Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zwischenwelt
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 1 Monat, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat
Beteiligte Autoren:
McFǀy, pastperfect, soulkitchen, yoghurtinator, p.

Genius: Einstein

Startbeitrag von McFǀy am 27.04.2017 18:10

@a.e. :
neue Serie
ab heute um 21:00 auf NatGeo UND Fox

Antworten:

du hast auch ein alter ego, mit dem du hier im forum postest?

von soulkitchen - am 29.04.2017 07:25
du bist schwer zu verstehen, aber ich denke ich weiss was du meinst:

warum ist star-lords vater ein alter ego?
die frage hab ich mich im kino auch gestellt. schliesslich ist er ja nur ein avatar und millionen jahre alt, da macht das keinen sinn, dass er wie ein mensch altert.

von McFǀy - am 29.04.2017 20:24
Vermutlich sollte das eine vertrauensbildende Maßnahme sein.

Wenn Ego gleich wie David Hasselhoff aussgesehen hätte, wäre Starlord ja sofort klar gewesen, dass sein Vater ein durchgeknallter Endgegner ist.

Er hat sich der Einfachheit halber der möglichen Vorstellung seines Sohnes entsprechend dargestellt.

von pastperfect - am 01.05.2017 19:26
bist du mc flys alter ego?

von soulkitchen - am 02.05.2017 08:57

hm....

Pastperfect: "McFly, ich bin dein Vater"
McFly: "NEEEEEIIIIN"

*imperialmarch-theme"

von McFǀy - am 02.05.2017 09:12
Ich bin vielleicht alt, aber ego war ich nie!

von pastperfect - am 02.05.2017 12:38
wobei es auch seltsam ist, dass er das mit Hasselhoff wusste, schliesslich hat er es nur Gamora erzählt, oder es hatte nix damit zu tun und lag einfach an seiner popularität, schliesslich hat er ja die mauer geöffnet.

ich finds schade wie es mit seinem adoptivater geendet hat, der ist mir in vol.2 richtig sympatisch geworden. vor allem die szene mit der unterhose und der zehe war ja



aber angeblich ist Yondu ja in infinity war wieder mit dabei:
http://www.imdb.com/title/tt4154756/?ref_=nv_sr_1

wobei ich es interessant finde, dass Nebula und Mantis im Starmeter ganz oben gelistet werden.

von McFǀy - am 02.05.2017 22:47

Re: Mein erster Gedanke war:

Das ist Hanka!
:D

von p. - am 04.05.2017 08:10
Ist das nicht Edi?
Ich dacht immer, so ambivalent, wie sich mcfly zu Edi verhält, die beiden hätten auch eine Art Hirndrittelgemeinschaft, aber hätten dabei die Zwangsvorstellung, zwei unterschiedliche Individuen zu sein, leider noch nicht ablegen können.

von yoghurtinator - am 05.05.2017 20:55
irgendwie hat die serie was von einer soap opera. die eigentliche wissenschaft wird kaum thematisiert, stattdessen stellt man die sozialen beziehungen in den vordergrund.

ich hätte mir das so ähnlich wie bei captain future vorgestellt, wo der wissenschaftliche hintergrund in flash offs erzählt wird, begleitet von einer coolen melodie.

dass Einstein seine cousine geheiratet hat, fand ich schon immer abartig, vor allem weil seine erste frau ja wirklich sehr hübsch war, und intelligent noch dazu.

(Wikipedia-Image: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4c/Mileva_Maric.jpg/800px-Mileva_Maric.jpg)

so gesehen war Einstein eigentlich ein selten dämlicher blödmann! mal schaun wie das in der serie erklärt wird. dass Milva gehumpelt hat wusste ich allerdings nicht...

von McFǀy - am 13.05.2017 19:34
okay, nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt hab, aber es wird tatsächlich erklärt, wie z.b. die sache mit der absoluten Lichtgeschwindigkeit am beispiel des schnellfahrenden Zuges. Allerdings denke ich, dass die wenigsten das verstanden haben, wenn man nicht bereits über die Lorenztransformation der Zeit kennt, oder Edi?

Was Mileva angeht, da wurde ja was angedeutet was mir schon lange mein Bauchgefühl sagt: Sie hat wesentlich zu Einsteins Aufsätzen dazugesteuert, wie z.B. in der letzten Folge, wo sie es eigentlich war, die durch die Maxwellschen Gleichungen zu E=mc² gekommen ist, nachdem sie von Albert gebeten wurde, doch mal seine Vermutung durchzurechnen. - Übrigens hab ich das damals auch mit 17 Jahren gemacht, ohne zu wissen wozu es führt. So gesehen, ist es eigentlich nix besonderes, außer ich bin ebenfalls ein Genie...

Fakt ist allerdings, dass weder sie, noch ihr Sohn irgendwas zu der Sache angedeutet haben, aber das muss ja nix heissen. Es ist aber auch seltsam, dass er ausgerechnet in der Zeit so erfolgreich war als er mit Mileva zusammen war und dann war eigentlich nix mehr....

Interssant fand ich, dass Herr Curie darauf bestanden hat, dass auch seine Frau (die Madame) für den Nobelpreis nominiert wird, und nicht nur er. Das hätte Einstein nie gemacht, was aus Korespondenzen seiner Zeit eindeutig belegbar ist.

von McFǀy - am 21.05.2017 19:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.