Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren
Beteiligte Autoren:
MarionPE, RaKe, tina1, coco58, cape diem

Ein neuer Virus hat uns "Null bock Mama"- Hilfe.....

Startbeitrag von RaKe am 26.11.2007 08:58

Hallo an alle !

Ich bräuchte dringend !!!! ein paar gute Tipps, um mit dieser "Null Bock Tour" zurecht zukommen und diese irgentwie wieder "umzubiegen.

Mein Sprößling ist 5.Klasse ,Gym. und ist jeden Tag aufs neue ein Quälgeist, keine Lust!, wofür? ich mag nicht mehr! ..... ich kanns nicht mehr hören.

Wie trete ich dem nur entgegen?

Für einen Sprung sehe ich die Leistungen nicht, das heißt momentan bringt er mir nur 5 und 6 nach Hause. Die Zensuren beunruhigen mich insofern, weil ich weiss er kann diesen Stoff, blockt aber... hundet mal gelesen und nu hats mich????????????


Dankbar für jeden Tip, RaKe

Antworten:

Hi,einen Tipp habe ich nicht- aber wir haben momentan den gleichen Virusbefall bei unserem Sohn (8/4.Kl).Die Lehrer denken, dass es von der Unterforderung kommt. Ich weiß nicht, ob es ein vorpupertäres Problem ist. Bin gespannt, ob andere in der Richtung erfahrungen haben. Suche nämlich auch noch die richtige Medizin.
VG
Sabine

von cape diem - am 27.11.2007 09:26
hallo,

der Ausspruch meines Sohnes damals "Schule wäre schließlich nicht sein leben." hat mich nachdenklich gemacht. Er war damals 8. Klasse, ich hatte noch ein Baby und eine Tochter, die gerade eingeschult war und das Thema Schule vergiftete langam die häusl. Atmosphäre.Er war nie der fleißige Typ, aber diese totale Verweigerung hat uns schon aus dem Konzept gebracht. Wir hatten Gespräche mit dem Vertrauenslehrer des Gym, der einen Test gemacht hat, wobei raus kam das 95 % a l l e r Schüler lieber zur Schule gehen als unserer. Das hat uns erschreckt und wir haben schließlich einen Kompromis mit ihm geschlossen. Er versucht sich zu motivieren, wenigstens das nötigste zu erledigen und wir fragen nicht ständig nach. Mh, so richtig in unserem Sinne hat es nicht geklappt. er ist in 8 nicht versetzt, hat dann aber bis zum Abi irgendwie durchgehalten, wollte aber über Schule nie mit uns reden oder sich helfen lassen. Nach dem Abi hat er eine Ausbildung gemacht und mußte hart körperl. arbeiten. Jetzt hat er gemerkt, dass ihm die Kopfarbeit doch fehlt und hat vor zwei Jahren ein Studium angefangen. Ratet mal mit welchem Ziel, der will an die Schule. Vielleicht war das abwarten und gelassen damit umgehen ja doch gut, als wenn wir zuhause ständig auf Schule eingegangen wären und uns aufgerieben hätten.

coco

von coco58 - am 27.11.2007 10:53
Hallo Rake,

dein Kurzer ist ein kluges Kind - sind ihm die Konsequenzen nicht bewußt?

Unsere möchte gerne später an der Uni studieren - und sicher keine handwerkliche Tätigkeit ausüben (das sollte sie auch wirklich nicht ;) manchmal denke ich, sie hat 3 linke Hände....)
und da ist ihr klar, dass sie dazu am einfachsten sich jetzt die G8 antut und zügig und ohne Verzögerungen durchmacht. Wobei sie eh eher kopforientiert ist, und ihr klar ich, dass sie konsequent auch Schwachsinnsaufgaben und langweiliges machen muß.

Nur mit 5&6sern dürfte ihm klar sein, dass er auf der Realschule sicher noch MEHR Langeweile bekommt, während die Fleißzeit auf dem Gym ja durchaus nur auf die ersten Jahre begrenzt ist, dann kann es schon mal spannender werden;)

Ich würde mit ihm einfach und ohne große Betonung die weiteren Wege für Schüler von verschiedenen Schulformen durchsprechen.

Leider ist das bei sehr sehr klugen Kindern oft, dass sie blocken, weil sie nicht einsehen, dass sie
Fakten lernen müssen. Aber vielleicht ein kleiner Hinweis, er interessiert sich ja für Medizin/Körperfunktionen etc.... auch in der Medizin fängt man nicht wirklich mit den spannenden Dingen an, sondern mit Biologie, Physik, Chemie, Anatomie, dann kommen erst Physiologie & Biochemie... eben weil diese Grundlagen da sein müssen. Und einiges hatten wir damals auch schon an der Schule, also war es kein neuer Stoff für alle, aber auf den gleichen Nenner müssen alle eben kommen. Und Anatomie zu lernen ist nicht wirklich prickelnd, auch wenn man sich 100 Mal vorsagt, dass es SINNVOLL ist... eben nackte Fleißarbeit. Aber dabei ist es auch egal, wie klug man von Haus aus ist... es muß in die Hirnwindungen rein ;)

Vielleicht erzählst du ihm das... auch wir quälen uns auch heute noch öfter mit neuen Informationen, die wir auch stumpf lernen (müssen) .... spannend ist das nicht, aber notwendig...

lg
Martina

von tina1 - am 27.11.2007 14:36
Hallo Rake!

Ihr könnt es mit dem Buch "Warum muss ich eigentlich zur Schule gehen?" versuchen. Da wir die Schulpflicht gut erklärt.

Ansonsten muss ein KInd in dem Alter grundsätzlich zuerst einmal die Folgen selber tragen, aber manchmal kann man auch Druck machen. Für den Internetzugang muss eine Mappe auf Vordermann gebracht werden und die Relimappe darf dabei nur einmal pro Woche vorgezeigt werden. Bis zu einem gewissen Grad geht es dann. Man muss als Elternteil aber auch die Toleranz aufbringen, das Kind die ersten Jahre mit Dreien und Vieren durch die Schule zu schleusen, denn wie bekannt ist, hat Intelligenz nichts mit guten Noten zu tun.

Ich frcte manchmal, da hilft nur "Augen zu und Durch". Vielleicht kommt er auch mit der Klasse nicht zurecht und bei einer Wiederholung ginge es ihm hervorragend (oder er macht dann gar nichts mehr)

Null Bockk ist eine Phase, die leider bei vielen zu kurz vorm Abi endet, aber ein Heilmittel? Vielleicht eine tolle AG, die es nur an dieser Schule gibt? Wie gesagt, meiner geht gerne zur schule, die gefällt ihm, nur die Unterbrechungen zwischen den Pausen stören.

Marion

von MarionPE - am 28.11.2007 18:13

Meiner wehrt sich jetzt mit Händen und Füßen

Hallo RaKe!

Meiner wehrte sich heute mit Händen und Füßen dagegen, zur Schule zu gehen. Zuerst hatte er seinen Wecker ausgestellt, dann hatte er Bauchschmerzen und nach dem Frühstück hat er sich ins Bad eingeschlossen.
Er kam erst heraus, als ich ihm gesagt habe, dass ich heute einen Termin beim Schulleiter habe. In die Klasse zu der Klassenlehrerin will er nicht mehr gehen.

Ich werde abwarten, was das Gespräch bringt.

Marion

von MarionPE - am 30.11.2007 06:45

Re: Meiner wehrt sich jetzt mit Händen und Füßen

Hallo nochmal!

Das Gespräch mit dem Schulleiter habe ich hinter mir. Gebracht hat es eigentlich nichts. Später kam die Lehrerin dazu. Sie sieht natürlich alles ganz anders. Und überhaupt. Am Donnerstag setzen wir uns nochmals alle gemeinsam in großer Runde zusammen.

Ich habe jetzt beim Therapieinstitut meines Vertrauens um einen Testtermin ADS/Rechschreibschwäche/Hochbegabung gebeten. Mehr kann ich nicht tun. Schulpsychloge wäre billiger, aber die Wartezeit! Und ich weiß nicht, ob ich dem vertrauen kann.

Einziger Vorteil: Er hat mit meinem Sohn gesprochen und dieser hat versprochen, bis Donnerstag zumindest ohne Probleme zur Schule zu gehen.



P.S.
Muss man eigentlich eine Lehrerin ernst nehmen, die nach dem Gespräch den Schulleiter fragt, ob sie die Tür öffnen darf?

von MarionPE - am 30.11.2007 13:11

Re: Meiner wehrt sich jetzt mit Händen und Füßen

Hallo!

Das ging schnell! Donnerstag haben wir das Gespräch mit Lehrerin und Schulleiter, so lange hat er versprochen, geht er ohne Probleme zur Schule, für Freitag haben wir einen Testtermin für ihn.

Ich werde berichten, wie die Sache weiter geht

Marion

von MarionPE - am 01.12.2007 10:32
Hallo ale zusammen!

Vielen Dank, für eure Beiträge.....
Ich habe nun den Grund für unser Problem, leider ist es kein schulisches sondern ein familäres:(.

Ich habe mich von meinem Lebenspartner getrennt (auch wenns nicht unbedingt hier her gehört) und werde mit allen Konsequenzen, mit meinem Sohnemax aus dieser Situation kurzfristig raus gehen, was auch mit einem Schulwechsel nötig ist, den er aber selber u n b e d i n g t wünscht.

Kennt jemand das "Bundespräsident-Theodor-Heuss-Gymnasium in Homberg/Efze", wenn jemand Erfahrungen oder Info´s hat wäre ich sehr dankbar, für ein paar Elternmeinungen.

RaKe

von RaKe - am 03.12.2007 10:17
Hallo RaKe!

Es ist zwar beruhigend, die Ursache zu wissen, aber jetzt kommt sicherlich noch eine harte Zeit auf Euch zu, und das alles zur Weihnachtzszeit. Sooo einfach ist die Unterscheidung zwischen Schule und Privatleben sicherlich nicht, da hängt immer beides mit drin.

Ich wünsche Euch alles Gute für den Neustart in Schule und Privatleben. Hoffentlich meldet Ihr Euch mal, wie es Euch ergeht.

Ganz liebe Grüße

Marion

von MarionPE - am 03.12.2007 14:39
Hallo Marion PE!

Ja, wir sehen der Zukunft positiv entgegen, haben am 21.12. einen Vorstellungstermin am THG (Theodor-Heuss-Gymnasium) um den Wechsel zu besprechen.

Wir haben dort ein Haus, gaaaaaaanz viel Wiese und auch ganz viel Wald, womit der Erholungseffekt nicht auf sich warten lässt und wir werden dort herzlich empfangen, von Menschen die uns lieben, und das ist das was mein Kind und ich nun brauchen, um neu durch zu starten. Ja ich werde mich mal wieder melden, wenn wir zur Ruhe gekommen sind.

Ich wünsche allen ein schönes ruhiges Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr 2008.

Liebe Grüsse RaKe

von RaKe - am 03.12.2007 15:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.