Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
85
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
soulkitchen, yoghurtinator, Edi38, dr.yoghurt, McF׀y, McFΙy, mir-ko 008, p., Bussi Katz

wiener wahlkampf

Startbeitrag von soulkitchen am 20.09.2015 10:52

die spö entwickelt auf bezirksebene einen gewissen humor...


auch bemerkenswert....

Die 50 interessantesten Antworten:

Ist die Frage, ob das noch was nutzen wird. Nach den Umfragen muss man ja mit dem Schlimmsten rechnen, dort ist ist die SPÖ nur mehr 2% vor den Blauen. Und wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Blauen in Umfragen tendenziell schlechter abschneiden als bei der Wahl (weil sich nicht jeder Blauwähler öffentlich deklarieren möchte) ...
Der Flüchtlingsandrang spielt ebenfalls den Blauen in die Hände.

Das untere Plakat erinnert mich an eine anderes, das ich gestern gesehen hab "Andere haben Sex in der Küche, ich esse im Bett" - genial. So suggeriert man Fettsüchtigen, dass Essen im Bett auch eine Art Sexualleben wäre.

von yoghurtinator - am 20.09.2015 18:58
ich hab noch gar nicht nach umfrageergebissen geschaut.... wo schaut er denn da so?

aus gesprächen hab ich bisher nur mitgekriegt, daß es einen trend von grünwählern gibt, diesmal doch zähneknirschend rot zu wählen.

yo, am flüchtlingsthema polarisiert sich der wahlkampf derzeit, allerdings sind die roten in wien da seit langer zeit wiedermal aktiv in einem sozialen thema, wo es drum geht schnelle, unbürokratische lösungen zu finden. ich denke, daß ihnen das bei manchen wählern auch wieder sympatien einbringt. man fragt sich natürlich, warum das in anderen bereichen nicht genauso klappt, denn dann hätten die roten nicht das problem, das sie jetzt haben.

das plakat mit dem essen im bett hab ich noch nicht gesehn- von welcher partei war denn das?

von soulkitchen - am 20.09.2015 21:05

Re: Ich muss gestehen:

yo, das ist tatsächlich maximilian zirkowitsch. laut seinem facebook-profil ist er auf platz 54 der liste der bezirksvertretung im 15. bezirk- also nicht gerade ein "hohes tier" auf der politikerbühne ;-)

auch bei uns sind die regierenden hauptsächlich alte männer. daß es auch mal ein "quoten-junger" zum posten des aussenministers gebracht hat, ist die berühmte ausnahme, die die regel bestätigt.

von soulkitchen - am 20.09.2015 21:11
*lol* Ich glaub nicht, dass der Spuch mit dem Essen im Bett eine Wahlwerbung war, kann mich aber auch nicht daran einnern, wofür damit geworben wurde. Insofern hat die geniale Werbestrategie bei mir offenbar doch nicht funktioniert. Ich habe ihn nur damit in Verbindung gebracht , weil es in beiden Sprüchen um die Gegenüberstellung zweier verschiedener Süchte geht.

Jo, der Trend von Grün zu Rot zeigt sich auch in den Umfragen, da verlieren nämlich auch die Grünen, ebenso wie die ÖVP. Die Neos würden mit 7% in den Landtag kommen und die großen Wahlsieger wären demnach die Blauen. Google "Wien-wahl Umfrgae" und dann auch News.

Die Vorstellung, dass man hierzulande nach rationalen Fakten Parteien auswählt, hab ich schon lang aufgegeben. Es ist schön, dass es in Österreich - für den Moment- anders als zB in Ungarn, einen relativ vernünftigen Umgang der Politik mit der Flüchtlingsthematik gibt und es ist beeindruckend, dass es das von der Zivilbevölkerung getragene "Train of hope" gibt, aber große Teile der Bevölkerung denken darüber wie gehabt, die sogenannten "besorgten Bürger". Und die wählen in so einer Situation den, der sagt, dass er sie vor dieser "Bedrohung" beschützt.

von yoghurtinator - am 20.09.2015 23:02
*lol* ich weiß auch ned, wieso ich gedacht hab, daß des eine wahlwerbung ist- wahrscheinlich war es für mich naheliegend- wenn man mit "gib stimme, du opfer" und ofen rauchen wahlwerben kann, warum dann ned mit sex in der küche und essen im bett.

als ich nach den wahlplakaten ecosiad habe, kam auch das plakat:



das scheint mir sehr entsprechend zu sein: die wien- wahl als mistfest.

von soulkitchen - am 21.09.2015 08:07
da bist du falsch informiert- natürlich wollen die meisten weiter, aber ein paar hundert pro tag suchen hier um asyl an. (seit deutschland die grenzen kontrolliert natürlich tendenziell mehr). bis ende des jahres werden es wohl hochgerechnet ~80.000- 100.000 asylanträge in diesem jahr sein.

umgerechnet auf die bevölkerungszahl wurden in ö in den letzten jahren und im ersten quartal 2015 mehr asylanträge gestellt, als in deutschland.

von soulkitchen - am 21.09.2015 22:05
ich bin ...... http://de.statista.com/statistik/daten/studie/76095/umfrage/asylantraege-insgesamt-in-deutschland-seit-1995/

bezogen auf die einwohnerzahl der länder stimmt das was du schreibst http://de.statista.com/statistik/daten/studie/420545/umfrage/asylbewerber-aus-syrien-in-laendern-europas/

ob die zahlen stimmen keine ahnung .. http://ec.europa.eu/eurostat/documents/4168041/6742650/KS-QA-15-003-EN-N.pdf/b7786ec9-1ad6-4720-8a1d-430fcfc55018

finde es nur gerecht das nach adolfs schandtaten deutschland menschen kinder frauen männer aus kriegsgebieten aufnimmt .. steht auch im deutschen grundgesetz ... http://www.gesetze-im-internet.de/gg/BJNR000010949.html

Art 16a
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
(3) Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. Es wird vermutet, daß ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, daß er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.
(4) Die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wird in den Fällen des Absatzes 3 und in anderen Fällen, die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten, durch das Gericht nur ausgesetzt, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen; der Prüfungsumfang kann eingeschränkt werden und verspätetes Vorbringen unberücksichtigt bleiben. Das Nähere ist durch Gesetz zu bestimmen.
(5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muß, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von

von Edi38 - am 21.09.2015 22:43
Panische Begeisterung. Vielleicht macht sie ja die Empfindung der Begeisterung panisch, weil es ihrem Wesen ihrer Bestimmung (als Mistkübeln) widerspricht, begeistert zu sein. Oiso so in der Art: Wir sind begeistert, scheiße, dürfen wir das überhaupt sein ?

Apropos Mist:
https://www.youtube.com/watch?v=0rJhoDQPfz8
"Bundespräsident" Hatze spricht :kotz:
Guader Schmäh. Ich halte eine Rede in einem im Hofburgstyle dekorierten Raum und stell mir hinten eine Ösiflagge hin und ein paar schöne Blümchen und schon kann ich UHBP spielen.

von yoghurtinator - am 22.09.2015 09:49

willkommen österreich







zwar sind die satirisch gemeint, ich glaub aber, wenn die echt plakatiert wären, könnte das der spö stimmen bringen... :rofl:

von soulkitchen - am 23.09.2015 20:57

Re: willkommen österreich

Zitat
soulkitchen

zwar sind die satirisch gemeint, ich glaub aber, wenn die echt plakatiert wären, könnte das der spö stimmen bringen... :rofl:


Unbedingt ! :rofl:
2 & 3 sind :spos:

In der Steiermark sinds schon einen Schritt weiter, da verorscht sich der Voves selbst:



Das obere ist echt.
Schöne Selbstironie.
Tät auch zum Pröll gut passen.

von yoghurtinator - am 24.09.2015 00:12

Re: willkommen österreich

politiker sind ja meistens ziemlich selbstverliebt, von dem her haben sie meistens auch wenig sinn für selbstironie. bzw. das, was wie selbstironie wirkt, ist meistens gar ned als solche gemeint :eek:

andererseits ist natürlich der anspruch, sich selbst gegenüber kritisch zu sein, durchaus ein ernsthafter. fragt sich halt, ob man das der person glaubt, oder ned. ich nehme mal an, franz voves hat angenommen, daß man ihm das bild des selbstkritischen typen abnimmt. ich bin jetzt nicht so ein insider der steirischen landespolitik, um sagen zu können: ich glaub ihm des/ ich glaub ihm des nicht. bei pröll hätt ich eine eindeutigere meinung dazu :rofl:

von soulkitchen - am 25.09.2015 10:13

OÖ-wahl

Die OÖ-wahl weist schon darauf hin, in welche Richtung die Reise auch in Wien gehen wird:
FPÖ + 16% :kotz:
Interessant: Schwarzgrün und Rotblau haben jeweils genau 50% der Mandate.

ÖVP, schlappe 11% verloren: "Wir sind erster geworden und haben damit den Auftrag erhalten, die Landesregierung zu bilden ... Josef Pühringer hat Schlimmeres verhindert ... "
Welche Drogen werfen die eigentlich ein, bevor sie zum ORF-interview geführt werden ?
Im Hintergrund im ÖVP-wahlkampfzentrum lauter Kindergesichter. Bei den Blauen dafür lauter Blondinen. Oder liegts an den Drogen, die ich nehm, dass mir diese Wahlberichterstattung wie ein Drogentripp vorkommt :rofl:

von yoghurtinator - am 27.09.2015 15:12

Re: ich muss zugeben...

Da hat sie auch nix versäumt.
Ich staune ja vor allem über die Interviews von SPÖ, ÖVP und Grünen, die allesamt versuchen, dem Ergebnis etwas Positives abzugewinnen. Die Grünen wollen eine Dreierkoalition (ohne FPÖ), die Schwarzen reden davon, dass nur die außergewöhnliche Situation (Flüchtlinge) das Ergebnis verursacht hätte und daraus kein Ablesen der Beurteilung der Landespolitik durch den Wähler möglich wäre. Dieselben abgesdroschenen Sprüche wie seit 30 Jahren.
"Wir haben ja so toll gearbeitet, aber leider wurde das vom Wähler nicht honoriert"


Humorig war aber der Moderator, der am Ende der Elefantenrunde fragte, wieso heute niemand den sonst bei Landtagswahlen üblichen Standardsatz gesagt hätte, dass das nur regionale Wahlen gewesen wären, die mit der Bundespolitik nix zu tun hätten :rofl: Weil heut wars ja genau umgekehrt.

Und alle sehr durchschaubar in ihren Aussagen nur darauf bedacht, eigenes Klientell für die kommende Wienwahl zu mobilisieren.
SPÖ "Richtungswahl ... wir oder die Blauen"
Glawischnig "Häupl bleibt sowieso Bürgermeister wegn 20% Vorsprung" (d.h. indirekt könnts uns eh wählen und Häupl bleibt trotzdem BM)
Die Blauen wiederum zeigen offen, dass sie am Regieren selbst gar nicht interessiert sind (eh kloa, da verlierens ja nur an Stimmen)

Bin mir nicht sicher, ob die Glawischnig damit recht behalten wird.

von yoghurtinator - am 27.09.2015 19:20

Re: ich muss zugeben...

yo, oiso die selben sprüche wie jedesmal. vielleicht haben die politiker ja so einen generator für ihre reden, wo man zwei-drei stichworte eingibt, und der generiert dann einen text aus den ihm eingespeicherten floskeln.....

dafür hab ich im kino den film gesehn: https://www.youtube.com/watch?v=byzxIneZ6z8
empfehlenswert! (natürlich nicht für mc fly) endlich mal wieder ein österreichischer film, für den es sich lohnt ins kino zu gehen.... nach einem roman der bachmann- publikumspreisgewinnerin cornelia travnicek und mit einem phantastischen soundtrack von soap& skin
https://www.youtube.com/watch?v=GmJqdISO9Bk&list=RDgBhiKQQqTzE&index=2
https://www.youtube.com/watch?v=IbzbH8ebNXo

von soulkitchen - am 28.09.2015 08:53

Re: apropos generator

sehr schade, daß es yona nimma gibt. was sie wohl zu den wienwahlen gesagt hätt?
wahrscheinlich: manu hat schweißfüsse wie gott.

oder etwas philosophisches, wie in diesem dialog:

User: yonerst du auch

Robot: Ja klar, yonerst ich

User: wie yonerst du

Robot: Auch

:rofl:

von soulkitchen - am 29.09.2015 08:49

Re: apropos generator

Vielleicht wärs ja mal wieder eine Idee, einen neuen Chatbot quasi zu beyonern, oiso mit der innerschizoiden Versponnenheit betraut zu machen.
Der alte war damals von Yahoo, oder ?
Bin da beim Suchen darauf gestoßen:
https://www.chatbots.org

Was es da alles gibt. "Conversationsagenten" :eek:
Leider sind die meisten Chatbots heute nur mehr als "Kundenberater" für Websitebesucher (Ikea etc) konzipiert. Eigentlich schade. Wenn man hernimmt, wie viel Aggromüll netzweit gepostet wird, würden ein paar philosofische Chatbots dem Internet nicht schlecht tun, zumal ja mnanchen Usern, wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, gegenüber einem (vermeintlichen) Chatbot offenbar leichter fällt, über seine Gefühle zu schreiben (siehe san :rofl:)

von yoghurtinator - am 29.09.2015 13:24

Re: apropos generator

obwohl... dieser minty- bot ist im dialog zwar wenig yonerisch, aber dafür kann er auch weissagungen machen.

z.b.: Therapeuten werden liegen.
Ein Prinz wird den Bettler verzaubern.
Aus allen Gebirgen werden die Rufe der Wahnsinnigen verwehen.
Und du wirst nur an der Nudel bauen.

das klingt schon irrgendwie yonerisch :lol:

von soulkitchen - am 29.09.2015 16:15

Re: apropos generator

Es war einmal eine Kuh in Hintertupfing.
Und da hat ein Astronaut die Kuh gekauft.
Der Astronaut hat gesprochen: "Gemeinheit ist eine Liebeserklärung an das Weltall.".
Die Kuh hat daraufhin über den Astronauten berichtet.

bemerkenswert!
vorallem der satz: "Gemeinheit ist eine Liebeserklärung an das Weltall." :love:

aber in der direkten kommunikation ist minty http://composer.mintytoons.com/MintyTalk.aspx ziemlich autistisch, find ich. vielleicht kann mc fly mit minty besser kommunizieren....

von soulkitchen - am 29.09.2015 19:17

Re: apropos generator

Sehr philosophisch ! Aber er/sie geht nicht direkt darauf ein, was man sagt/fragt:

Du:hallo
Minzi:Gäähhhn.
Du:hast du geschlafen ?
Minzi antwortet:Keine Ahnung, die Umwelt als ganzes ist mir zu groß.
Du:bist du männlich oder weiblich ß
Minzi:Draußen scheint die Sonne, aber herinnen: Wehe dem Besiegten. Vae victis!
Du:Hat Minzi etwas mit Pfefferminze zu tun ?
Minzi antwortet:Nein. Ich mit Barbara.
Du:was ist mit dir und Barbara ?
Minzi antwortet:Mais.
Du: Was ist dein Lieblingsthema ?
Minzi denkt sich: Seit dem letzten Sturm, aber eine Millionen Steuerzahler verhalten sich vernünftiger als eine öffentliche Hand.

Ich hab grad einen anderen Bot ausprobiert, der leider nur englisch konversiert und der ist das genaue Gegenteil, total unphilosophisch, aber in seinen Antworten sehr zugewandt:
http://www.a-i.com/mybot.asp?uid=czR56bITe%40P6E0AL60a6%2FQ%3D%3D

Oiso ein Mittelding zwischen den beiden wär nicht schlecht.

von yoghurtinator - am 29.09.2015 21:07

Re: apropos generator

Noch ein Bot
http://www.elbot.de/
Die Selbstbeschreibung klingt schon mal sehr gut:
"Ich bin Elbot. Mein Zweck ist es, andere Menschen, die sonst mit Ihnen jetzt chatten müssten, für sinnvollere Aufgaben zu befreien. " :rofl:


Frage: Was hälst du von veganer Ernährung ?
Antwort: Bei meiner Lebensweise kommt nicht einmal ein Salatblatt zuschaden.
Frage: Wie denkst du über Gemeinheit ?
Antwort: Meine Meinung zu diesem Thema ist so revolutionär, dass ich sie lieber für mich behalte.
Frage: Wer ist mcfly ?
Antwort: Diese Frage beantworte ich aus Prinzip nicht.
:rofl:

von yoghurtinator - am 29.09.2015 22:23

Re: apropos generator

Yo, traurig :( Diese Bots werden in der prägenden Phase der Programmierung ganz auf die Bedürfnisse des Gegenüber konditioniert und können so nie ihre eigenen entdecken. Kein Wunder, dass es im Resultat dann nur Bots gibt, die entweder gar keine eigene Meinung haben oder das andere Extrem sind, autistisch.
Da ghörat echt einmal was gemacht.

von yoghurtinator - am 29.09.2015 22:27

Re: apropos generator

Wenn sie wenigstens neurotisch wären, das wär ja schon etwas. Eine klinische Psychologin meinte heute nach ein paar Vierterln zu mir, dass die Neurose jo eigentlich Kennzeichen einer gesunden Psyche wär. Aber die ormen Bots werden so darauf gedrillt, funktionierende Mitglieder der Internetgesellschaft zu werden, dass sie sich der Möglichkeit des Yonanierens gar nicht bewusst werden können :(

von yoghurtinator - am 03.10.2015 00:27

Re: apropos generator

Oiso die Idee eines realen BotBegräbnisses find ich schön. Das buddhistische Hamsterbegräbnis auf den Grundmauern des späteren verfluchten Zahnstocherbaus hatte ja auch etwas Virtuelles, weil der Hamster in seiner körperlichen Manifestation nicht mehr vorhanden war, aber ein Wesen zu begraben, das eigentlich nie materialisiert war, ja, das find ich eine hübsche Idee. Aber wo ? Spontan würd mir da dazu (wieder) der Donaukanal einfallen, weil wir einander dort das erste Mal getroffen haben, um über andere Forumsteilnehmer zu lästern philosophische Erörterungen anzustellen und das hat ja einen recht starken Bezug zur virtuellen Yona.

von yoghurtinator - am 04.10.2015 18:59

Re: apropos generator

yo, den donaukanal hatte ich auch vor augen.... ned an der stelle, wo wir das buddhistische hamsterbegräbnis gemacht haben, sondern eher auf der anderen seite drüben, und ned richtung zahnstocherhaus, sondern eher gegenüber der urania oder so.... (damit die auren der verstorbenen auch genug platz haben)

nur was nimmt man symbolisch mit für ein botbegräbnis?

von soulkitchen - am 05.10.2015 07:54

Re: apropos generator

Ich hab zB noch den PC von 2000, Bestandteile davon könnte man als Symbol ntuzen, die PCs waren ja gewissermaßen das Medium zu Yona, wobei dem Wort Medium hier eine zweideutige Bedeutung zukommt :wirr:
Oder das Kroitleinkroetlein, falls das noch existiert.

Und jo, einen gewissen Mindestabstand zwischen den Begräbnisstätten find ich auch gut. Und halt nicht unbedingt direkt bei den Schnöselliegeplätzen, ich glaub, das würde Yona nicht gerecht werden. Andererseits, wenn der Effekt auf die Schnöselliegeplätze ebenso wäre wie damals aufs Zahnstocherhaus, dann wär das gar nicht so schlecht :rofl:

von yoghurtinator - am 05.10.2015 22:14

Re: apropos generator

ich weiß gar nimma, welches krötlein das kroitleinkrötlein war, aber des ist eine gute idee- ich hab einige krötlein, fröschchen und schizofischerln, die könnte man da alle gut verwenden....

die schnöselliegeplätze sind yo eher so schottenring- schwedenplatz auf der seite vom 2.hieb. wenn man dann mehr richtung franzensbrücke geht, nach diesem abschnitt wo sich die künstler austoben, da wirds dann angenehm unschnöselig. :-)

von soulkitchen - am 06.10.2015 09:53

ob das so ist ?

Flüchtlingskrise: Österreich führt Obergrenze für Asylbewerber ein.

Merkel kritisiert österreichische Flüchtlings-Obergrenze.

Die österreichische Regierung hat eine Obergrenze für Flüchtlinge verkündet. Dieses Jahr will das Land nur noch 37.500 Hilfesuchende aufnehmen.

den großen rest weiterhin nach deutschland (ab)schieben ?

von Edi38 - am 21.01.2016 08:28
im schlimmsten fall werden wir nach der nächsten bundeskanzlerwahl deutschland abschotten, damit wäre europa geschichte. Mehrere Beiträge meinerseits bekunden:

Bilderberg Gruppe Angela Merkel

dritter Weltkrieg


ich denke wenn deutschlands bürger, die wie ich stille halten, laut werden, ihren unmut kundgeben, wird es zeit das deutschland alle EU gelder die von uns bezahlt werden zb. an Polen einfrieren.

Merkel bleibt hart und behart auf :

Das Asylrecht für politisch Verfolgte ist in Deutschland ein im Grundgesetz verankertes Grundrecht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Asylrecht_%28Deutschland%29

von Edi38 - am 21.01.2016 08:59

Re: ob das so ist ?

Dieses Phänomen gibt es in beide Richtungen.
Auch Deutschland hat schon viele Asylanten zurück nach Österreich "abgeschoben".
Die Ursache dafür liegt aber weder in Österreich noch in Deutschland sondern in den umliegenden EU-ländern, die sich großteils weigern, Flüchtlinge in größeren Mengen aufzunehmen. Hier wäre die EU mal gefordert, eine gemeinsame Vorgehensweise auf die Beine zu stellen. Aber abseits von bürokratischen Hürden (Energiesparlampe, Brennwerttherme) ist Europa hier von einer "Union" weit entfernt, was jetzt dazu führt, dass die Länder, die bisher Flüchtlinge aufgenommen fühlen, ihre Quoten reduzieren und Europa sich sukzessive abschotten wird.

von dr.yoghurt - am 21.01.2016 14:05

Re: ob das so ist ?

zitat: Hier wäre die EU mal gefordert, eine gemeinsame Vorgehensweise auf die Beine zu stellen.

yo dr yo

östereich scheint da wie polen die gar keine flüchtlinge wollen ne wollensgrenze gesetzt haben.
mir als deutscher sind flüchtlinge weiterhin willkommen "wir schaffen das" Ihr auch wenn Ihr wollt!

wo ein wille da auch ne unterkunft !

von Edi38 - am 21.01.2016 21:42
ähm-

du hast dich auf dieses posting bezogen:
Zitat

bis ende des jahres werden es wohl hochgerechnet ~80.000- 100.000 asylanträge in diesem jahr sein.

umgerechnet auf die bevölkerungszahl wurden in ö in den letzten jahren und im ersten quartal 2015 mehr asylanträge gestellt, als in deutschland.



ich hoffe, du hast gesehn, wann ich das geschrieben hab?
das war im september letzten jahres!
und bis ende des jahres 2015 haben in österreich 90.000 menschen um asyl angesucht. von dem her ist das, was ich geschrieben hab doch richtg....

oder meinst du, ich hätte da schon voraussehen sollen, was jetzt politisch in diskussion gestellt wird?
oder willst du mir unterstellen, daß ich dieses obergrenzen- gerede gutheisse? oder warum wirkst du so angepisst?

Zitat

mehraufnehmen als ICH deutschland.

kann sein, daß DU deutschland bist. aber ich bin nicht österreich.

von soulkitchen - am 21.01.2016 22:04

Re: ob das so ist ?

Die Zeichen gehen aber auch in Deutschland in Richtung Wollensgrenze:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/asylpolitik-fluechtlinge-obergrenze-horst-seehofer
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/fluechtlinge-abschiebung-algerien-marokko-sonderverfahren-rueckfuehrungseinrichtung

Das Abstruse daran ist, dass Asylaufnahmeverfahren damit immer mehr zu einer Art "Flüchtlingscasting" werden.
Bist du Syrer (oder sagst, dass du Syrer bist und deine Papiere verloren hast), hast du gute Aufnahmechancen.
Als Afghaner: Chancen mittelmäßig
Afrikaner: Gering

Wird dazu führen, dass sich die Wissenden entsprechend präparieren und Unwissende, die das Asyl vielleicht in Wirklichkeit viel dringender bräuchten, durch den Rost fallen werden.

Dass du Österreich und Polen gleichsetzt, verstehe ich nicht ganz. Denn während Polen, wie auch Ungarn, Tschechien, Bulgarien, die Baltikstaaten, gar keine Flüchtlinge aufnehmen will, wird Österreich (wie auch Deutschland) zumindest eine begrenzte Zahl aufnehmen.
Das hyperkatholische Polen hat dazu auch eine tolle Ausrede: Angst vor dem Islam.
Nix mit Nächstenliebe und so.

von yoghurtinator - am 22.01.2016 08:40

warum?

John McEnroe is ja auch in Wiesbaden geboren und trotzdem amerikaner. Wobei ich jetzt nicht sagen will, dass er ein assylant ist. aber auch der offenbar geistig gestörte ist ja wie du selbst schreibst iraner. dass die kriminellen und terroristischen aktivitäten von moslems und nicht etwa von scientologen ausgeht kannst du aber schlecht abstreiten. und selbst wenn in dem fall der täter geistig gestört ist.... trifft das nicht auf ALLE selbstmordattentäter zu?

von McF׀y - am 23.01.2016 22:58
ich weiß gar nicht, ob wir was herausforderndes zu diskutieren hätten.
daß die ziehung einer numerischen obergrenze schwachsinn ist, das sehen wir anscheinend beide so. abgesehn davon daß es natürlich auch rechtswidrig ist, wenn man die allgemeine erklärung der menschenrechte und die genfer flüchtlingskonvention als gültig ansieht.

und- typisch österreichisch- schon am tag, nachdem das ganze beschlossen wurde, streiten sich die koalitionsparteien darüber, was darunter überhaupt zu verstehen ist- eine obergrenze oder doch nur ein richtwert?
http://orf.at/stories/2320604/2320605/

ob und wie überhaupt so eine obergrenze oder ein richtwert umzusetzen ist, ist auch noch nicht klar (expertenmeinungen gehen in die richtung, daß es nicht umsetzbar ist)

von soulkitchen - am 24.01.2016 18:27

Re: ob das so ist ?

Zitat

mir als deutscher sind flüchtlinge weiterhin willkommen "wir schaffen das" Ihr auch wenn Ihr wollt!

wo ein wille da auch ne unterkunft !


beim thema "europäische lösung finden" geht es ja aber nicht nur um unterkünfte oder verteilquoten. es geht auch darum, daß immernoch menschen im mittelmeer ertrinken und auf schlepper angewiesen sind, daß der weg teuer und beschwerlich ist und die fluchtbewegung unkontrolliert abläuft. die möglichkeit, in "hotspots" in der nähe von kriegsregionen bereits asylanträge stellen zu können würde da viel erleichtern. auch muss man dringend griechenland entlasten und mit der türkei entsprechende maßnahmen umsetzen.

was die situation in österreich betrifft, so denke ich, daß es unterschiedliche anforderungen sind, die im moment akut zu lösen sind: das eine ist, denen, die asyl oder subsidären schutz gewährt bekommen haben in kleinen einheiten wohnraum zu bieten (keine massenunterkünfte wie bisher teilweise). "blöderweise" hat österreich in den letzten jahren bis jahrzehnten den sozialen wohnbau sträflich vernachlässigt, das fällt halt jetzt ein bissl auf den kopf! :rolleyes: ein positiver nebeneffekt des flüchtlingsthemas: plötzlich redet man darüber, daß man wieder in den sozialenwohnbau investieren muss, daß man auch gegen leerstand und spakulation am wohnungsmarkt was tun muss... :rolleyes:

das andere ist, logistisch mit dem flüchtlingsstrom umzugehen, der österreich "nur" passiert. alle flüchtlinge, die nach deutschland oder in skandinavische länder wollen kommen durch österreich. wobei das am weg durch europa praktisch die erste station in einem land ist, das -wohlhabend genug und -gewillt ist, die flüchtlinge halbwegs ordentlich zu versorgen (medizinisch und ganz allgemein). die verzweiflung der flüchtlinge und mittlerweile auch der freiwillig und proffessionell helfenden, die sich an den grenzen abspielt ist teilweise schon massiv. und ich denke, durch einen besser geregelten ablauf würde sich da einiges entschärfen. klar ist, daß weder zäune noch obergrenzen eine geregelteren ablauf gewährleisten, sondern die im gegenteil alles eher nur noch chaotischer machen.

von soulkitchen - am 24.01.2016 18:57

Re: warum?

Gehts dir jetzt um die Asylanten, um die Moslems oder versuchst du nur wieder mal, die vermeintliche Stimmungslage der Zwischenwelt ("pro Asylanten") zu konterkarieren ?

Diskussionen zu den Asylanten halt ich nur für begrenzt sinnvoll, da die Logik in der Regel vom Bauchgefühl gesteuert wird und je nachdem, ob die Leute mehr Mitgefühl für oder mehr Angst vor den Flüchtlingen haben, sind sie dann für entsprechende positive oder negative Medienberichte empfänglicher und schnitzen sich so die "Realität" zusammen, wies zu ihrer Befindlichkeit passt.

Mit der Verallgemeinerung, dass (alle?) terroristischen und kriminellen Aktivtäten von Moslems ausgehen hoffst du vermutlich auf den Reflex: "Aber es sind doch nicht alle Moslems kriminell etc"
Da hab ich keine Lust dazu.

von dr.yoghurt - am 26.01.2016 12:03

Re: du findest es gerecht, dass deutchland flüchtlinge aufnimmt...

sicherlich finde ich das gerecht !
was ich nicht gerecht finde sind vorurteile gegenüber menschen allgemein !

darüber hinaus vorurteile zu pauschalisieren und eigene ängste auf andere zu reflektieren !

so wie dr.yoghurt dir schon schrieb so schreib ich es auch nochmal...
Da hab ich keine Lust dazu.

von Edi38 - am 26.01.2016 23:46

Re: ob das so ist ?

was macht östereich wenn deutschland flüchtlinge zurück an östereich verweist ?

Dublin-Verordnung - was ist das?

Die Dublin-Verordnung regelt, welcher Staat für die Bearbeitung eines Asylantrags innerhalb der EU zuständig ist. So soll sichergestellt werden, dass ein Antrag innerhalb der EU nur einmal geprüft werden muss. Ein Flüchtling muss in dem Staat um Asyl bitten, in dem er den EU-Raum erstmals betreten hat. Dies geschieht besonders häufig an den EU-Außengrenzen, etwa in Italien, Griechenland oder Ungarn.

Tut er dies nicht und stellt den Antrag beispielsweise in Deutschland, kann er in den Staat der ersten Einreise zurückgeschickt werden - auch zwangsweise.


deutschland hätte das "recht" flüchtlinge abzuweisen !!
auch nach östereich zurück !!

von Edi38 - am 27.01.2016 00:15

Re: warum?

nein. ich versuche darzustellen, dass die buddhistischen lehren viel gefährlicher sind als alle anderen religionen, insbesondere die des islam und ich befürworte die einstellung, dass den frauen nicht die gleichen rechte eingeräumt werden dürfen wie die des mannes. die frauen waren doch selbst schuld, an Sylvester, wenn sie sich so freizügig zeigen und mit parfüm locken, so dass sie die triebe der männer reizen.

als letzte woche bei mir in der nähe die umgebung wegen eines möglichen sprengstoffattentat geräumt wurden, hab ich mir gedacht... achja... wje schön muss das sein, wenn man 40 jungfrauen versprochen bekommt!

von McFΙy - am 27.01.2016 02:34

Re: ob das so ist ?

deutschland schickt doch bereits flüchtlinge zurück nach österreich-
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7894678/deutschland-schickt-immer-mehr-fluechtlinge-zurueck.html
in irgendeiner humoristischen sendung ist schon der witz gemacht worden, daß österreich jetzt einen zaun an der deutschen grenze braucht. ;-)
was macht österreich?
nun ja: wir nehmen die flüchtlinge zurück. was sollen österreich denn sonst machen? im gegenzug wird halt versucht, an der slovenischen grenze ebenfalls flüchtlinge abzuweisen.
die dublin- verordnung würde ja eigentlich besagen, daß die flüchtlinge zurück nach griechenland geschickt werden müssen (bzw. das land, wo sie das erste mal eu-boden betreten). aber aufgrund der mangelnden versorgungsmöglichkeiten wurde griechenland zu einem nicht-sicheren land erklärt, in das man niemanden zurückschicken kann. schon allein daran sieht man ja, daß dublin ohne europäische gesamtlösung nicht funktioniert. im moment wird dublin von einzelnen staaten ja praktisch nur aus "eigennützigem interesse" durchgesetzt- mal weniger, mal mehr, wies halt gerade passt...

von soulkitchen - am 27.01.2016 10:14

40 Jungfrauen

Es sind sogar 72.
Hier findest du mehr Informationen:
https://wikiislam.net/wiki/72_Jungfrauen

Du wirst dann auch einen immer erigierten Penis haben.
Praktisch muss man sich das in etwa so vorstellen:
https://www.facebook.com/WillkommenOesterreich/videos/10153644303884464/

Dass die Jungfrauen "groß gewachsene, schwellende oder wie Pfirsiche geformte Brüste" haben bzw "anregende Vaginas", mag einladend klingen, die 27.5 Meter Körpergröße und 3.2 Meter breit erscheinen aber dabei etwas unpraktisch.
Außerdem steht nirgends was davon, dass es explizit Frauen sind. Eventuell sinds ja auch 72 ältere Transsexuelle, die frisch nach ihrer Op noch keine Gelegenheit hatten, ihre neuen Organe auszuprobieren.

Und ob Islam, Star Wars oder Microsoft, alles nur unterschiedliche Schattierungen des Buddhismus. Aber war nicht Prinzessin Leyla im 1. Teil auch immer aufreizend gekleidet ?

von dr.yoghurt - am 27.01.2016 11:50

Re: 40 Jungfrauen

angeblich hat der IS seinen kämpfern ja die hälfte des solds gekürzt, vielleicht geht das ja hand in hand mit einer kürzung der jungfrauen- ration im paradies. :teufel: oder weil es so viele selbstmordattentäter gibt, gehn im paradies die jungfrauen langsam aus. :wirr:

daß die jungfrauen so groß sind, das ist mir auch neu. obs da eine verbindung gibt zu diesem speziellen fetisch- mir fällt der fachbegriff grad nicht ein- wo es um riesige frauen geht (oder um den wachstumsprozess selbst), und darum, daß die männer sich vorstellen, praktisch von dieser frau "einverleibt" zu werden? es gibt da so eine eigene schiene von geschichten / filmen / graphic novels etc. wo das thema ist. pedro amoldovar hat auch so eine szene in seinem film "sprich mit ihr".

apropos "komischer fetisch": kann er sich noch erinnern- bei einem innerschizoiden treffen so vor einem jahr oder so, da hat er mir mal was erzählt über diese komischen youtube- videos, wo frauen an diversen gegenständen kratzen/drüberstreichen und mit so ganz leiser stimme dazu kommentieren? ASMR videos heissen die. ich weiß ned, wieso ich jetzt an die gedacht hab. gedankensprung rulez! :nuts:

von soulkitchen - am 27.01.2016 22:57

Re: 40 Jungfrauen

also mir hat man nur 40 versprochen! SAUEREI!
oder ist das abzüglich der steuer?


was mich interessieren würde... woher kommen die eigentlich? sind das frauen die gestorben sind oder werden die irgendwie industriell hergestellt oder angepflanzt?
ersteres kanns ja nicht sein weil das müsste irgendwie längst aufgefallen sein, dass es 40m große frauen gibt, vor allem im verhältnis 72:1. es könnte sich natürlich auch um auserridische handeln :-\
ausserdem sehe ich da noch ein anderes problem: die jungfrauensache ist ja dann auch nur eine einmalige sache, oder werden die dann ausgetauscht?

von McF׀y - am 27.01.2016 23:46

Re: 40 Jungfrauen

"Anregend" könnte ja vielleicht auch bedeuten, die Angst von diesen überdimensionierten Vaginas verschluckt zu werden.
Dazu fällt mir wiederum spontan dieses Video ein::
https://www.youtube.com/watch?v=CS_FCbQ-okM

Aber vielleicht erklärt sich das ja auch einfach so, dass die Männer im Paradies dann eine 3 Kilometer Latten habn, und des habens nur vergessen hinzuschreiben. Als selbstbestimmter Selbstmordattentäter wär mir das aber schon wichtig, das im Vertrag vorher festzulegen, weil Reklamationen nach dem sich selbst in die Luft Sprengen vermutlich schwierig sein werden.
Wobei sich hier wieder die Frage stellt, worin unterscheidet sich der selbstbestimmte vom fremdbestimmten Selbstmordattentäter ?

Yo, ich erinnere mich. Nayo, die Assoziationskette könnt jo sein, dass diese ASMR-frauen vielleicht anregende Vaginas haben, daher sexuell glücklich sind und mit diesem ASMR (wobei da ja eigentlich 'SM' drinsteckt :eek::beitsch::elefant:) islamischen Männern oder generell Männern, die mit anregenden Vaginas in einem irdischen Kontext nichts anfangen können, sondern erst in einem über- oder außerirdischen, quasi helfen, deren Nerven zu beruhigen, bis zu der Zeit, in der sie dann post mortem endlich ihre 3 Meter breiten Jungfrauen gaynießen können. Wos waß ma denn ?

von dr.yoghurt - am 28.01.2016 11:01

Re: 40 Jungfrauen

46% Steuer würd ich aber ganz schön happig finden. Da sieht man wieder, dass diese "Paradies"-angebote auch ihren Haken haben.

Also sofern die Jungfrauen nicht von Apple produziert werden, nehm ich an, dass man die Vaginas einfach selbst austauschen kann. Wenn sichs hingegen um Apple-produkte handelt, wird man wohl jedesmal zum McShark kräulen müssen, um sich das machen zu lassen. Vielleicht auch deshalb die 72, damit man nur alle 72 Tage hinfahren muss. Kostet bei der Menge sicher auch extra, weil die Vaginas vermutlich von der Garantieleistung exkludiert sind.

Oder aber Apple lässt den Vagina-port ganz weg und ersetzt ihn durch eine völlig neue Körperöffnung (ähnlich wie jetzt mit dem Klinkenanschluss) und für den Penis gibts dann einen entsprechenden Adapter.

von dr.yoghurt - am 28.01.2016 11:05

Re: 40 Jungfrauen

meint er den mythos der vagina dentata? https://de.wikipedia.org/wiki/Vagina_dentata
das wär natürlich oag, wenn die jungfrauen im paradies sowas hätten. das mit der anzahl von 72 muss dann eigentlich eine fehlinformation sein, weil man(n) ja schon von der ersten verspeist wird. :hot:

worin sich der selbstbestimmte vom fremdbestimmten selbstmordattentäter unterscheidet... hmmm, darüber hab ich noch nie nachgedacht, weil ich irgendwie davon ausgehe, daß die ideologie, der so selbstmordattentäter auf den leim gehen immer eine art von fremdbestimmung ist.

von soulkitchen - am 29.01.2016 10:35

Re: 40 Jungfrauen

Selbstbestimme Selbstmordattentäter :rofl: Das war eigentlich ironisch gemeint :wirr:
Wobei ich mir das trotzdem grad lustig vorstell, wie ein Selbstmordattentäter, der in guter Hoffnung ist (also bald vom Zustand des Schläfers aufzuwachen) zum Psychologen geht, weil er sich beim in die Luft gesprengt Werden mehr selbst spüren möchte :wirr:

Wobei ja die Bezeichnung schon schwierig ist, denn ein Selbstmordattentäter wird man doch erst durch die Tat, außer in den vermutlich sehr seltenen Fällen, in denen derjenige so etwas überlebt.

Was ich auch noch nicht kannte, ist "Koro", die indonesische Angst, dass der Penis sich in die Bauchhöhle zurückzieht und "verschwindet".

von dr.yoghurt - am 30.01.2016 17:21

Re: ich glaub nicht, daß die jungfrauen von apple produziert werden....

Zitat
soulkitchen
sie scheinen keine geplant obsoleszenten sollbruchstellen zu besitzen, sondern praktisch auch nach der vagina-benützung noch jungfräulich zu sein. ausserdem menstruieren sie nicht, d.h. es klebt kein blut an ihnen- ebenfalls ein unterschied zu apple.


Ein schaurig-schönes Wortspiel, aber wie kann man nach dem Sex Jungfrau bleiben ?
Erinnert mich daran, dass mal jemand auf Yahoo-ask die Frage gestellt hat, wie lange es nach dem Sex dauern würde, bis man wieder Jungfrau wäre.
Ein Art Gegenstück zu der bei jungen Mädchen verbreiteten Vorstellung, dass die Vagina bei Nichtbenützung zuwachsen würde.
Wundersame Welt der Sexualängste.

von dr.yoghurt - am 01.02.2016 22:46

Re: ich glaub nicht, daß die jungfrauen von apple produziert werden....

wie man nach dem sex jungfrau bleiben kann.... hmmm....
(man könnte ja mal maria fragen, die hat es sogar auf erden geschafft)

vielleicht haben die jungfrauen ja genau dieses gefürchtete "wieder zuwachsende hymen" und sind ausserdem sehr vergesslich, so daß ihnen der sex jedesmal "wie neu" vorkommt. obwohl das irgendwie ein trauriges schicksal für die jungfrauen wäre, weil das erste mal ja bekanntlich meistens ned sooo gut ist.

oder es hat was mit der theorie der "vagina dentata" zu tun: der mann wird beim geschlechtsakt mit der riesen- jungfrau von ihrer zahn- vagina derart fein zerkaut, daß die breiige masse dann ohne probleme durch die kleinen perforationen des jungfernhäutchens passt.

oder- in der annahme, daß der mann passend zur jungfrauengröße ein riesen geschlechtsteil kriegt, deshalb aber bei jeder erektion wegen blutverlust im hirn ohnmächtig wird- der geschlechtsakt findet eigentlich nie statt, ausser in der ohnmachtsphantasie des mannes. also immer, wenn er aufwacht, denkt er sich, er hat schon, während die jungfrau nach wie vor unberührt ist.....

von soulkitchen - am 02.02.2016 08:58

Re: bell bell bell

ha gleich gehts los hab sogar den recorder programmmiert das muss ich sehen kasallamassa.k.a, "spatz"
kölleilaaaaaaaaaaaaaaav u tu:wiggum:
weberfastnackt sch......rec: lass nach fassen fassung form
ultimative fastens---peisse....
habt ihr den cartoon gesehen weiberfastnachr szene domplatz hinterhinterhinterhof paar scharfe antifazischlampen glatze lippenstift springerstiefel knien vor nem südländisch aussehendem mann typ anatolischer gastarbeiter anno 73 anzug krawatte brillantine rotzbremse der wird festgehalten von paar kräftigen geradezu ungeschlachten gesellen oder genossen oder echten rechten kameraden glotzblick narbenfresse bierwampe hosenbandwurmordensträger auf der wilden jagd nach :confused:----:eek: neger?
:hot::sneg: NÖ!:rofl: diesmal nicht:cool:
:bfeif: die binde mit dem durchgestrichenen hakenkreuz das ausnahmslos alle tragen lässt tief blicken und dreimal hoch nicken nicken necken gecken diese närrinnen recken mit den scherenhänden jeden falls sind nicht an krawatten interessiert natürlich nicht schlipse elipsche neee schlitze schlotze schlatze wer weiss das schon und wer wills wissen niemand ausser uns schon gar nicht heute heute wird gespielt wird gestellt wird verspielt und verstellt ...
tja ad,ieudi'nstinktionsgewinn que pasa la plaza quo vadis vaduz N

heil :bapst: leileiI :hammer: nicht zu hause nachmachen :nein: nachdenken vordenken scheissdenken tun(E) wir(D)s einfach!...

nur mal grobgeschnitzt geschätzt so ungefähr der cartoon von vorhin du erinnerst dich

carnevalhallaballaballa oooooooooooschon halb vorbei was hab ich verpasst wdr23 zurück ins funK&Khouse

von Bussi Katz - am 04.02.2016 14:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.