Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
jug, pomnitz26, Cyberjack, B.Zwo

Externer DAB+ Empfänger im KFZ übertrifft Kfz Herstellerlösung um Größenordnung in der Empfindlichkeit

Startbeitrag von jug am 31.03.2013 13:08

Externer Empfänger:
Pure Highway 300Di mit Scheibenantennenverstärker vom alten Pure Highway + VHF Bandfilter von TGN und Magnetdachantenne.
Herstellerlösung:
RNS 315 im VM Passat mit Scheibenantenne

Das wichtigste Bauelement meiner Antennenanlage ist das Bandfilter für VHF. Um auch schwache DAB Signale empfangen zu können braucht man definitiv diesen VHF Verstärker, bei mir der Pure Scheibenantennenverstärker meines alten Highway. Das Problem einer solchen Empfangslösung besteht nun in der Übersteuerung dieses Verstärkers bei starken UKW Signalen. Fährt man z.B. näher als 5-3 km an einen 100 KW UKW Senderstandort heran, dann setzte immer der Bundes MUXX aus. In Rostock reichte schon der 2 KW NDR N-Joy auf 89,2 Mhz, da er mit der 1.Oberwelle genau in den K 5C fällt und den 5c sofort zustopft. Das gleiche Problem gibt es um Schwerin, auch der NDR-Kultur auf 88.9 Mhz(30 KW) stopft mit der 1.Oberwelle genau die Mitte des K 5C zu. Dort wo diese Frequenzen um 89 Mhz nicht belegt sind, braucht es mehrer 80-100 KW Ukw Sender und der 5C geht auch durch auftretende Mischprodukte in die Knie.
Nun mit meinem VHF Bandfiter werden die UKW Frequenzen so stark gedämpft, das man an jedem UKW Großsender vorbeifahren kann, ohne den K 5C zu stören. Neulich war ich in Bad Schandau und bin auf der Rückfahrt direkt am Dresdner Sender in Wachwitz vorbeigefahren. Auch die Berliner Sender Alex und Scholzplatz sind nun kein Problem mehr.
Ein weiterer positiver Effekt der Empfangsanlage. Auf der Fahrt von Dresden nach Berlin kann man nun den Bundes Muxx ohne Einbruch am Lübbenauer Kreuz durchhören. Der Pegel am Highway 300Di geht nie unter 3 Balken! Der Calauer Sender mit seinen 100 KW Sendern hat sich früher wahrscheinlich auch negativ auf den Empfang bemerkbar gemacht.
Da wo das RNS 315 im VW auf Grund seiner Scheibenantenne schon lange dicht macht und den Empfang verweigert, spielt die externe Lösung noch perfekt weiter!!!!
In MV kann man ab/ vor der Abfahrt Waren auf der A19 bis Rostock den NDR eigentlich aussetzerfrei empfangen. Den Bundes Muxx mit Aussetzern,aber noch beifahrertauglich zu empfangen. Mit dem RNS 315 ist der NDR mit starken Aussetzern und der Empfang des Bundes Muxx ist unbrauchbar.
Getestet wurden beide Empfänger mit dem VW Passat.

Antworten:

Ist die Scheibenantenne die Originale von VW?
Was zeigt denn das Servicemenu beim RNS315 an?

von pomnitz26 - am 31.03.2013 15:38
Damit hier nicht ein falscher Eindruck entsteht. Das RNS 315 mit der originalen VW Scheibenantenne spielt eigentlich sehr gut. Aber die externe Lösung mit dem neuen Highway+Pure Scheibenantennenverstärker + VHF Bandfilter+ Dachantenne ist halt einfach besser im Empfang. Und das liegt sicher nur an der Außenantenne!
Ich bin schon am überlegen, ob man nicht an die Steckverbinder der Scheibenantenne des VW Antennenverstärkers kommen kann, um dann dort an den VW Verstärkereingang einfach eine Dachstabantenne anzuschließen. Ich denke, das würde dem RNS 315 noch mal einen mächtigen Schub geben. Da die DAB Antenne auf der hinteren rechten Seitenscheibe sitzt, müßte der Verstärker ja eigentlich unter der hinteren rechten Holmabdeckung sitzen? Wer weiß, wie(Steckertyp?) die DAB Scheibenantenne an den Verstärker von VW angeschlossen ist?

@pomnitz26
ja, originale Scheibenantenne
ja, ich kenne den Zugang zum Servicemenü, um die DAB Feldstärke und Fehlerrate zu sehen.

von jug - am 31.03.2013 16:44
Ich habe ja meine Sharkline in Eigenregie montiert. Da waren für UKW Farka Stecker, DAB war nicht vorgesehen. Mit passiven Magnetfuss war nicht viel los. Mit der Sharkline sind die Ergebnisse aber sehr ordentlich.
Mein alter Highway ist mit dem dritten passiven Magnetfuss kaum schwächer.

von pomnitz26 - am 31.03.2013 17:48
Was der Werksösung fehlt, ist dann nur der Bandfilter bzw. ein übersteuerungsfester Tuner. Der RNS 315 von TechniSat scheint das nicht zu sein. In einem Firmenwagen ist mir das auf UKW auch schon aufgefallen. Blaupunkt-Werksradios waren in dem Punkt besser. Leider können die aber kein DAB+ und so kommen sie für VW wohl nicht mehr in Frage.

von B.Zwo - am 31.03.2013 21:07
Mein Seat Altea XL hat für DAB eine Dachantenne über die auch UKW läuft, zusätzlich wird für UKW auch die Heckscheibe als Antenne verwendet. RX: RNS315.

Im Toyota IQ werkelt der Pure Highway 300 Di an Pure originaler, aktiver Scheibenklebeantenne mit Außenstrahler.

Beide Lösungen unterscheiden sich nur in Nuancen im Empfang, beim selben Mux blubbert es bei beiden an denselben Stellen, es sind die gleichen Programme empfangbar usw.

Bitte immer nur gleiches mit gleichem vergleichen, eine Scheibenantenne ohne Außenteil kann keinen Empfangswert einer Dachantenne erreichen, auch die Autohersteller können nicht zaubern.
Das deckt sich auch mit den gemachten Erfahrungen im Audi S5 Coupe meines Vaters mit Scheibenantenne und DAB-Tuner.

M.

von Cyberjack - am 02.04.2013 19:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.