Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb BMW i
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Monat, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
schachtelhalm, Ralf Wagner

BMW stoppt den i3 Verkauf in USA und macht einen freiwilligen Rückruf aller USA Fahrzeuge

Startbeitrag von Ralf Wagner am 19.11.2017 21:47

Die Gründe für die Aktion lesen sich seltsam. Beim Crash mit einer unangegurteten (!) kleinen Person auf dem Fahrersitz werden bestimmte Werte der NHTSA leicht verletzt. Aus diesem Grund ruft BMW freiwillig alle 30.000+ i3 in USA zurück und hat den Händlern einen Verkaufsstop angeordnet.

Weiteres in Englisch inkl einem geleakten Händlerschreiben.
[insideevs.com]

Antworten:

Die komplette Version:

beim legalen Fahren ohne Sicherheitsgurt (in drei US-Provinzen nicht verboten) besteht Lebensgefahr. Dazu Kleingedrucktes, welchen PH-Wert der Urin des Selbstmordkandidaten haben muss, dass er auch wirklich hin ist, wenn er bei Tempo 30 durch die Frontscheibe segelt.

Kompletter Quatsch, liest sich so wie die Begründung, warum eine Schukosteckdose einen Stempel vom TüV Rheinlaand hat, obwohl sie bei 16A durchqualmt.

Wird in verschiedenen Foren und bei U-Tube durchgekalauert und ausser von der Hassindustrie komplett für Plem-Plem genommen.

von schachtelhalm - am 03.12.2017 10:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.