bitte um erfahrungsaustausch

Startbeitrag von kathi9878 am 15.02.2009 10:32

hallöchen,

vor ca. drei wochen hatte ich ein elterngespräch in der schule von mein sohn (7) 2. kl., die lehrer sind der meinung er sollte die 2. wiederhohlen, da er in deutsch nicht auf dem stand der anderen zweit klässler wäre.

er hätte auch konzentrationsschwierigkeiten, organisierungsschwierigkeiten, würde zertreut sein und abwesend wirken.

am freitag war die klasse auf einen ausflug in ein museum und wie ich mein sohn von der schule abhohlen wollte, haben mich die lehrer nach hinten gebeten und sagten mir das mein sohn sich völlig daneben benommen hat.

er hätte in der schlange, wo die kinder in der zweierreihe hintereinander standen die vorderen geschubst und im museum wäre er wildrumgelaufen. die lehrer hätten mein sohn darauf aufmerksam gemacht und er meinte er wäre es nicht gewesen, die hinter ihn hätten ihn geschubst. die lehrer meinen er würde sein fehlverhalten nicht einsehen. und wenn es nochmal so verlaufen würde, könnten sie meinen sohn nicht nochmal mitnehemen.

zur information es handelt sich um eine klassenübergreifende schule. es heist 1+2+3 klasse zusammen. er würde weiterhin die gleichen lehrer behalten.

würde mich um erfahrungsaustausch freuen.

mfg kathi

Antworten:

Re: Bitte um Erfahrungsaustausch - schulische Seite

Hallo Kathi!

Konzentrationsschwierigkeiten, Organisierungsschwierigkeiten, zertreut sein und abwesend wirken... Bist du dir sicher, dass er auf einer Schule mit altersgemischten Klassen richtig aufgehoben ist?

Kann es sein, dass ihm Mathe leichter fällt? Und wenn er sich dann drückt und lieber Mathe als Deutsch macht, dann entstehen Lücken in Deutsch. Dann müssten auch die Lehrer sich darum kümmern, dass er mehr an den Schwächen in Deutsch arbeitet.

Gibt es bei euch auch "konventionelle Schulen" ohne altersgemischte Klassen? Wäre das eine Alternative für euch, egal ob mit oder ohne Wiederholung? Für manche Kinder ist dieses System einfach nichts. Ansonsten müsstet ihr mit ihm zu Hause am Deutschen arbeiten (Kauft euch von Mildenberger das ABC der Tiere für die 2. Klasse samt Arbeitsheften und arbeitet täglich eine gute Viertelstunde, länger nicht, darin)

Marion

von MarionPE - am 16.02.2009 10:41

Re: Bitte um Erfahrungsaustausch - Verhalten

Hallo!

Ich denke, du hast in deinem Thread zwei unterschiedliche Dinge angesprochen, deshalb die Aufspaltung von mir.

Ist das Verhalten immer so? Mache ihm klar, dass es Regeln gibt, an die sich alle halten müssen, auch wenn sie es langweilig finden. Überlege mit den Lehrern, wie man in Zukunft auf entsprechendes Verhalten reagieren soll und mach auch deinem Dohn klar, dass jemand, der sich nicht an die vorgeschriebenen Verhaltensweisen hält beim nächsten Ausflug eventuell ausgeschlossen wird. Es geht nicht, dass ein Kind allen anderen den Ausflug verdirbt. Sorry, klingt vielleicht brutal, aber der Lehrer hat Verantwortung für mehr Kinder.

Ob dein Sohn geschubst hat, oder die Kinder hinter ihm, kann ich nicht beurteilen, aber gehe doch mal davon aus, dass die Lehrer die Situation richtig erfasst haben. (Als Kind würde ich auch sicherheitshalber sagen, dass ich eschubst worden bin, welches Kind sagt schon freiwillig, "ich wars"?
Wenn die Lehrer dein Kind nicht mögen würden, würden sie nicht vorschlagen, es die Klasse wiederholen zu lassen, denn dadurch haben sie es ja noch länger.

Gruß

Marion




von MarionPE - am 16.02.2009 10:50

Re: Bitte um Erfahrungsaustausch - schulische Seite

Hallo Marion P.
Könntest du mal so lieb sein und von deinen Erfahrungen (und Deines Sohnes Natürlich)
in Braunschweig berichten.Ich erwäge für meinen Sohn A
auch eine dortige Aufnahme!Dank!B.

von sai-jan - am 10.03.2009 11:44

Re: Bitte um Erfahrungsaustausch - Verhalten

Marion!
Du bist bestimmt Lehrerin, ich wuerde einem Kind in dem Alter nicht als Luegner bezeichnen, gerde diese kleinen Kinder sagen die Wahrheit, Bei mir war es das gleiche, meinem Sohn wurde nie geglaubt in dem Alter, er ist schier daran verzweifelt. Die Lehrer koennen gerade bei vielen Kindern auf einem Ausflug nicht genau sehen, wer zuerst geschubst hat und dann fragt man das betreffende Kind nach dem Warum und es wird ihm nicht geglaubt, weil Lehrer sind unfehlbar. Welchen Grund hat ein Kind, zu schubsen, wenn es nicht selber geschubst wurde? Das ist allerdings auch ein unglaubliches Fehlverhalten, dass sicherlich in die Akten eingetragen werden sollte, damit man es spaeter bei einem Universitaetsbesuch in das Auswahlkriterium mit einbeziehen kann.
Ich selber kann diese paradoxen Verhjaltensweisen mancher Lehrer und Direktoren nicht verstehen - ich habe es auch aufgegeben - Selber Mutter von 2 Kindern, beide Jungen ist der Unterschied sehr krass zwischen beiden und die Lehrer lieben den, der klaut, frech ist, die Leistung nicht erbringt und luegt wie gedruckt, der andere im Gegenteil ist sehr ehrlich, hb, sensibel und sehr gerecht und wurde ueberall missverstanden und gestraft, waehrend sein Bruder feixend danebenstand. Die Lehrer waren nicht in der Lage, den Unterschied, der so offensichtlich war, zu erkennen. Der eine ist daran fast zerbrochen, waehrend der andere immer frecher wurde, da er ja im Grunde nur Bestaetigung seiner Verhaltensweisen erfuhr.
Ist bestimmt nicht einfach fuer die Lehrer, aber es ist i h r Beruf. Militant ist immer ein guter Weg, nicht war und Regeln ueber Regeln, die aber nicht immer von allen eingehalten werden muessen. Da kommen genaue und korrekte Kinder nicht so gut zurecht.
Nichts fuer Ungut, aber so ist es.


von la sympatica - am 23.04.2009 15:50

Re: Bitte um Erfahrungsaustausch - Verhalten

Hallo!

Ich glaube, ich muss dich in vielen Dingen enttäuschen, nicht nur dadurch, dass ich so spät antworte.

- Kinder in dem Alter lügen sehr wohl und auch mit Absicht

- Kinder haben viele Gründe zu schubsen und seines nur, weil es Spaß macht

In manchem hast du auch Recht. Aber nun musst du dir überlegen, wie es mit deinem Sohn am besten weitergeht. Die Situation kannst du nicht ändern.

Marion

von MarionPE - am 12.05.2009 16:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.