Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 5 Tagen, 4 Stunden
Letzter Beitrag:
vor 28 Minuten
Beteiligte Autoren:
McKinski, soulkitchen, dr.yoghurt, pastperfect, Hr. Österreicher

Iron Fist

Startbeitrag von McKinski am 17.03.2017 19:22

seit heute auf Netflix.
Hab's noch nicht gesehn, werd aber heute abend damit anfangen.

Was ich derzeit fasziniernd finde, ist die Tatsache, dass Samsung S-Health der Meinung ist, dass ich mit ca. 25.0000 Schritten pro Tag in den Top 1% des Leaderboards bin. Sowohl für meine Altersgruppe als auch generell.

Ich find 25.000 Schritte nun wirklich nicht viel. das sind ca. 12 km Joggen und das selbe nochmal laufen. Hinzu kommt ja noch, dass ich ein Auto hab und damit auch herumfahre. Früher, in den guten alten Zeiten des Mittelalters war ja der Kalorienverbrauch für das normale Gesindel bei ca. 4000, heute sind es 2000, bei mir eigentlich nur 1600 wenn ich keine 25.000 Schritte machen würde. Die feinen Leute wie z.B. der Herr Baron, die haben sogar 6000 Kalorien zu sich genommen. Allerdings haben sie auch weniger verbraucht, was zu der Leibesfülle geführt hat, wie auch bei den Mönchen. Letztere haben es sogar auf 8000 Kalorien Input gebracht und der Output war weniger als beim Gesindel. 8000 Kalorien, dass sind in etwas 9 Menüs bei McDonalds. Kaum zu glauben sowas.

Was das jetzt mit Iron First zu tun hat, weiss ich nicht, hab's ja noch nicht gesehen...

Antworten:

Also 25.000 finde ich schon recht beachtlich!

Ich selbst komme selten über 10.000, außer an den 3-4 Tagen pro Woche, an denen ich jogge. Mein Spitzenwert liegt bei etwas über 26.000. Das war ein Urlaubstag, an dem wir die Insel erkundet haben, und abends war ich noch joggen.

Die Vorgeschichte von "Iron Fist" klingt mir verdächtig nach diesem "Arrow"-Typen von DC. Den habe ich nur eine Staffel lang ertragen. Danach wurde die Story immer absurder. Weiß nicht, ob ich mir das nochmal antue.

Andererseits habe ich gerade "Westworld" durch, und die ersten Folgen von "Quantico" Staffel 2 und dieser Matthias-Schweighöfer-Schmonzette haben mich auch nicht gerade vom Hocker gehauen.

von pastperfect - am 18.03.2017 09:15

Samsung Health

Schwanzlängenvergleich, die 87.
Samsung Health - so heißt die App, die mir immer so freundlich gratuliert, wenn ich 6.000 Schritte am Tag gemacht hab. Wobei die Schrittweite aber sehr variieren kann. Wenn ich einkaufen gehe und Dinge erledige, hab ich rasch viel mehr Schritte beisammen. Wenn man übrigens mit Auto oder Bus über Kopfsteinpflaster fährt, fängt die App manchmal auch zu zählen an.

25.000 über welchen Zeitraum? Das ist schon viel. Im Sommer, wenn ich meine Touren mach, komm ich auf Tagesspitzenwerte bei 40-50.000, der Monatsschnitt liegt zwischen 7000 und 16.000. Und ich geh sehr viel. Also entweder hast du bei dir viel Kopfsteinpflaster oder du bewegst dich echt viel oder du hast sehr kurze Beine.

von dr.yoghurt - am 18.03.2017 10:25
Das könnte durchaus sein. Marvel und DC haben ja moistens immer ähnliche Charaktere. Wobei bei aber wohl doch Hawkeye der Marvel Arrow ist. Ich schau Arrow immer noch, gehört es doch zu dem Flash-Legends of Tomorrow-Supergirl Universe wo es jetzt häufiger Crossovers gibt. Aber bei Arrow wird es immer lächerlicher. Jetzt kämpft schon der schwule Nerd in einem lächerlichen Outfit im Team Arrow, obwohl man von seiner Vorgeschichte klar erkennen kann, dass er nie viel mit Sport auf dem Hut gehabt hat. Schon allein dass die Thea die kleine Schwester mitgemischt hat, ist lächerlich. Die kann an mir draufdreschen, so doll sie kann, das würd ich nicht mal spüren so zierlich wie die ist.

Nach dem Luke Cage Debakel und dem leider stinklangweiligen Jessica Jones/Daredevil (was ich echt schade finde, weil ich sowohl Krysten Ritter und die aus True Blood mag) hatte ich wenig Erwartungen an Iron Fist, aber irgendwie ist es nicht schlecht. Hat zwar nichts mit Superhelden zu tun und für mich ist es eher eine Martial Art Serie mit mystischem Hintergrund, aber das ist durchaus positiv. Vor allem die Hauptdarstellerin gefällt mir.

Westworld ist sowiso Oberklasse aber Quantico ist nicht mein Ding und Matthias Schweighöfer nervt schon genug mit seiner Matthias Schweighöfer-Stick Werbung. Letzteres werd ich vielleicht mal anschaun, hat aber keine große Priorität.

von McKinski - am 18.03.2017 21:48

Re: Samsung Health

Also hast du doch ein Auto?

50.000 Schritte ist ne ganze Menge, das sind so ca. 58 km. Was sind den das für Touren?


Die 25.000 hab ich gestern gehabt und ähnliches die letzten Tage. Heute sind es nur 13.000 weil es regnet. Bin da nur mal Kurz zum Saturn gelaufen und wieder zurück. Wäre ich noch Joggen gegangen, dann wäre ich wieder auf ca. 25.000 gekommen.
Das mit der Schrittweite ist logisch. Beim Gehen hat man ja immer mit einem Bein Kontakt mit dem Boden. Beim Joggen nicht und du springst ein bisschen. Daher ist die Distanz bei gleicher Schrittfrequenz beim Joggen größer.

Ich hab mal versucht mein Microsoft Band auszutricksen und eine 60 km Fahrt als Joggen ausgegeben, hat aber nix genutzt und wurde nicht als laufen erkannt. Bei Kopfsteinpflaster kanns es schon vorkommen denke ich, aber das dürfte kaum die Werte merklich verändern.

Die Sache ist nur so, dass ich mich jetzt nicht als stark überdurchschnittlich bezeichnen würde, weshalb mich die Sache mit dem 1% stark überrascht. Ich denke mal, dass es schon allein aus beruflichen Gründen Leute geben muss, die ähnliche oder mehr Schritte am Tag zurücklegen, wie z.B. Briefträger. Früher im alten Rom gabs auch mal den Beruf des Eisläufers. Die haben im Sommer immer das Eis aus dem Gebirge nach Rom gebracht, damit Nero seinen Smoothie bekommt.

von McKinski - am 18.03.2017 22:03
Ich finde "Iron Fist" auch ganz unterhaltsam.

Erinnert mich irgendwie an "Kung Fu" mit David Carradine aus den 70ern. Das habe ich als Junge geliebt!

von pastperfect - am 19.03.2017 09:18

ist

"iron first" eine persiflage oder ein kritisches kommentar zu "america first"? :wiggum:

von soulkitchen - am 19.03.2017 19:10

Re: Samsung Health

Zitat

Ich denke mal, dass es schon allein aus beruflichen Gründen Leute geben muss, die ähnliche oder mehr Schritte am Tag zurücklegen, wie z.B. Briefträger.


ich bin mir sogar sicher, daß es diese leute geben muss!
es ist zwar ein absurder gedanke, aber: vielleicht gehen die auch einfach nur, und schalten keine schrittzählapp dazu?
möglicherweise ist es ja als briefträger oder anderer mensch, der beruflich viel geht auch frustrierend, wenn da auch noch die schritte gezählt werden? evtl. haben die dann eine app, die ihnen gratuliert, wenn sie mal weniger gegangen sind: gratuliere, sie sind heute fast den ganzen tag nicht aus dem bett gekommen. :keck:

von soulkitchen - am 19.03.2017 19:16
Schritte zählen ?!

Wozu ?

von Hr. Österreicher - am 19.03.2017 22:14
früher, als es noch keine app gab, hat man zwangsneurotisch dazu gesagt :nuts:

von soulkitchen - am 20.03.2017 07:56
Was spricht dagegen?

von pastperfect - am 20.03.2017 10:32

Re: Samsung Health

50.000 - 58 km - dazu müsste die Schrittweite bei über einem Meter liegen. Das ist maximal beim Laufen drin, beim Gehen nicht. 50.000 Schritte durch die Lobau, Naturschutzgebiet, das waren vielleicht 30, allerhöchstens 35 km, weil ich da ja nicht wie ein Soldat durchmarschier sondern oft kleine Schritte mach, wenn ich mir ein Tierchen oder eine Pflanze anschau oder sie fotographier.
Normal sinds eher 20-25km, aber die Lobau gibts ja keinen öffentlichen Verkehr (zumindest keinen motorisierten :bfeif: ), wenn du da beim Gehen drauf kommst, jetzt magst nicht mehr, hast bis zum nächsten Ausgang auch noch ein gutes Stück. Wenn dir die km wichtig sind, ist ein GPS-tracker wohl genauer.

Die Briefträger und Eisverkäufer haben ja vielleicht alle Iphones :keck:

von dr.yoghurt - am 20.03.2017 12:04

Re: Samsung Health

Ich muss grad grinsen, weil ich schon bei mir dachte, dass die Schrittzählerapp ein Thema ist, an dem sie sich gern reibt :elch:

Diese Samsung Health-app war von haus aus auf meinem Smartphone installiert. Ich hab jetzt nachgesehen, die lässt sich auch gar nicht deinstallieren. Man kann nur das Schritte zählen abstellen. Damit man in eine Internetliste aufgenommen wird, muss man aber ein Samsung Konto haben und zusätzlich eine Einstellung aktivieren, was ich beides nicht gemacht hab. insofern repräsentiert Mcflys Liste halt jene, die das getan haben. Und den Eisverkäufern, Briefträgern, Marathonläufern und Laufburschen beim Magistrat wird das offenbar auch zu blöd gewesen sein.

Was ich an der App zB mag, ich weiß dann im Nachhinein immer, an welchem Tag zu welcher Uhrzeit ich spazieren war, weil die App auch das aufzeichnet, oder wie lang ich jetzt unterwegs war. ZB wenn ich im Nachhinein wissen will, um welche Uhrzeit war das, als ich nachts den Fuchs zwischen Augarten und Donaukanal scharwenzeln sah, kann ich mir zusammenreimen, von da bis da war ich dort unterwegs, also muss es ca. um die Uhrzeit gewesen sein.

Es gibt sogar eine Funktion, mit der man den Blutsauerstoffgehalt bestimmen kann. Aber das ist eher ein Schmäh.

von dr.yoghurt - am 20.03.2017 12:22

Re: Samsung Health

ja, das gleiche ging mir auch durch den Kopf!

Wo kann man den den VO2max anzeigen? Das ist eine Funktion die ich vermisse.

Letzte Woche hat mein Band ja wieder mal beim Joggen mittdendrin abgeschaltet und das obwohl noch 44% Akku da war nach dem ich am Ladegerät rebooted hab. Ist in letzter Zeit mehrfach ohne Warnung passiert, also hab ich mir einen Ersatz geholt, und das ist das Samsung Gear Fit 2. Das Problem ist, dass es nicht Windows kompatibel ist, aber das Garmin Dings ist mir zu klobig also hab ich das Gear samt Ablesegerät (S7) gekauft.

Übrigens hab ich heute mal genauer nachgesehn wo die Scrhitte im einzelnen herkommen:
Mittags bin ich so 1 Stunde im Park gelaufen (nicht gejoggt). Das waren 5km und ca 10.000 Schritte. Nachmittags um 16:00 hatte ich dann schon über 12.000 Schritte und nachdem ich dann später noch 12 km Joggen gegangen bin, waren es schon 24.000. Bis heute abend komm ich daher locker wieder auf 25.000. Es zeigt aber auch, dass das eigentlich keine große Sache ist, finde ich.
Was mir weniger gefällt ist, dass ich heute beim Joggen sowohl mit dem Gear als auch mit dem Band gemessen hab. Die Distanz ist da exakt gleich, aber bei den verbrauchten Kalorien sind sie unterschiedlicher Meinung: Das Band sagt es waren 900, und das Gear behauptet 643.
Nun ist mir eigentlich der Wert vom Band sympatischer aber ich befürchte faste, dass die 643 exakter sind, was etwas frustrierend ist...

aber sag mal.... ich hab gedacht du wohnst in Wien und nicht auf dem Land?

von McKinski - am 20.03.2017 19:15

Re: Samsung Health

ja, da bin ich wohl mit den Parametern durcheinander gekommen. Irgendwann hatte ich mal eine Referenz von 6000 Schritten, aber ich weiss es nicht mehr. Ich denke mal so 1 Schritt = 0.7m oder so.

Fotografieren geh ich auch im Sommer öfters, aber da komm ich bestimmt auf keine 50 km weil ich zu häufig stehen bleibe und fotografiere.

Ich hab mal eine Diskussion wegen einem Fitnessband verfolgt, da gings um die Akkulaufzeit. Einer hat geschrieben, dass kann man ja "auf der Arbeit" aufladen, worauf der andere gemeint hat, dass er es ja genau da braucht. Und S-Health gibts im übrigen auch für IPhone (aber nicht für Windows, was für mich unverständlich ist).

von McKinski - am 20.03.2017 19:23

ok...

hab mich vertan ist kein S7 sondern A3 (jedenfalls ist es unter 5" und Release 2017).
Hab's nicht so mit Fremdgeräten... \-:
Aber zumindest beim Gear Fit 2 bin ich richtig:
http://www.samsung.com/de/wearables/gear-fit-2-r360-small/SM-R3600DANDBT/

von McKinski - am 20.03.2017 19:42
ich hab mal auf einer reise jemanden kennengelernt- zu einer zeit vor den handys und apps- der war auf weltreise und sein "tagebuch" bestand aus einer genauen auflistung, mit welchem transportmittel er an welchem tag/uhrzeit welche strecke zurückgelegt hat und die kosten. daneben hat er noch ausgerechnet, wie die durchschnittsgeschwindigkeit für diesen streckenabschnitt war und die kosten pro kilometer. das waren alle reiseaufzeichnungen!

damals fdacht ich mir, daß das doch eigentlich das uninteressanteste an einer weltreise ist.... also nicht wo hab ich was gesehen oder was hab ich für spannende erlebnisse gehabt, sondern alles runtergebrochen auf die daten und fakten der fortbewegung. wenn man gefragt hat "wie fandest du denn die usa so?" "super, mit den greyhound-bussen kostet dich der kilometer im schnitt nur x dollar" oder so :nuts:

ok, damals war das schon ein echter freak, aber mittlerweile mit all den schrittzähl- leuten würd er wahrscheinlich gar nicht mehr so auffallen ;-)

natürlich spricht nix spezielles gegen eine schrittzähl- app (ausser vielleicht, daß es akkuleistung frisst), es kommt halt immer auch auf den user an. und ich vermute, es gibt halt genug user, die sich davon in ihrer blödheit diktieren lassen, daß es die anzahl der schritte sind, woraufs beim gehen ankommt.

von soulkitchen - am 22.03.2017 14:56

gar nicht auszudenken

wenns das schon gegeben hätt, als wir damals das sekten dorf entdeckt haben... der spaziergang war wirklich lang... aber ich finds gut, die schritte von damals nicht zu wissen oder wo wir da genau waren, weil so bleibt das ganze in dieser zwischenwelt aus real erlebtem und mythischem, wo man nie genau weiß, was wo einzuordnen ist :-)

von soulkitchen - am 22.03.2017 15:01

Re: gar nicht auszudenken

Also ich komm ganz gern wieder zu Orten, an denen ich vor langer Zeit schon mal war, weil sich dann die Gedanken und Gefühle von damals mit den jetzigen vermischen oder weil einem dann plötzlich Dinge einfallen. Und diesen einen schönen Tümpel im Wald, an dem es so idyllisch war und wo wir über die Gerüchteküche abgelästert haben, den würd ich zB schon gerne wieder finden.

von dr.yoghurt - am 22.03.2017 19:41

Re: gar nicht auszudenken

yo, an den tümpel mit diesen oagen riesen- libellen hab ich auch gedacht. wobei ich bezweifle, daß sich der mittels einer schrittzählapp wiederfinden liesse. den gabs halt genau zu diesem zeitpunkt an dieser stelle, und davor und danach nicht (mehr). evtl. gibts den tümpel jetzt in einem parallel- universum. dahin ist wahrscheinlich auch das schwebende blatt und möglicherweise sogar das gesamte sektendorf entschwunden :wirr: das wirft auch ganz noies licht auf den satz von der eingeborenen des sektendofs, mit dem sie auf uns reagierte. "sie sind aber ned von do..."

von soulkitchen - am 22.03.2017 23:25
das macht keine app. das wird direkt von der hardware gezählt. eine app zeigt dann lediglich das ergebnis an. was anderes ist gps das saugt schon enorm, owohl es eigentlich ja nur ein radioempfänger ist und nichtmal sendet.
ich hab einmal die funktion des Samsung Gear zum musikhören über Bluetooth beim joggen verwendet. nach gerade mal einer stunde kam dann schon die warning dass der akku bald leer ist. mal abgesehen davon passen nur max 2GB musik drauf, obwohl es mit 4GB beworben wird. dass das OS bereits 2GB benötigt wird nicht erwähnt.

Die WHO empfielt z.b. 6000 schritte am tag für ein gesundes leben. allerdings nicht direkt sondern sie sagt, dass man 30-60 min laufen soll. da nun mal GPS viel akku kostet, rechnet man das einfach in schritte um was den akku schont.

mit einer app kann man dann die schritte direkt auf facebook posten lassen. allerdings ist das immer das erste was ich deaktivere. ich weiss ja nicht wie du dazu stehst, aber ich kann mit diesem ganzen socializing nix anfangen.

von McKinski - am 22.03.2017 23:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.