Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Silvia, Karin, Peter, Gast

So genannte ADS-Kinder und ihre Eltern

Startbeitrag von Gast am 17.01.2005 11:42

Hallo,

ab und zu liest man hier, Kinder seien vom Arzt mit ADS eingeschätzt worden. Habe diese Sendung hier gesehen und hoffe nicht, dass es hier Eltern gibt, die zu den dort dargestellten gehören:

[www.swr.de]

Oder doch?

Gruß

Antworten:

Ganz schwieriges Thema. Seitdem es ADS als "Krankheitsbild" gibt, sind einige Ärzte auf den Geschmack gekommen und die Wahrscheinlichkeit, dass ein HB Kind mit dem Hinweis auf ADS- LRS und ähnlichem abgetan wird, ist enorm gestiegen.
Andererseits ist nicht jedes ADS-Kind gleich hochbegabt.

von Peter - am 18.01.2005 14:57
Hallo

Wir haben uns den Beitrag angeschaut. Bestätigt hat sich für uns, das in der heutigen Zeit fast jedes Kind, welches kleinste Auffälligkeiten zeigt, sofort in eine Schiene gedrängt wird...und bei solchen Eltern, die das ohne Eigeninitiative zulassen, kommt uns das Grausen! Arme Kinder...


Liebe Grüsse
Karin

von Karin - am 18.01.2005 16:20
Mein Sohn wurde sogar im Kindergarten als verhaltensgestört eingestuft, weil er nichts mitmachen wollte (unter seiner Würde war). Er beschäftigte sich mit einer Lük-Tafel (Schreiben, Rechnen, Lesen) und hatte für Ringel- Ringel- Reihe kein Verständnis. Er erklärte den Stromkreis und die Kinder lachten ihn aus. Er heulte so laut, als hätte ihm jemand ein blaues Auge verpasst. Voll Überreaktion wegen seiner Sentimentalität. Aber ausgeprägte Langeweile machte ihn zum Störenfried.

Ich sagte der Erzieherin immer wieder, dass er Beschäftigung braucht, irgendwelche Aufgaben. Deshalb bekam er die Lük-Tafel mit in den Kindergarten. Die Kindergärtnerin wollte ihm auch etwas Gutes tun und brachte ein Schulmikroskop mit. Sagte zu ihm - nein du brauchst dieses Haus nicht mitzubauen - da steht was für dich. Sie war unfähig, ihn einzubinden in interessante Dinge und unfähig, ihn zu fördern.

Sie hatte auch noch 20 andere Kinder - verständlich.

Wenn man nicht selbst kämpft um Gutachten und Beweise, dann macht sich niemand anders die Mühe und das Kind landet in der Welling - Sprachheil - Sonderschule ohne Hauptschulabschluss mit einer Riesendosis Beruhigungspillen.

Schade, dass man beinahe niemandem mehr trauen kann. Man stößt immer wieder auf Widerstand. Wenn die Lehrer es akzeptiert haben, dann geht es bei Müttern oder Mitgliedern des Schulrates weiter. ÜBER ADS (ÜBERALL DAS SELBE)!

von Silvia - am 19.01.2005 18:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.