Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
36
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
soulkitchen, yoghurtinator, dr.yoghurt

Wahltipp Wien

Startbeitrag von dr.yoghurt am 10.10.2015 20:46

SP 37
FP 33
Grüne 13
VP 10
Neos 5

Antworten:

oh, heute ist er doch optimistischer als gestern was den abstand spö- fpö betrifft...
ich tippe die ersten genauso, nur die övp bleibt glaub ich unter 10% (würde auf 8-9% tippen), und die neos stauben 1- 2%mehr ab...

von soulkitchen - am 11.10.2015 08:12
Ich hab mir nochmal die letzten Berichterstattungen durchgelesen und glaube, dass die SPÖ noch vom (inszenierten) Zweierduell profitieren wird, also potenzielle Grün-, Neos-, KPÖ-wähler , die nicht wollen, dass Strache erster wird, die SPÖ wählen werden.
Bei den Blauen vertraue ich auf den 6äugigen Höllenhund, der wird aufpassen, dass es zumindest nicht mehr als 33% werden. Bzw hat mir der im Spinnennetz bibbernde HC nicht so ausgesehen, als ob es er auf die Konsequenzen ankommen ließe, wenn doch
#michdamalzumFensterraushäng
#schaumamal

von yoghurtinator - am 11.10.2015 11:25
yo, also unser ritual allein könnt schon 1-2% der wählerstimmen verschieben, wenn ich jetzt an die fingerkuppe des mathelehrers denk....
witzig, daß er einen höllenhund sieht, ich eher ein zombie- pferd... mögen alle virtuellen und realen höllenhunde und zombiepferde mit uns gegen die hc-wähler kämpfen!

von soulkitchen - am 11.10.2015 11:34
Höllenhund : Zombiepferd = Milchrahmstrudel : Topfenstrudel oder auch verkehrt (wie der Kaffee)
oder auch Rosinen : Preiselbeeren.

Falls Eidsch Si Stretschi doch über die 33 kommt, werde ich Trost in dem Gedanken finden, dass Höllenhund und Zombiepferd das Ihrige dazu tun werden, sobald die nächste GArtenarbeit kommt.

von yoghurtinator - am 11.10.2015 11:46
ob es dem eidsch si gelingt, bei der gartenarbeit seine eier abzuschneiden?

von soulkitchen - am 11.10.2015 12:24
Yössas, da klingt jetzt aber doch ein wenig das verkehrte Y-chromosom durch :rofl:
Schau ma mal, ob der HC sich überhaupt trauen wird, Höllenhund/Zombiepferd herauszufordern.

von yoghurtinator - am 11.10.2015 14:54

1. Hochrechnung

Jössas, Höllenhund und Zombiepferd sind ja wesentlich besser als geglaubt :eek:
Ist jo geil :spos:

von yoghurtinator - am 11.10.2015 16:04

Re: 1. Hochrechnung

yo, es ist weniger schlimm, als angenommen. wobei ich über 30% für die fpö immernoch schlimm find :eek:
aber es scheint so, als ob sich dieser trend, daß fpö wähler bei den umfragen eher ned dazu stehen, was sie wählen, und damit fpö tendenziell mehr stimmen kriegen, als angenommen, beginnt umzudrehen.

in den bezirken interessant: der erste geht an rot :spos:
simmering wird anscheinend blau :kotz:

von soulkitchen - am 11.10.2015 17:20

Re: 1. Hochrechnung

Ich glaub, das ist wienspezifisch: Der Wiener grantelt sich bei der Umnfrage aus, so sinngemäß: "Scheiß SPÖ, denen zeig ichs aber". Bei der Wahl denkt er sich dann, welche Regierung ist mir lieber. Und anderswo in Ö. ists vielleicht eher umgekehrt.

Was wird jetzt aus der oamen Stenzel ? :eek:

von yoghurtinator - am 11.10.2015 17:32

Re: 1. Hochrechnung

wels ist auch blau nach der bürgermeister- stichwahl
simmering und floridsdorf ebenso. auf den wahlsprengel- grafiken ist einiges blau eingefärbt, in favoriten wirds noch spannend....
die stenzel hat yetzt viell. zeit für eine kur in kalksburg.... :drink:

von soulkitchen - am 11.10.2015 17:48

favoriten grad reingekommen...

ist rot, aber mit nur 50 stimmen unterschied :eek:

von soulkitchen - am 11.10.2015 17:50

bezirke

man kann noch hoffen, daß auf bezirksebene die ganzen numerus-clausus-flüchtlinge aus deutschland die ergebnisse nach links rausreissen :bfeif: die deutschen sind ja immerhin zuwanderergruppe nummer eins...

von soulkitchen - am 11.10.2015 17:57

sprengel

bei der wahlsprengelkarte ist auch viel blau eingefärbt...
http://orf.at/wahl/wien15/#globus/sprengel-wahl-2015

von soulkitchen - am 11.10.2015 18:12

Re: favoriten grad reingekommen...

Morgen kommen aber noch die Wahlkarten, d.h. da kann sich noch was ändern.
Macht aber de facto keinen so großen Unterschied mehr.

Favo überrascht mich jetzt nicht so sehr.
Was ich gar nicht wusste, war, dass Hietzing und Döbling schon bei der letzten Wahl rot waren.

von yoghurtinator - am 11.10.2015 18:41

Re: favoriten grad reingekommen...

nayo, da unterscheiden sich aber die gemeinderats- von den bezirkswahlen. der 7. ist auf gemeinderatsebene ja auch rot, hatte aber schon einen grünen bezirksvorsteher....

von soulkitchen - am 11.10.2015 18:45

Re: bezirke

Das mit der Zuwanderergruppe Nr. 1 gilt aber nur für die Wahl, glaub ich, weil die Deutschen als EU-würger wählen dürfen und Serben und Türken Nicht-EU sind und daher nicht wählen dürfen.

Allerdings dürfen die Deutschen auch nur auf Bezirksebene wählen und nicht auf Gemeinderatsebene:
https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/32/Seite.320622.html

von yoghurtinator - am 11.10.2015 18:49

Re: bezirke

yo, drum schreib ich ja auf bezirksebene.
also für gesamtösterreich sind die deutschen die größte zuwanderergruppe, aber ich glaub auch in wien....

die zugewanderten serben haben im unterschied zu den deutschen aber vielfach schon einen österreichischen pass, dürfen also wählen. leider wählen von denen viele auch den haaa-zeeeh.

von soulkitchen - am 11.10.2015 18:53

Re: favoriten grad reingekommen...

Auf Bezirksebene hat die SPÖ generell schlechter abgeschlossen.
Im TV war eine Hochrechnung zu sehen, da war die SPÖ bei nicht mal 35% und da ist man mit der Stimmenauszählung auch noch hintennach.
Also auf Bezirksverhätlnisse kann man die Gemeinderatsergebnisse eh noch nicht umlenken.

von yoghurtinator - am 11.10.2015 18:54

Re: bezirke

Ich bezog mich auf das da:
http://orf.at/wahl/story/2302847.html

von yoghurtinator - am 11.10.2015 18:57

Re: bezirke

yo, die pass egal wahl- super :spos: das ergenis tät man sich auf gemeindeebene mal wünschen....

von soulkitchen - am 11.10.2015 19:20

währing schwenkt zu grün

simmering und floridsdorf auch auf bezirksebene blau

https://www.wien.gv.at/wahl/NET/BV151/BV151-109.htm

von soulkitchen - am 11.10.2015 19:31
favoriten auf bezirksebene doch blau?
im moment schwankt das so hin und her :eek:

von soulkitchen - am 11.10.2015 19:50

schwankungen in den bezirken

favoriten grad wieder rot....
währing ist gerade auch wieder geschwankt (zu schwarz)
yössas, das ist echt spannender, als jeder krimi.....

von soulkitchen - am 11.10.2015 20:24

Re: schwankungen in den bezirken

favoriten wieder blau... seufz

von soulkitchen - am 11.10.2015 21:21

der Häupl

merkwürdig

Wenn man diese Grafik ansieht:
http://orf.at/stories/2303761/2303764/

Zum einen schirch, wie viel da jetzt blau geworden ist.
Aber gleichzeitig merkwürdig, dass das hauptsächlich am Stadtrand ist, in Bereichen, wo wenig oder gar niemand wohnt, zB Lobau. Wer fürchtet sich denn dort vor Asylanten ? :confused:
Bzw wo ist da überhaupt jemand, der sich fürchten könnt ?
Oder der Zentralfriedhof, der ist jetzt auch blau.
Vielleicht habn ja manche Angst, dass ihnen die Ausländer sogar als Tote noch was wegnehmen können.

von yoghurtinator - am 12.10.2015 10:35

Re: merkwürdig

auf der karte
http://www.wien.gv.at/stadtplan/grafik.aspx?lang=de-AT&bookmark=SqSqxYwUo0QxRipHsnmwRv-ap6h5lmnGmmkeu25v6MZj6Cg-b-b
kann man die sprengel auch anklicken, und sieht, wieviele wahlberechtigte da wohnen.
daß am stadtrand wenig bis gar keiner wohnt, das kann man so nicht sagen, z.b. sprengel zentralfriedhof- da fliessen eben die 2 gemeindebauten am rande ein, und da wohnen halt gleich mal 700-900 wähler, also auch ned weniger, als in anderen sprengeln, die dichter verbaut sind. ausserdem sind am rand von wien ja auch noch die riesenbauten wie rennbahnweg, dann in simmering draussen leberberg, etc. alles bauten mit viel blau (genau dort, wo die flüchtlingswohneinheiten macondo sind sogar tiefblau). und genau in diesen randgebieten wird auch ständig nachverdichtet, also die wählerzahlen steigen dort verhälnismäßig schnell, während in den inneren bezirken die zahlen eher gleich bleiben....

von soulkitchen - am 12.10.2015 11:11

Re: der Häupl

:cheers:

von soulkitchen - am 12.10.2015 11:12

Re: merkwürdig

Ok für Kaiserebersdorf stimmt das, aber zB in der Lobau wohnt kaum ein Homo sapiens. Beim Bibergehege gibts, glaub ich, ein Wohnhaus mit 3 Parteien, sonst würd mir nix einfallen. Der Sprengel 101 ist flächenmäßig größer als alle Innenstadtbezirke zusammen, aber da wurden grad mal 571 gültige Stimmen abgegeben.
Von daher verzerrt die Grafik die tatsächlichen Verhältnisse schon etwas.

von yoghurtinator - am 12.10.2015 12:04

Noch was Interessantes:

Das Ergebnis kommt in die Nähe von dem vor 24 Jahren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Landtags-_und_Gemeinderatswahl_in_Wien_1996

Die 6% Verlust für die Schwarzen von damals hätten sich demnach 50:50 auf FPÖ und Grüne verteilt.

Demnach hätte sich im letzten Vierteljahrhundert im Wiener Wahlverhalten nicht so extrem viel geändert.

von yoghurtinator - am 12.10.2015 12:32

Re: merkwürdig

nayo, der sprengel 101 ist am stadtrand einer der wenigen, der halt noch ned total verbaut wurde, trotzdem wohnen da immerhin fast 1000 wahlberechtigte .... hoid in den schrebergartensiedlungen am rand der lobau, biberhaufenweg, mühlwasserpromenade, schilfweg etc.... ich kenn da loit, die in dem sprengel wohnen und die bestätigen die untätigkeit der spö in dem gebiet.

aber ganz generell ist der transdanubische stadtrand und der im süden wiens- simmering, favoriten halt in den letzten jahrzehnten extrem verbaut worden. auch wenn es da verhältnismäßig immernoch viele unverbaute grünflächen gibt, die großen gemeindebauten hauen da eben zahlenmäßig voi rein. und das sind halt leider auch die gegenden, wo blau jetzt absahnt. es wird noch spannend, wie das in den neuen stadtvierteln wird, die jetzt aktuell voll (bau)boomen- essling/aspern, wo tausende neue wohnungen entstehen- eigentlich ein ganz neuer stadtteil.

und das schlimme ist: vom wiener wohnbaustadtrat kommen nur beschwichtigungen, keinerlei einsicht, daß rot im gemeindebau irgendwas extrem verkackt hat!

von soulkitchen - am 12.10.2015 14:10

Re: merkwürdig

Der Witz ist, ich kenn sogar jemanden, der beim Wohnbaustadtrat arbeitet.

Was die Lobau betrifft: Schwachsinnig find ich diesen unterirdischen Autobahntunnel, dens in der Lobau bauen wollen. Unterirdisch hin oder her - die Idee an sich is unterirdisch, weil der Bau für die Fauna und Flora in jedem Fall ein Schas ist.

von yoghurtinator - am 12.10.2015 14:21

Re: merkwürdig

yo, wobei lobau-bewohner, die gegen den autobahntunnel sind, hätten ja auch grün-protestwählen können :-( die blauen sind yo ned gerade berühmt für ihre umweltpolitik, oder daß sie irgendetwas gegen die autofahrer unternehmen.

vielleicht spielt beim wahlverhalten in der lobau auch die schrebergartenstruktur mit rein. denn in ganz wien kann man beobachten, daß es einen eindeutigen trend in den schrebergartensiedlungen hin zu blau-wählen gibt.

vielleicht machts yo dieses schrebergartentypische gedankengut (sollte fast als eigene form der paranoia in den index aufgenommen werden): ich hab meinen eigenen kleinen garten, aber die welt draussen ist mir gegenüber feindlich gesinnt und eine ständige bedrohung meiner idylle. obs nun der busch vom nachbar ist (wahrscheinlich ein fremdländischer busch!), der unterlaubterweise über meine grundstücksgrenze wächst (sogar durch zäune hindurch!) oder der ausländer, der von irgendwo daherkommt und mir wahrscheinlich meinen garten abspenstig machen will... da muas irgendwer was dagegen tun! die roten machen da nix, deshalb muas ichs denen heimzahlen! wird endlich zeit, daß ein "starker mann" daherkommt, der in der schrebergartensiedlung mal so richtig aufräumt!

von soulkitchen - am 12.10.2015 16:26

Re: merkwürdig

Ich glaub, zwischen Schrebergartenbesitzern und Naturliebhabern/-schützern gibts generell nur eine relativ kleine Schnittmenge.

Ein Kuriosum sind zB teilweise die Benutzer der Fischereihütten in der Lobau. Das sind so kleine Hütterln, die man beim Fischereiverband auf Zeit mieten kann, mit einer kleinen Wiese, die quasi dazugehört. Da hat man dann oft das absurde Bild, dass mitten in der ärgsten Lobauwildnis auf 20-30 Quadratmeter ein schön gepflegter Rasen ist, oft nicht einmal durch einen Zaun von der Wildnis abgegrenzt. Mit der Freude an der unbelassenen Natur hat das recht wenig zu tun. Eher so die Denke: "Ich erobere ein Stück Wildnis und domestizier es mir. Die Wildschweinderl und Biber umadum interessieren mich nicht, so langs mir ned den Garten ruinieren." Die Spira hatte seinerzeit mal eine Folge über Hundeliebhaber, da war auch so ein Typ in seiner Hütten, der meinte, er würd die meisten Menschen am liebsten vergasen und eine Welt nur mit Hunden wär besser. Oiso ein Extremfall natürlich. Oder wenn man die ellenlangen Regelwerke in Schrebergärtensiedlungen liest - Schrebergarten und blau wählen passt schon stimmig zusammen.

Insoferne ist es dann auch nicht zu erwarten, dass da viele Grünwähler drunter sind. Klar gibts die echten Ökofreaks auch, die Grün wählen, aber das, kommt mir vor, ist da eher die Ausnahme. Die Ökofreaks, die campieren in der Lobau, aber nehmen sich dort keinen Schrebergarten.

von yoghurtinator - am 13.10.2015 00:22

Re: merkwürdig

Zitat

Schrebergarten und blau wählen passt schon stimmig zusammen.


absolut!
aber die ganzen förderungen, die die spö für schrebergartenbesitzer locker gemacht hat (geschweige denn von den rechtlichen voraussetzungen, die geschaffen wurden) um die ehemals nur als geräteschuppen verwendeten schrebergartenhäuseln zu richtigen wohnhäusern auszubauen, des haben die schrebergärtner schon gerne mitgenommen.

von soulkitchen - am 14.10.2015 17:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.