Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Etu, MichaelaM, MarionPE, Elora*Dana, martinb

HB oder nicht und was gibt es für Möglichkeiten für Schüler?

Startbeitrag von martinb am 28.12.2005 00:21

Hallo,
Ich habe gerade eben eine Sendung im Fernsehen über Hochbegabte angesehen. Die Auffälligkeiten und Eigenschaften, welche dort gezeigt wurden haben mich stutzig gemacht. Und einige Internetrecherchen haben bestätigt dass vieles auf mich zutrifft (Siehe [www.hbf-ev.de]).

Leider haben meine Eltern das nie erkannt und mich als "nicht ganz dumm" bezeichnet. Meine Schulnoten in "LOGISCHEN" Fächern wie Mathe, Physik sind eigentlich ganz gut ohne dass ich viel lerne und bin in der Schule eigentlich total unterfordert. Nun bin ich in der 12 Klasse eines Wirtschaftsgymnasiums und werde demnächst 18 und eigentlich habe ich keine Lust auf Schule (Niveau, Mitschüler... aber das kennt Ihr denke ich).
Nun kommt die Frage was für Möglichkeiten es hier für mich gibt in Sachen Forderung oder ähnlichem und ob Sie sich Lohnen? Im Internet findet man Leider nur Infos für Eltern wie Sie Ihre Kinder im Kindergartenalter fordern können. Was hilft es mir einen HB Test zu machen außer dass ich einen Zahlenwert über meine Intelligenz habe?

Danke für eure Antworten.

Martin

Antworten:

Hallo Martin,

ich denke, du siehst es ganz richtig: Was nützt dir ein Zahlenwert über deine Intelligenz? Dadurch wird sich von allein nichts ändern.
Zum Glück (jedenfalls empfinde ich es so) bist du in einem Alter, wo du sehen kannst, dass du selbst in der Hand hast, was du machst. Da du in der 12. Klasse bist, ist das Abitur in Reichweite. Deshalb ist Durchhalten und Möglichst-gute-Noten-erreichen angezeigt. Damit schaffst du dir die Möglichkeit, später eine Berufsausbildung zu beginnen, die dir liegt.
Die Unterforderung und Langeweile jetzt musst du selbst angehen: Du weißt am besten, welche Interessen du hast. Wenn sie in Richtung Mathematik gehen, kannst du an entsprechenden Wettbewerben teilnehmen.
Du kannst Praktika in Unternehmen anstreben, um Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln und deinen Horizont zu erweitern. In den Ferien kannst du durch Jobs versuchen, in die vielfältigsten Bereichen hinein zu gucken.
Ich denke, der Vorteil deines Alters ist, dass du selbst sehr viel unternehmen kannst, weil du merkst, dass du mehr Input brauchst.
Du kannst auch Kontakt zu hb-Verbänden aufnehmen, um Gleichgesinnte kennen zu lernen.
Die Förderung für jüngere Kinder, so sie denn stattfindet, zielt mehr darauf, ihnen die Lust am Lernen und Forschen nicht zu nehmen und Minderleister zu vermeiden.

Viele Grüße,
Elora

von Elora*Dana - am 28.12.2005 09:29
Hallo Martin!

Meine Große (10. Klasse) langweilt sich auch oft. Da muss man durch. Nur mit bestandenem Abi gibt es später die interessanten Berufsaussichten für dich. Sorry, da rede ich Unsinn. Sicherlich gibt es auch Interessantes ohne Abi, aber da du kurz davor stehst, halte die restliche Zeit durch. Ich weiß nicht, wo du wohnst. Hier in Braunschweig gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, als Schüler schon die ersten Mathevorlesungen zu hören. Vielleicht geht das bei euch ja auch schon. Erkundige dich mal. Ansonsten versuche, ein Hobby zu finden, das dich ausfüllt.

Was am wichtigsten ist: Überlege, warum du zur Schule gehst, nicht um dich mit deinen Mitschülern zu amüsieren, sondern um etwas für DEINE Zukunft zu tun. Das musst du dir klar machen, damit du weißt, WOFÜR du durchhalten musst.

Ich wünsche dir, dass du deinen Weg findest.

Marion

von MarionPE - am 28.12.2005 18:20
Hallo Martin,

du hast immer zwei Möglichkeiten. Entweder du lässt alles, wie es ist oder du änderst etwas. Wenn du meinst, dass das Niveau des Wirtschaftsgymnasiums dir nicht gerecht wird, würde ich mal gucken, ob du nicht doch noch die allgemeine Hochschulreife erreichen kannst. Denn vermutlich wird es dir dann auf der Fachhochschule auch nicht so wirklich gefallen.

Aussagen wie: eigentlich mache ich gar nichts, mogele ich so durch und das reicht mir dann, hören sich zwar ganz nett an, bringen aber nicht weiter. Da hilft dann auch kein IQ-Wert.

Michaela

von MichaelaM - am 31.12.2005 09:05
Hallo Martin! Ich weiß nicht aus welcher Gegend Du kommst, aber es gibt auch für Leute in Deinem Alter Förderungsmöglichkeiten. Allerdings bist Du ja schon auf einem Gymnasium und zähst nicht zu den "underachievern" Für solche Leute gibt es in den USA und Irland spezielle Internate, wo sie schnell ihr Abi machen und dann auf Eliteunis studieren. (auf Staatskosten) Ich weiß auch nicht, was Du später machen willst. Am besten ist, Du rufst mal beim HBF in Deiner Nähe oder in Berlin oder Bochum an, schilderst Dein Problem und erkundigst Dich nach Möglichkeiten. Wenn Du von dort gefördert werden willst, kommst Du aber um einen Test nicht drumrum.
Alles Gute und viel Glück für Dein Abi.

von Etu - am 12.01.2006 22:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.