Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
254
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
pomnitz26, wavefinder, Hallenser, jug, DX-Fritz, Jassy, RADIO354, Georg A., Spacelab, Habakukk, ... und 43 weitere

DAB+Radio mit Slideshow

Startbeitrag von zausel001 am 30.07.2012 10:49

welche DAB+ Radios und welche Autoradios haben ein Display mit dem Informationen abgezeigt werden....

...also Digitalradio höhren und auch sehen...

Die 50 interessantesten Antworten:

Zitat
Cyberjack
Zitat
zausel001
Zitat
Matty06
VW kann es zumindest nicht.


ich dachte, das mit dem Display und Navigation das kann. ( RSN315 ). Komischerer Weise ist bei der Bestellung eines VW Golf es nicht möglich DAB+ und gleichzeitig die Navigation zu bestellen. Beim Touran und Tiguan als Beispiel geht das aber.


Beim Golf kommt die DAB-Geschichte erst mit dem Modellwechsel 7. Generation, derzeit kann der 6er nur noch eingeschränkt konfiguriert werden.
Das RNS315 kann leider kein SLS, nur DLS.
U.a. bekommt man DAB auch beim Passat und Caddy.

M.


Freu mich schon, will mir wahrscheinlich Ende nächstes Jahr einen neuen Golf kaufen, dann natürlich mit DAB :)

von Matty06 - am 31.07.2012 18:36
Habe heute mal den Albrecht DR333 im Elektromarkt genauer angeschaut. Ich fand einen Menüpunkt, mit dem man manuel auf einen bestimmten Kanal gehen kann. Wenn ich aber auf einen aktiven Kanal gehe, kommte nur eine Stärkeanzeige, sonst nichts. Egal welchen Menüpunkt ich wähle, ich komme nicht auf irgendetwas, das weiter führt. Weiß jemand, ob das wirklich alles ist?

Ich kenne fast kein Heimgerät, bei dem man manuell Kanäle einstellen kann.

Liebe Hersteller - falls Ihr hier mitlest - : Nicht jeder Kunde ist ein technischer Volltrottel, dem nur eine alphabetische Liste vorgesetzt werden darf. Manche wollen durchaus mal einfach in ein bestimmtes Ensemble schauen, um zu sehen, ob ein neues Programm drin ist, ohne - fast immer durch einen Suchlauf ausgelöst - sämtliche Speicherplätze neu programmieren zu müssen.

von RudiP - am 19.01.2015 20:53
Manuell den Kanal einstellen wie man es beispielsweise von Andis DAB Player kennt und dann alles abfragen. Ich denke mal das ist damit gemeint. Einen Kanal einlesen und dann alle Programme darauf hören beherrschen meist nur Autoradios

Das Sangean WFT-2D ist eigentlich dem Daul oder Albrecht sehr ähnlich, nur mit zusätzlich Internetradio. Das wäre jetzt mal das Modul für die Stereoanlage.

Das Sangean WFR-29C lässt auch nur eine manuelle Kanalsuche samt Balken zu. Das man im Menü statt einer Alphabetischen Kanalsuche auch noch eine nach Ensemble wählen kann hilft nicht weiter. So habe ich Kanal 8D und 9D vom SWR und kann trotzdem nur SWR3 auf dem stärkeren Ensemble hören. Hier würden nur die Regionalversionen des SWR4 helfen. Beim Pure Highway der alten Version war das genau mit der Einstellung möglich. Mir ist ein gut funktionierendes DAB AF aber lieber.

von pomnitz26 - am 20.01.2015 18:35
Zitat
RudiP
[....] Albrecht DR333 [...] Ich fand einen Menüpunkt, mit dem man manuel auf einen bestimmten Kanal gehen kann. Wenn ich aber auf einen aktiven Kanal gehe, kommte nur eine Stärkeanzeige, sonst nichts. Egal welchen Menüpunkt ich wähle, ich komme nicht auf irgendetwas, das weiter führt. Weiß jemand, ob das wirklich alles ist?


Wurde denn wenigstens der Ensemblename dargestellt?
Bei Geräten mit einer Platine von Frontier-Silicon werden nach dem Auffinden des Ensembles die Dienste automatisch in die Programmliste eingefügt. Wenn man dann mit Enter/Select die manuelle Suche beendet, kann man die neuen Programme in der Programmliste aufsuchen. Wenn man also wissen will, welche Programme in einem bestimmten Ensemble vorhanden sind, muss man vorher die Programmliste löschen. Konkurrierende Anbieter halten das heutzutage genauso. Nur Radioscape (ehemals), Blaupunkt (ehemals) und teilweise Girosignal präsentierten eine Diensteliste des aufgefundene Ensembles.

von Ingo-GL - am 23.01.2015 21:01
Zitat

Gibt es beim SIRD 14 A2 auch eine Anzeige zu Ensemble, Frequenz, Signalstärke etc.? Die online verfügbare Bedienungsanleitung geht hier nicht allzu sehr in die Tiefe.
Wird im FM-Modus auch Radiotext angezeigt?


Ich kann das alles mit 'Ja' beantworten. Die meiste Info's kann man sogar mit der App aufrufen, man kann sogar ein manueller Suchlauf mit der App machen und bekommt die Balkenanzeige auf dem Bildschirm!

Ja, die Kiste ist echt sehr gut, das kann ich bestätigen. Ich sage nur: Greif zu wenn ihr die Chance hat! So ein vielseitiges Radio mit ein sehr guten Klang und Stereo Lautsprecher findet man nicht schnell!

von Jassy - am 02.02.2015 21:43
Zitat
Analogist
Gibt es beim SIRD 14 A2 auch eine Anzeige zu Ensemble, Frequenz, Signalstärke etc.? Die online verfügbare Bedienungsanleitung geht hier nicht allzu sehr in die Tiefe.
Wird im FM-Modus auch Radiotext angezeigt?


Hallo,

Ja, wird alles angezeigt, es ist "Standard Frontier Silicon", meines hat die Software ir-mmi-FS2026-0500-0106_V2.6.12c3.EX45197-1RC1

Angezeigt wird (DAB):

  • DL
  • DL+ (aber nur bis vor den ersten Umlaut, gesehe auf DLF, keine Ahnuung wo der Fehler liegt)
  • PTY
  • Ensemple Name und Frequenz
  • Signalstärke und 'Pegel'
  • Bit-rate und Codec und Kanäle
  • Datum

FM:

  • Radiotext
  • PTY
  • Frequenz
  • Datum

(Mit erscheinen eines neuen RT wird wieder RT angezeigt)

Zitat
Analogist
Im Vergleich zum Dual DAB 50 scheint man fürs Lidl-Gerät abgesehen vom kleineren Display wohl mehr fürs Geld zu bekommen: Stereo-Lautsprecher, Internetradio, DLNA, UPnP


Mir gefällt das Gerät gut:

  • Display OK schöne Auflösung, könnte aber gerne etwas größer sein.
  • Slideshow (wie schon geschrieben muß man OK (Fernbedienung oder rechter Drehknopf drücken))
  • Angenehmer Klang
  • Nach Stromausfall wird im vorheriege Betriebsmodus fortgefahren
  • Funktioniert auch mit 5 Volt (z.B. aus einem USB-Adapter (Vermutlich aber nicht mehr mit dem 'Wumms')
  • Gehäuse ist angenehm kompakt, hat Drehknöpfe und macht einen stabilen Eindruck.
  • Snooze-Knof startet auch Schlummer-Timer.
  • Funktionsumpfang ((W)Lan, DAB, FM, AUXin/out, UPnP
  • Zwei Weckzeiten, werden auch im Standby angezeigt.
  • Meiner Freundin ist das (gedimmte) Display im 'Aus' bzw. Standby-Zustand zu hell.


Grüße

von megamax - am 02.02.2015 22:08
Hört sich wirklich interessant an. Bin aktuell auf der Suche nach einem DAB / I-Radio für das Arbeitszimmer.

Das einzige was fehlt ist Bluetooth Streaming. In der weiteren Auswahl habe ich noch das Tivoli Music System 3+, was aber kein Farbdisplay hat und das ziemlich teure Noxon Nova.

Wenn der Empfang mit einem Venice 7 vergleichbar ist und die Stabantenne auch brauchbar ist, kann ich einen Externen Antennenanschluss verschmerzen. Es soll eh auf der Fensterbank stehen. Dort soll es möglichst auch die hier sehr schwachen BW Ensembles empfangen. Mit dem kleinen Sangean DPR-34+ klappt das.

Macht das Netzteil irgendwelche hörbaren Geräusche? Gibt es hörbare Störeinstrahlungen beim WLAN Empfang?

von wavefinder - am 03.02.2015 12:53
Zitat
Hallenser
Zitat
wavefinder
Zitat
Hallenser
Mit Lidl Newsletter Gutschein kostet das Gerät online nur noch knapp 86€.


Wie lange dauert es denn, bis man den Newsletter Gutschein erhält? Habe den Newsletter gestern morgen bestellt. Der Newsletter kam schon aber noch kein Gutschein...


Eigentlich kurz danach,hast Du mal im Spamordner geschaut ?




Mein Radio ist seit gestern da und ich muss sagen,ein sehr gutes Radio ! :spos:
@ Hallenser dein Postfach ist voll. Daher meine Antwort auf deine Frage hier.Habe kein Gutschein hast mich verwechselt :)

von Anonymer Teilnehmer - am 04.02.2015 17:51
Hab mir heute bei Lidl das SilverCrest SIRD 14 B1 geholt. Nach dem Auspacken war ich erstmal positiv überrascht, weil das Gerät im Holzgehäuse daherkommt. Im Prospekt und auf der Verpackung sah das eher nach Plastik aus. Beim zweiten Blick viel dann leider gleich ein hässlicher Kratzer im Holz auf und das auch noch auf der oben liegenden Seite, sehr ärgerlich :motz:

* Klang ist gut, man kann verschiedene Equalizer Einstellungen auswählen je nach Geschmack mit oder ohne Wumms, Bass gefällt mir gut. Den Klang eines Tivoli hat das Gerät natürlich nicht ;)
* wie beim Vorgänger überzeugt auch hier der FM-Teil nicht
* das Netzteil hat anfangs Geräusche von sich gegeben
* Internetradio läuft gut, es wird sogar das Senderlogo angezeigt
* Streaming über DLNA geht auch super, getestet mit dem in der Dreambox integrierten Server (hier wird sogar das Albumcover angezeigt, falls in der mp3 gespeichert) als auch mit dem im Samsung Android Smartphone integrierten Server
* wird das Android Smartphone als USB-Massenspeicher angeschlossen, kann man auf die Musik im Handy zugreifen und abspielen
* es werden auch Umlaute richtig angezeigt, auch in mp3s
* SW-Version: ir-mmi-FS2026-0500-0150_V2.6.12c3.EX51199-1RC1, bei bestehender Internetverbindung wird auch gleich ein Update angeboten, das ich aber noch nicht geladen habe
* ansonsten gilt das, was zum Vorgängermodell schon geschrieben wurde

Bin bis jetzt recht zufrieden mit dem Gerät, wobei mich der Kratzer schon sehr ärgert.

von Analogist - am 05.02.2015 20:38
Habe es mir mal angesehen.
Alles wie beim Sangean WFR-29C. Das Netzteil hat statt 12V 1A aber 2A. Das Teil ist unglaublich klein und aus stabilen Holz mit unglaublich guten Sound. Ohne Fernbedienung fehlen die Favoriten. Der Empfang ist sehr gut, schon besser als beim Dual DAB50. Dafür ist das Display kleiner, farbärmer. Im Gegenzug gibt es Stereo. UKW scheint immer weiter hinten an zu stehen, da rauscht alles wie bei jedem dieser Geräte. Antennenkabel anschließen wird schwierig weil kein Schirm da ist. Der Microspot konnte sogar im Empfang geschlagen werden weil seit der Umstellung in Mitteldeutschland die weit entfernten Sender den Empfang etwas verschlechtern. Bedeutet das empfindlichere Radio hat das Nachsehen. WFR-29C gegen Lidl, da scheint Lidl sogar noch einen Zacken besser.

Softwareupdate wurde bei Internetverbindung angeboten.
Ganz klare Kaufempfehlung auch von mir. Für das Geld und den gebotenen Funktionsumfang macht man alles richtig.

von pomnitz26 - am 06.02.2015 11:46
Also ich bin wirklich zufrieden mit dem Lidl Radio. Der Empfang ist sehr gut. Deutlich besser als das Pure Pop Midi, Sangean DPR-34+, Pure One mini. Die in Frankfurt sehr schwach einfallenden BW Ensembles auf 9D und 11B spielt es einwandfrei auf einer Fensterbank Richtung Süden ab. Man sollte beim DAB Empfang allerdings 2-3 Segmente der Teleskopantenne reinschieben. Das verbessert die Signalstärke der schwachen Ensembles. Speziell den zur Zeit sehr schwachen 12D aus Bayern hilft das deutlich.

Der FM Empfang taugt nur für Ortssender, sonst rauscht es halt. Ich konnte aber keine Eigenstörungen feststellen, die diese DAB Radios sonst schon mal gerne produzieren.

Das Display ist allerdings sehr schlecht. Es hat eine extreme Blickwinkelempfindlichkeit. Bei mehr als +/- 5 Grad verändern sich die Farben und der Kontrast extrem. Nachts ist es sehr hell, auch im Standby mit Uhrzeitanzeige im dunkelsten Mode. Also wohl nichts für den Nachttisch am Bett. Vielleicht findet sich jemand, der das durch ein OLED austauschen kann. Das wäre eine enorme Aufwertung der kleinen Holzkiste. Auch ist die Beleuchtung der beiden großen Drehknöpfe viel zu hell. Diese läßt sich nur zusammen mit der Displayhelligkeit regeln.

Ansonsten ist es aber sehr solide gebaut und sieht zumindest in weiß auch recht chic aus.

Die UI regiert nicht sehr flott aber auch nicht zu langsam. Die Bedienung ähnelt sehr der des Revo Heritage.

Ein Update wird angeboten, ich habe es aber noch nicht ausgeführt. Finde ich sehr erstaunlich und positiv für ein Discounter Produkt. Allerdings bekomme ich auch keine Verbindung mit der Android Remote App. Das soll mit dem Update ja wohl behoben sein. Wir werden es sehen...

Der Klang ist OK. Allerdings nur mit Loudness ON und mehr Höhen und Bässe rein. Ein alter Pure Evoke-1 hatte mehr Bums im Bass.

Das Netzteil macht keine unangenehmen Geräusche.

Ich habe mal ein paar Videos gemacht, die das Gerät in Aktion zeigen. Ich musste einige Titel wegen Youtube Urheberproblemen entfernen, also nicht wundern, wenn es manchmal stumm ist.

Update und manuelle Suche

DAB+ Empfang mit dem Silvercrest SIRD 14 B2 Teil 1

DAB+ Empfang mit dem Silvercrest SIRD 14 B2 Teil 2

Ich kann das Radio bisher bedenkenlos weiterempfehlen.

von wavefinder - am 07.02.2015 09:24
Zitat
wavefinder
Es gab auch schon eine A1 Version des Radios bei Lidl. Die hatte kein Farbdisplay und konnte keine Slideshow darstellen.

Nach dem Software Update klappt die Verbindung mit der Android App. Im play Store gibt es übrigens zwei Versionen der SilverCrest IR Control App. Die 2.0 sieht etwas besser aus. Allerdings zeigen beide Versionen bei einigen DAB+ Programmen keine Slideshow an, obwohl sie auf dem Gerät angezeigt werden. Im Bundesmuxx z.B. wird nur die Slideshow der D-Radios angezeigt. Im hr Muxx gibt es dagegen keine Probleme damit.

Was auf der App dargestellt wird, ist Radio VIS und hat nichts mit der Slideshow über DAB zu tun. Es werden meistens über Radio VIS die gleichen Slideshow Bilder wie bei DAB gesendet, müssen aber nicht. Die Bilder holt sich die App über den Server der Anbieter übers I-Net, nicht vom DAB Radio. Die privaten Anbieter des Bundesmux stellen keine Bilder/Daten über Radio VIS zur Verfügung. Bei mir hier in Rostock kommen über die App nur Bilder, in der Regel die Slideshow Bilder wie bei DAB, vom NDR und den D-Radios. Es liegt also nicht an der App ! Die zeigt nur Bilder von Radio VIS.

von jug - am 08.02.2015 20:30
Ah ok, Visual Radio erklärt das Verhalten natürlich.

@Analogist
Vielleicht helfen Ferritringe an beiden Enden des Netzteils auch etwas. Hat das Batteriepack auch noch eine Verbesserung beim DAB Empfang gebracht?

Hier noch ein paar Videos.

FM Scan in Frankfurt Silvercrest SIRD 14 B1

Software Update des Silvercrest SIRD 14 B1

UKW Empfang mit dem Silvercrest SIRD 14 B1

Internet Radio mit dem Silvercrest SIRD 14 B1

von wavefinder - am 08.02.2015 21:59
Schöne Videos wavefinder :-)
Der FM Empfang ist ja ganz ok wie man sieht,bis auf den Donnersberg,der kommt wohl nicht so gut in deinem Gebiet.Favoriten 1.Radio x 2.Ant.Frankfurt 3. AFN und FFH nicht abgespeichert? :sneg:
Das gibt Punktabzug! ;)
Habe mir auch das Silvercrest Sird gekauft, allerdings in schwarz,das fand ich eleganter.Bin mit dem DAB Empfang auch bestens zu frieden.Allerdings gehen hier in Schwerte,Dortmund in NRW nur der 5c Bundesmuxx und der 11d WDR Muxx.Dafür mit nicht ausgezogener Antenne und voller Signalstärke. Mit dem FM Empfang bin ich nicht so zufrieden, die Ortssender rauschen etwas, aber vielleicht liegts ja wirklich auch am Netzteil.

von PrismaPlayer - am 08.02.2015 23:04
Leider habe ich eben ein schwerwiegendes Problem entdeckt. Beim DAB Empfang von hr2 startet das Radio alle 17 Minuten neu. Empfang hat Vollausschlag und 0 Fehler. Grade eben bei der Night Voyage mit DJ Franksen. Das geht leider gar nicht! Jassy hatte mal was von einem ähnlichen Problem beim A2 Modell geschrieben.

Werde morgen mal testen, ob noch weitere Programme betroffen sind

Update 1: Bei hr1 startet es auch neu, allerdings erst nach einer knappen Stunde.
Update 2: DWissen läuft 2 Stunden ohne Neustart
Update 3: BR Klassik (gleiche Bitrate und Codec wie hr 2) lief eine Stunde ohne Probleme
Update 4: SWR3 in 11A läuft seit über 3 Stunden ohne Probleme
Update 5: hr3 rebootet nach 1 Stunde und 20 Minuten

Scheint bisher also "nur" ein Problem mit dem hr Muxx zu sein. Jetzt sind Bitstreamanalytiker gefragt...

von wavefinder - am 08.02.2015 23:09
Ich habe mittlerweile ein zweites Lidl Radio hier. Auch das rebootet bei hr2 aber nicht zur gleichen Zeit. Das zweite hat noch die alte Software drauf und ist nicht mit dem Internet verbunden. Targa ist informiert, mal gucken, was da rauskommt.

Das Netzteil vom zweiten Radio pfeift etwas, da gibt es also Serienstreuungen.

Hat noch jemand im Sendegebiet des hr das Lidl Radio und kann die Reboots bestätigen? Targa wird wenn überhaupt nur bei mehreren Fehlermeldungen reagieren.

Hier nochmal meine Reboot Messungen im hr Ensemble:

hr2: alle 8 bis 25 Minuten
hr1: ca. alle 60 Minuten
hr3: ca. alle 90 Minuten


You FM nach 4 Stunden kein Reboot.

PS
Gerade kam die Antwort von Targa. Ich bin positiv vom Inhalt überrascht. Scheint mir kein automatisierter Textbaustein zu sein. Hier der Inhalt:

Zitat
Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage an den technischen Support.

Es handelt sich hier um ein regionales Problem, welches mit einigen DAB Sendern auftritt. Der Chip Hersteller wurde informiert und arbeitet daran, es wird hierzu in vier bis acht Wochen ein Firmware Update geben.

Das Update wird Ihnen automatisch angezeigt, nachdem er sich in ein Netzwerk eingewählt haben und Internetradio aktiviert ist. Die Zeitspanne, bis Sie vom Radio informiert werden (Hinweis im Display), variiert von wenigen Minuten bis zu zwei Stunden. Das Update kann dann aber auch manuell ausgeführt werden: Menü / Systemsteuerung / Software update


Mit freundlichem Gruss / Best Regards
XXX
Support
TARGA GmbH
Coesterweg 45
59494 Soest



von wavefinder - am 10.02.2015 08:15
Ich habe das Silvercrest nun auch daheim und kann erst mal folgendes sagen:
- DAB-Empfang ist wirklich sehr ordentlich, leider fehlt der letzte Tick, den das Microspot im Batteriebetrieb noch rausholt. Fuer 11A Ingolstadt indoor reicht es beim Silvercrest so gerade nicht mehr. Slideshow und DLS geht wunderbar. Gerade bei egoFM, das seine Titel/Interpretanzeige nur via Slideshow und nicht via DLS uebermittelt, ist das ganz gut.
- UKW-Empfang ist lausig, ich kriege noch nicht mal die Ortssender 100% rauschfrei in Stereo hin, und das, wo ich den 100kW-Sender Wendelstein in Sichtweite habe. Das schafft jedes Billigradio besser!!! Notbehelf: UKW wird forciert in Mono betrieben.
- Internetradio: funzt gut, Umschalten geht erstaunlich schnell
- Musikstreaming: funzt astrein

Klang: tendenziell zu dumpf in allen Equalizer-Presets.

Als Radiowecker neben dem Bett eignet es sich tatsaechlich nicht so richtig, trotz schoener Schlummerfunktion. Mir ist das Ding auch gedimmt viel zu hell, und je nach Programm ist es bei Lautstaerkestufe 1 immer noch viel zu laut. Wurde aber alles schon gesagt!

Was mir noch (wie immer) fehlt, ist eine gemischte Favoritenliste: ich wuerde gerne FM4 (UKW) neben DWissen (DAB+) neben AlternativeFM (Web) gleichwertig abspeichern, sodass ich mich nicht immer durch ein Menue hangeln muss, um die Sender zu wechseln.

Insgesamt fuer den Preis sicherlich ein gutes Radio, leider mit leichten Schwaechen.

von Habakukk - am 10.02.2015 08:28
sorry McJack, das Radio ist kein Scheiß, nicht wirklich. Der Chiphersteller arbeitet auch schon an einer Problemlösung was den Reboot angeht.

Bis dahin kann man die beiden Probleme verursachenden Programme entweder via UKW hören oder per Internet - ohne Neustart.

Ein Radio in dieser Preisklasse mit all den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten - wo gibts das sonst noch...

Übrigens: Was ich auch noch gut finde, das SIRD läuft mit 12 Volt, ist also auch problemlos unterwegs betreibbar, 12 Volt liefert jede Zigarettenanzünderbuchse im Auto. Also beim nächsten Berg-DX aufs Autodach gestellt und losgescannt :-)

von Felix II - am 11.02.2015 09:08
Ich habe den SilverCrest nun seid letzten Freitag hier stehen und bin wirklich zufrieden.
Im DAB+ macht er Indoor eine wirklich gute Figur, Internetradio ohnehin.
Wie ich hier schon las, einziger Kritikpunkt wäre der sehr schlechte UKW Empfang, aber hier sage ich schon fast, wer brauch das bei diesem Gerät?
Klar schön wäre es wenn auch UKW unter OK laufen würde, aber wenn ich sehe das manch nur UKW Radio Preismäßig auch noch in diesem Bereich liegt klage ich nicht sondern freue mich an den Vorzügen.
Einen kurzen Schreck bekam ich als ich mir einen kurzen USB Stick für meine mp3 holte, mein Sammlung darauf spielte und er sie mir unter Fehler nicht abspielen wollte, nach nochmaligen formatieren und überspielen klappte aber auch das, auch hierrunter kein Problem.
Der Klang ist selbstverständlich nicht mit einer teuren Hifianlage zu vergleichen, aber ich denke fast überdurchschnittlich gut für diese Geräte und Preisverhältnisse und selbst meine Schwiegermutter meinte mit ihren über 90 Jahren ... das klingt aber gut und das Jene mal nix auszusetzen hat dürfte Bestätigung genug sein:bruell:

von astranase - am 11.02.2015 10:16
Zitat
wavefinder
Das Deutschlandradio z.B. wusste von dem Bug noch gar nichts und die können den mangels Testgerät auch nicht nachvollziehen.


Dann weiß dort die linke nicht, was die rechte tut:
Ich hab's ihnen am 28.10. z.B. geschrieben und habe auch Antwort erhalten, aber erst, als ich nachfragte:

"...
vielen Dank für Ihren Hinweis. Haben Sie das Problem auch mit dem Deutschlandfunk oder DRadio Wissen? Ich kann leider auch nur mutmaßen, da ich das konkrete Gerät nicht kenne - vielleicht müssen Sie wirklich die Antwort von Roberts abwarten.
..."

Dass Deutschlandfunk auch das Problem hat, habe ich dann auch noch mitgeteilt.

Von Roberts Radio oder Frontier gab es nie eine Antwort oder Nachfrage. :wall:

von cgfan - am 18.02.2015 23:37
Heute morgen von Targa/Silvercrest folgendes bezüglich das A2 (Weihnachtsradio) gehört:

Zitat

Support (Targa GmbH)
23 feb. 08:12
Sehr geehrter Herr X,
Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bei dem "Stereo-Internet-Radio SIRD 14 A2 IAN 106203" kann es zu kurzzeitigen Ausfällen (Reboot 10- bis ca. 20 Sekunden) im DAB-Modus kommen. Es handelt sich hier um ein regionales Problem, welches sporadisch mit einigen DAB Sendern auftritt. Der Chip Hersteller wurde informiert und arbeitet daran, es wird hierzu ein Firmware Update geben.
Ein genauer Termin steht noch nicht fest.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Met vriendelijke groeten,


Diese Abstürze machen sich auch wieder beim NPO-NL Ensemble bemerkbar. Ich habe gestern eine Weile Radio 5 gehört und da stürzte das Radio auch nach gewisser Zeit ab. Hoffentlich kommt der Update schnell!

von Jassy - am 23.02.2015 10:58
megamax schrieb am 02.02.15 (klick) unter anderem:

Zitat
megamax
Angezeigt wird (DAB):

  • DL
  • DL+ (aber nur bis vor den ersten Umlaut, gesehen auf DLF, keine Ahnung wo der Fehler liegt)
  • PTY
  • Ensemble Name und Frequenz
  • Signalstärke und 'Pegel'
  • Bit-rate und Codec und Kanäle
  • Datum


Das LIDL Silvercrest SIRD 14 B1 scheint also das gleiche Problem mit den Umlauten zu haben wie ich es beim DUAL IR 6S festgestellt habe: klick

von DX-Fritz - am 10.03.2015 16:41
Ah... Da ist tatsächlich ein Bug, passiert aber auch mit Kleinbuchstaben. Es wird auch nicht alles geschluckt. Bei BR Klassik (vieeel angenehmer als Bayern+) gerade wurde 'Søndergård' zu 'S?rg?'

Mit dem Umlaut gehen also gleich 4 Zeichen verloren. Damit hat man aber ein recht eindeutiges Anzeichen für die Ursache des Bugs.

Das DL wird von DAB (wie RDS) mit einem merkwürdig erweiterten ISO646-Zeichensatz übertragen (UER 3232). Da sind wie bei ISO-Latin 8859 die gebräuchlichen europäischen Umlaute alle in einem Byte kodiert, aber nur ganz anders ;)

ø hat bei DAB den Wert 0xf7. In UTF8 bedeuten Werte im leading byte von f0 bis f7, dass mit den drei unteren Bits und den nächsten drei Bytes (also den 'nde') ein Umlaut in Unicode kodiert wird. Da das einer mit 21 effektiven Bits wäre, müsste das irgendwo in abstrusen Symbolzeichensätzen liegen (Chinesisch, babylonisch oder was anderes krakeliges ;). Da es da aber noch ein paar andere Einschränkungen in der Kodierung gibt, ergeben die 'nde' kein gültiges Unicode-Zeichen, sowas führt meistens zu einem ?.

Ein ö wäre 0x97. Das ist nichtmal ein gültiges UTF8 leading byte. Da könnte die die Ausgabe denken, dass der String total kaputt ist und lieber ganz aufhören sollte. Und tatsächlich wird nach einem ö gar nichts mehr ausgegeben... q.e.d. :)

Mit anderen Worten: Jemand hat die Konvertierung nach UTF8 der Einzeltags vergessen. Mit dem ganzen DL darf man das ja vor dem Tag-Rausziehen nicht machen, die die Tags ja trivial mit der Startposition+Länge in Bytes übertragen werden. Nach einer UTF8-Konvertierung kann aber ein Zeichen mehr als ein Byte sein, dann gehts nicht mehr ganz so einfach. Nach dem Rausziehen der Tags wusste dann aber in der weiteren Verarbeitung keiner mehr, dass das kein UTF8 wie sonst ist. Und puff... ;)

@Frontier Silicon: Eine Rechnung fürs Fern-Debuggen sende ich gerne auf Anfrage...

von Georg A. - am 11.03.2015 01:22
Hoppala, das heisst also, dieser Bug entsteht bereits im FS-Chip und tritt bei jedem DAB+ Empfänger auf, welcher diesen Venice-Baustein verwendet. Andererseits fällt dieser Fehler natürlich nur bei den Geräten auf, welche auch das DynamicLabel+ ausgeben (z.B. nach 6-maligem Drücken der Info-Taste). Mein ALDI Terris z.B. zeigt die Daten aus dem DL+ gar nicht erst an und das Roberts Expression ebenso wenig.

Wenn ich es richtig verstehe, dann kann ich mir einen Fehlerhinweis an den Gerätehersteller (in meinem Fall DUAL) sparen, da dieser ohnehin nichts machen kann, als bestenfalls FS von dem Bug in Kenntnis zu setzen. Da wäre es meiner Meinung nach deutlich sinnvoller, wenn Du als offensichtlicher Experte Frontier Silicon direkt mit dem genannten Lösungsvorschlag kontaktieren würdest.

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 11.03.2015 09:26
Muss nicht bei jedem sein, das liegt an der Art der Anzeige. Bei einem 16*2 LCD ala DAB12 ist UTF8 sinnlos, diese Displays haben auch nur 1Byte Zeichensätze. Das Slideshowding mit Grafik-LCD und einen "gefühlt" halben Betriebsystem (bootet recht lang, hat WLAN, Ethernet, USB, FAT-Filesystem, etc.) ist UTF8 als Standard im PC-Bereich schon vernünftig.

> dann kann ich mir einen Fehlerhinweis an den Gerätehersteller (in meinem Fall DUAL) sparen, da
> dieser ohnehin nichts machen kann,

Ich weiss nicht, welches Entwicklungsmodell FS genau hat, vermutlich wird der Radio-Hersteller da aber nur schon vorhandene Möglichkeiten zum Customizing/Branding nutzen können. Ich glaube nicht, dass man eigenen Code dazuhängen kann. Mit anderen Worten: DUAL&Co bauen/entwickeln/lassen-entwickeln nur Gehäuse, Audio und Bedienteil und konfigurieren das FS*-Modul dann dazu passend.

von Georg A. - am 11.03.2015 13:32
Zitat
Jassy
Heute morgen von Targa/Silvercrest folgendes bezüglich das A2 (Weihnachtsradio) gehört:

Zitat

Support (Targa GmbH)
23 feb. 08:12
...
Ein genauer Termin steht noch nicht fest.
...


ELV schreibt heute, 16.03., zum DIT2000:
Zitat

...Herstellerseitig ist inzwischen eine Überarbeitung der Steuersoftware (Firmware) des Internetradios erfolgt. Das Update befindet sich derzeit in der Endprüfung und wird voraussichtlich noch in dieser Woche freigegeben.


Freundliche Grüße,
cgfan

von cgfan - am 16.03.2015 09:58
Zitat
pomnitz26
Offenbar habe ich hier was falsch verstanden.
Das SILVERCREST® Stereo-Internetradio SIRD 14 B1 hat ja kein Update bekommen und machte gerade auch einen Neustart.

Ich entnehme aus der Signatur von cgfan das am SIRD 14 B1 die gleiche Software wie bei mir vorhanden ist und sich damit noch nichts geändert hat. Es geht um das DIT2000

DIT2000: Firmware: ir-mmi-FS2026-0500-0115_V2.6.19c4.EX56921-1A14;
SIRD 14 B1: Firmware: ir-mmi-FS2026-0500-0150_V2.6.12c3.EX51199-IRC4


genau, diese Software hat mit D-Radio Kultur und DLF ein reboot - Problem. Gestern hat mit Targa mitgeteilt,das man an einem update arbeiten würde, der Zeitpunkt des Erscheinen der Software aber nicht bekannt ist. Deshalb gebe ich mein Radio nächste Woche zurück. Man hat ja 2 Monate nach Kaufdatum die Möglichkeit dazu!

Es gibt ein gleichwertiges Radio von MEDION LIFE P85025 MD oder auna-Connect-150-BK-2-1-Internetradio-Mediaplayer.

von jug - am 27.03.2015 05:46
Genau das hat mich auch interessiert und deswegen habe ich beim letzten Update des Lidl Silvercrest Radios mal mitgeloggt.

Die Anfrage vom Radio geht direkt an den Frontier Silicon Server und das Updatefile wird auch von dort geladen.

Wählt man im Radio das manuelle Update aus, dann kommt vom Server ein XML-File zurück, aus dem das Radio dann entscheidet, ob es was neueres gibt. Sieht dann so aus:




Copyright 2007,2008 Frontier Silicon Ltd
http://upload.wifiradiofrontier.com/updates/ir-mmi-FS2026-0500-0150.2.6.12c3.EX51199-1RC4.isu.bin?c=ir-mmi-FS2026-0500-0150&m=002261D48CEC&v=2.6.12c3.EX51199-1RC1&t=Cust-File&n=2.6.12c3.EX51199-1RC4

14649185f377a7058514f661d0056813
Internet Radio
2103861
Copyright 2007,2008,2009 Frontier Silicon Ltd
Frontier Silicon



von Analogist - am 30.03.2015 16:27
Zitat
cgfan
Zitat
Meister Röhrich
So zu sagen die Automatische Sleeptime funktion.


Beim Roberts 93i war es so, aber DIT2000 und SIRD-14-B1 spielten nach Reboot weiter, und wenn vorher der Sleeptimer eingestellt war, waren die Daten weg und nix mit Sleep :wall:
OT: Kenne solche Dinge von Receivern und Flachbild TV. 4 Stunden dann sind die Teile aus.EU Norm Angeblich so gewollt.Daher dachte ich es auch bei oben genannten Dab Radio. Obwohl mein Grundig Musik 51 macht bei machen Sendern auch ein Reboot.Software von Grundig nix gefunden via Updates Glückwunsch zum Update beim Gerät.Diese Dab Radios sind eh nix anderes wie ein PC :)

von Anonymer Teilnehmer - am 03.04.2015 16:52
Zitat
wavefinder
Nein, die Targa Hotline hat mir mittgeteilt, dass das Update noch nicht verteilt wird. Soll aber bis spätestens Mitte Mai geschehen.

Von Noxon kam die Antwort, dass denen das Update bereits vorliegt, dieses aber das Problem mit den Reboots nicht vollständig behebt, sondern nur das Intervall verlängert. Sie würden aber mit Hochdruck zusammen mit FS an einer endgültigen Lösung arbeiten.


Schwer zu verstehen, denn das Radio SIRD 14 B1 spielt nun stundenlang den DLF. Warum das bei Noxon Radios nun nicht gehen soll? Keine gute Vorstellung von FS, wenn man eigentlich kein Gerät mehr mit Internet kaufen kann, das den Chipsatz 6.5 eingebaut hat.:sneg:

von jug - am 18.04.2015 15:54
Zitat
Hallenser
Zitat
jug
Zitat
Hallenser
Für das B1 gibt es offenbar nach wie vor kein Update !?


die TARGA GmbH meldet, voraussichtlich wird auch ab 24 KW das update für das Silver Crest SIRD 14 B1 ausgeliefert. Damit kommen nun endlich alle Käufer des Radios in den Genuss eines funktionierenden Empfängers.


War ja auch diese Woche leider wieder ein Schuß in den Ofen...


Werbung ist dies nicht für FS. Die müssen arge Probleme haben, ihren Kunden eine funktionsfähige Software zu liefern. Keine Software scheint richtig zu funktionieren. Schaltet man an seinen Radios zu schnell mit den Tasten um, ist es unter Umständen passiert und das Radio hat wieder ein Problem!

von jug - am 13.06.2015 16:36
Folgendes ist mir schon länger aufgefallen und ändert sich wohl auch mit der neuen Software nicht.

Geräte mit FS 2028 haben ein größeres Display mit Touchscreen somit sind lange Texte kein Problem.

Geräte mit FS 2026 haben ein kleineres Display und sendet ein Programm längere Texte werden immer die letzten Worte unterschlagen. Die Schrift läuft viel zu langsam durchs Display. Wenn man mal weiterlesen möchte dauert das viel zu lange.

Ein JVC mit 16 stelligen Einzeilendisplay schafft gleiche Texte 2x komplett anzuzeigen, also müsste man bei FS 2026 Slideshow Geräten nochmal nacharbeiten. Der Sangean Mitarbeiter hat gerade Urlaub, aber ich bekomme wegen der abgeschalteten Slideshow bei der Version 1CR7 sowieso nochmal Rückmeldung. Man hat mir vor 2 Monaten versprochen die Slideshow wieder zu aktivieren, aber wann?

von pomnitz26 - am 27.06.2015 07:37
Hallo Zusammen,

Wer kennt den Pure Sensia, die Erstausgabe ? Ich habe das Radio seit 5 Jahren und 3 Monaten Hier.
Das ist aber nicht der Grund meines Beitrages. Sondern :
Bei Wiedergabe von Internetradiostationen via Lounge ( Name des Portals ) kamen immer Werbebilder
der Firma Pure als Slideshow in dem Fenster Rechts Oben.
Das ist seit einiger Zeit nicht mehr der Fall. Ein Standbild wurde gezeigt. Dieses Standbild kommt
auch während des Stationswechsel.
Nach erfolgtem Stationswechsel wird seit Neuem das Logo der Station angezeigt.
Aber : Die nun Angezeigten Stationslogos sind Standbilder. Eine Echte Slideshow der Webradios
könnte wohl folgen.
Ich habe dazu mal 2 Bildchen angehängt. Diese zeigen den Programmwechsel und das dann Eingestellte Radioprogramm.
MfG aus der Ostschweiz.
Det.

[attachment 5468 P1010004.JPG]
[attachment 5469 P1010003.JPG]

von RADIO354 - am 09.07.2015 14:28
@ Radiofritze,

Villeicht wird Pure das endlich in Ordnung bringen. Mit dem Alten Sensia hatte SLS via Webradio ja
noch niemals funktioniert.
Ich werde das mal im Auge behalten.

Einige Baustellen gibt`s noch : Diverse DAB+ Programme
bei Denen der Sensia Probleme mit der Darstellung zeigt.
Ein Beispiel SWR BW S auf 8 D die Slideshow wird nur bei Internetanbindung korrekt dargestellt.
Bei den SRG SSR Musikprogrammen Radio Swiss Pop; Swiss Jazz; und Classic ist es Ähnlich.
Da gibt es Ohne Internet nur die Stationslogos als Standbild.
Als Laie vermute Ich einen Softwarekonflikt im Sensia.
Ob da für den Alten Sensia noch viel gemacht wird ?
Der hatte 2010 im Fernsehgeschäft etwa CHF 600 gekostet. Das waren immerhin 500 €.
Vom Klang her ist der Sensia im DAB+ Modus und Internet OK.
Bei UKW allerdings nicht. Dünner Klang mit Taubem Empfangsteil = kaum Stereoempfang an Seinem
Platz.
Wie macht sich denn der Neu- Sensia auf UKW ?
Falls mein Sensia mal kaputt geht wäre der Neue empfehlenswert ?

von RADIO354 - am 10.07.2015 09:37
@ Radiofritze,

Hallo,

Alles OK.
Die von Dir genannten Schwachpunkte des Sensia 200 D Connect treffen allesamt auf das
Vorgängermodell zu. Was Ich dem Sensia zugute halte ist Dessen Klang im DAB Modus.
Das Potential dieses Gerätes wurde und wird leider bei Weitem nicht ausgeschöpft.

Von Form und Grösse Passt das Gerät wunderbar an seinen Platz hier in der Wohnung.
Nun ist es etwa 5 Jahre alt und Ich hoffe das es noch `ne Weile durchhält und die SLS bei den
Webradios so eingestellt wird, dass die Volle Funktionalität gewährleistet wird.
Dafür können die Werbebilder gerne weg.

von RADIO354 - am 10.08.2015 13:47
Ernüchterung nach der heutigen Radiojagd im Lidl. Lidl 1 hatte um 19 Uhr noch nichts ausgepackt. Lidl 2 ebenso nicht. Lidl 3 hatte zwar ausgepackt, jedoch standen genau zwei Radios da. 1x schwarz, 1x weiß. Beide in total abgegrabbelten Kartons. Das waren definitiv Rückläufer aus den vergangenen Angebotswellen. Hab ich nicht gekauft. Lidl 4 hatte um 20 vor 9 auch noch nichts ausgepackt und darf das auch nicht vor morgen früh. da scheints wohl mal ne Anweisung von oben gegeben zu haben.

Mich hatte eh schon verwundert, daß Lidl diesmal hier das A2 verkauft, welches ja schonmal vor dem B1 in den Läden stand. Ein B1 hatte ich mir im Februar 2015 gekauft. Also muss das A2 ja noch älter sein. Eigentlich wollte ich mir heute ein neues holen und mein defektes B1 (drei Displayspalten sind ausgefallen) dann reklamieren.

von Kasuppke - am 09.12.2015 20:48
habe mir gerade das LIDL SIRD B1 gekauft und teste gerade. Fazit: Klanglich Ok ( Höhen Ok nur die Bässe sind etwas schwach bzw. dumpf = wo soll es auch her kommen bei der Größe )

DAB Empfang ist gut/ sehr gut, auch die Slideshow funktioniert gut.

Auf UKW ist das Radio dafür sehr taub ( da geht nur der örtliche Dummfunker ohne Rauschen )

Internetradio funktioniert super, es auch viele Sender in der Senderliste die normalerweise dem Geoblocking zu Opfer fallen....

Meine Meinung : Preis / Leistung top! , einzig hätte ich mir die Möglichkeit zum Batteriebetrieb gewünscht.

von zausel001 - am 10.12.2015 08:56
Ich habe das Silvercrest SIRD14 C1 jetzt eine Weile im Gebrauch. Top! Endlich mal ein Radio, was vom Design her alle familiären Prüfungen besteht und auch sonst "close to perfection" ist. Lediglich dedizierte Stationstasten (10 Stück würden locker auf die obere Kante passen), eine LineOut-Buchse und beleuchtete Front-Tasten fehlen mir zur absoluten Zufriedenheit. Das Format ist wahrhaft ideal und am Klang gibt es bei richtiger EQ-Einstellung nichts auszusetzen. Sowohl unaufdringliches, leises Nebenbeihören als auch richtig laut ist beides möglich. Das Display ist wie die gesamte optische und haptische Erscheinung viel besser (brillanter) als beim insgesamt ähnlichen Hama DIR3100. Wozu bei einem externen Netzteil allerdings der aufwändige Ein/Aus-Schalter am Radio gut sein soll, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ausgeschaltet ist das Radio dank des tollen Displays nämlich eine hervorragende Uhr.
Leider gab es das Radio nur ganz kurz online und offline zu kaufen. Geräte dieser Ausstattung und mit dieser Preisgestaltung könnte man sicher dauerhaft in Grössenordnungen verticken! Das C1 hinterlässt mit Sicherheit keine enttäuschten Käufer!

von Ochsenkopf - am 27.12.2015 12:56
Zitat
Ochsenkopf
Leider gab es das Radio nur ganz kurz online und offline zu kaufen.


Siehe hier: klick

Zitat

Verkäufer trägt die Kosten der Rücksendung der Waren


Zitat

100% Positive Bewertungen bei 109479 Verkäufen
Angemeldet als gewerblicher Verkäufer


Das Gerät ist zwar als B-Ware gekennzeichnet ("Vorführmodell" ), aber da kann man eigentlich fast nichts falsch machen.

von DX-Fritz - am 27.12.2015 14:28
Zitat
Ochsenkopf
Top! Endlich mal ein Radio, was vom Design her alle familiären Prüfungen besteht und auch sonst "close to perfection" ist. Lediglich dedizierte Stationstasten (10 Stück würden locker auf die obere Kante passen), eine LineOut-Buchse und beleuchtete Front-Tasten fehlen mir zur absoluten Zufriedenheit. Das Format ist wahrhaft ideal und am Klang gibt es bei richtiger EQ-Einstellung nichts auszusetzen. Sowohl unaufdringliches, leises Nebenbeihören als auch richtig laut ist beides möglich. Das Display ist wie die gesamte optische und haptische Erscheinung viel besser (brillanter) als beim insgesamt ähnlichen Hama DIR3100. Wozu bei einem externen Netzteil allerdings der aufwändige Ein/Aus-Schalter am Radio gut sein soll, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ausgeschaltet ist das Radio dank des tollen Displays nämlich eine hervorragende Uhr.
Leider gab es das Radio nur ganz kurz online und offline zu kaufen. Geräte dieser Ausstattung und mit dieser Preisgestaltung könnte man sicher dauerhaft in Grössenordnungen verticken! Das C1 hinterlässt mit Sicherheit keine enttäuschten Käufer!


Und das Beste an dem Gerät ist die Möglichkeit, alle!!! Quellen zu streamen. An den Aux in den Tv- Ton angeschlossen oder den CD Player und ab geht's per WLAN an die kabellosen WLAN Boxen. Es fehlt nur noch die Antennenbuchse am Gerät, dann ginge DAB+ DX Empfang per WLAN in den Keller zur WLAN Box. Man braucht keinen Mediaserver für die Musik von der Festplatte/Stick, denn auch über die USB Buchse des C1 kann die Platte/Stick gestreamt werden. Dieses Gerät ist die Eierlegendewollmilchsau.

von jug - am 27.12.2015 14:37
Den auf der Clint Website angekündigte User Guide in Englisch/Dänisch und Deutsch ist wohl eher in englisch-/dänischer und norwegischer Sprache geschrieben.

http://static1.squarespace.com/static/516c89b2e4b0bb1f91d295a6/t/538433afe4b07c760f2342ac/1401172911038/Clint+CAD13+Multi+User+Guide.pdf

Von Slideshow habe ich auch nichts entdecken können. Ich weiss nicht, wie die das "dbc" Bild hineinschmuggeln konnten. Hoffte schon auf ein Verona 2 Chipset. Muss das ganze noch einmal genauer durchlesen. Vielleicht finde ich noch was.

hifitest.de hat auch einen Artikel über das CAD13 geschrieben. Sorry - Artikel (?) - ist doch eher übertrieben. Man sollte vorher lesen, bevor man hier etwas schreibt.

von drahtlos - am 25.01.2016 16:04
@michi_1303

Hallo Michi,

ich kann leider auch nicht bestätigen, dass die Slideshows ordnungsgemäß funktionieren. Habe mehrmals hin- und hergeschaltet FFH/Antenne Bayern. Nur bei jedem zehnten Versuch war die Slideshow zu sehen, ansonsten nur das Logo. Offensichtlich ist das jeweilige Logo verlinkt mit dem Pure-Server. Ich kann mir das nur so erklären, dass, wenn durch Zufall vom Sensia 200 D Connect die Original-URL von der jeweiligen Radiostation gewählt wird, dann auch die Slideshow sichtbar ist. Falls die Slideshow zufällig zu sehen ist, verschwindet diese auch wieder nach wenigen Sekunden. Dieses Phänomen war schon kurze Zeit nach der Umstellung im Jahre 2014 festzustellen. Wäre zu schön um wahr zu sein, dass von PURE alles wieder rückgängig gemacht worden ist. Ist aber nicht so.

Grüße vom Radiofritze

von Radiofritze - am 03.04.2016 08:36
Zitat
Spacelab
"Pure" und "fehlerfreie gute Firmware" haben sich immer schon ausgeschlossen. Mit schaudern erinnere ich mich da an mein Pure Fiesta Flow das mittlerweile im Kellerregal verstaubt weil es mit der verbockten Firmware nicht mehr sinnvoll zu gebrauchen ist. Und wie man das von Pure so kennt werden Fehler die mit irgendeinem Update mal aufgetaucht sind auch nicht mehr gefixt. :rolleyes: :sneg:


Kann ich voll und ganz zustimmen. Das PURE Sensia 200 D Connect ist äußerst träge (Umschaltzeiten sehr lange) und fast gar nicht zu gebrauchen, wenn nicht das große Display wäre. Das war damals auch die Kaufentscheidung. Wie sich jedoch im Laufe der Zeit herausstellte, war die Anschaffung ein Fehlkauf.

von Radiofritze - am 03.04.2016 14:53
Zitat
Spacelab
"Pure" und "fehlerfreie gute Firmware" haben sich immer schon ausgeschlossen. Mit schaudern erinnere ich mich da an mein Pure Fiesta Flow das mittlerweile im Kellerregal verstaubt weil es mit der verbockten Firmware nicht mehr sinnvoll zu gebrauchen ist. Und wie man das von Pure so kennt werden Fehler die mit irgendeinem Update mal aufgetaucht sind auch nicht mehr gefixt. :rolleyes: :sneg:


Da kann ich nur zustimmen. Pure ist für mich schon lange nicht mehr der Marktführer für Innovationen. Hama ist da stark im Kommen! Wenn die wirklich Multiroom am DIT 2000 starten und man damit mit einer Außenantenne noch DAB+ Programme ins WLAN streamen kann, dann kann Pure als Marktführer einpacken.
Übrigens Technisat hat mit dem IR 110 in der letzten Firmware dies schon realisiert. Ist in dieser Beziehung der eigentliche Marktführer für neue Funktionen für ein modernes DAB+/ Netzwerkgerät.:spos:

von jug - am 03.04.2016 16:08
Zitat
Sensia
Das kann ich leider nicht bestätigen, hier wird immer nur das Senderlogo angezeigt !
Gruß
Arno


Zitat
Radiofritze
@michi_1303

Hallo Michi,

ich kann leider auch nicht bestätigen, dass die Slideshows ordnungsgemäß funktionieren. Habe mehrmals hin- und hergeschaltet FFH/Antenne Bayern. Nur bei jedem zehnten Versuch war die Slideshow zu sehen, ansonsten nur das Logo. Offensichtlich ist das jeweilige Logo verlinkt mit dem Pure-Server. Ich kann mir das nur so erklären, dass, wenn durch Zufall vom Sensia 200 D Connect die Original-URL von der jeweiligen Radiostation gewählt wird, dann auch die Slideshow sichtbar ist. Falls die Slideshow zufällig zu sehen ist, verschwindet diese auch wieder nach wenigen Sekunden. Dieses Phänomen war schon kurze Zeit nach der Umstellung im Jahre 2014 festzustellen. Wäre zu schön um wahr zu sein, dass von PURE alles wieder rückgängig gemacht worden ist. Ist aber nicht so.

Grüße vom Radiofritze


Zitat
RADIO354
Dem muss Ich mich anschliessen. Der Altsensia Bj. 2010 zeigt bei MDR Info nur das Logo.
Das kommt gewissermassen Sofort wenn der Stream startet. So als wenn Pure die Logos schon
zu Hause auf dem Server hat.


SORRY! DA HABE ICH MICH WOHL ZU FRÜH GEFREUT. Am Anfang waren die Bilder mit Informationen immer zu sehen, z.B. beim NDR mit den aktuellen Temperaturen. DAB+ kann es nicht gewesen sein, da ich in Bayern wohne. Aber irgendetwas hat doch Pure gemacht, nur eben nicht richtig vollendet...

von michi_1303 - am 03.04.2016 18:42
Zitat
RADIO354
Zitat
Micha47259
Bitte den Support in England damit bombadieren ... Ich würde schon einen verbalen Krieg mit denen weill es ein Sch***Laden geworden ist


Das Erstellen Neuer bzw. Anwählen der Erstellten Favoritenlisten funktioniert bei Manuellem Eintrag
einer Favoriten Station via " Add a custom Station " - Button wieder.
Beim " Favorisieren " einer im Portal gelisteten Station ist das Jedoch immer noch nicht möglich.
Ich habe das dem Support ( Schweiz ) gemeldet.


Hallo Zusammen,

In dem Webradioportal Pure Connect wollte Ich mir Webradios aus Einzelnen Ländern auflisten lassen.
Dafür gibt es die Zuschaltbaren Filter mit unter Anderem : Land, Sprache , Audioqualität.
Aber selbst das funktionierte nicht. Die Eingegebenen Filtereinstellungen werden nicht übernommen.:rolleyes:
bei über 28 000 Aktuell aufgelisteten Webradios ist es aber kaum Möglich sich durch die Gesamtliste
zu blättern. Wenn Ich in ein Paar Tagen noch keine Änderung bemerke werde Ich mal wieder
den Support kontaktieren.
Mit Wehmut denke Ich an die Zeit zurück wo das Ganze Jahrelang ohne Murren tadellos funktionierte.
Warum macht man sowas Kaputt ?

von RADIO354 - am 25.04.2016 17:36
DIR3500MC

http://cdn.pressebox.de/f/cb1323474788dea6/attachments/0828124.attachment

http://www.pressebox.de/pressemitteilung/hama-gmbh-co-kg/Hybridradio-Mehr-Musik-gabs-nie/boxid/804834

nicht ganz billig, aber ein Gerät, das alles hat was man in der Zukunft braucht, z.B. Multiroom, ob DAB+ Programm oder CD oder UKW Programm oder Bluetooth-Quelle, die Musikquelle wird einfach an alle WLAN Lautsprecher im Haus gesendet über dein WLAN-netz. Du brauchst nur noch ein Radio im Haus, hier das DIR3500MC, das man sogar noch an eine Außenantenne anschließen kann und mit deinem Smartphone über die undok App steuerst du alles(Hama-Gerät + WLAN Lautsprecher) bequem.Besser geht es nicht.
Hama wird immer besser und ist mit Technisat quasi ein Technologieführer geworden!

von jug - am 08.07.2016 10:25
Zitat
jug
DIR3500MC

http://cdn.pressebox.de/f/cb1323474788dea6/attachments/0828124.attachment

http://www.pressebox.de/pressemitteilung/hama-gmbh-co-kg/Hybridradio-Mehr-Musik-gabs-nie/boxid/804834

nicht ganz billig, aber ein Gerät, das alles hat was man in der Zukunft braucht, z.B. Multiroom, ob DAB+ Programm oder CD oder UKW Programm oder Bluetooth-Quelle, die Musikquelle wird einfach an alle WLAN Lautsprecher im Haus gesendet über dein WLAN-netz. Du brauchst nur noch ein Radio im Haus, hier das DIR3500MC, das man sogar noch an eine Außenantenne anschließen kann und mit deinem Smartphone über die undok App steuerst du alles(Hama-Gerät + WLAN Lautsprecher) bequem.Besser geht es nicht.
Hama wird immer besser und ist mit Technisat quasi ein Technologieführer geworden!



Und wieder nur so ein mini-Display ( 2,8" ) .... Warum schafft man es nicht, mal ein ordentliches Display in ein Radio zu packen? Ich will nicht immer 50cm vor dem Radio stehen, um etwas zu erkennen. Da brauchts auch kein ein Display mit Slideshow! :mad: :wall:

von Tesco.live - am 08.07.2016 18:07
Hallo Zusammen,

Ich habe Heute Früh mal was ausprobiert mit meinem Pure Sensia ( Altversion von 2010 ) :
Zunächst stellte Ich Radio 1+ auf dem 7 A ein. Der lief so mit 40% Signalstärke und 60 % Qualität.
Nach 5 Minuten war der Empfang weg. Da ein 2. Empfänger auch auf Radio 1+ eingestellt weiterspielte
musste es ja am Sensia liegen. Der ist ja wegen seiner Taubheit bekannt.

Nun habe Ich bei den " Einstellungen " im Menue " Anzeige " das Display auf Deaktivierung nach Zeit
eingestellt. Tatsächlich : Radio 1+ läuft dann. Sogar mit Vollanschlag, denn wenn man den Bildschirm
berührt wird das Display wieder eingeschaltet und zeigt das Volle Signal für einen winzigen Moment
an. Dann springt die Anzeige wieder zurück und Radio 1+ kommt nur noch Bruchstückhaft an.
Bis sich das Display wieder abstellt.

Auch beim UKW Empfang bringt das Abstellen vom Display einen Wesentlich Besseren Stereoempfang.
Der Sensia spielte mir dann Sogar noch den DLF auf dem 5 C in der Wohnung ab.
Allerdings nur 1x nachdem Ich das Programm wechselte und wieder zum DLF zurückwollte geht
das nicht mehr weil die Software bei Nichtempfang eines Programmes nach wenigen Versuchen
auf das zuvor gehörte Zurückspringt und das bevor das Display erlischt. Tolle Wurst, ganz Prima :rolleyes:
Den DLF bekam Ich in das Radio weil Ich es kurz an die Dachantenne gehangen hatte.

Fazit : Ein eingelesenes, Grenzwertig abgespieltes Radioprogramm kann durch Deaktivieren
vom Display problemlos angehört werden.
Da die Muxe in der Schweiz vollgestopft wurden gibt es eh kaum noch etwas zum Anzeigen für den Sensia.

Edit : 2 Rechtschreibfehler korrigiert.

von RADIO354 - am 14.04.2017 10:19
Hallo Zusammen,

Ich habe Gesten noch die Antenne am Sensia bearbeitet.
Die Teleskopantenne wurde abgeschraubt und durch den sprichwörtlichen " Nassen Schnürsenkel "
ersetzt. Das brachte auch noch eine Deutliche Verbesserung.
Bild 1 : Die Lage vor dem Umbau, das Programm Radio 1+ läuft nicht Stabil

[attachment 9083 P1010599.JPG]

Dann habe Ich nach dem Umbau Heute noch ein 2.Bild vom Sensia während dem Radio 1+ Empfang
gemacht.

[attachment 9084 P1010610.JPG]

Die Signalqualität verbesserte sich Deutlich von 25 % auf 91 %. Operation gelungen.
Lediglich beim Bundesmux muss Ich erstmal passen. Der läuft so nicht. Obwohl Ich Gestern
Extra nochmals den Sensia an die Dachantenne gehangen hatte um den DLF einzulesen damit
Dieses Programm angewählt bleibt beim Testen.
Das Radio dauerhaft an die Dachantenne zu hängen scheitert aktuell an der Position der Antenne.
Ich müsste ein Kabel quer durch die Wohnung ziehen. Das möchte Ich nicht unbedingt tun.
Bleibt noch die Verbindung per WLan.

von RADIO354 - am 15.04.2017 15:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.