber enttäuscht von dir...
:(

ich brauch keinen frühling, ich brauch wüstensommer.
6 wochen lang.
mindestens.

und einen neuen starter, an der 2. leuchtstoffröhre von links oben, an meinem solarium.
das ding hat mir meines heutigen frühlingsgefühls beraubt.
:(



edit, weil mich das zuviel schmerzt:
das ding hat MICH meines heutigen frühlingsgefühls beraubt.


von maserati - am 27.01.2006 12:33

doch, natürlich, immer

trag ich einen bikini unterm mantel- nur halt noch mit 5 anderen schichten dazwischen :rofl:

von soulkitchen - am 27.01.2006 12:43

der frühling kommt

nach dem winter.
das war bisher immerso
und irgendwie
erscheint mir zumindest wenigstens das als
verlässlich.
also einfach abwarten.

grüsse
DEM

von dawn_ex_machina - am 27.01.2006 13:31

Die gedankliche Trotzyacke

hat sich reflexartig übergestreift, als zu befürchten stand, dass das 'ich' und das 'mich' durch ein 'SOLL' verbunden werden sollte. Irgendwie jo a verständlich. Man ist ja schon gaynug beschäftigt, Erwartungshaltungen der Umgebung abzuwehren, wo kommt ma da hin, wenn man sich noch selber zum sollen treibt :eek:

von dr.yoghurt - am 27.01.2006 18:08

Wenn der Sommer nicht mehr weit ist

und der Himmel violett
weiß ich, dass das meine Zeit ist
weil die Welt dann wie ein Weib ist
satt und ungeheuer fett

ups - hab ich da die Strophen durcheinander gebracht ? :rofl:

von dr.yoghurt - am 27.01.2006 18:12

nayo

ich hätte auch "können" oder "wollen" oder sonstwas einsetzen können- aber "sollen" passt irgendwie schon, mein unbewusstes kommt manchmal ganz schön dominant daher *lol*

von soulkitchen - am 28.01.2006 00:07
Simma doch froh, daß unser Jahr, jahreszeitlich gesehen, so viele Facetten bietet.

Es war eien Mutter die hatte vier Kinder......und dann noch die vielen Zwischen Jahreszeiten, die
Cousinen quasi, wie z.B. Altweibersommer u.ä.

Hättest du keinen Jänner und Februar zum hassen, würdest du dir nicht sosehr den Frühling herbeisehnen, d.h. ohne Winter keine Frühlingsgefühle.
Man freut sich auf die luftig, leichte T-Shirt Zeit, weil man zum Vergleich die Zeit des lästigen Einpackens hat.

Hab eh schon mal gepostet: ein Südinder wollte von mir die Jahreszeiten erklärt haben, gefühlsmäßig.
Bei denen is entweder sauhaas (45 Grad) oder pitschnaß (Regenzeit mit Überschwemmungen) - und sunst nix.
Die Pflanzen sprießen, blühn und tragen mehr oder weniger das ganze Jahr gleichermaßen abwechselnd - fad.
Die kennen das nicht, wenn die Natur aus ihrem Tiefschlaf erwacht und der Hormonhaushalt im Zuge dessen einem zwischen Frühjahrslethargie und -manie hin und herbeutelt.
Im Grunde mußt du dem Jänner und Februar danken, denn die schenken dir den Frühling und sind dafür verantwortlich, daß deine Vorfreude länger anhält als der ganze Frühling selbst.
Genieße die Vorfreude, denn schwuppdiwupp is er da und wieder weg, gefolgt von einem möglicherweise langen, heißen Sommer welcher alles lähmt und uns auf einen baldigen erfrischenden Herbst hoffen läßt. ;-)

von Phönix - am 28.01.2006 12:25
Zitat

Hättest du keinen Jänner und Februar zum hassen, würdest du dir nicht sosehr den Frühling herbeisehnen


Impliziert: Man braucht etwas zum Hassen, damit man sich sehnen kann ? ;-)
Hass = Mittel zum Zweck, um lieben zu können ? ;)

von dr.yoghurt - am 28.01.2006 18:35
Ja, genau so seh ich das. :D
Wo wir wieder beim Gut/Böse -Thema wären. :braue:
In einer perfekten Welt gäbs weder Liebe noch Freude. :-(
Wie ich schon mal schrieb: Gegensätze bedingen einander. ;-)

Wollen wir das Thema wieder aufrollen oder nutzten wir doch lieber die Zeit um sich aktiv nach den Frühling zu sehnen.

Krokus und Vogelgezwitscher gegen Gott und Teufel :hot:

von Phönix - am 28.01.2006 21:04

Die Reihenfolge

ist halt interessant bei dir: Zuerst Hass, dann Sehnsucht/Freude/Liebe ...
Bei mir wärs eher umgekehrt ... ist vielleicht so wie die Sache mit dem halbvollen und halbleeren Glas :wirr:

von dr.yoghurt - am 29.01.2006 00:47

Re: Die Reihenfolge ????

Was heißt umgekehrt ? Sehnst Du dir den Hass herbei ? :braue:

Im Ernst - ich mein, da gibts keine Reihenfolge, das ist ein Kreislauf oder von mir aus als YingYang darzustellen.

Genau ! YingYang sagt eh alles aus. So mein ich das mit Schwarz/Weiß und einander bedingen.

Würde auch bedeuten, das Glas ist halbvoll UND halbleer - immer 2 Aspakte - das schließt in dem Fall Selbstbetrug ( das mag nicht das treffendste Wort sein, aber mir fällt jez nix anders ein) und Enttäuschung aus

ICH MÖCHTE EIN YINGYANG -SMILEY !!!!!

Zu dem Thema perfekte Welt: da gibts immer so SienceFichtion - Gschichtn wie z.B. so manche Enterprise-Folge: die landen auf einen Planeten der perfekt scheint - keine Boshaftigkeiten, kein Hass, kein Krieg nur Liebe und Freude. trotzdem wirken alle da irgendwie Gefühlskalt und apathisch - bis der Kirk mit seiner Crew darauf kommt, daß deren Liebe und Freude nicht echt ist, weil sie auf grund fehlender Negativismen, also ohne vergleich, gar nicht echte Liebe und Freude empfinden können - hat viel Aussage, find ich.
(Meistens steht irgendein Guru dahinter, der sich eine perfekte welt schaffen wollte - so nebenbei)

von Phönix - am 29.01.2006 10:17

Vielleicht

drückst du dich auch nur batschert aus, aber du hast oben geschrieben:
Zitat

Hättest du keinen Jänner und Februar zum hassen, würdest du dir nicht sosehr den Frühling herbeisehnen, d.h. ohne Winter keine Frühlingsgefühle.


D.h. umgelegt z.B. auf Frauen: Wenn dir eine Oide ned am Orsch gehn tät, könntest a ned auf sie stehen :rofl:
D.h. das am Orsch gehen als Vorausbedingung, als conditio sine qua non :nuts: dafür, dass du überhaupt auf sie stehen kannst ...

Das würd eich doch zumindets einen interessantne Standpukt nennen. Also ich würde nicht, ich tus ja schon, ich nenn es einen interessanten Standpunkt.

von dr.yoghurt - am 30.01.2006 21:28

Re: Vielleicht

Zitat

D.h. umgelegt z.B. auf Frauen: Wenn dir eine Oide ned am Orsch gehn tät, könntest a ned auf sie stehen


*lol* gar nicht so unwahr der Satz :rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:

Da fallen mir gleich die 3 Meckys (60er Joahr, glaub i) ein:

Geeeh, oiiiideee,
schauuuu miiii ned so deppat au
Heit bin i blau
Wos liegt scho drau........

von Phönix - am 30.01.2006 21:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.