Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tomate, mariastuart, Rob_, sternchen, minjong, MarionPE

Video, DVD oder wie aufnehmen?

Startbeitrag von Tomate am 03.03.2006 12:22

Gibt es hier zufällig auch Experten, die nicht wie ich die Entwicklung der letzten 15 Jahre verschlafen haben? Unsere Kinder wünschen einen Ersatz für unseren kaputten Videorekorder. Finde ich auch schlau, weil man dann gezielter das Programm nutzen kann. Aber was kauft man da heutzutage? Wieder einen Videorekorder? Oder DVD? Kann man damit aufnehmen? Unser Fernseher ist auch mindestens 15 Jahre alt und empfangen tun wir vom Satelliten... Daß man gleichzeitig gucken und aufnehmen kann hat keine Bedeutung, weil wir eh wenig gucken. Allzu teuer sollte die Lösung auch nicht sein, da wie gesagt TV keinen so großen Stellenwert für uns hat.

Antworten:

Hallo tamate!

Das Problem mit dem gleichzeitig aufnehmen und schauen könnt ihr durch einen Twin-Receiver lösen; dann könnt ihr beides gleichzeitig.

Ich würde bei einen Neuanschaffung über DVD ernsthaft nachdenken, da Kauf-DVDs Zusätze haben (Sprachen, Spiele....). Wenn ihr viele Videos habt, dann wäre auch ein Kombigerät gut, das beides kann. Oder ihr schafft einen DVD-Player an und zum Aufnehmen einen einfachen Videorecorder.

Weißt du, was wir in solchen Entscheidungsphasen oft machen? Wir nehmen den guten alten Quelle-Katalog und versuchen, uns ein Bild zu machen und überlegen, was wir brauchen und wollen. Ansonsten gibt es auch heute noch Fachgeschäfte, die beraten.

Liebe Grüße

Marion

von MarionPE - am 03.03.2006 12:36
DVD - Recorder kosten zur Zeit noch recht viel. 230,00 Euro meine letzte Info, Preise täglich fallend.

Video - Recorder ist ein Auslaufmodell - aber da ich mich erst vor 4 Jahren dafür entschieden habe, kann ich den DVD-Recorder auch noch 10 Jahre missen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, über PC aufzunehmen und dann abzuspielen. Ob Euer PC das kann, und ob der alte Fernseher das auch noch packt, wäre zu klären.

Das wäre die technisch "neueste" Lösung.

Gruss,
Heike

Ach so: ich habe einen Aldi/Lidl DVD-Player (40,00 Euro) und einen Videorecorder - war auch nicht so teuer. Ist zwar nicht mehr "Stand der Technik", funktioniert aber gut. Aufnehmen und gleichzeitig was anderes gucken geht doch sowieso - bei jedem normalen Videorecorder....

von mariastuart - am 03.03.2006 12:37
Wir haben eine Video/DVD-Kombi. Durch deine Anfrage fällt mir erst auf, dass wir eigentlich nie selbst etwas aufnehmen. Gibt es denn überhaupt Sendungen, die so interessant sind, dass man sie aufnimmt? Wir leihen immer Filme aus der Stadtbücherei.
LG, minjong

von minjong - am 03.03.2006 12:48
Aufnehmen ist aus unserer Sicht sinnvoll, wenn die Kids unbedingt wissen wollen, wie es z.B. bei Wickie weitergeht, wir aber zur Ausstrahlungszeit essen möchten (weil gerade fertiggekocht, oder weil wir noch was vorhaben oder warum auch immer). Oder einer will Wickie und der andere Fußball oder so.
Früher haben wir auch schonmal eine Tiersendung oder sowas für langweilige Nachmittage aufgenommen, besser als rumzappen finde ich es allemal.

von Tomate - am 03.03.2006 13:02
Ich nehme Wissen macht ah auf, oder die Weihnachtsfilme (Pünktchen u. Anton, Fiegendes Klassenzimmer etc.), Löwenzahn, und alles was ich sinnvoll finde. Manche Filme kommen auch Sonntags morgens/vormittags (Es war einmal der Mensch kam letztens) - und da wird kein Fernsehen geguckt.

So können wir uns die Zeit einteilen wie wir möchten, ohne etwas zu "verpassen".

Lege davon aber keine Video-Sammlung an - die Kassetten werden regelmässig überspielt.

Gruss,
Heike

von mariastuart - am 03.03.2006 13:18
Hallo!

Falls ihr euch auch keine Videosammlung anlegen wollt, wäre ein Digitalreciever optimal (ist vielleicht auch mal ein Neuer fällig, wenn ihr über Satellit empfangt)

Die Sendungen werden auf der Festplatte des Recievers gespeichert und nach dem Anschauen gleich wieder gelöscht (oder über den PC bearbeitet, wie z. B. Werbung rausschneiden, und dann auf DVD aufgenommen). Dafür braucht ihr aber für den PC eine TV-Karte.

Wir haben, nachdem unser Uralt-Videorekorder den Geist aufgegeben hatte, über den PC mit TV-Karte aufgenommen. Danach mußte allerdings der Film immer auf eine DVD gebracht werden, bevor man ihn anschauen konnte. Anschließend wurde die DVD dann oft weggeworfen. Mit dem Digitalreciever ist dies alles viel bequemer....

VG
Sternchen

von sternchen - am 03.03.2006 16:58
Hallo,

wir sind auch erst spät auf DVD umgestiegen. So spart man sich zumindest die hohen Kosten einer neuen Technik und die fast immer damit verbundenen Anfangsschwierigkeiten der Hersteller.


Um selbst etwas aufzunehmen gibt es inzwischen einige Lösungen:

Die flexibelste ist sicher ein PC-basiertes Multimedia-System, für den Normalgebrauch aber sicher noch völlig überdimensioniert.

Die bequemste Lösung ist wohl ein kombinierter Festplatten/DVD-Recorder wie z.B. der Sony RDR-HX710. Dabei nimmt man normalerweise auf die Festplatte auf und überspielt nur die Sendungen auf DVD die man dauerhaft aufbewahren will (DVD R/Ws gehen aber auch) . Man hat immer einen Überblick was alles aufgenommen ist, kann regelmäßige Sendungen vorprogrammieren und so nie vergessen aufzunehmen (und muß nicht wie beim VCR immer eine passende leere Cassette zur Hand haben). Man kann Werbung meist mit einem Tastendruck überspringen und z.B. aus Magazin-Sendungen schnell die Beiträge finden die man sehen will. Man spart also die Zeit, in der man sich sonst Werbung oder anderes nicht relevantes ansehen müsste. Wir sehen nur wenig fern, unser Sohn noch seltener. Aber mit so einem Gerät kann man sich dann auch auf die wirklich interessanten Dinge beschränken und einige Dokumentationen (z.B. von der BBC) sind schon wirklich sehr gut gemacht. Außerdem muß man sich dann nie auf das Fernsehprogramm einstellen sondern kann die Sendungen dann sehen wenn man es möchte.

Geräte die direkt auf DVD aufnehmen sind zwar deutlich günstiger aber haben nicht so viele Vorteile gegenüber Videorecordern. Ist aber für Wenig-Nutzer sicher ein Kompromiß.

Und die klassischen Videorecorder sind für sehr wenig Geld in hoher Qualität im Vergleich zu den Geräten die es vor einigen Jahren gab zu bekommen. Wem die Cassetten nicht zu sperrig und zu unübersichtlich sind, der kann auch damit gut auskommen.

Beim Preis sollte man berücksichtigen, daß man so ein Gerät i.d.R. einige Jahre nutzen wird. Die regelmäßigen Kosten (Fernsehgebühren etc.) übersteigen in der Zeit sicher auch den Anschaffungspreis der aufwendigeren Geräte bei weitem. Da sollte man überlegen ob man nicht für dann vielleicht insgesamt 10-30% Mehrkosten auf den Monat umgelegt einen wesentlich höheren Nutzwert hat.

viele Grüße

Rob

von Rob_ - am 03.03.2006 19:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.