Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
WellenJäger, Robert S., PEQsche, sup2, m83, wolfgangF, DX-Matze, drahtlos, Sebastian Dohrmann, Rheinländer, ... und 7 weitere

DAB+ Overspill (Beobachtungen)

Startbeitrag von WellenJäger am 07.02.2013 22:38

Da es dazu noch keinen Thread gibt und mich Erfahrungen von Hobbykollegen interessieren, eröffne ich mal diesen Thema.

Deutschland >> Niederlande
Entlang der A67 durchgehender Empfang des Bundesmuxx bis Helmond, dann mit längeren Aussetzern bis Eindhoven. Signalreste sind auch noch in der Stadt Eindhoven aufnehmbar, allerdings ohne Ton.
Das NRW-Ensemble ist deutlich stärker. Durchgehend und fast aussetzerfrei bis kurz vor der Stadtgrenze Eindhovens. In der Stadt selbst ist der Empfang stark schwankend und die Sender nur stellenweise hörbar. Analog (FM) ist der WDR-Empfang dagegen mobil mit wenigen Einschränkungen noch brauchbar (beifahrertauglich).

Belgien >> Niederlande >> Deutschland
Das flämische Ensemble ist in Eindhoven (Stadt) mit wenigen Aussetzern noch gerade hörbar. Auf der Autobahn deutlich stärker und stabiler und bis zum Kreuz Mönchengladbach mit wenigen Aussetzern noch gut empfangbar.

RLP >> NRW
Entlang der A61 reicht das RLP-Ensemble bis kurz vor das Kreuz MG-Wanlo, dann beginnen die Aussetzer. Signalfetzen stellenweise sogar mit Ton sind noch bis hinter Kaldenkirchen kurz vor der niederländischen Grenze aufnehmbar bevor endgültig Schluss ist.

NRW >> RLP
Von ganz kurzen Aussetzern im Schatten des Laacher Sees abgesehen stabiler und erstaunlich starker Empfang des NRW-Ensembles auf der A61 bis zum Koblenzer Kreuz. Weiter bin ich noch nicht gefahren.

Getestet mit dem Dual UDR100 und mitgelieferter Magnetfußantenne.

Antworten:

Bayern reicht bis nach Frankfurt, Thüringen bis Suhl/Rennsteig und grosse Teile Nord und West Baden-Württemberg.
Sachsen Anhalt deckt die A4 von Apolda bis fast Erfurt aussetzerfrei ab.

alle mir bekannten DAB+ Geräte mit aktiver Dachantenne sowie UDR100 mit Magnetfuss.

von pomnitz26 - am 07.02.2013 23:07
Der 12D aus Bayern reicht sogar bis kurz vor Gießen mit guter Dachantenne.

von DX OberTShausen - am 07.02.2013 23:11
12C und 7D aus der Schweiz gehen entlang der A5 aussetzerfrei bis an die Freiburger Stadtgrenze, via B3 ebenso fast aussetzerfrei. Danach bricht das Signal oft weg. Der Westschweizer 12A geht etwas weiter, bisher getestet bis Freiburg Nord und Gundelfingen. Dort gibt es ab und zu mal Aussetzer.

In der Gegenrichtung schlecht, im Basler Stadtgebiet so gut wie keinen Sender aus Deutschland zu empfangen möglich. Richtung Rheinfelden ab und zu mal Feldberg auf 8D, aber das kann man dem Beifahrer nicht zumuten. Weitere Gebiete konnte ich mit dem EziDAB noch nicht abfahren.

von CBS - am 07.02.2013 23:32
Saarland --> Luxemburg --> Belgien:

Den Saar-Muxx (Kanal 9A) empfängt man (mit Ford WerksDAB) locker durchgehend ohne Aussetzer und Blubbern bis Höhe Luxemburg Stadt auf der Autobahn. Ab dann bis an die belgische Grenze bei Arlon nur noch mit häufigen Aussetzern, ein paar KM hinter der belgischen Grenze isser dann weg.

Den Bundesmuxx (Kanal 5C) empfängt man ebenfalls bis Höhe Luxemburg Stadt (außer im Moseltal) nahezu ohne Aussetzer. Ansonsten ähnlich wie oben beim Saar-Muxx. Allerdings noch ein paar KM weiter, da sich dann die höhere Sendeleistung des Schoksberges bemerkbar macht.

RLP/BW ---> Saarland

Im östlichen Saarland empfängt man den 11A aus RLP und den 8D aus BW. Bei mir zuhause sogar beide indoor. Ansonsten natürlich viele Aussetzer und weit verbreitet gar kein Empfang. Hauptsächlich nur in höheren Lagen Empfang.

Denke das ganze wird beim 11A besser, wenn in RLP irgendwann mal alte Standorte wie PS-Kettrichhof wieder kommen.

Saarland --> RLP

Den Saar-Muxx emfpängt man bis kurz vor Kaiserslautern auf der A6. Bundesmuxx war auf einer Fahrt von Neunkirchen/Saar bis Mainz nahezu durchgängig möglich.

von PEQsche - am 08.02.2013 17:59
BW --> Bayern
Am oberbayrischen Alpenrand, z.B. im Bereich um Murnau, gehen die BW-Muxe mehr oder weniger gut (am besten 11B und 9D).

Lokalmux Ingolstadt --> südliches Oberbayern
Der ingolstädter Lokalmux ist ebenfalls entlang des Alpenrands in Oberbayern gut (stabil) zu empfangen.

SMC- und SRG-Mux --> Bayern/BW
... in großen Teilen Bayrisch-Schwabens bis hoch zur A8 (dort allerdings nur noch lückenhaft) östlich Ulm. Auf der Alb sowieso. Westlich der Alb auf der A81 geht der SMC-Mux mit wenigen Aussetzern bis mindestens kurz vor Rottweil.

BR-Mux --> BaWü
Der BR-Mux geht auf der A81 bis ca. Geisingen (oder wars Engen?) - ggf. mit einigen Aussetzern, westlich davon dann wieder teilweise in den Hochlagen des Schwarzwalds.


Setup: Pure Highway, Magnetfußantenne

von DH0GHU - am 08.02.2013 23:47
Zitat

Den Saar-Muxx emfpängt man bis kurz vor Kaiserslautern auf der A6. Bundesmuxx war auf einer Fahrt von Neunkirchen/Saar bis Mainz nahezu durchgängig möglich.


Die karte sagt ja was anderes.

von Marcus. - am 08.02.2013 23:54
Die Karte auf digitalradio.de ist nicht überall stimmig. Während das NRW-Ensemble (11D) westlich von Venlo gar nicht mehr gehen soll, hat man dort sehr guten Empfang. Andererseits schwankt das Signal des Bundesmux (5C) entlang der A73 zwischen Roermond und Venlo stark. Allerdings soll laut Karte dort alles abgedeckt sein. Ebenso soll 11D die A61 zwischen Meckenheim und Koblenz nicht abdecken. Das Gegenteil ist der Fall.
Dies zeigt, dass die Ausbreitungsbedingungen (Gleichkanal, Mehrwegeempfang) eigentlich nicht mit analogen UKW-Sendern vergleichbar sind.

von WellenJäger - am 09.02.2013 08:09
Mich würde mal der Overspill zwischen NRW und Niedersachen (beide Richtungen) entlang der A1 interessieren, sowie zwischen Hessen und Niedersachsen entlang der A7.
Wenn da jemand Infos zu hat :)

von HAL9000 - am 09.02.2013 11:12
Zitat
Marcus.
Zitat

Den Saar-Muxx emfpängt man bis kurz vor Kaiserslautern auf der A6. Bundesmuxx war auf einer Fahrt von Neunkirchen/Saar bis Mainz nahezu durchgängig möglich.


Die karte sagt ja was anderes.


Jep, ich hab den Eindruck, dass die Karte von Digitalradio.de da etwas pessimistisch ist. Aber lieber so als umgekehrt.
Wobei ich sagen muss, wenn du mal reinzoomst, siehst du, dass die A6 eigentlich von beiden Seiten (Schoksberg und MZ-Kastel) relativ gut versorgt wird. Da siehts in der südlichen Pfalz zwischen Landau und Grenze zum Saarland deutlich schlechter aus.

von PEQsche - am 09.02.2013 11:18
Zitat
HAL9000
Mich würde mal der Overspill zwischen NRW und Niedersachen (beide Richtungen) entlang der A1 interessieren, sowie zwischen Hessen und Niedersachsen entlang der A7.
Wenn da jemand Infos zu hat :)



Letztes Jahr als man noch auf 12D sendete aus NRW ging das Paket mit einer Magnetfußantenne auf der A1 hoch bis zur Abfahrt auf die A29 ohne Aussetzter.

12A aus Steinkimmen läuft etwa ab höhe Rasthof "Dammer Berge" ohne Probleme. Ab Bramsche etwa kann er zwar schon einglesen werden, aber für eine Wiedergabe reicht es hier noch nicht aus.

von robin1990 - am 09.02.2013 12:16
Bayern 12D 11D geht in Thüringen bis rauf zur A 4,richtig guter Empfang ist aber nur bis zum Thüringer Wald möglich,Richtung Sachsen gehts bis hinter Chemnitz auf Anhöhen.
In der CZ gehts bis vor die Tore Pilsens auf Anhöhen.

von Robert S. - am 10.02.2013 15:38
Zitat
Robert S.
In der CZ gehts bis vor die Tore Pilsens auf Anhöhen.


Frage: UKW geht aber weiter (ja/nein?) - und wieviele sind es von denen etwa?

von drahtlos - am 10.02.2013 17:11
Jain,in Pilsen selbst empfängt man nix mehr aus Deutschland,die Stadt liegt in einem Talkessel.
Auf der Autobahn nach Prag hingegen gehn da noch Ochsenkopf und der Hohe Bogen noch sehr gut,wenn auch schon gestört durch tschechiche Sender,auch Chemnitz 92,8 konnte ich da schon empfangen :eek:

von Robert S. - am 10.02.2013 17:19
Zitat
DH0GHU


BR-Mux --> BaWü
Der BR-Mux geht auf der A81 bis ca. Geisingen (oder wars Engen?) - ggf. mit einigen Aussetzern, westlich davon dann wieder teilweise in den Hochlagen des Schwarzwalds.


Setup: Pure Highway, Magnetfußantenne



Leider geht der BR hier im Raum Donaueschingen nicht. Der Pfänder brachte hier auch keinerlei Verbesserung. Der Grünten wird nur unter der Pegelschwelle empfangen und nur teilweise eingelesen, kann aber nicht decodiert werden. Das ist gegenüber UKW ein ganz klarer Nachteil, denn da geht der BR einwandfrei.

von wolfgangF - am 10.02.2013 17:27
Weiter Beobachtungen:

NRW (11D) >> Rheinland-Pfalz (Ergänzung)
Entlang der A61 ist der Empfang durchgehend bis Emmelshausen (kürzere Aussetzer zwischen Wehr und Kruft sowie Moseltalbrücke und Dieblich) möglich, dann mit längeren Aussetzern noch bis Laudert. Dahinter dominiert Bayern (ebenfalls 11D) und NRW wird nicht mehr eingelesen.

Entlang der A3 durchgehender Empfang (mit kurzen Aussetzern in Höhe Sessenhausen) bis zum Dernbacher Dreieck. Weiter habe ich noch nicht getestet.

Hessen (7B) >> Baden-Württemberg
Die Reichweite des HR-Ensembles (7B) Richtung Süden hat mich sehr überrascht. Zunächst sah es so aus, dass der durchgehende Empfang bei Kronau abbricht. Allerdings wurde das Signal entlang der A5 ab Ettlingen wieder deutlich stabiler und hielt bis Rastatt. Noch nördlich von Straßburg in Höhe Achern waren Signalreste aufzunehmen.

Rheinland-Pfalz (11A) >> NRW
Entlang der A3 nahezu aussetzerfreier Empfang bis Ratingen, dann mit Aussetzern bis zum Kreuz Breitscheid. Signalreste waren noch bis Duisburg aufzunehmen.

von WellenJäger - am 07.04.2013 12:37
Zitat
DH0GHU
SMC- und SRG-Mux --> Bayern/BW
... in großen Teilen Bayrisch-Schwabens bis hoch zur A8 (dort allerdings nur noch lückenhaft) östlich Ulm. Auf der Alb sowieso. Westlich der Alb auf der A81 geht der SMC-Mux mit wenigen Aussetzern bis mindestens kurz vor Rottweil.


Im südlichen Odenwald auf südexponierten Punkten stationärer SMC 7D-Empfang mit Audio mit Teleskopantenne.

Gibt es Empfangsberichte aus Hessen was DAB aus der Schweiz betrifft?

von DX-Matze - am 07.04.2013 16:14
Zitat
WellenJäger
[...]
Rheinland-Pfalz (11D) >> NRW
Entlang der A3 nahezu aussetzerfreier Empfang bis Ratingen, dann mit Aussetzern bis zum Kreuz Breitscheid. Signalreste waren noch bis Duisburg aufzunehmen.

Kleine Korrektur: Rheinland-Pfalz ist 11A. ;-)

von Sebastian Dohrmann - am 07.04.2013 16:43
Da scheint der NRW Muxx auf der A61 und A3 Richtung Süden ja deutlich weiter zu gehen als damals, als ich das mal getestet habe. Da war auf der Ahrtalbrücke ende gewesen, dahinter kam er noch mals kurz hoch,. dann kam aber garnix mehr durch.

von Rheinländer - am 07.04.2013 19:11
Wenn man nach RLP reinfährt wird das Signal in der Tat schwächer und schwankt ein wenig. Doch glücklicherweise macht sich das akustisch nicht bemerkbar. Auf UKW gibt's dort leichte Verzerrungen.
Die ersten kleinen Aussetzer auf der A61 kurz vor Mendig kommen wahrscheinlich durch Interferenzen mit Bayern, denn es werden immerhin noch 4-7 Balken angezeigt.

Als Empfänger nutze ich den UDR100 mit Magnetfußantenne. Mit Scheibenantenne werden die Reichweiten mit Sicherheit kleiner sein.

von WellenJäger - am 07.04.2013 20:21
Hessen (7B) >> NRW
Auf der A3 durchgehend gut zu hören bis Neustadt/Wied, dann mit häufigen und längeren Aussetzern noch empfangbar bis Bad Honnef/Linz. Vereinzelt sind Signalreste noch bis kurz vor Siegburg aufzunehmen, bevor endgültig Schluss mit Hessen ist.

von WellenJäger - am 08.04.2013 16:46
Wie ist der DAB-Empfang auf der A7 vom Kreuzberg ?
Die Programme via UKW sind von dort bekanntlich bis Kassel hörbar, beifahrertauglich bis hinter der Knüll-Kuppe nach Norden.

von sup2 - am 08.04.2013 17:28
Bayern 11D/12D >> A7 Hessen

Bis zur T+R Uttrichshausen klappts gut, danach erstmal ein größerer Einbruch. Ab Dreieck Fulda wieder Empfang bis rauf zum Hummelskopf, vor AS Hünfeld/Schlitz eine weitere Lücke. Im weiteren Verlauf immer mal wieder Empfang auf Steigungsstrecken an Südhängen bis Hattenbach.

von m83 - am 08.04.2013 19:30
Rheinland-Pfalz (11A) >> Frankreich (Elsass)
Auf der A35 ist durchgehender Empfang bis zur Ausfahrt Hoerdt/Reichstett möglich, dahinter beginnen die Aussetzer. Weiter südlich bin ich auf der Testfahrt leider nicht gekommen.

Der Bundesmux hat im nördlichen Elsass übrigens ein sehr starkes Signal, was mich aufgrund der Standorte nicht wundert.

von WellenJäger - am 10.04.2013 09:44
Rheinland-Pfalz (11A) >> NRW [Entlang der B42/A59]
Durchgehender Empfang bis Köln mit kurzen Signaleinbrüchen und Aussetzern zwischen Königswinter und Kreuz Bonn-Ost.

Hessen (7B) >> NRW [Entlang der A61 ab Kreuz Koblenz]
Abgesehen von einem kurzen Signaleinbruch zwischen Niederzissen und der Vinxbachtalbrücke durchgehender Empfang bis zum Dreieck Sinzig, dann mit einigen Aussetzern bis zum Kreuz Meckenheim. Restsignale (ohne Ton) waren noch stellenweise bis zum Kreuz Bliesheim aufnehmbar.

NRW (11D) >> Rheinland-Pfalz [Entlang der B42]
Aussetzerfrei bis Leutesdorf, dahinter bricht das Signal schnell ein. In Neuwied selbst sind nur noch Signalreste aufzunehmen. Auf der anderen Rheinseite dagegen ist mit stellenweisen Aussetzern ein Empfang zwischen Andernach und Koblenz noch möglich. Dazu die Tage mehr.

von WellenJäger - am 27.04.2013 09:13
NRW (11D) >> Rheinland-Pfalz [Entlang der B9]
Abgesehen von einem kurzen Signaleinbruch in Höhe Remagen aussetzerfrei bis Andernach, dahinter ist der Empfang mit häufigeren Aussetzern noch bis vor die Tore Koblenz möglich. In Koblenz selbst sind nur noch Signalreste aufzunehmen.

von WellenJäger - am 30.04.2013 13:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.