Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
dr.yoghurt, soulkitchen, pedschi, homersimpson

!!! feierliche nick-weihe !!!

Startbeitrag von dr.yoghurt am 11.07.2001 18:01

unter den klängen des avemaria von bach-gounod (es singt greymitalicakopf)
ziehen die jungen nicks ins zwischenweltliche forum ein
wo sie heute ihrer bestimmung gemäß
die taufe im angesicht des heiligen st.lactobazillus empfangen werden

ihre taufpaten-nicks, noch aufgeregter als die kleinen nickerl selber,
stehen hinten im saal, manch ein nick könnte vor lauter nervosität
jetzt noch nicht mal mehr sein passwort sagen!

nun denn!
man forderte eine kurze schnelle zeremonie:
so sei es!
*5kiloyoghurtübertdieversammelteyungnickermengeschütt*

ups...da haben auch die taufpatennicks was abbekommen *g*

nun denn, meine nicks, hiermit seid ihr feierlich aufgenommen auf der nickliste
gehet hin in die foren und lasset euch posten!

frei-fruchtstücke für alle!

Antworten:

Re: *freu*

*mityoghurtindenwimpernklebendblinzel*
*michschonganzkultiviertfühl*
noch einen liebevollen auf die yungnix werfe und die taufurkunde unterschreibe ;-))

bei der hitze wird der yoghurt schneller sauer, als man mit den nix losposten kann ... scheinen ziemlich saure mitnix zu werden *gg*

multinicken is halt doch scheiXe und verdirbt die gute stimmung *rotfl*
:p:p:p:p:p:p

von pedschi - am 11.07.2001 19:57

yööööö

machen wir auch einen partythread bei necst ?
und er hat meine sklavin und die mutzenbacher vergessen :-(
was hat er eigentlich gegen meine devot-schizos ?
;-)

von soulkitchen - am 11.07.2001 20:01

die mutzenbacher

is devot?

hmmm...hab ich den film ned anders in erinnerung? *g*

yo, in dem thread'zeit mal wieder', wo sie ihre nicks gepostet hat, sind die zwei jedenfalls nicht...gehts, kidne,r ich hab euch doch scho egsagt, bittschön alle nicks auf einmal...was weiss denn ich, wo ich mir das zusammensuchen muss...

yo, bis si emir die mitgliedsnummern sagt (obwahl das ja zwei nicks ohne glied sind ;) ), eröffne ich auf ihren wunsch mal unter soulkitchen die nick-unterrubrik "devot-schizonicks", wenn sie da drauf besteht *gg*

von dr.yoghurt - am 11.07.2001 20:17

einen liebevollen was?

yoghurt? :D :D

yo, das warn doch allesamt liebevolle yoghruts, oder denkst du, für so eine nick-weihe verwend ich abgelaufene grantl-yoghurts mit asozialen fruchtstücken drin?

hihi...so viele p's...:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p:p

uiuiui, ich habs fast schon vermisst, das abf-genörgel über multinicks *gg*

vielleicht sollten wir mal einen sentimentalen thread aufmachen, wo sichs yoners und abfler mal wieder so richtig geben :D

von dr.yoghurt - am 11.07.2001 20:22

Re: asoziale fruchtstücke?!

sowat abba auch! dass sich manche gewächse einach nich in normal in die gesellschaft einzufügen wissen ...tztztz... najö, wenn man gleiches mit gleichem vergelten mag, wären asoziale fruchtstücke für manch einen nick (ich sag ja nich jeden gg*) durchaus geh-eignet, wa :D

ein sentimentaler thread ... ihr seid blöd, weil ... was andres außer ihr seid blöd, weil kennt ihr nicht ...doch blabla...doch nicht blablabla - thread wär doch mal was richtig kreatives ;-))

*zitier* langweilig
*zitier* B R O T

*lol*... wie gehaltvoll doch unsere threads gefüllt waren *kicher*

von pedschi - am 11.07.2001 20:34

die nicks stehn

in dem thread....
*reklamier*
er hat sich yo drunter noch großartig über die sklavin aufgeregt ;-)
und die mutzenbacher steht im posting mit betreff "yössas" oder so...
also die zwei postings, dich ich an mein hp angehängt hab...

von soulkitchen - am 11.07.2001 20:44

um genau zu sein

stehn ihre 2 devot-schizos sogar in 2 verschiedenen postings (pedantoschizosrulen)

hmmm...dass das scho bei pedschi so aufgesplittet war, dass ich da in einem ganzen thread umadumsuchen musste, war mir ja erinnAIRlich, aber unterschwellig dacht ich halt, ihre pedantenschizos und amtswegschizos hätten das schön GAYordnet alles in einem posting hinterlassen...nayo...

und wos hob i mi? *g* aufgregt über die mutzenbacherin? *g* yo, sie dafür is mir immer noch die erklärung schuldig, inwiefern sich ihre devot-schizos mit der mutzenbacherin identifizieren *g* *insistier* *gg*

von dr.yoghurt - am 11.07.2001 21:51

zumindest sind wir

einander gänzlich unheuchlerisch begegnet, nicht wahr? ;-)

also den vorwurf, dass wir einander angeschleimt hätten, kann man da keinem machen :D :D

von homersimpson - am 11.07.2001 22:05

ich hab yo vorher gesagt

die beiden stehn in den zwei postings dich ich angehängt hab an meines *pedantischtrotzyackuelleschizosrulen*
und nayo... devot ned umbedingt, aber .... hmm... uiuiui.. egal was ich yetzt sag er wird mir das ganz schlimm auslegen können *lol*
*meinedevotenschizossichnedsoleichtenttarnenlassenwollen*g*
*lol* na, also das is glaub ich wirklich ein thema für die kuh, weil ausserschizoid bin ich glaub ich ned bereit mich da zu outen, ned daß mir da noch ein strick draus gedreht wird.. hihi ;-)
aber ich werd ihm gleich mal einen kleinen gedanken in die richtung offline kuhn daß ich den ned vergess... obwohl ich zugeben muß... seine frage hat bei mir yetzt eine unzahl an assoziationen ausgelöst... *g*

von soulkitchen - am 11.07.2001 23:19

yössas

ich wollt da jetzt aber keinen innerinnerschizoiden konflikt ihrer metzgerin-schizos mit den devotschizos vom zaun brechen...

yo,wir können diese rubrik yo auch 'soulis geheime devot-schizos' nennen oder so *g*
;))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

nayo...wenn man zur devotion steht, macht einen das halt mitunter verwundbar...aber ab und an is es yo auch recht schön :-)

von dr.yoghurt - am 12.07.2001 06:42

Re: stimmt!

da bewahrheitet sich in gewisser weise das sprichwort "ehrlich währt am längsten" ;-) ... zumindest länger als das gesülze manch andrer zueinander *kicher*

von pedschi - am 12.07.2001 23:31

nana, so wars nicht

er hat da nicks vom zaun gebrochen, er hat nur zu einem passenden zeitpunkt die frage gestellt...
dieser innerinnerschizoide diskurs (um seinen passenden ausdruck aufzugreifen) hat sich innerinnerschizoid eh schon angekündigt irgendwie... hmm...
es schwankt halt insofern zyklisch bei mir, als daß sich die schizo-pole auf immer unterschiedliche felder verlagern...
manchmal isses halt mehr nähe und distanz, yetzt hat sichs halt grad mehr um die dominanten und devoten schizos zentriert der schwarm... nayo... von nix kommt yo nix ;-) bzw.. nicks kommen yo ned von irgendwoher... *g*

von soulkitchen - am 13.07.2001 02:10

sie meint

die nähe/distanz-diskurse haben denselben ursprung wie dominant/devot-schizoambivalenzen?

hmmm...bei mir sinds momentan (wieder mal) die wollen/nicht wollen-schizos...*seufz*

von dr.yoghurt - am 13.07.2001 08:33

der selbe ursprung ?

nayo.. sie sind ned verwandt miteinander, sonst würden sie yo gekoppelt auftreten...
aber den selben ursprung haben sie schon, wenn man so will...
nämlich das schizoide an sich *g*
also daß es irgendwie immer drum geht extrem gegensätzliches in einem selbst auszubalancieren oder auch nicht...
auch, daß das eine irgendwie immer teil des andern ist...
irgendwie so untrennbar verbunden daß sobald das eine auftritt das andere wie ein schatten dranhängt...
wobei ich schatten yetzt ned negativ seh, und die seiten wechseln in den zusammengehörigen gegensatzextremen yo auch, ye nachdem welche leitschizos und welche gegenschizos grad am werk sind...

von soulkitchen - am 13.07.2001 12:06

das schizoide an sich ist der ursprung

von allem?
hmmm...der urquell des lebens sozusagen? interessante sichtweise *g*
(erinnert mich grad, wie sie noilich bei mir sagte "dieses schizo.......................................................................buch"...also dieses immanent-originäre schizobedürfnis ihrerseits)

leitschizos und gegenschizos...yo, das wärn die innerinnerschizoiden entsprechungen der ausserschizoiden dominant-devotschizos...

extrem gegensätzliches in einem selbst auszubalancieren oder auch nicht...
tja, selbst da bin ich richtungsmäßig zerrissen momentan...zb mich auf eine tätigkeit einlassen, wo ich weiss, meine grenzen werden mit sicherheit verletzt werden (neben anderen weniger günstigen rahmenbedingungen): als selbsterfahrung positiv...oder ies es ned scho wieder masochismus, sowas überhaupt zu machen? was will ich? balance oder die extreme spüren? ichw eiss es nicht...immer noch nicht...

von dr.yoghurt - am 13.07.2001 13:41

immanent-originär ?

nayo, bei einem buch drängt sich mir der schizovergleich halt auf...
ein buch, viele seitenschizos, die seitenschizos wiederum teilen sich in satz- und wortschizos, die wortschizos in buchstabenschizos...
nayo, ich würd ned sagen daß das schizoide der urquell allen lebens ist *lol*
aber leben und tod... eine der ursprungs-dualitäten in derem spannungsfeld der zustand des schizoiden ein ganz natyrlicher ist.. zumindest für mich... *g*
die dualität durch die vielheit ausgleichen versuchen.. oder so *g*

und.. das mit den dominant- und devotschizos.. also das sind NICHT die entsprechungen zu leit- und gegenschizos...
so innerschwärmisch können yo auch die devotschizos mal dominanter sein (also die leitschizorolle übernehmen) und die dominantschizos den gegenspielerpart...
das meinte ich yo vorhin mit... licht und schattenpositionen wechseln auch...
was halt aber immer ist... sie sind immer beide gleichzeitig da... und spiegeln sich irgendwie ineinander...

von soulkitchen - am 13.07.2001 22:51

immanent-originär ?

nayo, bei einem buch drängt sich mir der schizovergleich halt auf...
ein buch, viele seitenschizos, die seitenschizos wiederum teilen sich in satz- und wortschizos, die wortschizos in buchstabenschizos...
nayo, ich würd ned sagen daß das schizoide der urquell allen lebens ist *lol*
aber leben und tod... eine der ursprungs-dualitäten in derem spannungsfeld der zustand des schizoiden ein ganz natyrlicher ist.. zumindest für mich... *g*
die dualität durch die vielheit ausgleichen versuchen.. oder so *g*

und.. das mit den dominant- und devotschizos.. also das sind NICHT die entsprechungen zu leit- und gegenschizos...
so innerschwärmisch können yo auch die devotschizos mal dominanter sein (also die leitschizorolle übernehmen) und die dominantschizos den gegenspielerpart...
das meinte ich yo vorhin mit... licht und schattenpositionen wechseln auch...
was halt aber immer ist... sie sind immer beide gleichzeitig da... und spiegeln sich irgendwie ineinander...

von soulkitchen - am 13.07.2001 22:55

*trotz*

also ich nehm an, sie wird das eh ned lesen *trotz* *schmoll* *g*

also ich finde, sie widerspricht sich selbst, wenn sie einerseits das schizoide als urquell allen lebens (aus ihrer weltsicht heraus) loignet, aber andererseits sogar einem buch durch und durch schizoide grundstrukturen einräumt...
(also ein buch is für mich wie ein durchlaufender faden...hat nicks schizoides...)

ausgleichen...balancieren heisst doch, ins ursprüngliche schizo-sein eingreifen...hat also was mit kontrolle zu tun...hmmm...was aber, wenn man die einzelnen schizo-nick-schizos einfach nur sein lässt...was passiert dann? gleichgewichtsverlust? innere katastrophe?

(wär ich ein hankizanki, würd ich jetz wohl irgendwas in der art schreiben wie:
'doyo
heute mal schizo-kritiker' oder so
*gg*)

von dr.yoghurt - am 14.07.2001 09:48

ein buch ist ein faden ?

hihi.. nayo, das ist aber auch eine sehr surreale weltsicht ;-)

((wie kommt er denn drauf daß ich sein posting ned les ? *g*))

nayo.. "urquell allen lebens"
das klingt für mich schon metaphysisch angehaucht,
geht von einem einzigen wahren urgrund aus...
(schon allein deshalb kanns yo ned im schizoiden liegen?)
ohne zu sagen obs für mich yetzt auch einen urquell des lebens gibt
(oder vielleicht sinds doch viele, dann können wir über die schizoidität im urquell weiterreden*g*)
hmm.. das was ich vorher ausdrücken wollt ist yo, daß die DUALITÄT im leben/tod gegeben ist,
die schizo-throrie ist für mich ledigleich eine form mit dieser dualität umzugehn,
hat eher was mit begrifflichkeiten und anschauungen zu tun,
eben mit der art wie ich die welt bzw. die dualitäten be-greife...
is also sowieso für ihn eine nicht verbindliche komponente... *g*

und zum ausgleichen : nayo, wenn die gegensätzlichen schizo-bedürftnisse
immer gleichzeitig, bzw. gekoppelt auftreten... sagen wir mal das bedürftnis nähe und distanz... dann braucht man die schizos NUR SEIN lassen und sie werden sich automatisch im schwarm so positionieren, daß BEIDE bedürftnisse oder KEINES dieser bedürftnisse gestillt wird (in dem sich der schwarm um ein anderes gegensätzliches fischerl-paar positioniert) der nähesuchende schizo muß also einen weg finden seine nähe zu erleben ohne daß sich der distanzende schizo zu beengt fühlt....... die hellen seiten können nicht leben ohne den dunklen stimmen trotzdem gerecht zu werden... das ist eine form der balance, find ich... keine immer gleichbleibende balance... kein stabiles gleichgewicht... aber eine schwarmdynamik die immerwieder dazu strebt gegensätzliche stimmen zu vereinen... ohne daß ich dieses streben wirklich kontrolliern könnt....
(oder nur bis zu einem gewissen grad, weil sonst die
nicht-kontrolliernwolln-schizos mit den kontroll-schizos in ein ungleichegewicht geraten *g*)
wobei ich ned ganz nachvollziehn kann wieso er sich sn dem begriff des ausgleichens so stößt... er macht yo im prinzip mit seinem zyklischen abwechseln aa nix anderes als unterschiedliche seiten in sich auszuleben, eben wiedersprüchlichem raum zu geben... halt ned gleichzeitig sondern abwechselnd, aber insgesamt isses yo dann auch wieder ein gleichgewicht...

von soulkitchen - am 14.07.2001 17:45

überhaupt nicht surreal!

man fängt an, an dem faden, den der schreiber gesponnen hat, sich hineinzuziehen in dessen (schizo?) welt und klettert diesn durchgehenden faden entlang bis zum ende...(und also wieder aus dem schreibergehirn heraus)

*lol* ihre denkmuster sind nicht verbindlich für mich?
wie tolerant von ihr, mir innerschizoid eine andere meinung zuzubilligen *gg*

sie hat mal was in der art gesagt, dass ma immer schaun muss, dass die schizos im gleichgewicht bleiben...das klang halt für mich so nach kontrolle...gleichGAYwicht ist gut, solangs dynamisch bleibt...als zykler, wo ja permanente bewegung besteht innerlich, kommen einem aber schizotypen u.u überhaupt weniger stark ausgeprägt in der innerinnerschizoiden dynamik vor...also von auge des zyclothymen betrachters aus...


((najo, da die trotzyackuellen schizos ihres ie sich immer wieder an diesem forum hier ausleben, um eifnach mal auch das auszuleben, dass sie seiten NICHT laden wiollen...;) ))

von dr.yoghurt - am 14.07.2001 18:55

warum ned surreal ?

ich kann mir das gut als bild vorstelln :
ein abgebildetes buch und drunter steht
"das ist ein faden"
so wie bei magritte... würd zu der tradition passen...

nayo, ich seh schon.. er sieht das wieder viel weniger formal als ich sondern mehr inhaltlich... für mich is halt ein buch : umschlag, seiten, blätter, buchstaben (und das muß schon nedeinmal sein *g*) .... etwas was im übertragenen sinne schizo-gruppen und untergruppen symbolisieren kann... der inhalt eines einzelenen buches.. ist für mich nebensächlich was das wesen von büchern an sich betrifft.... hmm.. das nehm ich zu unterschiedlich ye nach buch wahr, als daß ich da einen roten faden erkennen könnt... was ist mit dadaistischen büchern oder büchern die man in der mitte zu lesen beginnt und den anfang erst nach dem schluß ? handelt man da dem wesen des buches zuwieder weil man den faden ned verfolgt hat ? bei mir hat sich deshalb bisher noch kein buch beschwert *lol*

und zur dynamik.. nayo, da haben wir yo schon mal drüber geredet, daß sich beim zyklo die dynamik mehr nach aussenhin zeigt... weil yo ein teil der inneren gegenschizos sich auch in der aussenwelt manifestiern, oder so ähnlich hab ich seine beschreibung in erinnerung... man bezieht gegenpositionen zu menschen bzw. situationen die irgendwie einem inneren schizo entsprechen und durch das innere hin und her wird das natürlich dann auch äusserlich zu einer wahrnehmbaren dynamik... schizoid passiert das yo eben viel durch eine rein innere dynamik... was ned umbedingt undynamischer sein muß ;-)
aber ich weiß was er meint... zykloide wirken vielleicht weniger "ausgeglichen"... und so entsteht leicht der eindruck schizoide würden ihren launen weniger nachgeben *g*
trotzdem... beides irgendwie prinzipien für mich die versuchen einfach beide seiten in sich (bzw. die vielen gegensätzlichen seiten) zu leben...

von soulkitchen - am 14.07.2001 20:06

yo, die form

intressiert mich ned so
damit bin ich auch beim selber schreiben oft im zerriss
also welche form ich dem inhalt, den ich im kopf hab,
geben soll...
is wie eine lästige pflicht...

hm...nayo, ich les ja hauptsächlich biographien...die sind hoid zu allermeist weniger dadaistisch orientiert...
yo, latürnich kann man auch eine schizopersönlichkeit wie ein dadaistisches buch sehen ;-)


yo, für einen ehrlichen, aber anständigen zyclo sind schizos halt immer irgendwie verwegene wesen, die erm ned ganz geheuer sind *alteregomisstraurischvonderseitemustere* *lol*

von dr.yoghurt - am 14.07.2001 23:33

falls ihn das beruhigt

den schizos gehts umgekehrt mit den zyklos yo aa so *g*

und nayo... formal ... ein buch ist ein buch ist ein buch ?
bzw. wenn man sich seine hp anschaut hat man schon das gefühl,
daß er da formal was gestaltet... hmm...
weil die präsentation yo ned der inhalt IST, aber doch einfluss drauf hat wie mans wahrnimmt....
ich weiß schon, daß er yetzt mehr formal im litera....schen sinne gemeint hat,
aber das is yo ned das einzige was die form ausmacht...
ich meinte eben so dinge wie... schreibt mans in ein buch, auf eine hp, in ein forum oder pinselt mans auf die straße, klebt einen zettel auf eine litfaßsoile... ;-)
oder von mir aus... murmelt mans in der u-bahn einfach vor sich hin oder hält man eine lesung...
das alles macht für mich schon viel von dem aus wie ich wORTe wahrnehme...
hmm...

von soulkitchen - am 15.07.2001 10:15

er is eh ganz ruhig *gg*

*lol*
yo und eben dieses formaleis mir immerzu mehr lästig als dass ich mich erfreun kann dran
beispiel hp: das jetzige outfit hab ich nur gewählt, damit die leut überhaupt die einzelnen gedichte etc finden, weil ich draufgekommen bin, wnen man das ned so macht, dass einemd ie gedichte sozusagen ins gsicht hupfen, sind d leut ja z schasaugert, dass das überhaupt finden...

also rein nach meinem empfinden hätt ich das am liebsten auf einen weissen hintergrund getan...in schwarzen buchstaben.-...spartanisch....nur die worte wirken lassen...

beispiel: zettelpoesie, wär genau meins! aber den ärger mit behörden, da fehln mir lust&geld dazu (für die anzeigen)

beispiel lesung: ich muss dem ganzen einen titel geben, überhaupt defi-nieren, was ist das? gedichte? dramolette? eine lesung? was weiss denn ich! ich will irgendwann irgendwo sitzen und wenn ich dann lust dazu hab, das, was grad innerlich passt, lesen, wenn dann auch noch leute da sind, die zuhören, meinetwegen, solln sie halt...

ufffff...vielleicht nähern sich inhalt und form ya mal bei mir einande ran...momentan is es nicht so...


hihi und den schizos sind zyclos auch nicht ganz geheuer? yo, das "beruhigt" mich yetzt ya noch zusätzlich *gg*... *schonsoberuhigtbindassesmichlangsamnervösmacht* *gg*

von dr.yoghurt - am 15.07.2001 10:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.