Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Norwegen
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Degwer

1. Tag Abfahrt in Schwerte nach Kiel zur Fähre Kiel-Oslo

Startbeitrag von Bernd Degwer am 18.09.2013 13:21

Schon um 05:30Uhr treffen wir uns an der Tankstelle an der Autobahnauffahrt in Schwerte. Da wir schony120Minuten vor der Abfahrt in Kiel einchecken müssen, sollten wir um spätestens 12:00Uhr in Kiel sein. Immerhin liegt das 430km von Schwerte entfernt! Daher der frühe Start! Mir macht es nichts aus! Ohne Urlaub wäre ich sowieso um 06:00Uhr auf dem Weg zur Arbeit gewesen.
Nun geht es aber los. Beide fiebern wir der Woche entgegen. Wir zwei sind ja schon ein komisches Paar auf der Straße. Ich mit meinem vollverkleidetem "Plastikbomber" und daneben die Enduro von Anette! Aber Spaß haben wir schon auf den ersten Kilometern. Bisher bin ich mit Anette nur mit meiner R80GS mitgefahren und das dann auch meist auf kleinen Feld- und Waldwegen, nun ist es die Autobahn.
Nach mehreren Angst einflößenden Wetterberichten, mit Dauerregen uns Starkwind, hat es Petrus doch gut mit uns gemeint. Ich genieße die unter mir dahinfliegende Straße und höre noch einmal meinem Motorrad bei der Arbeit zu. Alles ruhig, kein Geräusch was mich unruhig werden lassen sollte.

Anette sitzt mehr im Wind als ich, was ich -zumindest heute morgen- genieße. Daher gibt Sie das Tempo vor und fährt vorweg.
Wir kommen mit 140 km/h zügig voran. Nach zwei kurzen Pausen, einmal tanken wir, sind wir schon um 10:30Uhr in Kiel. Hier tanken wir kurz, wobei wir ein rumänische Paar kennen lernen, die ebenfalls auf dem Weg nach Norwegen sind. Ihr kleiner Sohn darf auf meinem Motorrad sitzen und ist ganz stolz! Als wir an der Wartestraße zur Fähre angekommen sind, fröhnt Anette sofort Ihrer Leidenschaft: Wir suchen einen Geocache!! Nachdem ich diesen gefunden habe, treffen wir Carl, einen Norweger! Er erklärt uns die schönsten Straßen Norwegens, die ein Motorradfahrer in Norwegen einmal gefahren sein muss. Dann gibt er uns noch seine Adresse und Telefonnr. "Ihr könnt mich immer anrufen wenn Ihr in Norwegen Probleme habt, ich werde euch helfen" ....so findet man Freunde in der ganze Welt. Wegen solcher Situationen liebe ich es mit dem Motorrad zu reisen. Man hat schnell Freundschaft geschlossen oder zumindest Kontakte! Das funktioniert wohl weltweit, wie ich schon in Lothars Berichten gelesen habe!
Wir dürfen um 12:45Uhr auf die Fähre. Wir beziehen unsere Kabine. Entgegen der Buchung -zweierbelegung einer 4-Bett-Innenkabine- wird uns eine größere Zweibett-Kabine mit Fenster zugewiesen. Man muss im Leben auch mal Glück haben!
In der Kabine gibt es erst mal ein Glas mitgebrachten Weines und einer leckeren Salami von Heiko Kleiner, danke Heiko!
Wir nutzen noch die kostengünstige Möglichkeit in Deutschland im Internet zu surfen und daher beende ich den heutigen Bericht mit diesen Zeilen. Alles weitere im Bericht von morgen.....

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.