Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay B, Nordlicht2, RheinMain701, HansEberhardt, Habakukk, xxxxxxxxxxxxxx, DO7CT, DH0GHU

DAB-Sender, die horizontal senden

Startbeitrag von Kay B am 22.07.2013 00:29

Hier eine Liste der horizontal sendenden DAB-Sender in Deutschland:

05C Berlin / Alexanderplatz KW
05C Berlin / Scholzplatz 5 KW
05C Bremen-Walle mit 10 KW
05C Hamburg-Moorfleet mit 1 KW
05C Hannover / Telemax mit 10 KW
05C Langenberg / Hordtberg mit 10 KW

06A Erlangen / Tennenlohe mit 0,6 KW

06D Hannover / Telemax mit 8 KW

07A Hamburg-Moorfleet mit 4 KW

07B Berlin / Alexanderplatz 10 KW
07B Bremen-Walle mit 1 KW

07D Berlin / Alexanderplatz mit 10 KW
07D Berlin / Scholzplatz mit 10 KW

08D Feldberg (Schwarzwald) mit 10 KW
08D Hornisgrinde / SWR mit 10 KW

11D Ibbenbüren / Osterledde mit 1 KW
11D Langenberg / Hordtberg mit 2 KW


Außerdem wird auf dem Großen Ettersberg in nordwestlicher und nordöstlicher Richtung horizontal gesendet:

05C Weimar/Großer Ettersberg mit 10 KW
09C Weimar/Großer Ettersberg mit 7,5 KW

http://de.wikipedia.org/wiki/Sendeanlage_Weimar_%28Ettersberg%29


In Berlin, in Langenberg, auf der Hornisgrinde und auf dem Feldberg im Schwarzwald werden höchstwahrscheinlich die ehemaligen TV-Antennen zur Abstrahlung genutzt. Das macht auch Sinn, diese weiter zu benutzen.

Wie sieht es bei den anderen Standorten aus? Warum wird da horizontal gesendet?

Und wieso wird auf dem Großen Ettersberg in nordwestlicher und nordöstlicher Richtung horizontal, in die anderen Richtungen aber vertikal gesendet?

In der FMLIST auf der Seite hier ist der Große Ettersberg nur mit vertikal gelistet. Irgendwo geisterten hier mal Bilder von den Antennen umher, wo die horizontalen Antennenfelder in nördlicher Richtung und die vertikalen Antennenfelder in südlicher Richtung gezeigt wurden. Das müßte man in die FMLIST noch übernehmen.

Antworten:

Zitat
Kay B


In Berlin, in Langenberg, auf der Hornisgrinde und auf dem Feldberg im Schwarzwald werden höchstwahrscheinlich die ehemaligen TV-Antennen zur Abstrahlung genutzt. Das macht auch Sinn, diese weiter zu benutzen.
.


In Langenberg definitiv! ( 5C )
Das ist die alte Kanal 9 Antenne im GFK Zylinder.
ehem. ARD.

Bin mir aber beim Landesmux nicht sicher, unterhalb des GFK Zylinders sind noch die DAB alt Antennen.

von xxxxxxxxxxxxxx - am 22.07.2013 06:09
Gibt es eine Liste, wo man sich die Sender mit Polarisation näher anschauen kann?

von DO7CT - am 22.07.2013 06:54
Zitat
Kay B
In der FMLIST auf der Seite hier ist der Große Ettersberg nur mit vertikal gelistet. Irgendwo geisterten hier mal Bilder von den Antennen umher, wo die horizontalen Antennenfelder in nördlicher Richtung und die vertikalen Antennenfelder in südlicher Richtung gezeigt wurden. Das müßte man in die FMLIST noch übernehmen.


Gibt es dazu denn auch ein Antennendiagramm, das beide Ebenen beschreibt?

von Habakukk - am 22.07.2013 06:59
Zitat
Kay B

In Berlin, in Langenberg, auf der Hornisgrinde und auf dem Feldberg im Schwarzwald werden höchstwahrscheinlich die ehemaligen TV-Antennen zur Abstrahlung genutzt. Das macht auch Sinn, diese weiter zu benutzen.

Bei Feldberg und Hornisgrinde ist dies auch der Fall. In diesem Fall finanzielle Notwendigkeit - wenn für den Austausch des GFK-Aufsatzes kein Budget da ist, dann ist halt keines da.
Auf dem Feldberg nutzt man vermutlich den alten 12B-Sender, und an beiden Standorten die alten TV-Leistungsverstärker.

von DH0GHU - am 22.07.2013 07:23
@ Habakukk

Zitat

Gibt es dazu denn auch ein Antennendiagramm, das beide Ebenen beschreibt?


Habe dir eine PN geschickt.



@ DH0GHU

Zitat

Bei Feldberg und Hornisgrinde ist dies auch der Fall. In diesem Fall finanzielle Notwendigkeit - wenn für den Austausch des GFK-Aufsatzes kein Budget da ist, dann ist halt keines da.


Ja, das ist auch gut so, daß man die vorhandenen TV-Antennen noch weiter benutzt. Ob man horizontal oder vertikal sendet dürfte für den meist reflexionsbehafteten Mobilbetrieb keinen so großen Unterschied machen.


Zitat

Auf dem Feldberg nutzt man vermutlich den alten 12B-Sender, und an beiden Standorten die alten TV-Leistungsverstärker.


Wenn ich mich nicht täusche, hieß es bei der Inbetriebnahme des neuen Senders auf dem Feldberg, daß dieser für DVB-T vorbereitet sei. Dann müßte mit der Endstufe ja auch DAB problemlos gehen.

von Kay B - am 22.07.2013 15:34
06A Erlangen / Tennenlohe mit 0,6 KW
Die 6A ist eigentlich für den Regionalmux Oberfranken vorgesehen. Wahrscheinlich hat man deswegen Horizontale polarisation genommen, damit man später die nicht stört.

von HansEberhardt - am 22.07.2013 15:47
Es kostet mit vertikaler Antenne auf dem Autodach so 2-3 Balken. Hab ich bei vertikalen Programmen keinen spuerbaren Unterschied zwischen dem Empfang mit UDR100 im Auto mit vertikaler Fensterklemmantenne und dem Sangean neben dem Auto, so ist es bei horizontalen Sendern mit dem Sangean und horizontaler Teleskopantenne eben 2-3 Balken besser. Trotzdem, bevor man viel Geld fuer den Austausch der Sendeantennen ausgibt, verwendet man das Geld besser fuer zusaetzliche Sender anderswo. Wenn In Door Versorgung ist, dann geht mobil sowieso. Ausserdem sind die alten VHF Antennen auch in Zukunft ausreichend da sehr hoch belastbar und sie befinden sich im Allgemeinen sehr weit oben an den Sendemasten. Vor allem in Moorfleet, da ist es die Spitze des Mastes, was fuer eine sehr gute Reichweite des Hamburger 7A sorgt.

von Nordlicht2 - am 22.07.2013 16:04
In Ibbenbüren werden sicher auch die alten TV-Antennen weiter verwendet. Da gab es mal WDR Fernsehen auf K5 und ARD-WDR auf K8 jeweils mit 1 kW.

von RheinMain701 - am 22.07.2013 16:22
@ Nordlicht2

Zitat

Ausserdem sind die alten VHF Antennen auch in Zukunft ausreichend da sehr hoch belastbar und sie befinden sich im Allgemeinen sehr weit oben an den Sendemasten.


Ja, es ist schade, daß man z.B. auf dem Inselsberg die alte (so alt war die ja gar nicht mal, da erst in den 1990er komplett erneuert) Band-III-Antennenanlage für den E05 demontiert hatte.

Mit der alten Antennenanlage könnte man den 05C und den 12B mit einer höheren ERP als 500 Watt abstrahlen, ohne dabei mit der TRP raufgehen zu müssen. Und den 09C könnte man wahrscheinlich auch mit 10 KW ERP ausstrahlen.

von Kay B - am 22.07.2013 16:25
Ich vermute die MB muss Miete fuer montierte Antennen bezahlen auch wenn sie gar nicht benutzt werden. Miete fuer die besetzten Meter am Mast. Deshalb wohl werden die Antennen demontiert, ausser wenn sie im GFK waren. Bei Schwerin ist es genau das Selbe wie auf dem Inselsberg.

von Nordlicht2 - am 22.07.2013 20:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.