Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
50
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
yoghurtinator, SheItie, alfy yoghurtinadler, soulkitchen, McFly nearby big ben, McFly has seen viscous lava, McFly and a ...., McFly and low tide in San Diego, McFly in front of the lincoln memorial, McFly on tv, ... und 22 weitere

Film-Tipp schon der 2. in diesem Jahr!

Startbeitrag von Panic am 19.10.2013 08:36

Und eine Premiere: mein erster Tipp für einen Film, den ich noch nie gesehen habe, aber immer schon mal sehen wollte:

Possession
Arte, In der Nacht vom 22.10. auf den 23.10. um 1.20 Uhr

Infos: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=ct&dig=2013%2F08%2F08%2Fa0167&cHash=5e114d5ef490def6cadf4cbc1a96dded

Antworten:

Hab mir jetzt beide Filme auf OTR angeschaut.

Valerie: Schöner Film. Hab noch nie die Konfliktwelt Heranwachsender in so schönen Bildern aufbereitet gesehen wie hier. Insofern ein Märchen für Kinder wie für Erwachsene. Die Bezeichnung "Horrormärchen" find ich allerdings irreführend. Man kann den Film auf 2 Arten sehen, einerseits bietet er natürlich endlosen Stoff für ausufernde Deutungen, welche Allegorien sich hinter all den Figuren verbergen, andererseits kann man sich auch einfach nur an den schönen Bildern erfreuen. Sehr treffend find ich die Geißler, die immer gleichzeitig sich selbst und jemand anderen treffen. Eigenwillig ist die folkloristische Darstellung von Themen wie Missbrauch und Inquisition. Solcherlei wär im Gegenwartskino nur mit fetter Betroffenheitsattitüde möglich. Insoferne ist der Film halt sehr Siebziger, was aber auch wieder einen Reiz ausmacht, da die ewige p.c. Betroffenheit auch schon langweilig ist. Ein ähnlicher Film heutzutage herausgebracht würde möglicherweise kontroversiell beurteilt werden. War ein guter Tipp, weil ich ihn mir rein von der Beschreibung her sonst kaum angeschaut hätte.

Possession: Harter Stoff, die Adjani einerseits sehr stark, manchmal übersteigen ihre hysterischen Ausbrüche aber schon meine Schmerzgrenze. speziell in der Szene im Tunnel, die nie zu enden scheint. Hat was von karthatischen Wochenend-psychogruppen, Familienaufstellungen bzw der Gerüchteküche im Sommer 2001. Durch Margit Carstensen kommt bei mir auch ein bisschen Fassbinder-feeling auf. Schmunzeln musste ich über den eifersüchtigen Freund, weil es derselbe Schauspieler ist, der in "Jurassic Park" den spießigen Familienvater spielt, der dort fortwährend "oh mein Gott" sagt , weil diese 2 Rollen charakterlich stimmig zusammenpassen, sodass es vor meinem geistigen Auge wie ein und dieselbe Person war. Und lachen musste ich über die "Yin Yang-eier, die aus deinem Zen-hirn baumeln". Spannend die Metapher des von der Adjani geborenen Tentakelwesens, das sich zu einem keinerlei (körperlich wie psychischen) Schmerz verspürenden Klon von ihm entwickelt, auch wenn ich nicht 100 pro sicher bin, ob ich die Bedeutung dahinter ganz verstanden hab. Starker Film, weiß aber nicht, ob ich ihn noch ein 2. mal aushalten würde. Bisschen zu viele hysterische laut kreischende Menschen.

von yoghurtinator - am 23.10.2013 13:31
muss mal nachschauen, was OTR ist.

Possession habe ich gestern Nacht aufgenommen und werde ihn vermutlich heute Abend schauen.

Valerie ist wohl im besten Sinn "Mitternachtskino". Schwer mit Worten zu beschreiben und anders. Der von Dir gepostete Arte-Vorspann hatte etwas "Blaue Lagune"-Haftes und kann leicht falsche Erwartungen wecken.

von SheItie - am 23.10.2013 15:02
OTR = onlinetvrecorder.com, ein Internet-videorekorder für deutschsprachige Kanäle. Die haben zwar ein für Neulinge recht verwirrendes Punktesystem, aber wenn mans mal durchschaut hat, ist es sehr praktisch, weil man auch Filme, die man eigentlich versäumt hat, anschauen kann.

Bei Possession empfehle ich, ihn nicht direkt nach dem Essen zu schauen, so lang anhaltende hysterische Anfälle können sich sonst auf die Verdauung schlagen.

von yoghurtinator - am 23.10.2013 20:29

anniversary

am 23.nov 2013 auf fox:

The Day of the Doctor
http://www.youtube.com/watch?v=loGm3vT8EAQ&feature=youtu.be


alternativ auch ab 25.nov. in ausgewählten kinos

von McFly Who? - am 24.10.2013 16:16

Re: anniversary

was ich überlesen hab:

im Kino in 3D!!!!

ehrlich, ich bin jetzt total aufgeregt. (-:

http://www.gamona.de/tv-serien/doctor-who,jubilaeumsfolge-weltweit-als-3d-event-in-kinos-auch-in:news,2352566.html

von very excited McFly - am 24.10.2013 16:35
jetzt habe ich Possession auch gesehen. Das ist einer dieser Filme, die einen nicht so schnell los lassen. Aber auch ein Film, den man (oder zumindest ich) beim ersten Mal sehen nicht komplett verstanden habe. Werde ihn mir zeitnah noch einmal anschauen.

Die Schauspielerischen Leistungen sind grandios. Diese eckigen Bewegungen...

Ich hatte hohe Erwartungen an den Film und die sind erfüllt worden.

PS.: Die Hysterie von Possession muss Dir besonders extrem vorgekommen sein, wenn Du kurz vorher den sehr ruhigen Valerie gesehen hast...

Volles Kontrastprogramm.

von SheItie - am 25.10.2013 08:19
Stimmt, umgekehrt wär besser gewesen.

Was mich an Possession ein bisschen verwirrend hat, ist ihre Doppelrolle, ich hab das erst mit der Zeit gecheckt, dass sie zusätzlich zu Anna eine gleich aussehende aber andere Frau spielt, Helen.

Was mir gefallen hat, war folgende für mich überraschende Wendung: Der eifersüchtige Mark wird ja anfangs wie ein typischer Beziehungsneurotiker skizziert, ihm gegenüber der selbstbewusste Liebhaber von Anna als ausgeglichener Mensch, der quasi "seine Mitte gefunden hat", sie so akzeptiert wie sie ist usw. Hier war kurz das typische "Beziehungsfilm"-blabla-kino zu befürchten. Aber später kippt dieses Bild vollständig, in der Szene, als der Liebhaber Mitte des Films auf der Suche nach ihr zu Mark kommt (die Szene in der das Zitat mit den Yin-Yang-eiern fällt) und am Ende sagt Anna zu ihm "Wir sind alle dieselben, mit verschiedenen Texten in verschiedenen Körpern", als sie ihm das Messer in die Brust rammt. Dadurch ist schon mal keine Möglichkeit oberflächlicher psychologisher Deutung gegeben und sowas macht die Sache interessant.

von yoghurtinator - am 25.10.2013 10:58
Die Doppelrolle von Anna/Helen habe ich auch noch nicht ganz eingeordnet. Eine Überlegung von mir ist, dass Helen quasi die Ehefrau-Version ist, die Mark lieber wäre. Familär, sich um den Sohn liebevoll kümmernd und sie hat Verständnis dafür, dass er keine Lust auf Sex mit ihr hat.

Jedoch gibt es ja auch von Mark am Ende zwei Versionen. Ganz am Schluss sind dann beide "Ursprungsversionen" tot und die "Wunsch-Versionen" versammeln sich in der ehelichen Wohnung. Weshalb aber zeitgleich ein (Welt)Krieg ausbricht?

von SheItie - am 25.10.2013 12:31
Die Doppelgänger sind sozusagen die Wunschvorstellungen der jeweiligen Partner. Marks Doppelgänger verkörpert Unverletzbarkeit - nicht mal die Polizistenkugeln können ihm etwas anhaben - entsprechend vielleicht ihrem Wunsch, danach, dass er sie erträgt, auch wenn sie sich noch so unerträglich verhält.

Der kriegsartigen Zustand am Ende hat mich zuerst auch verwirrt, das könnte eine Art Parabel sein: Sobald die Wunschvorstellungen ganz in die "Realität" umgesetzt werden, gerät alles aus den Fugen. Sprich, derjenige wird wahnsinnig und der Krieg symbolisiert dann diesen Wahnsinn - Paranoia ist ja eigentlich nichts anderes als ein innerer Krieg mit sich selbst.

Dazu passt auch, dass nach der Szene, in der Mark mit Helen im Bett liegt (und sie wunschgemäß keinen Sex haben), das Kind total ausflippt vor Angst um seine (richtige) Mutter - weil es spürt, wie die Wunschvorstellung sukzessive die reale Person zu ersetzen anfängt. Bislagn hatte es diese Zustände nur im Kindergarten - in der Gegenwart von Helen - gehabt.

Das geteilte Berlin ist wohl auch nicht zufällig als Location gewählt. Es repräsentiert auch eine Welt der Gespaltenheit, die sich durch den ganzen Film zieht.

Cryptisch finde ich Helens Aussage in der Küche "ich komme von einem Ort, wo man das Böse leichter erkennt, weil man es leibhaftig sieht. Es sind Menschen, man sieht die Gefahr, die von ihnen ausgeht." - kann ich mir keinen Reim drauf machen.

von yoghurtinator - am 25.10.2013 17:55
wenn du den "zeitgeist Verfall" bedenkst um 1980 ...zuerst sterben die hippies aus dann krepiert punk bevor er die lektion kapiert da gehts ihm wie bresh~new....mit dem kqpitalismus der ja bekanntlich nach dem auscheiden des vulgär maximalismus marxismus neoliberalismus genannt werden will...ost west hinZ kunZt ag nach T dialektik :-)
hab ihn aber noch nicht gesehen :cool:

mir gefällt deine geile valerie besprechung. muss ich sehen!

von cooola kriech - am 26.10.2013 16:57

ma ehrlich....

einen porsche fahrn und dann arte???
wie soll das den zusammenpassen, hm? /-:

von McFly in doubt - am 26.10.2013 17:15
Cryptisch finde ich Helens Aussage in der Küche "ich komme von einem Ort, wo man das Böse leichter erkennt, weil man es leibhaftig sieht. Es sind Menschen, man sieht die Gefahr, die von ihnen ausgeht." - kann ich mir keinen Reim drauf machen.

Wird vielleicht beim zweiten Sehen klarer. Genau wie die Frage: "Wer ist der Mann mit den pinken Socken". Darauf habe ich nämlich auch keine Antwort.

von SheItie - am 26.10.2013 18:41

Re: ma ehrlich....

also "Valerie" ist, glaub ich, echt nix für dich, aber "Posssession", find ich, passt voll gut zu dir. Die klassische Alica-thematik.

von yoghurtinator - am 28.10.2013 18:20

Re: ma ehrlich....

falls es der hier ist:
http://www.imdb.com/title/tt0431021/?ref_=fn_al_tt_1
dann würd ich sagen ja, interessiert mich.

falls du den hier meinst:
http://www.imdb.com/title/tt0256276/?ref_=fn_al_tt_2
...ist mehr ein frauenfilm


der hier
http://www.imdb.com/title/tt0082933/?ref_=fn_al_tt_3
könnte man meinen, daß er was ist wegen sam neil, aber wenn es so wäre würde ich ihn kennen. dagegen spricht auch, daß es ein russisch-französischer film ist. ernsthaft... wer schaut den sowas?


auf tnt läuft heute romeo must die, und danach der klassiker superman 2. auf syfy kommt stargate atlantis und dann gibt es noch neue folgen von once upon a time, himym, bbt, etc. am mittwoch läuft thor 2 im kino an und im November kommt doctor who auf die große leinwand in 3d (wobei ich depp fast keine tickets mehr bekommen hätte, weil ich nicht mehr daran gedacht hab regelmäßig die verfügbarkeit zu checken!). warum sollte ich dann ausgerechnet für sowas meine zeit vergeuden?

von the mystery of McFly - am 28.10.2013 19:08

btw:

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18481148.html
letztere option fänd ich persönlich die bessere!

von McFly and sif - am 28.10.2013 19:28

Stargate

Stargate die Serie fand ich schrecklich langweilig.
Stargate der Film war von der Handlung her zwar kaum spannender, allerdings fand ich Jaye Davidson faszinierend, da ich über weite Strecken des Films nicht sicher war: Ist das jetzt ein Typ oder eine Frau ?

Mit 3D-kino kannst du mich jagen, find das für die Augen total anstrengend und unangenehm.

von yoghurtinator - am 28.10.2013 23:41

Re: Stargate

du meinst wahrscheinlich stargate universe. die Serie wurde nach der 2. Staffel abgesetzt, wobei es mich wundert, daß sie überhaupt um eine 2. verlängert wurde. Robert Carlyle hat ja darauf gleich bei once upon a time zeigen können was in ihm steckt.

stargate sg1 selbst ist eine der erfolgreichsten Serien überhaupt, weil sie anders als bei sg:u starke charaktere und witz hat. bei sg:u wirkten alle so leblos und es war ständig eine bedrückende Stimmung. In einer guten Serie ist es wichtig, die Charaktere auszubauen.
allerdings mochte ich stargate atlantis noch lieber aufgrund von McCay, Sheppard und Doctor Beckett, okay Teyla und Ronon natürlich auch!

Emmerich hat sich ja von der Serie distanziert, und öfters mal was von einer Fortsetzung geredet, die dann logischerweise nichts mit der Serie zu tun hat. Im Moment redet er aber wieder mal von Independence day 2 und 3. gut, die Logik von Independence day mag zwar manchmal absurd sein, z.b. wenn sie in das Mutterschiff den Computervirus einschleussen frag ich mich, ob sie das per USB gemacht haben und welchen Prozessor das Mutterschiff wohl verwendet, aber dennoch ist es einer der besten filme aller Zeiten.
apropo absurd: bei SG-1 und SG:Atlantis frag ich mich auch immer warum die, egal auf welchem Planeten sie kommen, immer mit den einheimischen kommunizieren können. bei star trek wird das erklärt mit dem universal translator im ohr, aber bei stargate selbst nicht...
aber möglicherweise ist es ja tatsächlich so, daß aufgrund eines uns noch unbekannten intergalaktischen naturgesetzes sich immer die gleiche englische sprache als dominierende sprache entwickelt /-:


Jaye Davidson sagt mir gar nichts, gut hat zwar bei Stargate mitgespielt aber sonst nichts relevantes in der Filmwelt geleistet.

Du willst jetzt aber nicht allen ernstens behaupten, dass Stargate der Film oder Stargate die Serie langweiliger ist als dieser frz. Possession film mit Sam Neill, oder?

also in einem richtigen Kino mit polarisationsbrillen ist 3d überhaupt nicht unangenehm oder anstrengend. beim tv kann es durch die shutterbrillen und dem ghosting eher vorkommen, aber mit einem guten tv merkt man da auch nichts.

von McFly's gate - am 29.10.2013 00:23

Re: Stargate

De gustibus non disputandum, wie der Ossi sagt.

Keine Ahnung, welche Stargate-serie das war. Das ist über 10 Jahre her, Im Programm stand einfach nur "Stargate" und eigentlich hab ich ja auch nur hineingeschaut, weil ich im Film von Davidson fasziniert war. Aber ich hab keine ganze Folge durchgehalten, es war einfach zu langweilig. Das gilt im übrigen auch für weite Strecken des Films, bin damals durch Zappen (damals hab ich noch gezappt) zufällig in den Film geraten, als eben Davidson im Bild zu sehen war. Emmerich-filme: Kennst du einen, kennst du irgendwie alle. Aber die vielleicht netto 8 Minuten mit Davidson waren faszinierend. Er spielt den ägyptischen Gott Ra (die Storyline ist ja, dass Ra als Außerirdischer zur Erde kommt und den Ägyptern zeigt, wie man Pyramiden baut). Und sein mimisches Wechselspiel ist so ungewöhnlich, so voller Überraschungen. Eine Szene von vielleicht 5 Sekunden mit ihm und Spader hab ich mir immer wieder in Zeitlupe angesehen, um all die Facetten in seinem Gesicht rauslesen zu können. Da war so eine fröhliche Arroganz, wie sie eigentlich wirklich nur von einem unbedarften außerirdischen Wesen sein hätte können.

Es stimmt übrigens nicht, dass Davidson sonst nichts im Filmwesen "geleistet" hat, seine Rolle in "The Crying Game" brachte ihm sogar eine Oscarnominierung ein. Ein Film übrigens, den ich auch sehr empfehlen kann.

Was ich an Filmen mag, ist, wenn man sie nirgends einordnen kann, wenn man das Gefühl hat, man hat noch nie etwas Vergleichbares gesehen. Vielleicht schaust du dir ja lieber Filme an, wo du schon im Vorhinein weißt, was dich in etwa erwarten wird. Das hab ich eher mit Schauspielern, also es gibt Schauspieler, die sind einfach so gut, dass es sich lohnt, den Film zu sehen, wenn sie mitspielen, auch wenn der Plot, Regie etc auch noch so scheiße sind. ZB Filme mit Bibana Zeller. Kann mich an keinen Film mit ihr erinnern, der richtig schlecht gewesen wäre. Bibiana Zeller ist also für mich wie für dich dieses komische 3D-gedöns. Meines Wissens nach existieren aber (noch) keine 3D-Filme mit Bibana Zeller.

von yoghurtinator - am 29.10.2013 20:46

Re: Stargate

du scheinst irgendwie eine andere wahrnehmung zu haben als andere. sachen die andere als spannend bezeichnen findest du langweilig und was normalerweise als todlangweilig bezeichnet wird findest du interessant. faszinierend...

wenn ich darüber nachdenke, muß ich plötzlich an monk denken...

wie kann man(n) einen film langweilig finden, in dem ein mysteriöses, antikes gate gefunden wird, das offenbar ein wurmloch in eine andere welt liefert und die geschichte wie wir sie kennen auf den kopf stellt. gerade wenn man sich für wissenschaft interessiert ist das doch ein absolutes wow!


sg-1 mochte ich anfangs auch nicht, weil es im vergleich zum film billig wirkte und das obwohl ich ein McGyver fan war. aber nachdem sich die charaktere entwickelt haben - indeed - wurde es immer besser. sg-1 ist übrigens auch ein gutes beispiel dafür, dass scifi keine männerdomäne ist. indeed kenne ich viele frauen, die fans der serie sind und die episoden teils besser kennen als ich!

The crying game hab ich noch nie von gehört und oscar auszeichnungen sagen ja noch lang nix über den wert eines filmes aus, wie man in den letzten jahren ja feststellen konnte. fakt ist, daß er als schauspieler nur in 4 filmen mitgespielt hat und offenbar als schauspieler nicht gerade gefragt ist...
am faszinierensten fand ich ja Daniel Jackson. Das war ein typ wie ich, in den ich mich hineinversetzen konnte. aber an den Daniel Jackson der serie kommt spader nicht ran. auch wenn ich anfangs anderer meinung war.

von McFly and a crocodile - am 29.10.2013 21:30

Re: Stargate

Zitat
McFly and a crocodile
du scheinst irgendwie eine andere wahrnehmung zu haben als andere. sachen die andere als spannend bezeichnen findest du langweilig und was normalerweise als todlangweilig bezeichnet wird findest du interessant. faszinierend...

wenn ich darüber nachdenke, muß ich plötzlich an monk denken...


Ach komm, das machst du an dieser Stelle immer, dass du für deinen Standpunkt eine "höhere" Allgemeingültigkeit postulierst, weil du dich in die Enge getrieben fühlst oder was weiß ich. Doch wir plaudern hier ja nur nett in diesem kleinen Nett-plaudern-forum. Monk hab ich persönlich nie gesehen. Wenn du mir sagst, mit welcher Rolle aus "Monk" du dich am ehesten identifizieren kannst, schau ichs mir dir zuliebe vielleicht sogar wirklich mal an.

Wenn die Geschichten über Davidson stimmen, die man so liest, dann hat er die Rolle der "Dil" in "the crying game" nur deshalb angenommen, weil er schon stark besoffen war, als er auf einer Party danach gefragt wurde und dachte, es wäre ohnedies nur eine Verarsche. Nach "Stargate" hatte er offenbar dann wenig Bock weiterzuspielen. Hier ein interessantes Interview:
http://hi.baidu.com/jaye_davidson/item/c667b0488fe0e208e9350447
Da spricht er u.a. auch über seine katholische Erziehung, die er übrigens ungewöhnlicherweise im Rückblick anscheinend nicht als belastend empfindet.

In "Crying game" geht es um einen IRA-terroristen, der im Verlauf der Handlung in einen moralischen Konflikt gerät, wodurch letztlich sein gesamtes Weltbild ins Wanken gerät inkl. sexueller Verwirrung, als er sich in die Transe Dil (gespielt von Davidson) verliebt. Wobei ich finde, dass die Rolle des Wesens nicht von dieser Welt in Stargate vielleicht sogar noch besser zu Davidson passte als die Dil, wenngleich "the Crying Game" von der Handlung und Aufmachung wesentlich mehr hergibt. Auch die Titelmelodie von Dave Berry ist sehr schön. Ich dacht mal, ich erzähl dir das, weil ich das Gefühl hab, dass dich der Film irgendwie zu interessieren scheint.

von yoghurtinator - am 29.10.2013 23:28

Re: Stargate

findest du tatsächlich, daß dein interesse durchschnittlich ist (mal von deiner interesse an sportarten abgesehn)?

monk hat ja diverse ticks, aber womit ich mich identifzieren kann ist seine soziophobie. ich mag dieses gruppengehabe überhaupt nicht. zusammen im team und blabla... ich arbeite lieber alleine, nur scheint es so, daß ich da in ein zeitalter geraten bin wo man diese eigenschaft als sonderbar betrachtet. sogar firmeninternes facebook wird einem ja inzwischen aufgezwungen!

ich bin auch nicht das was man als durchschnittlich bezeichnen kann, aber was film und musik angeht, da kenne ich mich aus und kenne auch die geschmäcker unterschiedlicher personen und daher finde ich eben deine bewertung auserhalb der norm. mich würds ja echt interessieren wie du so einen tag verbringst.... aber von dir erfährt man ja so wenig, andererseits scheint es dir zu gefallen, andere zu analysieren und über ihnen zu stehen.
übrigens teile ich auch nicht immer den geschmack der mehrheit. z.b. hat mich breaking bead nie interessiert (ich wäre jetzt nicht überrascht, wenn du ein fan davon bist), und die letzten batman filme werden total überbewertet. ich finde, daß sie nicht mal ansatzweise an iron-man, man of steel oder gar the avangers herankommen. mir scheint das auch eher so ein religöser hype wie bei apple zu sein. tatsächlich finde ich die ersten beiten batman mit Michael Keaton wesentlich besser, und entgegen der mehrheit vieler glaube ich, daß der nächste batman, also Ben Affleck wesentlich besser wird, wobei ich gernerel nicht so ein fan von batman bin. meiner meinung nach zusammen mit Captain America eher einer der langweiligsten superhelden. aber wenn du sagen würdest, daß der letzte batman der beste batman aller zeiten war, dann würde ich dich trotzdem nicht für komisch halten. wenn du aber behauptest, dass George Clooney der beste batman war, dann schon (selbst weibliche clooney fans würden das nicht behaupten btw.. zumindest die die ich kenne).

von McFly and an oracle - am 30.10.2013 20:27

Re: Stargate

Der beste Joker jedenfalls war für mich Jack Nicholson.
Clooney ist ein ähnliches Phänomen wie Robbie Williams (nicht zu verwechseln mit dessen Namensvetter Robin). Die beiden haben halt die Fähigkeit, 40 - 55jährige Frauen in kichernde 12jährige Mädchen zu verwandeln, aber das wars dann auch schon.
ZB die Solaris-neuauflage von James Cameron mit Clooney war unfassbar schlecht.

Als durchschnittlich würd ich meinen Geschmack auch nicht erachten, aber welche Rolle spielt es denn, wie "repräsentativ" eine Meinung ist, wenn es um Kunst/Unterhaltung geht ? Was anderes wäre es, wenn es zB darum ginge, welche Meinung jemand zur Wiedereinführung der Inquisition oder zur Umstellung aller öffentlichen Klos auf italienische Hock-klos hat, das sind Fragestellungen, wos auf Repräsentativität ankommt, aber bei reinen Geschmacksfragen ? Ist doch wurscht, ob deine Meinung zu einem Film eine singuläre ist oder 10.000 andere vielleicht genau so denken.

Findest du, dass ich analysiere ? Ich sehs eher so, dass ich sehr neugierig bin. Ich interessier mich dafür, wo jeder Mensch seine Geheimnisse hat, die ihn ausmachen. Eigentlich versuch ich, typische psychologische Floskeln zu vermeiden, weil ich Psychologisieren nicht so mag. Was ich frher in der Psychologie gesucht hab, find ich heute eher anderswo, zB in der Kunst. Drum mag ich auch eher unkonventionelle Filme. Öd find ich ja allein schon die Genreisierung. Da heißt ein Film Thriller und die Leut wissen dann, da geh ich hin, damit ich mich dann fürchten kann und das ist eigentlich schad, wenn man vorher eh schon genau weiß, was kommen wird.

Man erfährt von mir wenig ? Was möchtest du denn wissen ? ;-) Aus dem, was mich interessiert, welche Filme oder meiner Meinung zu politischen Themen etc. kann man doch eh schon viel rauslesen oder nicht ?

von yoghurtinator - am 31.10.2013 10:05

Re: Stargate

ich weiß jetzt nicht, ob ich Nicholson oder heath ledger besser finden soll. letzteren fand ich bereits aus ritter aus leidenschaft sympatisch, im gegensatz zum letzten batman darsteller. im vergleich dazu ist ja selbst die schauspielerische leistung von Clooney besser!
der bereich 40-55 stimmt nicht ganz. vor 10 jahren (genauer: zur oceans 11,12,13) war er auch bei den 22-28 jährigen frauen sehr populär aus gründen die ich nie nachvollziehen konnte. solaris hab ich nie gesehn. das remake ist mit Clooney, und das original ein russenfilm von 72, also nichts was mein interesse erwecken würde.


naja, du täuscht gerne eine gleichgültigkeit vor um konfrontationen aus dem weg zu gehen und stufst dich manchmal als analysierenden beobachter ein, besonders gern bei konfrontationen zwischen mr. perfect und mir.

was ich gerne von dir wissen will? jahrzehntelang hast du es dir nicht nehmen lassen, ein "dr." prefix zu verwenden, aber aufgrund deiner art konfrontationen aus dem weg zu gehen, weiß man nicht, für was der eigentlich ist. ich hab immer vermutet, dass es wohl was mit psychologie/pädagogik/sozialwesen zu tun hat. aber nach deinen jüngsten aussagen und deinem offensichtlichen mangel an sozialen kontakten, ist das auch schon fast wieder ausgeschlossen. mathematik, physic, informatik, theologie, agrarwesen? im prinzip kommt alles in frage, aber auch wieder nicht. möglich ist ja, daß du es gar nicht praktizierst (doctor in sportmedizin, zahnart, chiropraktiker?)
alles was man von dir weiß, ist daß du offenbar in wien lebst, kein auto hast und mit soulkitchen öfters mal rollenspiele auf friedhöfen inszenierst.... /-:
diese fakten machen es mir echt schwer überhaupt einen hinweis zu erhalten was du denn wohl studiert haben könntest...
außer es hat irgendwas mit politick zu tun, das wiederum interessiert mich 0 und daher hab ich auch nie deine posulate dazu gelesen, die darauf hinweisen könnten.

von Siegmund McFly - am 05.11.2013 19:37

Shoah - Kein Tipp aber Hinweis

"Shoah" von Claude Lanzmann.

Dienstag, 12.11.2013 von 20.15 Uhr bis 6.00 Uhr!
Arte

585 Minuten dauert der Film. Und er ist die wohl die gelungenste filmische Annäherung an das Wesen des Holocaust.

http://www.filmzentrale.com/rezis/shoahkk.htm

Sollte man ruhig mal reinschauen.

von SheItie - am 11.11.2013 08:28

Re: Shoah - Kein Tipp aber (Sheol sehrwohl) Hinweis

Habt(8)acHt


inTransformation

:zwinker:

von S-haolin-K&KK - am 12.11.2013 19:25

blu ray

bei amazon ab 20. dezember lieferbar

http://www.amazon.de/Doctor-Who-Doktors-2D-Version-Blu-ray/dp/B00G75BNJO/ref=sr_1_9?s=dvd&ie=UTF8&qid=1384305010&sr=1-9

von McFly in the red sea - am 13.11.2013 01:14

escape plan

ein echt starker film mit Stallone und Schwarzenegger.

ein besonderes highlight sind "the eyes of Schwarzenegger" im showdown!

weil auf vorpremieren immer übersetzt wird und die ot erst später anlaufen, hab ich ihn leider bisher nur auf deutsch gesehn. bekanntermassen werden ja Stallone und Arnold vom gleichen synchronsprecher gesprochen. meist bekommt dann einer von beiden eine unbekannte synchronstimme wenn sie in einem film spielen. soviel ich weiß wurde aber hier darauf verzichtet und Arnold kommt mit einem österreichischen akzent daher.

von McFly at the Harpa Concert Hall - am 13.11.2013 22:30

Re: escape plan

uuuuuuuuuund....um was gehts?
hau den lukas ?
klau den lukas ??
zeit um ... versus ...war um nicht wo rum
es gilt ...wie:n...immer der fahne nach die fanfaren voraus

:nein:

doch doch!

:spos:

GlückenbüsserL Aküsser

so löblich wie üblich

:umleitung:

von ausdringling - am 14.11.2013 16:41

Re: Stargate

Kichern wie 12jährige kommt bei 22-28jährigen ja noch generell häufiger vor, insofern fällts da noch nicht so auf.. Beachtlich finde ich, dass du aus dem Stegreif weißt, dass Tarkowsky Russe ist, obwohl dich seine Filme angeblich nicht interessieren.

Ich täusche keine Gleichgültigkeit vor, mir sind "Konfrontationen" hierorts nur einfach wurscht. Wie sollte man solche auch austragen ? Sich gegenseitig anschreien, miteinander weinen oder einander in die Goschn haun kann man ja nicht. Wenn einem etwas/jemand auf die Nerven geht, braucht man ja nicht weiterzulesen und gut ists. Es wär toll, wenn das im sogenannten realen Leben auch ginge, dass man laute Nachbarn, Dauerbaustellen usw einfach wegklicken könnte.

Mit deinen Mutmaßungen über Ausbildung und beruflichen Werdegang bei mir liegst du in vielem eh nicht so falsch. Gar nichts zu tun hab ich allerdings mit Theologie und Agrarwesen, alles andere spielt(e) zumindest phasenweise/teilweise tatsächlich eine Rolle. Wenn ich eine Mailaddy oder einen Einloggnick von dir wüsste, würd ich dir jetzt glatt meinen Lebenslauf mitsamt Kopie meiner Promotionsurkunde schicken, weil ich spüre, dass dich dieses Thema irgendwie nicht mehr loslässt. Warum eigentlich beschäftigt dich das so ? Ich hab zwar mitbekommen, dass du Mircosoft irgendwas zertifizierter bist, aber wenn ich das jetzt nicht wüsste, würd das nicht wirklich einen so großen Unterschied für mich ausmachen.

Daraus, dass du Psychologiestudium und einen Mangel an sozialen Kontakten als indirekt proportionale Größen erachtest, schließe ich mal, dass du wenig Kontakt zu Psychologiestudenten hast.

von alfy yoghurtinadler - am 15.11.2013 20:59

weißt du denn

bei allen anderen postern bescheid, was die studiert haben?
bzw. was hat das smiley da zu bedeuten?
Zitat
mit soulkitchen öfters mal rollenspiele auf friedhöfen inszenierst.... /-:


von soulkitchen - am 18.11.2013 18:10

Re: weißt du denn

Ich vermute, /-: soll zum Ausdruck bringen, dass mcfly unsere Friedhofsausflüge entweder traurig machen oder/und beängstigen.
Ersteres könnte auf eine uneingestandene Sehnsucht hindeuten, selber lieber Rollenspiele auf Friedhöfen zu inszenieren statt auf langweiligen Mircosoft-developer-sitzungen zu sitzen oder einschläfernde 3D-filme anschauen zu müssen, deren Inhalt er danach postet, um sich selbst zu suggerieren, das mache Spaß.

Zweiteres, das Beängstigende, ist schwieriger zu deuten. Er (also mcfly-er, nicht ich-er) kann ja nicht wissen, dass wir beim Friedhofsrollenspiel jedesmal einen Necst-nick rituell beerdigt haben, von denen danach keiner mehr postend wiederaufgetaucht ist. Dabei würde ich noch verstehen, wenn es jemandem unheimlich vorkommt. Aber davon bzw von den Blutritualen haben wir ja nie was erzählt. Insoferne kann man nur mutmaßen, woher seine Angst kommt, vielleicht eine sexuelle Bedeutung, z.B. der Wunsch nach Sex auf einem Friedhof, der nicht im Einklang mit seinem sonstigen Weltbild steht.

von alfy yoghurtinadler - am 18.11.2013 22:04

Re: weißt du denn

nayo, aber die nicks, die von uns beerdigt wurden, haben yo schon zuvor hauptsächlich als untote nicks in foren gespukt oder gerülpst, das war yo auch vorher schon nicht weniger beängstigend ;-)

aber inwiefern ist sein dr. titel dabei noch ein angstfaktor? vielleicht weil die assoziation zu dr. frankenstein nahelegt, daß die verschwundenen nicks nicht von uns beerdigt, sondern zu einer noien kreatur zusammengestoppelt wurden?

von soulkitchen - am 19.11.2013 01:04

Re: weißt du denn

Mich erinnerts auch ein bisschen an die Szene, in der Frank'n'furter, während sie grad Eddie verspeisen, zu Dr. Scott sagt: "Go on, Dr.Scott. or should I say Dr. VON Scott ?!!"
Wobei ich dr.von yoghurt allerdings echt übertrieben finden würde.
Jedenfalls scheint sich Frank'n'furter in der Szene, als Scott auftaucht, offenbar auch irgendwie /-: zu fühlen, weil Scott geheimer Ufo-beauftragter der Regierung ist.
Was letztlich in die Frage mündet: Ist mcfly ein Alien ?
Oder nur ein von uns zusammengestoppelter Nick, der sich als Alien tarnt ?
Weiß gar nimmer, was wir für mcfly alles genommen haben. Ein bisschen klausmaus ist auf jeen Fall mit dabei, soweit ich mich dunkel erinnere.

von alfy yoghurtinadler - am 19.11.2013 11:37

Re: weißt du denn

mc fly ein alien?
na, das passt irgendwie nicht. mc fly wäre doch eher dr.scott, der sich yo auch irgendwie /-: fühlt, als er eddie verspeist. sein nick doitet doch schon darauf hin: mc ist eine schottische vorsilbe für namen. genauer besagt der nick mc fly, daß er der sohn einer fliege ist. was natürlich nur die tarnung dafür ist, daß er eigentlich von uns zusammengebastelt wurde- aus der gerüchteküche sind yo verdächtig wenige nicks übriggeblieben, das sollte den aufmerksamen beobachter skeptisch machen ;-)

von soulkitchen - am 20.11.2013 10:30

Re: weißt du denn

Ein bisschen tante hildegard war, glaub ich, auch dabei.
Aber vielleicht war ja alles auch ganz anders: Vielleicht war nicht nur alica sondern auch mcfly eine Erfindung von rainer hohn. Oder rainer hohn und alica waren beide Erfindungen des von uns zusammengebastelten mcfly.

Ich glaub, mcfly würde so eine Maschine wie die von Frank'n'furter in der Swimmingpoolszene dabei helfen, dass er nicht immer /-: ist, auch wenn sich die anderen zertifizierten Developer dann vermutlich ziemlich wundern würden, wenn einer der ihren fortan in Strapsen developt.

von alfy yoghurtinadler - am 20.11.2013 11:43

leute...

euch ich schon klar, dass ich mitlesen kann, hm? /-:

von McFly and low tide in San Diego - am 21.11.2013 19:15

Re: Stargate

naja... nachdem du ja dauernd das "dr." betont hast nehm ich mal an, daß es beabsichtigt ist, daß man danach frägt oder neugierig wird. wenn es ein geheimnis bleiben soll, dann auch gut.

anderenfalls können wir ja daraus eine runde was bin ich machen. in dem fall hätte ich dann gerne das blaue schweinderl /-:

von McFly and a .... - am 21.11.2013 19:20

ich überlege gerade....

wie den rollenspiele am friedhof mit dem wissen was andere studiert haben zu tun haben könnte....

falls die veranstaltung ein beschwörungstanz mit dem ziel war, daß ich das weiß, dann hat es leider nicht funktioniert.

welches smiley meinst du? /-:


wenn du wüßstest, wen ich vorgestern getroffen hab!!

von McFly has seen viscous lava - am 21.11.2013 19:25

um was es geht?

in erster linie gehts um promotion für seine präsidentenkandatur!
bei the expendebles hat er es schon klar gemacht: er möchte president werden.
also muß man die usa und den rest der welt davon überzeugen, daß er diese verantwortung übernehmen kann. dazu braucht es starke filme, wie eben escape plan die dem zuschauer zeigen, daß ein Schwarzenegger auch in absolut aussichtslosen situationen eine lösung für ein problem findet, wo andere noch neuland sehen!

schade wäre es nur, wenn er dann wieder 8 jahre oder länger pausieren würde. jetzt wo er wieder da ist, ,merkt man erst was die filmbranche verpasst hat. wollen wir wirklich darauf verzichten? kann er nicht einfach president UND terminator gleichzeitig sein?

von McFly nearby big ben - am 21.11.2013 21:34

achja...

die tatsache, daß ich weiß. dass es ein russenfilm ist hat nichts damit zu tun, daß mir der name Tarkowsky was sagt (ich kenn nur Tscheikoswky und Bloodkowsky) sondern mit der fähigkeit eine suche bei imdb.com zu tätigen.

von McFly in front of the lincoln memorial - am 21.11.2013 21:43

let's talk about peter pan.

derzeit ja wohl die bösartigste gestalt die man jemals im tv gesehn hat!

erst dachte man ja, regina the evil queen ist nicht mehr zu toppen. aber dann kam the even more evil queen mom cora. hätte nie geglaubt, daß aus der millers dauther so ein fieses miststück wird! und hook, mindestens genauso schlimm. und es ist echt unglaublich daß man uns die ganze zeit vorgemacht hat, dass peter pan der gute in der story wäre! im vergleich dazu ist hook ja schon fast wieder ein heiliger, oder ist das auf der insel alles nur show von ihm?
wird sich rumple aus der box befreien können?

von McFly's hook - am 21.11.2013 21:56

The Flash

Nächste woche ist es ja soweit: The Flash hat seinen ersten auftritt in Arrow..
Allerdings stellt sich einem die frage: wie paßt der eigentlich da rein?
wir wissen ja: Arrow kommt ganz ohne superkräfte daher. Black Canaries Gesang ist beispielsweise nur ein Hochfrequenzgenrator. Wie soll denn da der Flash seine Geschwindigkeit bekommen? Oder ist gar nicht so schnell? Letzteres wäre ja lahm und wenn man bedenkt, dass auch Aquaman demnächst bei Arrow eingeführt wird, bekommt man doch angst!

von McFly on tv - am 21.11.2013 23:11

Re: leute...

ja, klar, schließlich haben wir dir die entsprechenden hirnareale, die zum lesen notwendig sind ja eigenhändig eingepflanzt ;-)

von soulkitchen - am 22.11.2013 23:41

Noch 2.5 Stunden!

die spannung steigt ins unermessliche, der hd-recorder ist programmiert, die kino-tickets liegen bereit, das auto ist gewaschen.

besser als weihnachten!!!

von McFly with some decorative clay pods - am 23.11.2013 16:58

Re: Noch 2.5 Stunden!

das kino ist bis zum letzten platz ausverkauft (schon seit wochen)
und ich kann mir gut vorstellen, daß viele eine fliege (bow-tie) tragen werden
.... weils cool ist!

von Decorative clay pods for McFly - am 23.11.2013 17:01

Geronimo!

so lautet das überwiegende urteil des 50th specials.
http://www.serienjunkies.de/news/doctor-who-day-doctor-review-55500.html

Was man nur im kino zu sehen bekam war die vorbereitung auf dem film von stax der darüber aufklärte wie man sich wärend des films zu verhalten hat, bzw. was passiert, wenn man die regeln missachtet, was an 2 beispielen veranschaulicht wurde.
dann wurde man vom doctor (12) persönlich auf die 3. dimension vorbereitet. aus sicherheitsgründen warnte kurz davor 11 nochmal wegen dem kinn das in 3d herausstechen könnte.

im kino war's wie es sich gehört (sollte eigentlich generell so sein!) im original british und nicht im verstümmelten synchronisierten deutsch. deshalb war ich auch enttäuscht als ich dann die aufnhame direct nach dem kino ansehen wollte und feststellte, daß neben dem brithishen ton auch eine deutsche vorhanden war. das bedeutet nämlich, daß die deutsche in 5.1, der originalton allerdings nur in 2.0 gesendet wird, wie generell üblich. eine eigenart, die ich im übrigen nicht nachvollziehen kann.

im film selbst trifft man übrigens auf 5 doctors: 11 (formerly known as 10), 12 (aka 11) , den bis dahin unbekannten 9 sowie den gealterten 4 der inzwischen als restaurator im bh palast arbeitet. Bleibt noch einer übrig, nämlich der neue 13 der ebenfalls für 2 sekunden zu sehen sein wird.

von McFly at Salineras de Maras - am 24.11.2013 13:15

heute auf arte

... no just kidding.

von McFly's tip - am 24.11.2013 20:51

Re: heute auf arte

glas klar also vermutlich gabin in schwarz weiss mit hut ganz kleinkariert auf ziemlich gross karikiert
...ODER ...Achtung zeitüberschneidend als hinfortsetzung wie folgt/folgen: canettis die blendung als hörspiel auf bayern zwei!?

von montage - am 25.11.2013 17:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.