Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Norwegen
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Degwer

5. Tag: von Saude nach Skudeneshamn

Startbeitrag von Bernd Degwer am 23.09.2013 20:40

Auch heute begrüßt uns der Tag mit strahlend blauem Himmel ! Nach dem Frühstück auf der Terrasse versuchen wir für Donnerstag unsere Fähre Oslo-Kiel zu buchen. Doch anstatt der 199€ für die Hinfahrt soll die Rückfahrt nun 380€ kosten. Wir planen wieder einmal um.
Wir ersparen uns die Rückfahrt quer durch Norwegen nach Oslo und buchen die Fähre von Stavanger nach Kristiansand in Dänemark! Ursprünglich wollten wir ja die 400km von Kristiansand nach Kiel durch Dänemark einsparen, aber bei der Preisdifferenz!
Heute bleiben wir aber bis 11:00Uhr vor der Hütte sitzen und genießen die wirklich sehr warmen Sonnenstrahlen. Da wir ja jetzt nicht bis Oslo zurück müssen, haben wir ja viel Zeit. Wir beschließen heute nur ein wenig im Fjordland zu cruisen und die Aussicht zu genießen.
Mehrfach "umfahren " wir Tunnel und müssen nur einmal umkehren Hier liegen dicke Felsen, die hier herabgestürzt sind, so über den Weg verteilt, das zumindest ich, mit den Straßenreifen, keinen Reifenschaden riskieren will.
Bei einer Mittagspause an einer Badestelle am Hardangerfjord beschließen wir, noch bis ans Meer zu fahren! Nein, wir waren dort nicht baden, sondern haben nur jeder auf einem, von der Sonne erwärmten, Felsen gelegen und die Sonne genossen. Allerdings nur, bis wir herausgefunden haben, das es hier einen Geocache gibt! Hahaha, das könnte ein neues Hobby von mir werden. Anette findet den Cache und wir tragen uns beide dort ein. Selbst beim anschließendem Einkaufen für das Abendbrot fangen wir an, einen Cache auf dem Parkplatz zu suchen.... finden ihn und tragen uns ein.
Abends fahren wir nach Skudeneshamn, was am südlichsten Zipfel einer Insel oberhalb von Stavanger liegt. Wir führen im Ort ein interessantes Gespräch mit einer Norwegerin, die bei uns ihre Schul-Deutsch-Kenntnisse auffrischt! Obwohl sie sicher schon 50 Jahre keine Schule mehr besucht hat,spricht sie aber sehr gut deutsch. Ich wäre froh, wenn ich so gut norwegisch könnte!
Anschließend geht es ein wenig außerhalb des Ortes auf den Campingplatz, wo wir erstmalig wirklich nur ein Gartenhaus von 4m x 4m Größe mit einem Etagenbett und einem Tisch( ca. 60cm x 60cm ) als Hytta angeboten bekommen! Die Sanitäranlagen vom Campingplatz sind aber sehr gut. Dazu war es die letzte freie Hütte!
Ich braten Djuwetschreis und als Fleischbeilage gibt es Köttkakke..... beim genießen dieser norwegischen Spezialität, überlegen wir ernsthaft, ob das da in der braunen Bratensoße schwimmt wirklich Fleisch ist... Nachdem ich nachwürze hat die gepresste Masse zumindest Geschmack! Wir probieren dazu den gekauften Blaubeer-Cider! Schmeckt echt lecker und danach macht der Abwasch im Küchenhaus noch mehr Spaß als sonst....
Wieder gehen wir schon vor 22:00Uhr ganz geschafft vom Tag ins Bett, wo ich diese Zeilen noch schreibe... ganz leicht merkt man im Gesicht immer noch den Sonnenschein des Tages. Wenn wir das nächste Mal nach Norwegen fahren, kaufen wir uns Helmvisiere mit UV-Schutz.....

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.