Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gast, mia

Grundsschule super aber dann

Startbeitrag von mia am 28.01.2006 07:38

Hallo,

eher zufällig bin ich über dieses forum gestolpert und würde gerne etwas fragen.

Die Schulzeit liegt schon lange hinter mir und ich bin schon mutter von drei kindern. Die Größte tendiert zur Hochbegabung und ich setze mich zur Zeit etwas mit dem Thema auseinander, frage mich, ob ich früher vielleicht auch leicht hochbegabt war. Ist für meine entwicklung heute sicher nicht mehr von Bedeutung, es interessiert mich aber sehr, was Sie darüber denken.
Die schriftlichen Beurteilungen der ersten beiden Klassen beschreiben meine damaligen Leistungen mit überdurchschnittlich und sehr gut, mit großem eifer, sehr interressiert, selbständig,den unterricht durch ihre beiträge belebt usw.
Der Notendurchschnitt der 3. und 4. Klasse schwankt zwischen 1,8-2,0. Meine Eltern wollten nicht, daß ich zum Gymnasium ging und sagten dies auch zu meiner Klassenlehrerin, die die Empfehlung dann für Realschule und Gymnasium ausstellte und noch schriftlich festhielt, das sie empfehlen würde, mich am Gymnasium anzumelden.
Ich ging zur Realschule, die ich mit wenig Begeisterung abschloß, Unterstützung/Motivation von zu Hause gab es kaum, eher gar nicht. Ich weiß, daß ich auf der Realschule ziemlich abgeschaltet habe, dem Unterricht kaum folgte und gerade in Mathematik regelrecht rebellierte, teilweise KEINE Aufgabe einer Arbeit richtig löste und ich habe es gehasst den Lösungsweg anzugeben, weil ich nicht erklären konnte, wie ich auf das Ergebnis kam. die vorgegebenen Lösungswege habe ich nicht verstehen können. Wobei ich dazu sagen muß, ein Mathegenie war ich nie, bin ich auch heute definitiv nicht.
Mein Realschulabschluß war nicht sonderlich gut, Notendurchschnitt 2,9. Aufwand dafür: praktsich null.
Gerne würde ich Ihre Meinungen/Gedanken dazu hören.

Mit freundlichen Grüßen
Mia

Antworten:

Hallo,

Zitat

Meine Eltern wollten nicht, daß ich zum Gymnasium ging und sagten dies auch zu meiner Klassenlehrerin, die die Empfehlung dann für Realschule und Gymnasium ausstellte und noch schriftlich festhielt, das sie empfehlen würde, mich am Gymnasium anzumelden.
Ich ging zur Realschule, die ich mit wenig Begeisterung abschloß, Unterstützung/Motivation von zu Hause gab es kaum, eher gar nicht.
das ist sehr traurig und bedauerlich. Leider kann man nichts für seine Eltern. Es zeigt aber immer wieder, wie wichtig die Unterstützung von daheim ist. Deine Lehrerin hat damals besser auf dich geachtet und dich besser eingeschätzt als deine eigenen Eltern. Wie schade, dass sie ihr nicht vertraut haben und vor allem DIR nichts weiter zugetraut haben oder dir eine andere Schulzukunft gewünscht haben. Wer weiß, aus welchen Gründen. Hoffentlich konntest du inzwischen deinen Weg machen, auch ohne Gymnasium.

Da aber das Schulsystem allgemein in Deutschland intelligente Kinder seit Jahrzehnten unterfordert, muss keine HB vorgelegen haben bzw auch bei deiner Tochter nicht. Es wird derzeit viel hinein interpretiert, wenn Kinder einfach nur intelligenter sind als der Schulstandard es erfordert und mehr geistiges Futter verlangen als den üblicherweise stupíden Unterricht in der Schule.

Wenn du bei deiner Tochter wie auch bei deinen anderen Kindern besser achtgibst als deine Eltern bei dir, dann werden sie sich gut entwickeln. Verlange nur nicht zu viel von der Schule. Viel mehr passiert doch daheim. Beobachte sie weiterhin und unterstütze sie in ihrem Eifer, wo du kannst. Du hast ja selbst erlebt, wie es ist, von den eigenen Eltern gebremst zu werden und wenn Eltern ihrem Kind weniger zutrauen als selbst eine Lehrerin.

Gruß + alles Gute

von Gast - am 28.01.2006 08:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.