Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rosti 2.0, 102.1, andimik, DH3FBI, M-Hansen, DX-Matze, Stefan Heimers

DAB+ Empfang verbessern? - mit folgenden Antennen

Startbeitrag von 102.1 am 10.05.2013 11:57

Antworten:

AV12 Kathrein schon probiert?

von andimik - am 10.05.2013 12:01
@102.2:
Was erwartest du von diesen dem Antennenstummel nachgeschalteten Verstärkern? (denn nur so kommt der vermeintlich hohe "Gewinn" zustande)

Merke: Der beste Verstärker ist immernoch eine gute Antenne!

Das ist hochbezahlter Design-Schrott, um es etwas krasser auszudrücken...

von Rosti 2.0 - am 10.05.2013 12:14
Zitat
Rosti 2.0

Das ist hochbezahlter Design-Schrott, um es etwas krasser auszudrücken...


Wie so manches hier in UK.

Leider bekommt man hier in UK auch nicht immer Klartext genantt, inbs.was technische Dinge betrifft.

von 102.1 - am 10.05.2013 12:20
Wenn schon unbedingt Zimmerantenne, dann wenigstens ein Nudelsieb (Digitenne tt1, Kathrein BZX-31 und Konsorten).

von DX-Matze - am 10.05.2013 12:23
Och diese Teile gibts auch hierzulande und werden immermal wieder durchs Dorf getrieben ;) Die Physik lässt sich halt nicht austricksen, Gewinn erzielt man nur durch große Antennen.

von Rosti 2.0 - am 10.05.2013 12:24
Ich vermute, Deine Antwort ist schluessig. Gut, ich vermute, ich kann auch mit etwas kleinerer Antenne und Verstaerker schwaches Signal verstaerken.

Am liebsten waere mir ohnehin eine Zimmerantenne mit kleinem leistungsschwachen Repeater um DAB+ zu verbessern.

von 102.1 - am 10.05.2013 12:27
Zitat
DX-Matze
Wenn schon unbedingt Zimmerantenne, dann wenigstens ein Nudelsieb (Digitenne tt1, Kathrein BZX-31 und Konsorten).

Er will aber den VHF-Bereich empfangen, da braucht er kein Nudelsieb.

von andimik - am 10.05.2013 12:31
Die kleinen Flachantennen bringen sicher nichts, die Zimmerantennen mit zwei Teleskopstäben bringen einen kleinen Vorteil gegenüber dem einen am Radio.

Richtig gut sind nur grosse Richtantennen. Es muss nicht gleich die AV12 sein, vier oder fünf Elemente machen schon einen enormen Unterschied gegenüber dem Telesköpchen.

z.B. sowas:


von Stefan Heimers - am 10.05.2013 12:32
Was du halt beachten solltest, ein (Breitband-)Verstärker zieht immer etwas "Dreck" mit nach oben und fügt auch immer etwas Rauschen HINZU (der eine mehr, der andere weniger), deswegen auf das Rauschmaß achten und nicht übermäßig stark verstärken, denn dann kann es auch zu Übersteuerungseffekten im Empfänger kommen. Eine Verstärkung ist grundsätzlich nur sinnvoll um Dämpfungsverluste durch lange Zuleitungen auszugleichen.

von Rosti 2.0 - am 10.05.2013 12:36
Am günstigsten ist selbstbauen: Antenne Selbstgebaut
Diese Antenne soll die meisten normalen Zimmerantennen alt aussehen lassen.

Auf der zweiten Seite die Frequenzen der Muxe eingeben für die Drahtlänge und die Kantenlänge der Seiten.
Frequenzen der DAB Muxe



Und wenn die nicht reicht kann man sicher diese Yagi Uda Richtantenne an DAB+ anpassen und nachbauen:
Link
Die ist aber schon nicht mehr "Narrensicher".

von M-Hansen - am 10.05.2013 18:16
Die Doppelquad kann ich auch empfehlen!

von Rosti 2.0 - am 10.05.2013 18:30
Zitat
Rosti 2.0
Die Doppelquad kann ich auch empfehlen!


Dem füge ich hinzu, diese Antenne ist auch eine ideale Unterdachantenne.
Ich habe mit dieser Antennenform unter Dach Reichweiten von über 500 Km im 2 Meterband
erreichen können und hatte dabei einen grossen Öffnungswinkel (horizontal polarisiert).
Vertikal betrieben ist der Öffnungswinkel dieser Antenne deutlich kleiner aber die 10 dB Gewinn sind recht ordentlich.
Für Indoorbetrieb (z.B. im Wohnzimmer) ist diese Antenne aufgrund ihrer Grösse für VHF3 nicht geeignet.

von DH3FBI - am 10.05.2013 19:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.