Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
pastperfect, soulkitchen, dr.yoghurt, Zitze, yoghurtinator

America first ...

Startbeitrag von pastperfect am 08.02.2017 19:00

... Austria second

It's great!

Antworten:

was total vergessen wurde, zu erwähnen....

our art is the best art in the world





as you see, it´s not only art, it´s also pussys! you´ll love it!



our pussys are the greatest pussys in the world. believe me, they are fantastic!

von soulkitchen - am 08.02.2017 20:30
National kam der Clip gar nicht so gut an. Die Moderatorenstimme wurde kritisiert. Mir hätt auch besser gefallen, Grisseman/Sterman hätten den Text gesprochen.

von yoghurtinator - am 09.02.2017 17:18

Re: was total vergessen wurde, zu erwähnen....

Austrian pussies are the best. Period. It's a pleasure to grab them!

von pastperfect - am 09.02.2017 18:19
Aber die Stimme, die in Sprachstil und Duktus der des POTUS nachempfunden sein soll, ist doch ein immer wiederkehrendes Stilmittel der weltweiten Kampagne.

von pastperfect - am 09.02.2017 18:21
die stimme im österreichischen beitrag hat den potus aber weniger gut getroffen, als die stimme des originalen holländischen beitrags.... überhaupt find ich den nach wie vor am besten... ein ganzer ozean zwischen den mexikanern und holland, und dann auch noch der ponypark- das kann man kaum toppen. :rofl:
obwohl jedes land so einzelne punkte hat, die überzeugend sind- die schweizer und ihr frauenwahlrecht "we grabed them by the civil rights" *lol*

von soulkitchen - am 09.02.2017 18:30
Ich muss zugeben, dass ich momentan leichte Gewissensnöte habe.

Einerseits freue ich mich jeden Tag auf die neuesten skurrilen Eskapaden des orangenen Irren, und ich fühle mich blendend unterhalten. Auch dass er das Präsidentenamt beschädigt, und angeblich dem guten Ansehen Amerikas schadet, stört mich nicht so sehr, da ich kein Amerikaner bin. Und mal ehrlich... das "gute Ansehen Amerikas" ... wuhahaha.

Andererseits kann man nicht ignorieren, dass sich viele Menschen jetzt zurecht ernsthafte und existenzielle Sorgen machen, und ich fühle mit allen Amerikanern, die jetzt nicht weiß, cisgender, heterosexuell, christlich und reich sind.

Außerdem kennt der Typ die Raketen-Codes!

von pastperfect - am 19.02.2017 09:51

Austerlitz

in den Alpen nichts neues.

von Zitze - am 19.02.2017 21:16

geht mir

so ziemlich genauso :haare: :rofl: :keppel:

von soulkitchen - am 20.02.2017 09:21

apropos trump ist für unterhaltung gut....

https://www.youtube.com/watch?v=-SSclEtLXJ8

*lol*

von soulkitchen - am 20.02.2017 09:35

Re: apropos trump ist für unterhaltung gut....

Org, der shaket Hand als wenn er sich jedesmal sein Gegenüber einverleiben möchte. Bei ihm gibts offenbar nur die Alternative, etwas/jemanden zu hassen oder ihn sich einverleiben zu wollen.

Auch nicht schlecht:
http://mobil.derstandard.at/2000052843974/Schweden-macht-sich-nach-Terroranspielung-Trumps-ueber-US-Praesident-lustig
Karlson vom Dach als schwedische Drohne :rofl:

von dr.yoghurt - am 20.02.2017 10:38
Wieso eigentlich Gewissensnöte? Du hast ihn ja - im Gegensatz zum diesjährigen Dschungelkönig - nicht gewählt.
Gewissensnöte müssten eher Trump wählende Familienväter haben, deren Familie bald ohne gesetzliche Krankenversicherung dastehen wird.

Das mit den Raktencodes kann vor allem dann gefährlich werden, wenns unter Trump einen gröberen Anschlag auf US-territorium geben sollte oder wenns - wider Erwarten - Bröseln gibt mit seinem BBF (best Buddy forever) auf der anderen Seite der Welt.

von dr.yoghurt - am 20.02.2017 10:55
Ich fürchte, der Typ ist weder velässlich noch berechenbar, noch weiß er, was er anrichtet.

Die Sache mit "Sweden last night": Da schaut der Typ eine Fox-Reportage über die Asylpolitik Schwedens, hält Archivbilder für aktuelle Nachrichten, und haut das tags darauf in einer Rede wieder mal als eine glatte Lüge raus.

Dazu fallem einem nur 3 plausible Erklärungen ein: Schlafmangel, Alkoholmissbrauch, Demenz.

Eine Mauer an der Grenze zu Mexiko und die Mexikaner sollen dafür zahlen: ERNSTHAFT?

Seit über VIER Wochen jeden Tag irgen so 'ne Schote! Man gewöhnt sich so langsam schon daran!

Dann ernennt er einen neuen Sicherheitsberater (man erinnert sich - der "alte" musste wegen fortgesetzter Lügerei nach ein paar Tagen schon wieder abdanken), und erntet Lob. Nach dem Motto "Er hat aus Versehen mal was richtig gemacht - so schlecht ist der doch gar nicht!".

Neulich habe ich gelesen, dass der für einen amerikanischen Präsidenten ziemlich oft auf dem Golfplatz rumhängt. Mein erster Gedanke: Soll er doch! Je öfter der Golf spielt, desto weniger Dummheiten kann er anstellen.

von pastperfect - am 22.02.2017 12:37
Zitat

Seit über VIER Wochen jeden Tag irgen so 'ne Schote! Man gewöhnt sich so langsam schon daran!


der satz für sich genommen passt insgesamt gut auf das, was politisch so passiert- nicht nur trump sondern auch erdogan, putin- auch die österreichiche innenpolitik will ich da nicht ausnehmen. irgendwie istz man an den wahnsinn schon gewöhnt...

immer wieder mal ein paar tage selbstverordnete nachrichtensperre tut mir persönlich manchmal ganz gut ;-)

von soulkitchen - am 23.02.2017 14:39
Dabei dachten wir damals schon bei G.W., schlimmer könnts nicht mehr werden. Doch G.W. hatte einen Vorteil, er hörte auf seine Berater. Die zwar auch nicht immer unbedingt das beste für die Welt wollten, aber so war ein gewisses Korrektiv gegeben gegenüber impulsiven Schnapsideen. Wenn man hernimmt wie Trump oft beiläufig Wahrgenommenes ohne tiefergehende Überprüfung als Faktum annimmt (etwa, als er dieser Tage aus einem Bericht über Schweden fälschlich ableitete, dort hätte es einen Terroranschlag gegeben und das dann in einer Rede thematisierte, als wenn es diesen Anschlag tatsächlich gegeben hätte), muss man sich fragen, von wem sich ein Trump in Rage überhaupt etwas sagen ließe. Falls er etwa mal auf die Idee kommen sollte, die Raketencodes einzulösen. Hängt dann das Schicksal der Welt von Töchterchen Ivanka ab, der offenbar einzigen in der Familie, die noch halbwegs bei Trost sein dürfte, dass sie dann ganz lieb zu Daddy sagt: "Willst du dir das mit den Interkontinentalraketen nicht vielleicht doch noch mal überlegen? Mir zuliebe?" Ganz schön gewagtes Experiment, das der US-wähler da der Welt zugedacht hat.

Heiter besinnlich hingegen sehe ich Trumps WIrtschaftspläne. Schutzzölle und so. Die Trauer darüber dürfte sich in asiatischen Konzernen ähnlich in Grenzen halten wie die deutscher Banken über den Brexit.

von dr.yoghurt - am 23.02.2017 21:20
Yoghurtl fist.

von Zitze - am 24.02.2017 20:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.