Gluckernde Heizkörper

Startbeitrag von Hr.Österreicher am 09.02.2006 19:42

Wieder mal ist es mir ein Bedürfnis euch mit einem Stück Alltag aus Hrn.Österreichers Leben zu langweilen :grins:
Im Gegensatz zur Geschichte über die schöne Fleischhauerin hab ich bei dieser Story es nicht für nötig empfunden ein paar stilistische Aufwertungsmaßnahmen zu ergreifen, diese Begebenheit ist haarstraübend genug in sich selbst.

Meine Heizkörper gluckern - also entlüften.
Alles was man dafür braucht ist ein schmalkantiger 5x5mm Vierkantschlüssel.
geh ich also zum Installateur ums Eck um einen zu kaufen.

Das Installateurgeschäft besticht durch eine saubere, weiße Fassade mit großen Lettern "Vaillant-Service" gekröntund und scheint mir vertrauenserweckend und fachlich kompetent.

Ich betrete den Laden indem ich gleich einmal über die Stufe im Eingangsbereich stolpere, da vor lauter Rauchschwaden man die eigenen Füße nicht sehen kann. Mit Schwimmbewegungen in der Luft teile ich den Rauch und entdecke das Verkaufspult. Da sitzen 2, böhmisch anmutende, unrasierte, bierbäuchige in blaue, verschmutzte Arbeitskleidung gehüllte Menschen, am Tisch ein übervoller Aschenbecher und 2 Flaschen Wieselburger.
Nachdem sie in aller Ruhe ihr Gespräch, dürfte tschechisch gewesen sein, zu Ende brachten, sprach mich der mit Walroßschnauzer, sich erneut eine Tschik anzündend, an:
Tschech1: Jo ?
Ich: Guten Tag, ich...
Tschech1: Wos brauchst ?
Ich: Haben sie Vierkantschlüssel zum....
Tschech2: Vierkantschlissel ?!
Ich: Ja genau, zum Heiz...
Tschech1: Fir was ?
Ich: Zum Heizung entlüften.
(Ab jetzt nach jeder Aussage ruhig und langsam bis 5 zählen, solange waren die Dialogpausen)
Tschech1: Ajo....
Ich: Na habens sowas ?
Tschech2: Ajo, Jo
Ich: Ja, kann ich einem haben ?
Tschech1: Jo is oba schwierik
Ich: Schwierig ? ich möcht einen kaufen.
Tschech2: Get nix
Ich: Na habens jetzt einen oder nicht ?
Tschech1: Jojo, hamma...
Ich: Na verkaufens die auch ?
Tschech1: Jo
Ich: Na dann gebens mir einen....bitte
Tschech2 : geht nix
Ich: wieso "geht nix" ?!
Tschech1: Weiß nix wos kostet
Ich:........???........ähm, verkaufen sie Vierkantschlüssel zum Ent...
Tschech2: Jo, oba weiß nix was kostet
Betretenes Schweigen auf meiner Seite, Erwartungsvolle Blicke auf der anderen Seite
Ich: Sie verkaufen also Dinge und wissen nicht was die kosten ?1
Tschech1: Jo
Ich: Was jetzt ?
Tschech1: Weiß nix wos kostet.
Ich: Gut, und wer weiß es dann ?
Tschech2: Cheffe was
Ich: Gut, und wo is Cheffe ?
Tschech1: Cheffe nix da.
Ich: Und wann kommt Cheffe ?
Tschech: Cheffe immer da, nur jetzt ned
Ich: Gut ich komm ein andermal wieder
Beim neuerlichen Stolpern über die Stufe schreit mir Tschech1 nach: Gibstma 50cent und i geb da Schlissl und kumst morgen wieda und fragst Cheffe wos kostet......
Ich bin gegangen.

Jo bin i bled oda wos ?! Wieso bin imma ich Opfer von Situationsschwachsinn ?!
Hab zu Hause im Spiegel gschaut - auf mein Hirn is nix von "Bitte verorschts mi" eintätowiert.

Scheiß drauf. werde wieder meine Blase vorm schlafen gehen sorgfältig entleeren um mich des nächtlichen Gluckerns der Heizkörper zu erfreuen - grmpf.

Antworten:

also ich

hätte dem die 50cent für den schlüssel gegeben- da wärst du sicher billig davongekommen ;-)

von soulkitchen - am 09.02.2006 20:03

zu spät

Hab mich eh nachher geärgert über mich. Aber wenn du beim lesen nach jeder Zeile brav bis 5 gezählt hast, kannst dir vorstellen wie lange dieser Idiotendialog gedauert hat. Ich war sowas von perplex und und genervt, daß ich mir gedacht: nur weg.
Dieser letzte lange Satz hat mich dann vollkommen überfordert.

Ich mein, Sitzen im Geschäft hinterm Pult und sagen mir beinhart sie können mir nix verkaufen, weils nicht wissen was es kostet ?!
Jede Information mußte man denen aus der Nase ziehn und dann schreit er mir, ich schon quasi draußen, 50cent nach.

Is zwar kein besonders aufregendes Erlebnis, aber in der Situation selbst hab ich glaubt ich bin im falschen Film.

von Hr.Österreicher - am 09.02.2006 20:15

50 cent

sind ok.
beim obi kostet ein heizkörperschlüssel 50 cent.
beim hausbetreuer in unserem haus kostet er auch 50 cent.
oder einfach ausborgen.
oder auf blöd stellen, und der hausbetreuer kommt, und entlüftet gratis.
oder für ein bier.
oder für einen yoint.
also 50 cent sind billiger.

oder man nimmt eine flachzange, wenn man beim letzten entlüften die schraube ned total zugeknallt hat...



von maserati - am 10.02.2006 06:22

Re: 50 cent

Danke für die Tips ;-)

Schrauben sind noch nicht vernudelt und das soll auch so bleiben, deshalb besorg ich mir lieber einen Schlüssel und verzichte auf die Falchzange.

Prinzipiell ist das eh kein großes Problem, aber die Situation kam mir, nüchternerweise (!), äußerst unwirklich vor ....:nuts:

von Phönix - am 10.02.2006 07:28

Phönix

Hoppala, da hat sich der alte Phönix wieder mal eingeschlichen, hab schon des längeren, wie es scheint, nicht aus der Arbeit gepostet :grins:

von Hr.Österreicher - am 10.02.2006 07:30
also ich hätt ihm die 50 cent gegeben und wär wieder gegangen und nie mehr wieder gekommen, hätte die heizkörper entlüftet und mir für den schlüssel einen tresor gekauft, damit ich ihn nächstes jahr wiederkriege.

aber in wirklichkeit hätte ich die hausverwaltung angerufen und die hätten mir am nächsten tag jemanden geschickt der sich das mal anschaut. ich hätte auf dumme frau gemacht und ihn einen kaffee gemacht und irgendeinen kuchen angeboten und er hätte mir die heizkörper entlüftet. und fertig.

von Manu MonoNicker - am 10.02.2006 09:14
da fällt mir noch ein - ich hätte es ganz anders gemacht - ich hätte meinen werkzeugkoffer genommen, da habe ich einen sechskantschlüssel - dann hätte ich germerkt das mein lieber freund den wieder seinem freund geliehen hat der zu blöd ist sich selber werkzeug zu kaufen und das der es wieder nicht zurückgebracht hat.

dann hätte ich zuerst den freund von ihm angerufen und ihm am telefon gefragt: Hasst du meinen Sechskantschlüssel. Darauf hätte er gesagt: Ich habe euren Hausschlüssel nicht. Ich: Den Sechskantschlüssel - Werkzeug - Er: wasn das Ich: zum heizkörperentlüften. Er: Ahhhhh, ja den habe ich noch nicht zurückgebracht, den muss ich suchen
Dann hätte ich meinen Freund am abend zusammengeschissen, das er immer mein werkzeug verleiht und seine assozialen freunde es nicht zurückbringen. dann hätte mein freund wieder seinen freund angeschnauzt, warum er stress mit mir hat nur weil er das werkzeug nie zurückgibt

noch am selben abend wäre der freund von meinem freund dagestanden mit einem koffer voll werkzeug um es zurückzugeben wo aber leider der besagte schlüssel nicht dabei ist, wobei aber die hälfte des werkzeugs das er zurückgibt gar nicht von mir ist. ich hätte dann den 2. sechskantschlüssel genommen und gesagt: Naja nehm ich halt meinen Reserveschlüssel. Und würde laut vor mich hinlachend die heizkörper vor versammelter mannschaft lüften.

dann wären sie beide ziemlich sauer und würden sagen: Warum machst du so einen Aufstand wenn du eh einen reserveschlüssel hast. Daruf hätte ich gesagt: Um ein Exampel zu statuieren - anders versteht ihr es ja nicht.

und so hätte ich eine ewig schöne erinnerung beim heizkörperentlüften

von Manu MonoNicker - am 10.02.2006 09:23
*lol* auch eine Möglichkeit, wenn auch nicht die mit geringsten Aufwand :rofl:

von Hr.Österreicher - am 10.02.2006 10:32

Selbst ist der Mann

Hausverwaltung ist mit zu mühsam. Abgesehen, daß ich untertags aus berufsgründen nie zu hause bin , hasse ich es termine auszumachen, zu warten und irgendjemand in die Wohnung reinzulassen der an meinen Heizkörpern herumzangelt - selbst ist der Mann :grins:

Ist wohl die selbe Motivation dahinter, daß Männer, bevor sie jemanden anquatschen um nach dem Weg zu fragen, lieber 2 Stunden in der Gegend herumfahren, die nörgelnde Beifahrerin mit dem unaufhörlich wiederholenden Vorschlag "Wieso frag ma nicht jemand" abwürgen um dann erschöpft und genervt resignativ, doch jemanden zu Fragen :braue:

von Hr.Österreicher - am 10.02.2006 10:38

ya, ya...

...das ganze in strapsen, mini und durchsichtiger bluse...
so sindse, die weiber...



von maserati - am 10.02.2006 13:36

Wa

rum hast du nicht einfach 50 Cent am Tisch gelegt ? So billig kriegst nie wieder an Schlissl :rofl:

von dr.yoghurt - am 12.02.2006 20:16

Hm

Ich war wohl nicht der erste, der diese Idee hatte ... oiso anscheinend jeder außer dem Herrn Ö. - Herr Ö., du bist zu gut für diese Welt ;-) :papst:

von dr.yoghurt - am 12.02.2006 20:26

Re: ya, ya...

soweit muss man gar nicht gehen - ein nettes lächeln reicht meistens schon

von Manu MonoNicker - am 13.02.2006 16:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.