Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
grauseldis, FelixMum

Voraussetzungen für Kinder

Startbeitrag von FelixMum am 03.06.2004 10:23

Hallo,

weiter unten entspann sich auf eine meiner Anmerkungen zum Thema 'Grenzen setzen / Regeln in der Erziehung' eine interessante Diskussion, die aber leider in eine andere Richtung ging. Es wurde die 'anitautoritäre Erziehung' thematisiert, über 1968, Generationenfragen und anderes diskutiert. Das war aber nur ein Teil dessen, was ich meinte. Deshalb an dieser Stelle noch einmal als separate Anregung zur Diskussion.

Mir ging es jedoch um Voraussetzungen für gelingende Erziehung überhaupt - diese betreffen schon Grundlagen für gesundes Heranwachsen wie Ruhe, Schlaf, Ernährung, Bewegung, Regelmäßigkeit und anderes. Meine Anmerkungen waren eher so gemeint, dass die Ursache vieler Problemfälle bereits in diesen 'banalen' Bedingungen zu suchen ist.

Damit die Diskussion jedoch wissenschaftlich unterfüttert ist (soll niemand behaupten können, ich wäre mit Meinungsmache nur auf reine Polemik aus ;-) ), dazu für Interessierte ein paar News aus der Lieblings-Redaktion unseres Sohnes, die auch und gerade für Erwachsene immer wieder sehr interessant ist:

[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]
[www.3sat.de]

Viele Probleme (die in diesem Forum auch immer wieder angemerkt und nachgefragt werden, aber ursächlich nicht immer nur mit Hochbegabung zu tun haben) wären somit möglicherweise schon sehr einfach zu beheben, indem der persönliche Lebensstil verändert und auf einfache Grundlagen und Voraussetzungen geachtet wird. Vielleicht weniger "modern", dafür aber viel gesünder für die Kinder. ;-)

Alle Beiträge dazu gibt es übrigens im Special über 'Kinder - Entwicklung und Probleme' auf dieser Site zusammengefasst: [www.3sat.de]

Ich freue mich über (sachliche) Beiträge und Erfahrungsaustausch.

Viele Grüße und noch einen angenehmen Tag,
FelixMum

Antworten:

Hallo FelixMum,

leider kann ich deinem Wunsch nach einer Diskussion nicht nachkommen. Ich habe nämlich genau dieselbe Einstellung. Und solange wir diese Dinge beherzigen, haben wir auch keine Probleme mit der Erziehung unseres Sohnes.

Sobald allerdings aus welchen Gründen auch immer eine Komponente fehlt, läuft alles ziemlich aus dem Ruder. Wenn ich z. B. abends nicht zum "Rückenkribbeln" komme, schläft er garantiert ewig nicht ein.

Die Ernährung haben wir erst vor kurzem umgestellt. Ich war immer der Meinung, wir würden uns ziemlich gesund ernähren, habe ich aber nur gedacht. Allein der Verzicht auf Süßigkeiten macht keine gesunde Ernährung aus. Jetzt sind wir auf Bio-Produkte, bevorzugt komplett ohne Zucker, umgestiegen. Und der Erfolg lässt sich wirklich am Verhalten erkennen.

Leider muss ich immer wieder die Erfahrung machen, wie Eltern die Verhaltensauffälligkeiten ihrer Kinder auf die HB schieben. Ich bin allerdings der Meinung, dass es kein Wunder ist, wenn ein Kind Schlafprobleme hat, nachdem es jeden Abend mit einem Hörspiel auf voller Lautstärke einschläft. Da hätte auch ein "normal" begabtes Kind Ein- und Durchschlafprobleme. Und da ich manchmal am Helfersyndrom leide, habe der betroffenen Mutter das Buch "Mein Kind will nicht schlafen", in dem die ganzen Mechanismen beschrieben werden, ausgeliehen. Erfolg: Null. "Mein Kind ist schließlich hb, endlich weiß ich, woher die ganzen Probleme kommen". Naja.

Ich schließe mich dir an, dass die von dir genannten Punkte die Grundlage für ein glückliches und gesundes Aufwachsen jedes Kindes sind. Und gaaaaanz viel Verständnis, besonders für die manchmal doch nicht sofort nachvollziehbaren Gedankengänge. Tolle Anregungen bekommt man auch in dem Buch von John Holt: "Wie kleine Kinder schlau werden" (ganz so schlau hatten wir es uns dann doch nicht vorgestellt.............)

Viele Grüße

Grauseldis

von grauseldis - am 03.06.2004 18:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.