Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hochbegabung bei Kindern
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Takahe, wahnsinnsdreamteam, MichaelaM, _Etu_, Hujan

Kosten für Förderung des HB Kindes unglaublich

Startbeitrag von wahnsinnsdreamteam am 17.01.2007 23:01

Hallo

Mein Sohn ist 13 und leider erst jetzt bei einem Klinik-Aufenthalt wegen andauernder Schulverweigerung auf seine HB getestet worden. Er hat einen IQ von Durchschnitt 130-140-
Das ist zwar eine Antwort auf vieles, aber auch keine Lösung für unsere Probleme.
Die Klinik hat ihn entlassen, weil er ein wundervolles superanpassungsfähiges soziales Wunderwesen ist, und sie ihm leider auch nicht helfen können. Eigentlich hätten sie ihn gerne für immer behalten, weil er soooo lieb war....im Gegensatz zu den erschreckenden anderen Kindern, die ich dort kennen gelernt habe, kann ich das verstehen. Aber geholfen hat mir das nicht. Und ihm leider auch nicht.
Eigentlich wäre er jetzt in der 7.ten Klasse des Gymnasiums, aber er ist sitzengeblieben....und mußte in der 6ten bleiben...bei den Kleinkindern..er hatte so viele Fehltage, das er nichts mehr retten konnte.
Die Schule ist nicht kooperativ. Sie erwarten Erscheinen seinerseits und Leistung...er ist doch sooo schlau, kann er doch mal zeigen...dann kann man ihn ja vielleicht wieder versetzen. TOLL!!
Ein Rattenschwanz ohne Ende.

Meine Frage ist aber, warum gibt es nur Hochbegabtenförderung, die mich 200 Euro im Monat kosten soll?? Oder ein Beratungsgespräch, nur für Eltern, für mal eben 60 Euro?? Gibt es denn keine andere Möglichkeit als sich an teure Vereine zu wenden, die für gutes Geld meinem Sohn Kurse anbieten??
Wir haben dieses Geld nicht.
Was können wir tun??? Oder können wir überhaupt etwas tun??
Ich suche jetzt grad ein neues Gymnasium für ihn, habe auch schon Kontakt aufgenommen und wurde sofort mit dem zuständigen Lehrer verbunden. Er wußte Bescheid und hat mir gesagt, dass er extra Kurse belegt hat und sich mit dem Thema auskennt. Er ist der Hochbegabtenförder-Lehrer der Schule. Ich soll alles mitbringen, Zeugnisse, Empfehlung der Grundschule usw. und er will mir sofort sagen, ob sie meinen Sohn nehmen. Ich bete, dass ich so etwas wie eine Probezeit rausschlagen kann, für die 7te Klasse. Was ist, wenn der Wicht dann wieder nicht dahin geht. Er hat aber Gott sei Dank kein Problem mit dem Gedanken die Schule zu wechseln....wenigstens etwas. Oder vielleicht denkt er auch, ist mir doch egal, geh ich sowieso nicht hin.

Ist mein Kind jetzt verloren weil seine Eltern nicht zahlen können?? Haben die Kinder, die etwas leisten könnten,aber nicht reich sind, keine Lobby??

Ich bin wirklich verzweifelt....und merke mal wieder, ohne Moos nix los!!
Gibt es denn keine Möglichkeit, irgendwo andere Leute zu treffen, deren Kinder auch diese tolle Begabung haben (FLUCH??) und irgendwas zu bewegen??

Bitte antwortet mir. Ich brauche dringend Hilfe!!!!

Antworten:

Hi,

wo kommst du her? Bundesland, Landkreis??

wart ihr schon mal beim Schulpsychologen (kostenlos, aber Wartezeit)?

wenn dein Sohn in der Klinik war, dann wäre auch die Betreuung durch einen niedergelassenen Psychologen möglich. Die verschiedenen HB-Vereine wissen, welche sich auskennen. Der Kinderarzt überweist euch dahin, die Krankenkasse zahlt.

Gibt es bei euch wirklich nur die teure HbF? Bei uns gibt es einige Vereine in der Gegend, die kostenlose Selbsthilfegruppen für Eltern anbieten und manchmal auch günstige Möglichkeiten, dass die Kinder sich untereinander treffen und miteinander etwas unternehmen. Die aber nicht so professionell im Internet werben (Hier die Kaskade mal ausgenommen).

Unabhängig von der Schulsituation fände ich es wichtig, dass dein Sohn nachmittags etwas unternimmt, bei dem er seine Interessen und Fähigkeiten ausleben kann. Wofür interessiert er sich? Das muss nicht so teuer sein. Wenn er technisch interessiert ist, könnte er z.B. in einem Eisenbahnclub gut aufgehoben sein, wenn er Mathe mag im Schachverein, wenn er sich für Tiere und Pflanzen interessiert bei der NABU-Jugend, bei seinen sozialen Fähigkeiten könnte er auch Jugendleiter in einer Pfadfindergruppe werden... Das kostet alles nicht die Welt, aber er findet dort andere, die ähnlich ticken und bei denen er sich "normal" fühlen kann.

Die Schule wechseln finde ich absolut sinnvoll. Nach dieser Notbremsung seinerseits braucht er einen kompletten Neuanfang.

Liebe Grüße

Takahe

von Takahe - am 19.01.2007 09:38
Hallo!
Was war das für ein Test?
In dem Alter ist es sicher schon schwieriger. Aber hoffnungslos noch nicht.
Hbf kostet nicht 200 Euro, sondern pro Kurs 78 Euro im Monat. Und wenn man wenig Geld hat, gibt es Stiftungen, wo man Spipendien beantragen kann. Mein Sohn hat z. B. von der Karg-Stiftung eins bekommen. Die werden immer für ein halbes Jahr vergeben und anschließend muss man einen Bericht abliefern. Leider gibt es die dort nur 2 Mal, also für maximal 1 Jahr.
Ein Beratungsgespräch für 60 Euro? beim Hbf? Das kann ich nicht glauben, ich hatte unzählige Beratungsgespräche und zwar kostenlos.
Es gibt aber auch staatliche Förder-Angebote, um die man allerdings kämpfen muss.
Da ich nicht weiß, wo ihr herkommt, kann ich auch keine Stellen nennnen, wo man sich hinwenden kann. Allerdings hätte die Klinik das auch wissen können und die Schulpsychologen kennen sicher auch Anlaufstellen.
Etu

von _Etu_ - am 19.01.2007 12:43
Hallo
Also wir kommen aus dem Kreis Recklinghausen.
Mir wurden wirklich diese Kosten genannt.
Und heute gab es ein Zeugnis von der Schule mit vielen 4en....und einem Zettel.....wenn er nicht bis zum Sommer den Anforderungen der Klasse entspricht( was für Anforderungen sollen das sein?)....Montag gehe ich zur Schule und frage konkret nach!!... muß er die Schule verlassen. Ich bin verzweifelt.
Ich habe eine Schule in unserer Stadt gefunden, die spezielle Programme für HB anbietet, aber er will nicht dorthin. Er weigert sich eigentlich alles zu tun,was ich ihm vorschlage.
Was soll ich machen??? Ich kann ihn doch nicht zwingen.
Allerdings habe ich heute auch mit einer Frau telefoniert, vom dghk.ev
Sie ruft mich Montag wieder an. Sie kann mir bestimmt helfen, denn sie will rausfinden, wer zuständig ist vom Land und hat mir auch einen Herrn genannt, Herr Blank, vom Institut für Entwicklung, in Essen....er rechnet wohl mit der Kasse ab und ist Psychologe. Kennt den jemand???
Bestimmt wäre es gut, wenn mal ein Fremder mit meinem Sohn spricht...vielleicht hat das mehr Sinn

Danke

von wahnsinnsdreamteam - am 19.01.2007 18:13
Hallo!

Ich kenne Herrn Blank, du kannst dort gut hingehen, er hat sich auf hb Kinder und Jugendliche spezialisiert und macht viel mit Underachievern, bei Konzentrations- und Leistungsstörungen.

Was Kurse angeht, da hast du ja schon einige Tipps bekommen, bei der DGhK gibt es auch ein Kursprogramm, vielleicht ist da ja was dabei.

Ich wünsch euch viel Glück!

Hujan

von Hujan - am 19.01.2007 22:31
Zitat
wahnsinnsdreamteam
Er weigert sich eigentlich alles zu tun,was ich ihm vorschlage.
Was soll ich machen??? Ich kann ihn doch nicht zwingen.


Doch, kannst du. Laut Gesetz bist du seine Erziehungsberechtigte. Wenn er die Schule verweigert und du bist der Ansicht, dass er woanders besser aufgehoben ist, dann kannst du ihn auch ohne seine Zustimmung ummelden.

Statt am Montag in die Schule zu laufen und die Lehrer zu fragen, was sie erwarten, solltest du deine Zeit lieber darin investieren, euch Hilfe zu suchen. Z.B. hier:

Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Recklinghausen
02361/92 67 52
Paulusstr. 47
45657 Recklinghausen

Mach es so dringend, wie es ist: Kind ist bereits in psychiatrischer Behandlung gewesen und droht von der Schule zu fliegen... Du brauchst SOFORT einen Termin...

Deine Frage zu der Abmahnung kann ich dir auch beantworten: Das heißt, wenn er dieses Mal sitzen bleibt, muss er die Schule verlassen...

Bei euch im Kreis gibt es eine ganze Reihe von Anlaufstellen und Elterninitiativen:

[www.chancen-nrw.de]

Vielleicht kannst du das Wochenende ja nutzen, um dort einen Menschen zu erreichen, der dir Tipps geben kann??

Alles Gute bei den nächsten Schritten

Takahe

von Takahe - am 19.01.2007 22:49
Hallo,

wenn es so steht, ist ein netter Förderkurs zwar sicher nicht schädlich, wird aber die Probleme nicht lösen. Da werdet ihr intensivere Beratung brauchen und vermutlich einen Psychologen. Zunächst mal ist da die Schulpsychologie der Ansprechpartner für Schulprobleme. Kostenlos.

Michaela

von MichaelaM - am 21.01.2007 10:09

Re: bist du noch da?

Hallo wahnsinnsdreamteam,

bist du noch da? Gibt es was Neues von euch zu berichten?

LG

T.

von Takahe - am 28.01.2007 21:47

Re: bist du noch da?

Hallo
Ja, ich bin noch da...hatte aber viel um die Ohren im Moment...mit dem Kleinen GROßEN und seiner Schwester....und der Arbeit usw...
Bitte klopft alle auf Holz jetzt!!!!!

Also, wir hatten ja den besagten Zettel von der Schule, der übrigens nur besagt, daß er eben die Erprobungsstufe nicht noch einmal wiederholen kann...eine Warnung für die Eltern, pro forma!!!

Ich habe zuerst mit dem Kind: er will auf keinen Fall die Schule wechseln, fühlt sich NICHT unterfordert!!! und mag seine Lehrerin und die Klassenkameraden!!!

dann mit dem Direktor: das Kind sollte wissen was es will!!!

und dann mit der Lehrerin: ich habe ihren Sohn so gerne, hier haben sie meine private Telefonnummer.Bitte rufen sie mich an, wenn sie Probleme haben. Ich passe auf ihn auf, gebe ihm meine ganze Liebe!!! und werde dafür sorgen,daß er es schafft. Fragen sie ihn ob er bei mir bleiben will!!! JA, anscheinend gibt es doch noch liebe Lehrer!!!innen...

gesprochen!!!!!

Das Kindchen will bei seiner neuen Lehrerin in der 6.ten Klasse bleiben. Geht bis jetzt jeden Tag um 7.30 brav nach der Dusche (freiwillig, vorher undenkbar!!) in die Schule.....lernt jetzt E-Gitarre ( wir haben ihm eine gekauft, weil er doch Linkshänder ist, und sie ihm in der Musikschule keine zur Verfügung stellen konnten) und hat vielleicht mal ein paar Bereiche in seinem Spatzenhirn aktiviert. Wir haben ein neues Kind!! Allerdings ist der Computer weg!!!!
Der Zettel aus der Schule hat wohl schon gereicht für ihn. Denn ich habe ihm gesagt, daß sie ihn runterwerfen, wenn er nicht hingeht.....ab auf die Hauptschule.(Nichts gegen die Hauptschule) Ich habe ihn natürlich nicht aufgeklärt, sondern das Grauen so stehen lassen. Er sitzt jetzt öfter mal allein im Zimmer und klimpert schon mal etwas auf der Gitarre rum....er hat auch einen Verstärker...cool!!!
Ansonsten weiß ich wirklich nicht was passiert ist. Ich kann es euch nicht sagen, vielleicht sieht bald schon wieder alles grau aus...aber im Moment geht es uns richtig gut. Ich bete daß ich nicht für diese Zeilen bestraft werde.
Er macht Spiele und Kämpfchen mit seiner kleinen Schwester....es ist einfach so, wie ich es mir immer vorgestellt habe.
Wir haben richtig Spaß zusammen. Ein normales Leben. Kann ein Zettel soetwas bewirken??

Vielleicht sagt Intelligenz nichts über soziale oder geistige Reife aus. Vielleicht ist man einfach nur schlauer als die anderen, aber vielleicht muß man erst mal schlau genug werden um es auch erleben zu können. Vielleicht sind nicht immer alle anderen Schuld....vielleicht steckt man nur in der Zwickmühle zwischen Faulheit und Intelligenz....und wenn die Intelligenz siegt, dann hat man gewonnen....aber solange ist man eben einfach nur 13 !!!!







von wahnsinnsdreamteam - am 29.01.2007 00:25

Re: bist du noch da?

Hallo,

das hört sich ja nach einem tollen Entwicklungsschub an! Vielleicht ist die Erfahrung der Psychiatrie (und die Erkenntnis:"jetzt haben sie mich total umgekrempelt und ich bin wirklich NICHT verrückt!") ja auch ein Bestandteil seines neuen Selbstbewusstseins.
13 ist ja schon für durchschnittliche Jungs nicht das einfachste Alter.

Ich hoffe für euch, dass es so gut weitergeht!

Takahe

von Takahe - am 01.02.2007 10:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.