Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren
Beteiligte Autoren:
Funker1, Japhi, DX OberTShausen, Wiesbadener, DX-Matze, Nohab, Mario B.

DAB-Empfang Rhein_Main

Startbeitrag von Funker1 am 17.05.2012 11:59

Hallo Digitalradio-Freunde!
Anbei ein paar Bilder meiner DAB-Empfangsanlage, mit den von mir empfangbaren Multiplexen.
For whom it may concern :)
Wer von Euch auch DAB über HiFi-Tuner und Aussenantenne empfängt, kann gern auch mal ein paar Bilder posten. Mich interessiert es einfach mal, was andere so haben. Danke! :spos:
[attachment 144 ant_1.JPG]
[attachment 146 yamaha.JPG]

Antworten:

und hier die Mulitplexe
[attachment 147 5C.JPG]
[attachment 148 7B.JPG]

von Funker1 - am 17.05.2012 12:00
weitere:
[attachment 149 11A.JPG]
[attachment 150 11B_neu.JPG]

von Funker1 - am 17.05.2012 12:01
[attachment 151 12C_neu.JPG]
[attachment 152 12D_neu.JPG]

Alles unter Normalbedingungen entstanden.

von Funker1 - am 17.05.2012 12:02
Selbe Empfangssituation hier (QTH: Wiesbaden).

von Mario B. - am 17.05.2012 12:52





Dazu kommen noch 11A DRS RP aus Linz mit 3 Balken (störungsfrei bei DAB+), wenn ich die Antenne Richtung Süd drehe, sowie 12A VRT DAB aus Genk und 12B RTBF aus Liège bei Tropo.

Also eindeutig mehr Aufwand, aber auch keineswegs Grenznah.

12C: Arnhem 113km, 2kW maximal oder Mierlo 115km, 4kW maximal
12D und 5C Ortssender, Langenberg in Sichtweite 14km.
11A: Linz 94km, maximal 1kW.

Alles in allem schon recht grenzwertig.

Noch schwieriger wird es bei 12A VRT und 12B RTBF aus Belgien.
12A kommt aus Genk (135km, 1kW) und hat Protetion Level 4 (also meist nur einlesen)
12B kommt aus Liège (154km, 1,9kW)

von Japhi - am 17.05.2012 14:28
Seit wann liegt Bochum denn im Rhein-Main Gebiet? :joke:

von DX OberTShausen - am 17.05.2012 16:25
Zitat

Wer von Euch auch DAB über HiFi-Tuner und Aussenantenne empfängt, kann gern auch mal ein paar Bilder posten. Mich interessiert es einfach mal, was andere so haben. Danke! :spos:


Rhein-Main steht nur im Betreff, außerdem: Wayne.

von Japhi - am 17.05.2012 16:43
...locker bleiben, Rhein-Main ist nicht die Welt! :rp:

Mir gehts einfach nur um die Empfangsanlagen... dann darfs auch gern aus anderen Gebieten sein.
Find´s schon mal klasse und auch interessant, wenn Japhi mit einer 7el. arbeitet.

von Funker1 - am 17.05.2012 16:59
Sagen wir mal so: Hier ist alles unter 7-Element nicht sinnvoll. Bundesmux und NRW-Mux kommen auch an der Teleskopantenne, 12C Niederlande geht mit der 4-Element nicht blubberfrei.
Da hat das Rhein-Main-Gebiet den Vorteil an den Grenzen von vier Bundesländern zu liegen.
Außerdem kommt bei mir noch hinzu, dass ich die Antenne im 15.OG auf einem "Berg", also knapp 120m über Ruhrgebietsniveau stehen habe. Weiter unten ist auch mit der Größe nix zu machen. An meinem alten QTH (3km entfernt) wäre mit einer 10-Element nicht mehr als 5C und 12D zu empfangen ;-)

von Japhi - am 17.05.2012 17:04
Mich würde mal der Unterschied interessieren. Z.B.: Wie viele Balken hast du mit Teleskopantenne und wie viele werden es, wenn du eine 4-Element anschließt? Und wie viel besser wird der Empfang dann nochmal mit einer 7-Element?

von DX OberTShausen - am 17.05.2012 17:25
Hmm...gute Frage. Die 4-Element brachte auf 12C c.a. 4 Balken, also knapp unter der "Blubberfrei"-Marke. Die 7-Element bringt 2-3 Balken darüber, also wirklich blubberfrei. Habe allerdings zwei feste Punkte, wo die Yagis montiert werden. Mit der Teleskopantenne kann ich mir den Platz frei aussuchen, da werden es dann schonmal mehr Balken.

Bei Belgien ist das anders, mit Teleskopantenne gibts maximal einen Balken, mit 7-Element könnte es mehr geben, wenn nicht Langenberg in der gleichen Richtung wäre. Der scheint den Empfänger (Microspot RA319 mit Venice 7 an Sony-Anlage) recht gut zuzustopfen. Die Masten kann ich von hier in voller Größe sehen.

von Japhi - am 17.05.2012 17:36
Diese Balkenanzeige ist nur ein Näherungswert und auch nicht linear anzusehen. Dies soll ja auch nur ein Hilfsmittel zum Ausrichten einer Antenne aufs maximum sein.
Wenn man es richtig machen wöllte, dann sollte man dann schon mit entsprechenden Messmitteln die genaue Empfangsspannung messen.

Bei der 7el. kommt u.a. noch hinzu, dass der Öffnungswinkel sehr klein ist und eine genaue Posiotnierung der Antenne ein MUSS ist.
Diese Probleme habe ich mit der 2el nicht so sehr, deshalb funktioniert beim mir eben der 12D und der 11B. Beide Sender liegen von meiner Position aus gesehen ca. 45grad auseinander.

von Funker1 - am 17.05.2012 19:20
Gerade ausprobiert und die 7-Element temporär gekürzt, bis auf nur den Dipol. Ergebnis: 12C wird etwas schlechter, Belgien und RLP sind trotzdem nicht empfangbar. Also wird das nichts mit einer Antenne alles zu empfangen, ich brauche die 7-Elemente auf jeden Fall in genauer Ausrichtung.

von Japhi - am 17.05.2012 20:03
Wie wärs mit einem Rotor? Das würde die Sache etwas vereinfachen.
Vorteil, Du kannst die Antenne von Deiner Couch aus in Deine entsprechend gewünschte Richtung drehen. :spos:

von Funker1 - am 18.05.2012 04:50
Die aktuelle Empfangssituation hier:













von DX OberTShausen - am 19.05.2012 13:34
Update: Die Yagi hängt jetzt dank Sat-Antennen-Bastel-Ausleger in die richtige Richtung (BEL/NL).



Empfang hat sich deutlich verbessert.

5C DR Deutschland - Langenberg 10kW - 14km


12A VRT DAB - Genk 1kW - 135km


12B RTBF DAB - Liège 1,9kW - 154km


12C Publieke Omroep - Arnhem 2kW oder Mierlo 4kW - 113 bzw. 115km


12D Radio fuer NRW - Langenberg 1kW -14km


11A DRS RP - Linz/Rhein 1kW - 97km - fadet leider zwischen 0 und 4 Balken, aber was soll ich mit Programmen aus RLP, wenn ich Belgien und Niederlande bekomme.


von Japhi - am 23.05.2012 15:56
Zitat
Funker1
[attachment 151 12C_neu.JPG]
[attachment 152 12D_neu.JPG]

Alles unter Normalbedingungen entstanden.


Und das ist halt das schöne an DAB+: Ich habe genau die gleichen Empfänge wie du mit Yagi in erhöhter Lage, und zwar hier am tiefsten Punkt des Rheingrabens und Erdgeschosswohnung mit Teleskopantenne. Die Ensembles kommen zwar mit Ausnahme aler Kasteler Sender weit schwächer, aber es reicht halt dennoch für störungsfreies Audio.

von Wiesbadener - am 23.05.2012 16:30
Und das ganze nun mit einem Rotor für kleines Geld von der Couch aus gedreht!
[attachment 163 AR-1002.pdf]

von Funker1 - am 23.05.2012 16:33
Kommt auch noch ;-)

von Japhi - am 23.05.2012 16:39
heute nun das erste "DX" eingelesen. Wobei ich nicht weiss, welchen Sender ich auf dem 11D empfange....
Was das Signal auf 9D ist, weiss ich noch nicht. Für eine Kennung hat es leider noch nicht ausgereicht. Vielleicht hat ja jemand eine Vermutung?
[attachment 167 DSC00622.JPG]
[attachment 168 DSC00624.JPG]

Die anderen Multiplexe, wie 5C, 7B, 11A, 11B(heute mit Anschlag bis ganz oben wie all die anderen),12C und 12D(auch mehr Pegel als sonst) ...also nun 60Programme eingelesen.

von Funker1 - am 23.05.2012 22:54
Schau doch mal, was auf UKW bei Dir aus Bayern noch gut geht. Würzburg wirds doch eher nicht sein, oder? Die Frankenwarte geht in Richtung Nord-West nicht gut raus. Eventuell Büttelberg oder Bamberg.

von DX OberTShausen - am 23.05.2012 23:28
Zitat
Funker1
heute nun das erste "DX" eingelesen. Wobei ich nicht weiss, welchen Sender ich auf dem 11D empfange....
Was das Signal auf 9D ist, weiss ich noch nicht. Für eine Kennung hat es leider noch nicht ausgereicht. Vielleicht hat ja jemand eine Vermutung?
[attachment 167 DSC00622.JPG]
[attachment 168 DSC00624.JPG]

Die anderen Multiplexe, wie 5C, 7B, 11A, 11B(heute mit Anschlag bis ganz oben wie all die anderen),12C und 12D(auch mehr Pegel als sonst) ...also nun 60Programme eingelesen.


9D ist das SWR-Ensemble, das auch im 8D ausgestrahlt wird. Hast du wohl ex Waldenburg oder Bad Mergentheim empfangen.

Bayern 11D kann nur aus Würzburg kommen, Büttelberg und Bamberg senden doch noch gar nicht.

von Wiesbadener - am 24.05.2012 05:31
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich dem FM-Funk abgeschworen habe, deshlab kann ich da auch nicht gucken bzw hören :)

Aber ich hab mal ins AFu-Band gedreht bevor ich ins Körbchen bin, eindeutige Tropo aus Südost. Das war die Rückseite des durchgezogenen Gewitters.
Die Grenzfrequenz war allerdings sehr niedrig, UHF war nicht angehoben.

von Funker1 - am 24.05.2012 08:56

Zitat
Funker1
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich dem FM-Funk abgeschworen habe, deshalb kann ich da auch nicht gucken bzw hören :)

Aber ich hab mal ins AFu-Band gedreht bevor ich ins Körbchen bin, eindeutige Tropo aus Südost. Das war die Rückseite des durchgezogenen Gewitters.
Die Grenzfrequenz war allerdings sehr niedrig, UHF war nicht angehoben.

Was hier in NRW etwas anders aussah. DB0GWG (Remscheid T438,550 / R430,950) wurde massiv
von einem Digipeater in den Niederlanden gestört, mitunter haben die Packetsignale lokale
Stationen auf der Eingabe weggedrückt.
Einer von den zwei wird das wohl gewesen sein:
PI8CDR Beilen 430,9500 430,9500 ? 9k6
PI8SNK Sneek 430,9500 430,9500 JO23TA 1k2/9k6
Beide stehen in Friesland.


von Nohab - am 24.05.2012 09:28
Zitat
Wiesbadener
Bayern 11D kann nur aus Würzburg kommen, Büttelberg und Bamberg senden doch noch gar nicht.


Stimmt natürlich. Hatte ich falsch in Erinnerung.

von DX OberTShausen - am 24.05.2012 09:50
dann wars wohl weiter Nordwestlich auf UHF auch.
Wenns hier im Rhein-Main-Gebiet im UHF-Band Tropo gibt, dann hört man auf DB0FT 438,575/430,975 einen englischen Repeater oder manchmal auch einen französischen. Jenachdem in welcher Richtung die Öffnung ist. Das war aber letzte Nacht nicht der Fall. UHF war hier von der Tropo defintiv nicht betroffen.

Der Spuk im VHF-Band war heute morgen gegen 7Uhr auch schon wieder vorbei.

von Funker1 - am 24.05.2012 09:53
Bei mir klemmt ein Dipol am Fenstersims (2x 40 cm Dipollänge), um Störungen aus dem Innenraum zu entgehen.

Ich plane aber Experimente betreffend 7D Säntis, mal sehen ob es bei 235 km Distanz und nicht prickelnder Lage klappt. UKW geht mit O=3 ständig, an einem Berg in der Nähe spielt der Mux auch ab.

Ich könnte mir durchaus noch Ecken in Südhessen vorstellen wo der Säntis auf DAB geht :D

von DX-Matze - am 24.05.2012 10:22
Zitat
DX-Matze
Ich könnte mir durchaus noch Ecken in Südhessen vorstellen wo der Säntis auf DAB geht :D


Ganz bestimmt. Auf UKW geht der selbst hier noch in leicht angerauschtem Mono. Leichte Tropo genügt.

von DX OberTShausen - am 24.05.2012 22:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.