Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manu, dr.yoghurt, Hr.Österreicher, soulkitchen, McFly, Tintenaffe, Sheltie

Apropos Kirche und Humor

Startbeitrag von dr.yoghurt am 28.02.2006 18:48

Heute 20,15, Kabel1: Der Name der Rose

Eigentlich ja eine Abhandlung zum Thema (kath.) Kirche und Humor ;-)
Und einer meiner Lieblingsfilme überhaupt :-)

Antworten:

inwieweit bringst du das mit humor in verbindung?

von Manu - am 01.03.2006 12:32

Das Buch, um das sich alles dreht

das letztlich die Ursache dafür ist, dass 5 Mönche umkommen, weil der blinde Abt die Seiten vergiftet hat, damit niemand es lesen kann, handelt von der Bedeutung der Komödie. Als am Ende das Kloster in Flammen aufgeht, ruft WIlliam Baskerville dem Abt zu, warum er das Buch denn so hasse und der antwortet: Wenn man über alles lachen kann, hieße das, man dürfte auch über Gott lachen ... das symbolisiert ja auch eine tiefgreifende Angst mächtiger Institutionen vor Ironie und Satire, denn wer darüber lachen kann, fürchtet sich nicht mehr vor ihnen ...

Nachdem mich schon der FIlm so begeistert, sollt ich vielleicht mal das Buch lesen :-) Die Geschichte is voller interessanter Symboliken ... Interessant ist auch, dass der Inquisitor Bernardo Gui, der ja tatsächlich gelebt hat und Inquisitor war, in Wikipedia als relativ "milder" Inquisator beschrieben wird ...

von dr.yoghurt - am 01.03.2006 13:03

Re: Das Buch, um das sich alles dreht

alles klar - habs schon lang nicht mehr gesehen

von Manu - am 01.03.2006 13:27
die nachschrift ist ebenfalls klasse ...


von Tintenaffe - am 01.03.2006 13:32

...und auf einer skala zwischen 0 bis 10...

wie würdest du dich da einschätzen?

von McFly - am 01.03.2006 19:12

das buch

ist sehr komplex. es wurde ja auch als "„Professorenroman“ bezeichnet. für mich als studierter germanist war vor allem die philosophische auseinandersetzung mit der semiotik interessant.

von Sheltie - am 01.03.2006 19:30

0

bei Katholizismus ;)
Und du ?

von dr.yoghurt - am 01.03.2006 22:21

Re: 0

ich würde sagen 5

weil jeder hat seine tabus bei humor und das ist auch bei der kirche so

der name der rose spielt ja nicht gerade in der gegenwart

ich hatte schon sehr humorvolle gespräche mit geistlichen

generell kann man hier nicht alle unter einen topf werfen

das ist wie

die deutschen sind pingelig
die österreicher obrigkeitshörig
die beamten faul

usw,

von Manu - am 03.03.2006 09:57

Re: 0

ein freier geist sollte auch bei organisationen die ihm nicht so zusagen offen bleiben und keine vorurteile bilden

von Manu - am 03.03.2006 09:58

dabei

sagst gerade du oft so "in einen topf werfende" sachen, find ich. also so wie "frauen sagen immer das gegenteil von dem, was sie meinen" usw.- was ist da der unterschied? :braue:

von soulkitchen - am 03.03.2006 10:16

Re: 0

Zitat

die deutschen sind pingelig
die österreicher obrigkeitshörig
die beamten faul

....wieso ? Stimmt doch eh :rofl: oder ?

von Hr.Österreicher - am 03.03.2006 10:37

Re: dabei

stimmt - ich bin ja auch kein sehr freier geist :-)

von Manu - am 03.03.2006 12:28

Gerade ein freier Geist

sollte seine Augen vor mächtigen Organisationen nicht verschließen ;-)

Ich weiß gar nicht, ob ich ein freier Geist sein will :rofl: - ich sehe halt die katholische Kirche in einem kritischen Licht und gerade die Kirche ist ja auch nicht gerade vorurteilsfrei gegenüber jenen, die ihr nicht so zusagen :rolleyes:

von dr.yoghurt - am 03.03.2006 12:35

Re: Gerade ein freier Geist

stimmt schon - aber manchmal scheint mir als würdest du sie nicht in einem kritischen licht sehen, sondern einfach nur der meinung sein

die san eh olle gleich und daran gibts nix positives

ich bin ja selbst kein totaler kirchenfan, so wie der "isso", aber ich habe auch die positiven seiten kennengelernt in letzter zeit

von Manu - am 03.03.2006 12:57

Nayo

Meine Kritik schließt ja nicht aus, dass es auch positive Seiten an der Kirche gibt - hab ich ja schon an anderer Stelle geschrieben, soziales Engagement, Caritas. Den Schüller hab ich als sehr integren sozial engagierten Menschen erlebt, aber wenn man sich anschaut, was sie mit ihm gemacht haben: Der Schönborn konnts ihm damals nicht mal persönlich sagen,d ass er ihn raushaut, sondern hat ihm ein Zettelchen unter die Tür gelegt :rolleyes:

Aber Kritik schließt ja positive Bewertungen generell nicht aus, wenn man etwas nur mehr Scheiße findet, regt man sich irgendwann gar nicht mehr drüber auf. Wenn du z.B. zum Gschirrspüler sagst: Du blödes Orschloch, bedeutet das ja auch nicht, dass du nicht auch noch positive Empfindungen für ihn hast :-)

von dr.yoghurt - am 03.03.2006 14:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.