6.Tag: bis zum Preikerstole!! Lysefjord!

Startbeitrag von Bernd Degwer am 24.09.2013 21:51

Wieder frühstücken wir draußen! Die Luft ist zwar frisch, gefühlte 10Grad, aber die Sonne wärmt gut. Wir verlassen die Insel Karmay durch einen neuen Tunnel und dann fahren wir mit der Fähre weiter nach Stavanger, was wir aber links liegen lassen. Wir folgen der schmaleren Küstenstraße 509, schon allein, weil wir wissen wollen, wo unsere Fähre nach Dänemark ablegt. Eine Adresse gab es bei der online-Buchung nicht!!!
Mehrere Tunnel führen uns unter dem Meer hindurch bis Stavanger, der längste ist 7,8km lang und 133m unterm Meer! Die Norweger bauen da Sache!!! Mehrfach erleben wir Kreisverkehre mitten im Tunnel! Da wechselt die Beleuchtung dann im Bereich des Kreisverkehres auf blau!!
Alles sehr interessant. aber viel besser gefallen uns die vielen Brücken von denen aus man einen prima Überblick über die unzähligen Inseln und Felsen hat, die hier aus dem Wasser ragen! Alles wirkt kalt und schroff. Als wir am Boknafjord die Fähre verlassen, wollen wir noch einen Geocache finden. Wir klettern auf einem, von Eiszeitgletschern, glatt geformten Felsen herum. Diesmal habe ich mehr Glück und finde die versteckte Dose!
Mit den Motorrädern waren wir bis in die Nähe gefahren und nun geht es durch Pfützen und schlammige Wege zurück zur Straße! Das macht Spaß!!!
Hinter Stavanger beginnen sofort die hohen Berge mit ihren tiefen Fjorden. Wir fahren abermals ab Larvig mit einer Fähre um dann in dem Wanderheim unser "Zimmer* zu beziehen, was wir für die nächsten 2 Tage online vorgebucht haben. Ich hätte diesen "Raum" eher als eine begehbaren Schrank mit Etagenbetten bezeichnet. Beide müssen wir lachen und Anettes erste verbale Reaktion lautet, "Oh Gott, wieso haben wir ausgerechnet hier 2 Tage vorgebucht! Vor den ca. 80cm breiten Etagenbetten haben wir noch einen ca. 60cm breiten Gang und vor dem Bett hängt sogar noch ein Waschbecken mit Spielgel an der Wand! Wenn man sich einig ist, wer als erstes ins Zimmer geht, ist alles gut. Aneinander vorbei geht es kaum. Insbesondere als wir Anettes Koffer in das Zimmer bringen ist der Fußboden voll!!! Wir bekommen einen Lachanfall und fahren lieber noch ein wenig Motorrad! Die Landschaft hier ist fantastisch und nach jeder Kurve zeigen sich die Berge wieder von einer anderen Seite. Mal sind die Berge dicht bewaldet, mal leuchten einem nur glatte Felsen entgegen! Abends gehen wir dann auf dem Rückweg noch ein wenig shoppen. Morgen wollen wir ja die Wanderung zum wohl berühmtesten Felsvorsprung Norwegens unternehmen, dem Preikestole! Über 600m in die Tiefe geht es von dieser Felsnase aus bis hinunter zum Wasser des Lysefjords! Ob wir uns wohl an den Rand wagen....ich denke schon, weiß es aber nicht sicher....
Abends gehen wir im wirklich guten Restaurant am Hotel Preikestolen essen. Das erste Mal in diesem Urlaub, das wir Abends keine Dose öffnen bzw. selber kochen. Also die Norweger, insbesondere der Koch hier versteht sein Handwerk!! Sowohl mein Fleisch, wie auch Anettes Fisch sind sehr lecker!! .....oder sind unsere Geschmacksnerven schon so "abgetötet"?? Nein, es ist wirklich eine sehr gute Küche und jede Krone wert, die es gekostet hat....und das waren einige. Unter 40€ pro Person muss man hier gar nicht erst planen Essen zu gehen, wenn man dann noch was dabei trinken will sind 50-60€ pro Person echt wenig!
Das Leben in Norwegen ist halt etwas teurer als bei uns. Auf dem Rückweg unserer abendlichen Motorradtour z.B. haben wir nur "ein paar Kleinigkeiten" für die morgendliche Wanderung eingekauft, na und 4 Dosen Bier.... Da wollte man uns, ohne eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 50€, nicht gehen lassen. Bier gibt es übrigens deswegen, weil der mitgebrachte Wein nun alle ist und in den Supermärkten keine Alkoholika über 5% Alc. verkauft werden! Dafür gibt es extra staatl. Läden in denen man solche Waren für viel Geld anbietet!
Wir fallen auf jeden Fall wieder recht früh ins Bett, nachdem wir im Restaurant waren und noch eine Dose Bier im " Zimmer" getrunken haben!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.